Garmin Edge 130 im Test: Kann der Kleine alles außer Karten?

Dabei seit
26. August 2012
Punkte für Reaktionen
325
Der 130er Garmin beweist sich als kompaktes Multitalent: Was der kleine – und mit Netzpreisen um 160 € – auch günstige Garmin mit S/W-Display alles kann, haben wir erprobt und dabei auch herausgefunden, wo man der Kompaktheit Tribut zollen muss. Hier ist der Test!


→ Den vollständigen Artikel „Garmin Edge 130 im Test: Kann der Kleine alles außer Karten?“ im Newsbereich lesen


 

Der Nachkomme

Lackdosenintolerant
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
185
Hm ja... nutze für die grobe Navigation im unbekannten Gelände den Sigma ROX 7.0 GPS, ebenfalls nur Strecke, keine Karte. Und will das beim nächsten Gerät nicht wieder haben.

Allzu oft gibts dann doch Mehrfach-Kreuzungen, wo man auf den vermeintlich richtigen Trail einbiegt, da nicht wirklich erkennbar ist, ob man nun auf den Weg 45° nach Links oder 30° nach Links einbiegen soll - zumal das GPS mit der Fahrrichtungszentrierung bei niedrigen Geschwindigkeiten sowieso so seine Probleme hat. Ergebnis: Allzu oft auf dem falschen Trail, was das Gerät auch erst nach einer Weile wieder erkennt. Danke, doch lieber mit Karte. Oder zumindest "Karten-Teilen", die nur Kreuzungen und / oder Abzweigungen im Detail darstellen, das wäre noch eine sinnvolle Ergänzung.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
5.031
Standort
B
EiN sMarTPhOne aM LEnKer iSt ViEl PrAKtiScHer!1!11
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
251
Standort
Bodenseekreis
Ein Wahoo Elemnt Bolt ist kaum teuer und kann deutlich mehr. Solange man nicht auf Garmin fixiert ist, sehe ich kein richtiges Kaufargument. Es muss ja nicht Wahoo sein, es gibt ja auch noch andere Hersteller, bei denen man entweder weniger zahlt oder mehr bekommt.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
670
Standort
Malmsheim
199€ für einen Radcomputer sind also günstig? Also mein Rox 7 liegt bei gerade einmal 99€. Ob der die spielereien mit dem Handy kann weiß ich zwar nicht, aber wer beim MTB auf ner Strecke Zeit hat auf den Tacho zu gucken ob man aktuell schneller oder langsamer ist als beim letzten mal ist sowieso zu langsam.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
5.031
Standort
B
199€ zu 236€ sind aber auch keine 90€ :eek:. Wobei ich gerade gesehen hab das das Teil vom Preis auch schon total eingebrochen ist und aktuell für 139€ zu haben ist.
Ich habe die aktuellen Preise von Bike24 genommen - rund 150 und 240 €...
„Eingebrochen“ ist der Preis des Edge 130 auch nicht. Der Preis liegt schon sehr lange (denn neu ist das Gerät ja nicht) in der Region.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
670
Standort
Malmsheim
Ich habe die aktuellen Preise von Bike24 genommen - rund 150 und 240 €...
„Eingebrochen“ ist der Preis des Edge 130 auch nicht. Der Preis liegt schon sehr lange (denn neu ist das Gerät ja nicht) in der Region.
Ok, hab die Preise bei Amazon verglichen. Leider steht da halt nicht wie lang der Preis schon so ist. Der Wahoo war da halt quasi gar nicht reduziert während der garmin deutlich unter UVP liegt.
 

KUBIKUS

♥KUW/\H/\R/\®♥
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
653
Standort
30989 Gehrden
  • Routenplanung unterwegs nur mit Umweg über Smartphone
Schon das ist ein großer Nachteil.
Ich frage mich, warum Geräte soweit entwickelt werden, dass immer mehr Abhängigkeit zu anderen Geräten erforderlich ist.
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.273
  • Routenplanung unterwegs nur mit Umweg über Smartphone
Schon das ist ein großer Nachteil.
Ich frage mich, warum Geräte soweit entwickelt werden, dass immer mehr Abhängigkeit zu anderen Geräten erforderlich ist.
Weil manche die Routingfunktion oder die Funtionsvielfalt und die damit verbundene Prozessorlast und damit einen entsprechenden Akku bzw. Kurze Laufzeit nicht brauchen.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
670
Standort
Malmsheim
Weil manche die Routingfunktion oder die Funtionsvielfalt und die damit verbundene Prozessorlast und damit einen entsprechenden Akku bzw. Kurze Laufzeit nicht brauchen.
Dafür könnte man dann aber sicher auch eine light Version raus bringen. Klar, so muss der Kunde für allen möglichen Schnickschnack immer extra Geld zahlen aber schöner wäre es auf jeden Fall.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
Ein Wahoo Elemnt Bolt ist kaum teuer und kann deutlich mehr. Solange man nicht auf Garmin fixiert ist, sehe ich kein richtiges Kaufargument. Es muss ja nicht Wahoo sein, es gibt ja auch noch andere Hersteller, bei denen man entweder weniger zahlt oder mehr bekommt.
Der Wahoo Element ist deutlich größer. Kann nicht repariert werden. Das Plastik ist deutlich spröder und bricht deutlich schneller (Nasen der Bajonett-Halterung). Er hat zwar Karten, diese sind aber für MTBler eher weniger geeignet. Andere Karten gehen nicht drauf. Die Karte kann man nicht verschieben.
ICH suche immer noch ne Alternative zu Garmin.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
  • Routenplanung unterwegs nur mit Umweg über Smartphone
Schon das ist ein großer Nachteil.
Ich frage mich, warum Geräte soweit entwickelt werden, dass immer mehr Abhängigkeit zu anderen Geräten erforderlich ist.
Naja - auch wenn ich gerade gegen den Wahoo argumentiert hatte. Das ist eher positiv. Nen Smartphone hat eh jeder und mal eben unterwegs ne neue Route planen geht mit dem Smartphone deutlich schneller. Weiß ja nicht, ob du das mal sogar mit nem Edge 1030 probiert hast.
Auch die ganzen Einstellung übers Smartphone ist wesentlich smarter.
Hier darf nur der dagegen wettern, der wirklich kein Smartphone benutzt, oder ständig in Gebieten völlig ohne Empfang unterwegs ist.
Und immer bedenken, wir sprechen hier über die Notfall-Planung für unterwegs.
 

