Gebrauchtes Canyon spectral cf 8.0

Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Moin zusammen, bin momentan auf der Suche nach einem neuen bike im 3000€ Bereich. Ich will mir ein enduro zulegen und bin auf ebay Kleinanzeigen fündig geworden und zwar ein Canyon spectral cf 8.0 27,5" 2020er baujahr. Auf dem papier sieht das Fahrrad perfekt aus und für 2.400€ ist das noch unter meinem Budget, was mir noch Spielraum darin lässt bisschen noch was aufzuwerten. Die größte Frage die ich mir stelle ist, ob 27.5 reicht oder doch nicht lieber 29 Zoll? Bin um die 1.80 und bin bis jetzt 26" gefahren, was jetzt auch der verkaufsgrund ist.

Schaut euch mal das bike an und postet eure Meinung dazu:

 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.866
Ort
Leipzig
Natürlich reichen 27.5, aber ein Enduro ist es nicht und in Größe L ist dies Modell eher "verspielt" kurz.
Wenn dein Fokus eher auf Geschwindigkeit und harte Trails liegt, würde ich dir zu etwas aktuellerem raten, und doch eher länger slacker und 29er.
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
38.657
Bike der Woche
Bike der Woche
Natürlich reichen 27.5, aber ein Enduro ist es nicht und in Größe L ist dies Modell eher "verspielt" kurz.
Wenn dein Fokus eher auf Geschwindigkeit und harte Trails liegt, würde ich dir zu etwas aktuellerem raten, und doch eher länger slacker und 29er.
Wenn er bisher 26" gefahren ist, wäre es vielleicht sinnvoll vorher mal ein modernes Bike zu testen, ob ihm das überhaupt liegt.

In der 3.000 Euro Klasse könnte z.B. auch ein Propain Tyee interessant sein.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Natürlich reichen 27.5, aber ein Enduro ist es nicht und in Größe L ist dies Modell eher "verspielt" kurz.
Wenn dein Fokus eher auf Geschwindigkeit und harte Trails liegt, würde ich dir zu etwas aktuellerem raten, und doch eher länger slacker und 29er.
Was kommt dir denn da in den Sinn was noch in Frage kommt? Hab eigentlich bisher nur gutes vom Spectral gehört
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Wenn er bisher 26" gefahren ist, wäre es vielleicht sinnvoll vorher mal ein modernes Bike zu testen, ob ihm das überhaupt liegt.

In der 3.000 Euro Klasse könnte z.B. auch ein Propain Tyee interessant sein.
Hab bis jetzt paar 29er "Probe gefahren" und (leider nur auf dem Gelände vom Laden also kein offroad) und das hat mir schon gefallen. Ich kann aber schlecht einschätzen ob 27.5 ausreicht
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.866
Ort
Leipzig
Spectral ist ein Name, da gibt es mindestens 4 unterschiedliche Jahrgänge. Dies ist ein altes Modell, aus der Zeit wo Joe Barnes die promotet hat.

Auch 26 "reicht".
Kleinere Räder rollen halt schlechter, machen das Rad aber wendiger.

Keine Ahnung, es gibt so viele Bikes. Mir wäre für Enduro (!) heute ein flacher Lenkwinkel und ausreichend Reach wichtig, Hinterbau muss funktionieren, und nicht zu kurz und nicht zu lang. Schau dir aktuelle Enduros an und Tests, gibt es ja genug, muss man halt aufs Budget runter rechnen.

Das aktuelle Torque al5 ist preislich unschlagbar. So ziemlich das Gegenteil von dem Spectral auf Kleinanzeigen.
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
38.657
Bike der Woche
Bike der Woche
Hab bis jetzt paar 29er "Probe gefahren" und (leider nur auf dem Gelände vom Laden also kein offroad) und das hat mir schon gefallen. Ich kann aber schlecht einschätzen ob 27.5 ausreicht
Wieso/Wofür sollte es nicht ausreichen? War doch jahrelang auch ok.

29" ist der modernere Standard und hat sich weitläufig durchgesetzt. Deswegen fällt man aber nicht auf der Stelle um, nur weil man sich auf 27.5 setzt :D
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Wieso/Wofür sollte es nicht ausreichen? War doch jahrelang auch ok.

