Garmin Etrex Vista HCx noch up to date? "Moderne" Alternativen gesucht!?

Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
hallo ihr guten,

ich habe seit einigen jahren das garmin etrex vista hcx und an und für sich ist das teil klasse. als ihc es gekauft habe war es wohl somit das beste... daher habe ich mich auch lange nicht mit dem thema beschäftigt... bis heute. denn heute kamen mir ein paar dinge fuchtbar vor die mich schon länger so ein bisschen nerven...
vorrab - ich nutze es zu 98% um tracks andere nachzufahren (mtb, outdoor, openstreet maps)- zum beispiel im urlaub...
genervt hat mich heute der kleine display auf dem ich bei sonne schlecht gesehen habe, ob ich noch auf dem track bin... diesen farblich so einustellen, dass ich ihn auf einen kurzen blick von anderen wegen und strassen unterscheiden kann, ist der nächste nervpunkt. ich war schon eine weile vom track runter, nur weil irgendein weg ähnlich gekennzeichnet war, und super nervig ist, dass der pieoton vor abzweigen nur sehr selten kommt, meist ist das gerät wohl der meinung, dass ich es selber merke(oder liegt das jeweils an den tracks?) ;)
und der letzte nerv, dass man erst losfahren muss, nach einer pause, um zu sehen, ob die richtung stimmt (kein kompass hab ich an)
... nun meine frage: gibt es navis, die die angesprochenen sachen merkbar besser machen, oder ist das etrex noch eine sehr gute wahl? - am tollsten wäre eine sprachansage zur navigation über tracks, oder wenn das eben nicht geht - wie ist das mit dem umwandeln von tracks in routen? klappt das zuverlässig? welches gerät kann das (kleine kaufberatung, bitte)

gut am etrex finde ich:
- verwendung der open source karten
- super ange haltbarkeit der batterien und verwendung noraler batterien(man muss sich keine waffel machen, wenn ein akku nihct voll ist zum start)
- wenn man es mal hat, ist die bedienung ok und das aufschieben und bearbeiten der tracks vom/am rechner einfach
- größe des gerätes (nicht vom disply)
danke schonmal. lg sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. März 2005
Punkte Reaktionen
1.872
Ort
Ravensburg, Wangen, Tettnang
Ich hatte jahrelang den HCx und war mehr als zufrieden mit dem Teil. Ich bekam von Garmin insgesamt 2x ein neu gerät, weil sich das Gummi ummantelung gelöst hatte. Als auch der 3 HCx mit diesem bekannten Problem bei Garmin landete bekam ich für eine geringe Zuzahlungen einen neuen Hcx30, von dem ich allerdings enttäuscht war. Habe ihn verkauft und mir den Oregon 550 geholt. Ich fand den Vista zum Biken optimal, das Display ist um Welten besser als die neuen Touchscreen's. Mit der Trakfarbe Magenta und wenig Details (Karte) kam ich eigentlich immer gut zurecht.
daher würde ich deine Frage: ist das etrex noch eine s̶̶e̶̶h̶̶r̶ gute wahl?
antworten ja, auf jeden Fall.

.​
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Dabei seit
8. September 2003
Punkte Reaktionen
285
Ort
Remscheid
Der edge1000 kann wohl Abbiegetöne bei Tracks. Schau mal in den 1000er Thread, da ist das alles irgendwie erklärt.

Die anderen Garmins, Oregon, Dakota, etrex usw. piepsen bei Tracks gar nicht mehr. Nur bei Routen. Hat man einen Track, muss man den vorher am PC zur Route machen. In Verbindung mit der Garmin Topo geht das vollautomatisch, wenn auch manchmal nicht zu 100%. Bei OSM Karten muss man selbst klicken.

Die Ablesbarkeit ist nicht nur Hardware, sondern hängt auch von den Kartenfarben ab. Die Navilinie muss sich von den Wegen unterscheiden.

