Garbaruk 11-fach Kassette 11-46 / 11-48 / 11-50

Dabei seit
7. Februar 2014
Punkte Reaktionen
57
Ort
Sondershausen
....
Gibt's denn auch Leute die kein Problem mit Knacken oder sich selbst lösendem Lockring mit der Shimano-Version haben?
11-46 mit Shimano-Freilauf auf DT (Spline 1501), Race Hardtail, XT 2fach.
bislang keine Probleme, harte Belastung ist eher auf den großen Ritzeln
Kasette wurde mit Fett montiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Mai 2013
Punkte Reaktionen
2.781
Ort
Neuried/BaWü
Ich fahre auf 3 Bikes Garbaruk Kassetten (11/50) mit Shimano Freilauf. Seltsamerweise lange Zeit ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Dann im Sommer kurz hintereinander bei allen 3 Bikes gelöste Lockringe.
Bis ich die Ursache für die merkwürdigen Geräusche gefunden hatte... Ich bin fast durchgedreht.
Habe dann alle 3 Lockringe mit Loctite mittelfest behandelt, seitdem ist Ruhe.
Keine Ahnung warum das längere Zeit gut ging und dann plötzlich die Probleme auftraten.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit den Kassetten. Die erste habe ich vor ca. 4 Jahren gekauft.
 
Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte Reaktionen
383
Ort
Berndorf
Eigentlich wäre die 11-48 von der Abstufung und vom Gewicht meine absolute Traum-Kassette. Da ich aber Shimano-Freiläufe fahre hindern mich die vielfachen Berichte über den sich selbst lösenden Lockring bzw. dieses Design-Problem der Kassette selbst daran, 200 Euro für 180g Gewichtsersparnis (gegenüber Sunrace 11-46) auszugeben. Ein Wechsel auf XD-Freilauf wäre eine Option, doch der würde zusätzlich einen neuen Freilaufkörper sowie höchstwahrscheinlich auch einen modifzierten Cage für das XTR-Schaltwerk (RD-M9000) erfordern. Das wären dann wieder über 100 Euro extra...

Gibt's denn auch Leute die kein Problem mit Knacken oder sich selbst lösendem Lockring mit der Shimano-Version haben?
Also mit unseren,2Stk,1fach 11/48 auf Shimanofreilauf gibt es absolut keine Probleme.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.631
Eigentlich wäre die 11-48 von der Abstufung und vom Gewicht meine absolute Traum-Kassette. Da ich aber Shimano-Freiläufe fahre hindern mich die vielfachen Berichte über den sich selbst lösenden Lockring bzw. dieses Design-Problem der Kassette selbst daran, 200 Euro für 180g Gewichtsersparnis (gegenüber Sunrace 11-46) auszugeben. Ein Wechsel auf XD-Freilauf wäre eine Option, doch der würde zusätzlich einen neuen Freilaufkörper sowie höchstwahrscheinlich auch einen modifzierten Cage für das XTR-Schaltwerk (RD-M9000) erfordern. Das wären dann wieder über 100 Euro extra...

Gibt's denn auch Leute die kein Problem mit Knacken oder sich selbst lösendem Lockring mit der Shimano-Version haben?

Es gibt von Microshift eine 11-48 die sogar relativ leicht ist, aber dummerweise in 10fach und da sind die Shimano Shifter schlechter. Der Shifter von Microshift geht dummerweise auch nur mit deren Schaltwerken.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
670
Der Dude hier hat eine Garbaruk 11-48 Kassette mit einem kurzen RD-M9000 Schaltwerk montiert und es sieht so aus, als würde das tatsächlich funktionieren: 1x11 Garbaruk Cassette 11-48T - YouTube

Gibt's jemanden hier, der das in der Praxis auch schon ausprobiert hat und so fährt? Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich gerne den Originalkäfig behalten und nicht den Garbaruk-Käfig montieren müssen.
 
Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte Reaktionen
383
Ort
Berndorf
Der Dude hier hat eine Garbaruk 11-48 Kassette mit einem kurzen RD-M9000 Schaltwerk montiert und es sieht so aus, als würde das tatsächlich funktionieren: 1x11 Garbaruk Cassette 11-48T - YouTube

Gibt's jemanden hier, der das in der Praxis auch schon ausprobiert hat und so fährt? Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich gerne den Originalkäfig behalten und nicht den Garbaruk-Käfig montieren müssen.
11-48 mit XT GS Schaltwerk (ist ja auch das kürzere) funktioniert.
 
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
83
Es gibt ja auch von Wolftooth den sogenannten WolfCage. Ist das innere Kettenleitblech + Leitrolle. Versetzt die Rolle nach hinten. Das äußere Leitblech und somit auch die Optik bleibt unverändert.

Vielleicht als Alternativ.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
670
Es gibt ja auch von Wolftooth den sogenannten WolfCage. Ist das innere Kettenleitblech + Leitrolle. Versetzt die Rolle nach hinten. Das äußere Leitblech und somit auch die Optik bleibt unverändert.