29" ist der modernere Standard und hat sich weitläufig durchgesetzt. Deswegen fällt man aber nicht auf der Stelle um, nur weil man sich auf 27.5 setzt :D
Hab das 26er fully erst seid 1.5 Jahren. Aber hab schnell gemerkt, dass der Rahmen leider zu klein ist und das 26zoll doch sehr klein ist, vorallem wenn der Rahmen kleiner ist. Fahre halt Trails mit paar Sprüngen (jetzt nix großes) und paar technicals aber möchte dieses Jahr auf jeden Fall in den bikepark
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.023
Da du im anderen Thread nach Erfahrungen mit Canyon etc. gefragt hast, kennst du die Problematik wegen Ersatzrahmen/teilen und Garantie als 2. Besitzer bei Canyon?

Ich hab dir das Spectral empfohlen, aber das aktuelle (ab 2021) Modell.
Das hat eine neue Geometrie, ist etwas näher am Enduro und soll sowohl besser runter, als auch hoch gehen.
Würde daher eher ein neues Spectral AL5 oder AL6 kaufen oder wenn du das Risiko eingehst, ein gebrauchtes ab Baujahr 21 in 29 Zoll.

Ob ein richtiges Enduro bei dir Sinn macht, glaube ich anhand deiner bisherigen Beschreibung im alten Thread nicht, du kannst aber gerne mal näher drauf eingehen wo du welche Trails fährst und fahren willst.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
12.817
Ort
Albtrauf
Anstatt nun für jedes Rad einen neuen Thread aufzumachen, solltest Du besser bei Deinem anderen Thread den Titel sinnvoll ändern und alle Bike-Nachfragen dann dort stellen. Sonst gibt es Kuddelmuddel. :bier:
Bspw.: Günstiges oder gebrauchtes Enduro gesucht


 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Da du im anderen Thread nach Erfahrungen mit Canyon etc. gefragt hast, kennst du die Problematik wegen Ersatzrahmen/teilen und Garantie als 2. Besitzer bei Canyon?

Ich hab dir das Spectral empfohlen, aber das aktuelle (ab 2021) Modell.
Das hat eine neue Geometrie, ist etwas näher am Enduro und soll sowohl besser runter, als auch hoch gehen.
Würde daher eher ein neues Spectral AL5 oder AL6 kaufen oder wenn du das Risiko eingehst, ein gebrauchtes ab Baujahr 21 in 29 Zoll.

Ob ein richtiges Enduro bei dir Sinn macht, glaube ich anhand deiner bisherigen Beschreibung im alten Thread nicht, du kannst aber gerne mal näher drauf eingehen wo du welche Trails fährst und fahren willst.
Ich bin schon der Meinung, dass ich mit einem enduro richtig bin. Ich bin an keinen Touren interessiert und primier am downhill. Ich bin mich halt mit den Sprüngen am hoch arbeiten was mir auch sehr viel Spaß macht. Der Grund wieso ich es einem trailbike vorzieh ist, dass ich dieses Jahr auch vor hab in den bikepark zu gehen, was ich bis jetzt meinem Fahrrad nicht wirklich zugetraut hab da ich mich nicht wirklich wohl darauf fühle. Hab auch noch das Siebengebirge bei mir in der nähe
Hast aber recht ich hab mich bisschen verschaut weil in der Beschreibung der Anzeige 2020/21 steht und ich nicht so große Unterschiede in der geo auf bloßem Auge gesehen hab.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Anstatt nun für jedes Rad einen neuen Thread aufzumachen, solltest Du besser bei Deinem anderen Thread den Titel sinnvoll ändern und alle Bike-Nachfragen dann dort stellen. Sonst gibt es Kuddelmuddel. :bier:
Bspw.: Günstiges oder gebrauchtes Enduro gesucht


Wollte halt nicht von qualität von Versender auf gebrauchte Räder wechseln. Aber dann weiß ich ja fürs nächste mal bescheid
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.023
Ich hab mir mal auf Trailforks geschaut, was es in deiner Umgebung an Trails gibt. Viele kurze Trails, meist Grün und Blau. Meiner Meinung nach ist ein Enduro dort unterfordert. Klar kannst du das auch mit einem Enduro fahren, aber das wird da viel glatt bügeln. Ein Trailbike wird da mehr spaß machen, macht es auch einfacher auf natürlichen Sprüngen zu springen.

Bikepark und Springen ist halt so ne Sache. Du musst dir überlegen wie oft du in den Park gehst, welche Parks und welche strecken du Fährst. Auf den Jumplines wird dir ein Enduro mehr Sicherheit geben, wenn du Sprünge verbockst. Aber nur wenige Bikeparks in Deutschland erfordern ein Enduro um richtig Spaß zu haben. Der einzige der mir da einfällt ist Todtnau. Für lange Bikeparktage und wenn du es gerne in hartem Terrain richtig laufen lässt ist ein Enduro schon nicht verkehrt. Die Frage ist halt wie oft machst du das.

