Garmin 1030 PLUS

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.552
Hallo,

ich fahre noch mit dem Oregon 600 durch die Welt und würde gerne auf das neue Edge 1030 PLUS wechseln.

Bisher habe ich verschieden Karten auf einer sd Karte gehabt.
Den sd Kartenschacht gibt es beim neuen PLUS nicht mehr.
Kann ich die Karten jetzt einfach auf den internen Speicher ziehen?
Wie ist das beim 1030?
Oder nehme ich besser das 1030?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.552
Zeigt denn der 1030 auch Pfeile an, die die Rictung vorgeben?
a) Auf der Karte damit man z. B. eine Runde nicht falschrum fährt?
b) Abbiegehinweise während man den Track nachfährt, wie z. B. bei der Fenix 5x?
 

mot.2901

Busfahrer
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
286
Ort
Schwarzwald
Die OSM sollten problemlos funktionieren.
Bei den Garmin kommt es darauf an. Originale sind normalerweise ans Gerät gebunden.
Über den Support kann man sie evt. auf das neue Gerät übertragen.
Illegal freischalten geht bei Geräten ab 2019 nicht mehr da verschlüsselte Gerätesoftware.
Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht für was ich noch Garminkarten benötigen würde.
Außer der vorinstallierten Karte die ja auch auf OSM Material zurückgreift.
Daher habe ich mittlerweile nur noch die originale Karte in Gebrauch.
Zum Biken mit der Garmin MTB Anpassung und hohen Kontrast.
Fürs Rennrad die normale Darstellung.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.552
Die OSM sollten problemlos funktionieren.
Bei den Garmin kommt es darauf an. Originale sind normalerweise ans Gerät gebunden.
Über den Support kann man sie evt. auf das neue Gerät übertragen.
Illegal freischalten geht bei Geräten ab 2019 nicht mehr da verschlüsselte Gerätesoftware.
Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht für was ich noch Garminkarten benötigen würde.
Außer der vorinstallierten Karte die ja auch auf OSM Material zurückgreift.
Daher habe ich mittlerweile nur noch die originale Karte in Gebrauch.
Zum Biken mit der Garmin MTB Anpassung und hohen Kontrast.
Fürs Rennrad die normale Darstellung.
Gibt es beim 1030 verschiedene Darstellungsarten für die Karten zur Auswahl?
Und was taugen die mitgelieferten Karten beim MTB in den Alpen?
 

mot.2901

Busfahrer
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
286
Ort
Schwarzwald
Zumindest bei 530/830 hat das MTB Profil eine eigene farbreduzierte Darstellung. Kann man durch Umbenennung einer Datei auch wechseln.
Den hohen Kontrast kann man bei beiden wählen.
Dort wird auch das Positionsdreieck größer dargestellt.

Die Abdeckung entspricht allen anderen OSM Karten wie auch z.B. OpenMtb.

Ich habe übrigens auch noch ein Oregon 600 und bin auf den 830 umgestiegen.
Mir wäre der 1030 Plus zu teuer.
Außerdem wollte ich ein kompaktes Gerät.
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Dabei seit
8. September 2003
Punkte Reaktionen
237
Ort
Remscheid
Hä?
Wie jetzt?
Hab ich in den Jahren bisher nie gefunden?
Sag dass das nicht wahr ist, habe vor 5min das 1030Plus bestellt......

Macht ja nichts, ich liebäugele auch mit dem edge :)

Das Oregon macht Pfeile bei Routen, wie @mot.2901 schon schreibt.
Wenn man eine Tourenplanung in BaseCamp macht oder direkt auf dem Gerät, hat man eine Route und somit auch die Pfeile.
Bei Online-Planungstools hat man meistens keine Route, also auch keine Pfeile. Falls man doch eine Route planen kann, muss man unter 50 Zwischenziele bleiben. Dann kann das Oregon das berechnen, wird aber vermutlich an einigen Stellen von der geplanten Strecke abweichen.
Lädt man sich aus einem Tourenportal oder ähnliches eine Strecke herunter, ist das ebenfalls meistens ein Track.
Will man Pfeile, muss man aus Tracks zunächst eine Route herstellen, wofür man BaseCamp benötigt.

Das Thema hatten wir schon mehrfach, ich wollte es eigentlich nicht schon wieder so ausführlich beschreiben. Aber es ist halt viel zu umständlich, dieses Route-Track-BaseCamp Thema. Vor allem, weil BaseCamp von Garmin nicht weiter entwickelt wird, obwohl es an allen Ecken und Enden knarzt. Nur das allernötigste wird gemacht.

Das edge macht aus Tracks alleine Abbiegehinweise. Nicht immer verfolgt die Strecke genau der Vorlage, aber so schlimm ist das meistens nicht. Das Original kann man als Linie zusätzlich hinterlegen.
Insgesamt ist die Handhabung des edge einfacher, weswegen sich dieses Prinzip eher durchsetzt, als das Gehampel mit BaseCamp. (Wobei ich immer noch der Meinung bin, trotz der Mängel, dass das ein unschlagbares Planungstool ist)
 

mot.2901

Busfahrer
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
286
Ort
Schwarzwald
Ich hatte das mit dem Track zu Route und ohne Neuberechnung eine Zeitlang gemacht. Aber wie du schreibst ist es einfach zu umständlich. Auch musste man immer die exakt gleichen Karten in Basecamp und Gerät haben.

Mit der Trackumwandlung beim Edge bin ich sehr zufrieden. Mann kann das Edge so einstellen dass es sich wie ein Track verhält aber mit dem Komfort einer Route :daumen:
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.552
Na dann bin ich mal gespannt wann das Gerät eintrudelt.
Die eine oder andere Frage werde ich bestimmt noch haben....
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.075
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Seit heute habe ich jetzt auch den 1030 plus.
Komme aber vom 1030er, der wird jetzt weitergegeben.
Aktuell zieht er noch ein Kartenupdate, ich bin mal gespannt, ob man den schnelleren Prozessor merkt und wie sich der neue so unterscheidet. Aber nachdem mein 1030er eh wegen dem Blue Halo-Effekt getauscht wurde, war das jetzt irgendwie ein guter Zeitpunkt für das Upgrade...
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.075
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Habe bisher noch keine Route berechnet.
Das Display reagiert besser/schneller, ansonsten habe ich noch keine großen Verbesserungen bemerkt.
Wobei, der Akku hält gefühlt länger, wobei mein 1030er halt auch schon 2,5 Jahre alt war...
 
Oben