Vielleicht als Alternativ.
Danke! Genau den schau ich mir grad als Alternative an, ist etwas sympathischer weil nur das innere Leitblech getauscht wird, allerdings ist man halt bei den Schaltröllchen auf die Verfügbarkeit seitens Wolftooth angewiesen.

Hier hab ich dazu noch einen hilfreichen Kommentar gefunden:
(1) Sunrace MX 80 11/50 | Seite 12 | MTB-News.de (mtb-news.de)
Ich hab ja alles drei ausprobiert. GS Schaltwerk ohne alles, WolfCage und Goatlink.
Mit dem WolfCage schaltet es am besten, aber nach einiger Zeit ist mir da immer die Kette von den Schaltröllchen gerutscht. Mit dem versetzten WolfCage fehlt da bei der oberen Rolle die Führung, hilfreich ist das nicht. Ich hatte sogar testweise die Shimano-Schaltröllchen durch Narrow-Wide Versionen von SRAM ersetzt (geht problemlos), aber allzu viel geholfen hatte das auch nicht.
Der Goatlink hat das Schaltverhalten gegenüber ohne alles nach meiner Einschätzung schon merklich verbessert. Natürlich nicht so gut wie der WolfCage, aber momentan läuft das so zufriedenstellend.
Ganz überzeugend klingt das leider auch nicht.
 
Dabei seit
11. September 2012
Punkte Reaktionen
83
Also ich hab den WolfCage auch an 2 Bikes. Einmal mit dem Garbaruk Extender 11 -50 (obere 3 Ritzel Extender, Rest XT), da läuft er super. Am anderen Bike nun mit der Garbaruk 11-50 Kassette, da verhakt sich die Kette gerne beim Rückwärtstreten auf den größeren Ritzel.

Freundin fährt beides mit dem Garbaruk Käfig, beides völlig unauffällig.

Ich habe entweder einen WolfCage für XTR GS oder einen Garbaruk Käfig über. Rüste ein Bike auf 12fach um. Wenn Interesse besteht PN.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.631
Gehen würde es schon aber nicht optimal.
Mit dem alten Garbaruk und +1cm mehr Offset schaltet eine 11-46 spürbar besser wobei ich da beim schalten auf größere Ritzel sogar manchmal immer noch etwas lag habe. Die Kassette hat aber mittlerweile auch wieder 3000 drauf.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.867
Ort
bei Heidelberg
Danke! Genau den schau ich mir grad als Alternative an, ist etwas sympathischer weil nur das innere Leitblech getauscht wird, allerdings ist man halt bei den Schaltröllchen auf die Verfügbarkeit seitens Wolftooth angewiesen.

Hier hab ich dazu noch einen hilfreichen Kommentar gefunden:
(1) Sunrace MX 80 11/50 | Seite 12 | MTB-News.de (mtb-news.de)

Ganz überzeugend klingt das leider auch nicht.
Ja, das Problem besteht immer noch so, momentan fahre ich da einfach die Sunrace 11-50 mit Goatlink plus das GS XT Schaltwerk (oder würde es fahren, bin seit Monaten außer Gefecht).
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
670
Ja, das Problem besteht immer noch so, momentan fahre ich da einfach die Sunrace 11-50 mit Goatlink plus das GS XT Schaltwerk (oder würde es fahren, bin seit Monaten außer Gefecht).
Mir reicht zur Zeit ja eine Sunrace 11-46 aber cool würde ich eine 11-48 finden, 50 muss nicht sein. Geschaltet werden soll mit dem vorhandenen alten XTR 9000er Schaltwerk.

Kannst du dein Problem mit Wolfcage nocheinmal genauer beschreiben bzw. gibt's da keine Lösung?

Alles Gute...
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.867
Ort
bei Heidelberg
Mir reicht zur Zeit ja eine Sunrace 11-46 aber cool würde ich eine 11-48 finden, 50 muss nicht sein. Geschaltet werden soll mit dem vorhandenen alten XTR 9000er Schaltwerk.

Kannst du dein Problem mit Wolfcage nocheinmal genauer beschreiben bzw. gibt's da keine Lösung?

Alles Gute...
Hmja, die Kette rutschte irgendwann auf dem oberen Röllchen nach rechts runter und schliff dann zwischen Käfig und Schaltröllchen. Mit der Zeit habe ich mir da den Käfig ziemlich kräftig angeschliffen. Evtl. lag das am Verschleiß des Schaltröllchens, aber falls ja, dann ist es sehr schnell verschlissen.
 
Dabei seit
28. August 2010
Punkte Reaktionen
1
Hallo,
ich fahre 2x11: Sram X0-Trigger / Sram GX-Schaltwerk / SunRace 11-46 Kassette auf Shimano HG-Freilauf
und würde gerne Gewicht reduzieren.
Hat jemand Erfahrung, ob die Garbaruk-Kassette für Shimano HD-Freilauf mit dem Sram GX-Schaltwerk kompatibel ist?