Was fährst du denn aktuell? Vermutlich wird jedes moderne Trailbike mit 120/130mm Federweg mehr Reservern bieten.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Ich hab mir mal auf Trailforks geschaut, was es in deiner Umgebung an Trails gibt. Viele kurze Trails, meist Grün und Blau. Meiner Meinung nach ist ein Enduro dort unterfordert. Klar kannst du das auch mit einem Enduro fahren, aber das wird da viel glatt bügeln. Ein Trailbike wird da mehr spaß machen, macht es auch einfacher auf natürlichen Sprüngen zu springen.

Bikepark und Springen ist halt so ne Sache. Du musst dir überlegen wie oft du in den Park gehst, welche Parks und welche strecken du Fährst. Auf den Jumplines wird dir ein Enduro mehr Sicherheit geben, wenn du Sprünge verbockst. Aber nur wenige Bikeparks in Deutschland erfordern ein Enduro um richtig Spaß zu haben. Der einzige der mir da einfällt ist Todtnau. Für lange Bikeparktage und wenn du es gerne in hartem Terrain richtig laufen lässt ist ein Enduro schon nicht verkehrt. Die Frage ist halt wie oft machst du das.

Was fährst du denn aktuell? Vermutlich wird jedes moderne Trailbike mit 120/130mm Federweg mehr Reservern bieten.
Ich fahr momentan ein uraltes Carver transalpin 130. Fox 32 140mm vorne hinten 130mm. Aber die funktionieren halt auch nicht mehr so wie es sein soll (dämpfer hat lässt sich nicht mehr verstellen und die Gabel ist mir sowieso ein ganzes Rätsel)
Und bei mir gibt es halt schon vereinzelt paar größere Sprünge die ich mal irgendwann angehen möchte.
Und an was für ein trailbike würdest du denken?
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.866
Ort
Leipzig
Ich hab mir mal auf Trailforks geschaut, was es in deiner Umgebung an Trails gibt....
Also am Rheintal gibt es schon ordentliche Trails, um Koblenz. Reicht aber auch dort ein Hardtail für.
Bikepark und Springen ist halt so ne Sache. Du musst dir überlegen wie oft du in den Park gehst, welche Parks und welche strecken du Fährst. Auf den Jumplines wird dir ein Enduro mehr Sicherheit geben, wenn du Sprünge verbockst. Aber nur wenige Bikeparks in Deutschland erfordern ein Enduro um richtig Spaß zu haben. Der einzige der mir da einfällt ist Todtnau.
Klinovec, Spicak, und Lac Blanc (war ich aber nicht) - wenn man kurz hinter der Grenze schaut.

Ich denke ein ordentliches Enduro ist nicht verkehrt als Anfänger. Die 170/160 stören doch nicht bei dem Profil. Trailbikes mit 140-150 hinten sind oft "dünner" ausgestattet, auch wenn der Rahmen mehr kann.

29", ~64 Lenkwinkel, um 480 Reach, vernünftige Gabel und Stütze, kein Schaukelhinterbau, gute Laufräder usw.
Cube one77 fällt mir noch ein.

Ich täte bei dem Budget neu kaufen. Mein Capra hat auch nicht mehr gekostet (2500 in 2018).
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.023
Also am Rheintal gibt es schon ordentliche Trails, um Koblenz. Reicht aber auch dort ein Hardtail für.

Klinovec, Spicak, und Lac Blanc (war ich aber nicht) - wenn man kurz hinter der Grenze schaut.

Ich denke ein ordentliches Enduro ist nicht verkehrt als Anfänger. Die 170/160 stören doch nicht bei dem Profil. Trailbikes mit 140-150 hinten sind oft "dünner" ausgestattet, auch wenn der Rahmen mehr kann.

29", ~64 Lenkwinkel, um 480 Reach, vernünftige Gabel und Stütze, kein Schaukelhinterbau, gute Laufräder usw.
Cube one77 fällt mir noch ein.

Ich täte bei dem Budget neu kaufen. Mein Capra hat auch nicht mehr gekostet (2500 in 2018).
Damals waren die Preise auch noch anders, mein 2019er Capra hat mit XT und Fox Performance Elite auch nur 3000€ gekostet. Trotzdem bekommt man heute auch gute Räder in dem Preisbereich.