Klappt das etrex noch? Dann behalt das noch etwas. Garmin bringt neue etrex
http://www.pocketnavigation.de/2015/07/garmin-etrex-touch-25-35-hands-on/

Die sollen angeblich ant+ vollständig beherrschen. Das sind dann vollwertige Radtachos, so wie das edge. Nur mit AA Akkus. (und weniger Trainingsspezifische Funktionen). Mit einem Telefon kann man Strecken an das Gerät senden.
Neue Geräte sind bei Garmin aber oft fehlerbehaftet und angekündigte Dinge funktionieren erst nach zig Updates, oder manchmal auch nie.
Daher abwarten...


Das alte etrex lässt sich in der Ablesbarkeit steigern, indem man nicht den Track als Track, sondern als transparente Overlay-Karte aufs Gerät spielt.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
Ich habe ebenfalls ein hcx:
bezüglich:

- Sichtbarkeit der Tracklinie:

hat mich auch immer genervt, bei Sonne ist es extrem schwer die Tracklinie von der Kartenlinie zu unterscheiden.
Bin dann auch öfters einer Kartenlinie nach gefahren, bis man gemerkt hat, das man eine Abbiegung übersehen hat.

Meine Lösung:

kurz: die Trackpunkte ( max 1000 ) werden in Wegpunkte mit wingdb3 umgewandelt.
Die Darstellung der Wegpunkte kann in Mapsource verändert werden ( ich nehme immer eine Fahne )
Diese Fahnen sind auch bei Sonne sichtbar auf dem HcX.

-Kartenausrichtung im Stand:

warum verwendest Du den Kompass nicht?
Beim Kalibrieren muss das ganze Rad gedreht werden, ansonsten zeigt der Kompass falsche Werte an.
Bei Einstellung->Steuerkurs kann man festlegen, ab wann die Karte nach dem Kompass ausgerichtet wird.
 
D

Deleted 173968

Guest
Ich finde das hcx toll. Allerdings benutze ich es nur noch auf'm Renner weil mir das Display zu klein ist um alles abzubilden was man im Gelände so "braucht".

Für's MTB habe ich ein Oregon (erst das 300er und nach Defekt im Tausch plus Zuzahlung jetzt das 600er).

Das Oregon ist noch intuitiver zu bedienen wie das hcx. Das Display lässt sich auch unbeleuchtet gut ablesen. Allerdings halten die Batterien nicht so lange wie beim hcx.

Wenn Du keine unnötigen "Spielereien" brauchst, würde ich Dir ein Oregon empfehlen.
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
danke schonmal an alle.
mir scheint das 30er nciht so viel besser als mens, das oregon ggf. doch. kann ich für mein etrex auch tracks in routen umwandeln und mich dann besser navigieren lassen?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.349
danke schonmal an alle.
mir scheint das 30er nciht so viel besser als mens, das oregon ggf. doch. kann ich für mein etrex auch tracks in routen umwandeln und mich dann besser navigieren lassen?

ja du kannst für jedes garmin tracks in routen umwandeln oder umgekehrt

das etrex 30 hat einen barometer, elektronischen kompass, ant+, sehr gute ablesbarkeit, farbdisplay, lange akkulaufzeit und kann fast alles was die großen und teureren garmin können und es entspricht deinen anforderungen. weil es ein einsteigergerät zum einsteigerpreis ist, ist es in der bedienung langsam.

willst du touchscreen, dann reduziert sich die akkulaufzeit.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
danke schonmal an alle.
mir scheint das 30er nciht so viel besser als mens, das oregon ggf. doch. kann ich für mein etrex auch tracks in routen umwandeln und mich dann besser navigieren lassen?