Grüße, Joachim
 
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte Reaktionen
27
Hallo,

ich hab mal eine Frage zum Verschleiß bzw. ob jemandem da negative Erfahrungen gemacht hat. Ich habe mir nämlich im September letzten Jahren ein neues Bike aufgebaut und dafür auch eine Garbaruk 11xKassette 11-48 geholt. Durch einen Unfall mit einem anderen Bike ende Oktober hat die Kassette 4 ausgiebige Touren und paar klein Runden um die Haustür erlebt, womit ich auf knapp 400-500km und 5000Hm komme. Für die Höhenmeter kann ich sage, dass die großen Ritzel noch alle wie am ersten Tag aussehen.

Zum Problem: Das liegt auf dem 2. und 3. Ritzel. Dort springt mir seit neuestem die Kette und man sieht auch beim Andrücken, dass sich die Kette über die Zähne hebt und dann nur noch in evtl. 1-2 Zähnen greift. Habe schon die Kette gekürzt und auch die B-Schraube in alle Richtungen bewegt, soweit es schaltbar ging. Die 2 betroffenen Ritzel zeigen auch auf einigen Zähnen Materialanhäufungen, was ich bei der Laufleistung echt dürftig finde. Da halten Alu-Ritzel mehr aus. Das kleinste Ritzel sieht dagegen noch immer wie neu aus. Es ist mir ein Rätsel, wie diese 2 Ritzel so schnell verschleißen konnten und frage mich, ob hier evtl. jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
670
Hallo,

ich hab mal eine Frage zum Verschleiß bzw. ob jemandem da negative Erfahrungen gemacht hat. Ich habe mir nämlich im September letzten Jahren ein neues Bike aufgebaut und dafür auch eine Garbaruk 11xKassette 11-48 geholt. Durch einen Unfall mit einem anderen Bike ende Oktober hat die Kassette 4 ausgiebige Touren und paar klein Runden um die Haustür erlebt, womit ich auf knapp 400-500km und 5000Hm komme. Für die Höhenmeter kann ich sage, dass die großen Ritzel noch alle wie am ersten Tag aussehen.

Zum Problem: Das liegt auf dem 2. und 3. Ritzel. Dort springt mir seit neuestem die Kette und man sieht auch beim Andrücken, dass sich die Kette über die Zähne hebt und dann nur noch in evtl. 1-2 Zähnen greift. Habe schon die Kette gekürzt und auch die B-Schraube in alle Richtungen bewegt, soweit es schaltbar ging. Die 2 betroffenen Ritzel zeigen auch auf einigen Zähnen Materialanhäufungen, was ich bei der Laufleistung echt dürftig finde. Da halten Alu-Ritzel mehr aus. Das kleinste Ritzel sieht dagegen noch immer wie neu aus. Es ist mir ein Rätsel, wie diese 2 Ritzel so schnell verschleißen konnten und frage mich, ob hier evtl. jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
Ich hab ein ähnliches Problem mit nagelneuer 11-48, neuer 11-fach XX1 Kette und Shimano XTR 11-fach Schaltwerk mit Wolfcage. Die Ritzel 1-3 schalten perfekt, die letzten 3 auch, aber in der Mitte drin vor allem Dingen von Ritzel 4 auf 5 auf 6 hebt es auch die Kette beim Schalten an. Gibt's da Tipps wie man da Abhilfe schaffen kann?

Lockring hat sich übrigens auch nach der zweiten Tour schon gelockert gehabt, was in den kleinen Ritzeln nervig geknarzt hat, hab nun auf einen alten Stahl-Lockring von einer 10-fach SRAM-Kassette gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte Reaktionen
27
Ich hab ein ähnliches Problem mit nagelneuer 11-48, neuer 11-fach XX1 Kette und Shimano XTR 11-fach Schaltwerk mit Wolfcage. Die Ritzel 1-3 schalten perfekt, die letzten 3 auch, aber in der Mitte drin vor allem Dingen von Ritzel 4 auf 5 auf 6 hebt es auch die Kette beim Schalten an. Gibt's da Tipps wie man da Abhilfe schaffen kann?

Lockring hat sich übrigens auch nach der zweiten Tour schon gelockert gehabt, was in den kleinen Ritzeln nervig geknarzt hat, hab nun auf einen alten Stahl-Lockring von einer 10-fach SRAM-Kassette gewechselt.
Anscheinend hatten wir beide wohl das Glück die letzten Teile der Charge erwischt zu haben, als dann schon der Fräser durch war :heul:
 
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte Reaktionen
27
Sie ist jetzt nicht die teuerste, aber auch nicht die billigste Kassette am Markt. Aber dass die Qualität über die Kassette hinweg stark schwankt, dass enttäuscht mich schon sehr :(
Ich muss auch zugeben, dass mir schon zu Beginn aufgefallen ist, dass wohl einige Ritzel dünner sind als andere. Hätte sie wohl einfach da schon zurückgeben sollen. :wut:
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
670
Sie ist jetzt nicht die teuerste, aber auch nicht die billigste Kassette am Markt. Aber dass die Qualität über die Kassette hinweg stark schwankt, dass enttäuscht mich schon sehr :(
Ich muss auch zugeben, dass mir schon zu Beginn aufgefallen ist, dass wohl einige Ritzel dünner sind als andere. Hätte sie wohl einfach da schon zurückgeben sollen. :wut:
Reklamieren ginge sicher immer noch...
 
Oben