Ich denke der TE macht mit beidem nichts falsch.
Wenn Park und Springen wichtiger ist -> Enduro
Wenn Hometrails wichtiger -> Trailbike

Mein Vorschlag: Spectral mit 64° Lenkwinkel und 160/150 ist sehr nah dran an den klassischen Enduros.

Ansonsten finde ich noch das Propain Tyee sehr interessant.
Mit Lyric Select+, Super Deluxe Select+, GX, Cura 4 und Bikeyoke Dropper liegt man bei 3200€

Die Restlichen Enduros der typischen Versender finde ich persönlich nicht so toll.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Damals waren die Preise auch noch anders, mein 2019er Capra hat mit XT und Fox Performance Elite auch nur 3000€ gekostet. Trotzdem bekommt man heute auch gute Räder in dem Preisbereich.

Ich denke der TE macht mit beidem nichts falsch.
Wenn Park und Springen wichtiger ist -> Enduro
Wenn Hometrails wichtiger -> Trailbike

Mein Vorschlag: Spectral mit 64° Lenkwinkel und 160/150 ist sehr nah dran an den klassischen Enduros.

Ansonsten finde ich noch das Propain Tyee sehr interessant.
Mit Lyric Select+, Super Deluxe Select+, GX, Cura 4 und Bikeyoke Dropper liegt man bei 3200€

Die Restlichen Enduros der typischen Versender finde ich persönlich nicht so toll.
Wo kriegst du dein tyee so billig
Damals waren die Preise auch noch anders, mein 2019er Capra hat mit XT und Fox Performance Elite auch nur 3000€ gekostet. Trotzdem bekommt man heute auch gute Räder in dem Preisbereich.

Ich denke der TE macht mit beidem nichts falsch.
Wenn Park und Springen wichtiger ist -> Enduro
Wenn Hometrails wichtiger -> Trailbike

Mein Vorschlag: Spectral mit 64° Lenkwinkel und 160/150 ist sehr nah dran an den klassischen Enduros.

Ansonsten finde ich noch das Propain Tyee sehr interessant.
Mit Lyric Select+, Super Deluxe Select+, GX, Cura 4 und Bikeyoke Dropper liegt man bei 3200€

Die Restlichen Enduros der typischen Versender finde ich persönlich nicht so toll.
Das tyee find ich auch sehr gut. Das war vor kurzem 20% im Angebot aber da konnte ich mir das noch nicht kaufen. Aber das ist auch günstiger geworden meine ich.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.023
Wo kriegst du dein tyee so billig
Seltsam... Gerade noch für ca. 3200€ Warenkorb gepackt, dann war es plötzlich im Warenkorb bei 3700€. Jetzt bekomme ich es auch nicht mehr so günstig konfiguriert. Gerade war bei mir der Basispreis noch 2599, jetzt 2999...
Vielleicht hatte ich noch irgendwelche Cookies von damals als es die 20% gab.

Canyon hatte auch vor kurzem noch sehr gute Angebote. Mit etwas glück kommt vielleicht bei einem von denen nochmal was in nächster Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Weil ein Nachfolger in den Startlöchern steht. (munkelt man)
Das ist auch so ein Ding. Ich bin am überlegen ob ich einfach mal bisschen warte und gucke ob jetzt noch vor seasonbeginn vielleicht was neues rauskommt. Neues tyee oder neues spectral. Das Problem was ich dabei aber sehe das dann vielleicht erst spät im Sommer mein Rad bekomm
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
6
Seltsam... Gerade noch für ca. 3200€ Warenkorb gepackt, dann war es plötzlich im Warenkorb bei 3700€. Jetzt bekomme ich es auch nicht mehr so günstig konfiguriert. Gerade war bei mir der Basispreis noch 2599, jetzt 2999...
Vielleicht hatte ich noch irgendwelche Cookies von damals als es die 20% gab.

Canyon hatte auch vor kurzem noch sehr gute Angebote. Mit etwas glück kommt vielleicht bei einem von denen nochmal was in nächster Zeit.
Versteh ich auch nicht. Habe gerade eben geschaut da war das dann wieder günstiger, jetzt teurer.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.023
Das ist auch so ein Ding. Ich bin am überlegen ob ich einfach mal bisschen warte und gucke ob jetzt noch vor seasonbeginn vielleicht was neues rauskommt. Neues tyee oder neues spectral. Das Problem was ich dabei aber sehe das dann vielleicht erst spät im Sommer mein Rad bekomm
Ein neues Spectral wird nicht kommen, das aktuelle ist schon recht neu.
 
Oben Unten