KUBIKUS

♥KUW/\H/\R/\®♥
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
653
Standort
30989 Gehrden
Weil manche die Routingfunktion oder die Funtionsvielfalt und die damit verbundene Prozessorlast und damit einen entsprechenden Akku bzw. Kurze Laufzeit nicht brauchen.
Mir ging es um Routenplanung und dessen Abhängigkeit zum Smartphone und nicht darum, ob nun ein Smartphone grundsätzlich besser ist. ;)
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
670
Standort
Malmsheim
Allein schon, das man so Grundeinstellungen wie die angezeigten werte auf dem Display heute entweder mit dem Handy oder am Gerät direkt einstellen muss finde ich total nervig. Sowas geht doch nun wirklich viel einfacher direkt am PC.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
Mir ging es um Routenplanung und dessen Abhängigkeit zum Smartphone und nicht darum, ob nun ein Smartphone grundsätzlich besser ist. ;)
Die Mehrheit wünscht sich eben eher ein kleines Gerät mit langer Akkulaufzeit und perfektem Routing am Smartphone als ein großes Gerät mit kürzerer Akkulaufzeit und nerviger hakeliger unausgereitem, eingeschränktem Routing im Gerät.
Schon das ist ein großer Nachteil.
Ich frage mich, warum Geräte soweit entwickelt werden, dass immer mehr Abhängigkeit zu anderen Geräten erforderlich ist.
Das stimmt doch garnicht.
Geräte wie das hier vorgestellte Garmin hatten Früher ganz einfach garkeine Routingmöglichkeit.
Jetzt hast Du diese Möglichkeit.
Ich seh da keine Einschränkung.
Routing im Gerät macht bei diesem Bedienkonzept, Leistungsklasse und Größe weder Sinn noch Spass.
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
695
15 std Akkulaufzeit sind doch ein Witz, gegenüber einem oldschool Etrex (mit Karte)
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
15 std Akkulaufzeit sind doch ein Witz, gegenüber einem oldschool Etrex (mit Karte)
Das wäre ja schön, wenn es wenigstens so wäre. In der Praxis hast du schon ein Problem, wenn du ne längere Tagestour komplett aufzeichnen möchtest, sprich > 6 Std.
Von Navigation reden wir dann mal nicht. Die Laufzeit die Garmin ist die günstigst angenommen. Völlig praxisfremd. Nur ein Satellitensystem, 1 oder kein externer Sensor, etc.
Da ist der Wahoo klar besser.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
15 std Akkulaufzeit sind doch ein Witz, gegenüber einem oldschool Etrex (mit Karte)
Leider ist ein Batteriefach mit 2 AA Batterien schon größer und schwerer als das komplette Edge 130...

Klar wäre es ein leichtes einfach ein größeres Gerät mit größerem Akku anzubieten.

Aber vermutlich fährt die Zielgruppe des edge 130 eh nicht länger als 2 Stunden am Stück.

Und stell dir vor es wäre auch noch Routing im gerät integriert, dann wäre die Laufzeit noch geringer :D
 

KUBIKUS

♥KUW/\H/\R/\®♥
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
653
Standort
30989 Gehrden
Die Mehrheit wünscht sich eben eher ein kleines Gerät mit langer Akkulaufzeit und perfektem Routing am Smartphone als ein großes Gerät mit kürzerer Akkulaufzeit und nerviger hakeliger unausgereitem, eingeschränktem Routing im Gerät.

Das stimmt doch garnicht.
Geräte wie das hier vorgestellte Garmin hatten Früher ganz einfach garkeine Routingmöglichkeit.
Jetzt hast Du diese Möglichkeit.
Ich seh da keine Einschränkung.
Routing im Gerät macht bei diesem Bedienkonzept, Leistungsklasse und Größe weder Sinn noch Spass.
Also ich verwende ein Garmin Etrex 30 und dort funktioniert es. So kann ich unterwegs schnell mal ein Ziel eingeben oder auf der Karte auswählen, und schon navigiert mich das Navi zum Ziel. Und das Gerät ist weder deutlich kleiner noch größer.
 
Oben