Die Ablesbarkeit von Routenlinien beim HCx ist viel besser, weil viel breiter.
Das Hcx kann Routen mit maximal 50 Routenpunkten verarbeiten,
ob das bei einer längeren Tour reicht, oder ob das HcX Dich zwischen den Punkten auf irgendwelche Alternativstrecken schickt?
Das hängt von der verwendeten Karte und den Einstellungen ab, ich habe dabei allerdings schon üble Überraschungen erlebt.
Ich habe früher mehrere Routen a 50 Punkte aufs Hcx geladen, und die einzelnen Routen dann der Reihe nach aktiviert. Auf Dauer war das dann doch zu umständlich.
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
Die Ablesbarkeit von Routenlinien beim HCx ist viel besser, weil viel breiter.
Das Hcx kann Routen mit maximal 50 Routenpunkten verarbeiten,
ob das bei einer längeren Tour reicht, oder ob das HcX Dich zwischen den Punkten auf irgendwelche Alternativstrecken schickt?
Das hängt von der verwendeten Karte und den Einstellungen ab, ich habe dabei allerdings schon üble Überraschungen erlebt.
Ich habe früher mehrere Routen a 50 Punkte aufs Hcx geladen, und die einzelnen Routen dann der Reihe nach aktiviert. Auf Dauer war das dann doch zu umständlich.
und dann bist du umgestiegen? und auf was?
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
Auf die Konvertierung von Trackpunkten in Wegpunkte, siehe oben

Kannst ja mal die gpx Datei aufs hcx speichern
 

Anhänge

  • 3.zip
    31,2 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
hab es mal in mapsource geöffnet und weiss nciht genau, wass ich damit machen soll, bzw. wieso du mir die daten gesendet hast?
Ich wollte Dir zeigen, mit welchem Verfahren ich die Ablesbarkeit auf dem HcX verbessere.
Das gesendete gpx File ist so ein in Wegpunkte umgewandelter track.
Übertrag die Daten doch mal aufs Hcx.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
Ich verwende mapsource und wingdb3:

1. Route planen -> abspeichern als *.gdb

2. wingdb3:
Punkt 11: Route in track umwandeln
mit Zusatz:
Aufteilen: Gesamtkilometer /2
Filtern: 500 Anzahl der Punkte nach der Filterung
Ergebnis: 2 tracks mit je 500 Punkten
Diese 2 tracks kopieren

3. wingdb3: Punkt 21
Track in Route mit Wegpunkte konvertieren
Ergebnis: 1000 Wegpunkte und 2 Routen, die nutzlos sind.

4. tracks einfügen

5. Alle Wegpunkte markieren, rechter Mausclick und Fähnchen wählen

Fertig.
Ergebnis sind 2 tracks mit je 500 Punkte und 1000 Wegpunkte,
die ans Navi geschickt werden können.
Sichtbarkeit viel besser als, die reine tracklinie
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
bin verwirrt - erst route zu track und dann wieder umgekehrt? und was, wenn ich ( wie ich es meist mache) tracks aus dem netz nachfahren will. bekomme ich die auch enstprechend umgewandelt? danke für deine hilfe - ich weiss das zu schätzen
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.349
Ja. du kannst routen und tracks aus dem internet laden und mit basecamp öffnen und dann beides in beide richtungen umwandeln.also route in track und track in route.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
183
bin verwirrt - erst route zu track und dann wieder umgekehrt? und was, wenn ich ( wie ich es meist mache) tracks aus dem netz nachfahren will. bekomme ich die auch enstprechend umgewandelt? danke für deine hilfe - ich weiss das zu schätzen

Punkt 1 entfällt.

Dann sieht Punkt 2 folgendermaßen aus:
wingdb3: Punkt 24 Trackfilter
mit Zusatz:
Aufteilen: Gesamtkilometer /2
Filtern: 500 Anzahl der Punkte nach der Filterung
Ergebnis: 2 tracks mit je 500 Punkten
Diese 2 tracks kopieren

und dann weiter wie oben beschrieben.

kannst ja mal einen link schicken von einem track, den Du nachfahren willst.
Ich kann ihn Dir ja dann mal umwandeln.
 
Oben Unten