Gee Atherton - Small Steps: 5 Monate nach dem schlimmen Crash

Gee Atherton - Small Steps: 5 Monate nach dem schlimmen Crash

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9HZWUtQXRoZXJ0b24uanBlZw.jpeg
Es war der 18. Juni 2021, als Gee Atherton in einem abgelegenen Teil des Snowdonia-Nationalparks während der Dreharbeiten zu seinem neusten Video „The Knife Edge“ den schwersten Crash seiner Karriere erlebte. Im Video „Small Steps“ zeigt er, was er und sein Team unternehmen, um ihn wieder vollständig genesen zu lassen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Gee Atherton - Small Steps: 5 Monate nach dem schlimmen Crash

Wer von euch hat auch schon einen schweren Sturz weg stecken müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.357
Jeder Bikeparkrambo und Superheld sollte es immer im Kopf haben...
alles hat ein Limit und mein Respekt ist grenzenlos dass Profis wie Gee uns ohne wenn und aber daran erinnern und es nicht verstecken, im Gegenteil!

Weiterhin gute Besserung :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Zask06

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
3.560
Jeder Bikeparkrambo und Superheld sollte es immer im Kopf haben...
alles hat ein Limit und mein Respekt ist grenzenlos dass Profis wie Gee uns ohne wenn und aber daran erinnern und es nicht verstecken, im Gegenteil!

Weiterhin gute Besserung :)
Hast absolut recht. :daumen:
Nur den ersten Satz hättest du dir sparen können. Passt mMn überhaupt nicht in den Kontext des Restes deines Posts. Aber jut.. ist wohl Ansichtssache.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.357
Hast absolut recht. :daumen:
Nur den ersten Satz hättest du dir sparen können. Passt mMn überhaupt nicht in den Kontext des Restes deines Posts. Aber jut.. ist wohl Ansichtssache.
Damit meine ich die, die denken als müsste alle Platz machen wenn die angebrettert kommen!
Wie oft durfte man miterleben dass Knocken und Haut schwächer sind als falsche Selbsteinschätzung und Egoismus.
Rücksicht und Umsicht sollte jeder Biker mit auf den Trail nehmen wenn man nicht alleine ist, und das ist doch wohl auch eine Message von Gee... zumindest sehe ich es so.
Bei Wettkämpfen natürlich Kette geben dass es glüht :)
 
D

Deleted 247734

Guest
Rücksicht und Umsicht sollte jeder Biker mit auf den Trail nehmen wenn man nicht alleine ist, und das ist doch wohl auch eine Message von Gee... zumindest sehe ich es so.

Ja, aber Gee ist bei seinem krassen Videodreh heftig abgestiegen und wie eine Marionette zu Boden gegangen - schau es dir an, das Video ist verlinkt. Das hat nichts mit Rücksicht und Umsicht zutun, sondern mit Risiko und eine Menge Pech in dem Moment. Bei dem heftigen Gebeutel hat er Glück sich nur so wenig gebrochen zu haben - es hätte auch die Wirbel treffen können, dann säße er jetzt wohl im Rollstuhl.

Du erinnerst dich an Paul Basagoitia? Der Sturz bei der Rampage sah nicht weniger hart aus, aber er hat bis heute Mühe richtig laufen oder radfahren zu können.

Aber schön zu sehen das Gee doch recht flott wieder fit wird, die Trainer leisten dort hervorragende Arbeit - aber der Weg bis zur vollen Genesung wird noch etwas dauern.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.357
Ja, aber Gee ist bei seinem krassen Videodreh heftig abgestiegen und wie eine Marionette zu Boden gegangen - schau es dir an, das Video ist verlinkt. Das hat nichts mit Rücksicht und Umsicht zutun, sondern mit Risiko und eine Menge Pech in dem Moment. Bei dem heftigen Gebeutel hat er Glück sich nur so wenig gebrochen zu haben - es hätte auch die Wirbel treffen können, dann säße er jetzt wohl im Rollstuhl.

Du erinnerst dich an Paul Basagoitia? Der Sturz bei der Rampage sah nicht weniger hart aus, aber er hat bis heute Mühe richtig laufen oder radfahren zu können.

Aber schön zu sehen das Gee doch recht flott wieder fit wird, die Trainer leisten dort hervorragende Arbeit - aber der Weg bis zur vollen Genesung wird noch etwas dauern.
Darum geht es ja... ein RICHTIGER Profi und Vorbild zeigt auch seine Momente die uns zum Nachdenken bringen sollen!
Mir geht es darum dass keiner unsterblich und unfehlbar ist! Klar, das Risiko ist grösser als zu Hause Chips zu mampfen und blöde Ballerspiele zu spielen, und dennoch sind wir alle verliebt ins Biken! Am besten gesund und so lange und oft wie möglich ;)
 
Dabei seit
20. August 2007
Punkte Reaktionen
2.408
Ort
bei den Trails
In meinem Bekanntenkreis sind jetzt drei Menschen durchs Radfahren so schwer verunglückt das zwei im Rolli und einer an der Gehhilfe sind, teilweise durch Selbstüberschätzung oder einfach Pech.
Egal wie, so was braucht keiner und man braucht auch keinen zu belehren, bringt eh meistens nichts
Gee weiter alles gute und den vielen anderen über die niemand redet
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.410
Ort
Münster (Flachland)
Du erinnerst dich an Paul Basagoitia? Der Sturz bei der Rampage sah nicht weniger hart aus, aber er hat bis heute Mühe richtig laufen oder radfahren zu können.
Für mich war das das krasse bei Basagoitias Sturz. Sah gar nicht so übel aus, aber hatte die krassesten Folgen.
Der Sturz von Gee oder auch von Tom van Steenbergen dieses Jahr auf der Rampage sahen imho viel schlimmer aus. Wobei die im Gegensatz zu Basagoitia noch mehr "Glück" hatten

Krasse finde ich, dass Gee in der Reha manchen Übungen macht die ich fit nicht hin bekomme - und ich würde mich bei weitem nicht als unsportlich bezeichnen.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
674
Finde ich gut, ihm aufjedenfall gute Besserung.

Ich bin diesjahr beim Bergsteigen abgestuerzt, Schulter komplett ausgekugelt, Labrumabriss etc etc. Nur eine von vielen Verletztungen bei denen schlussendlich eine OP noetig war.

Was ich gelernt habe: Je fitter ich bin, desto schneller die Genesung. Mitte Juli crash, Anfang August OP, Anfang Nov wieder die ersten Trails und haertere Bergtouren, auch Krafttraining geht wieder wenn auch nur mit Halbgas. In den naechsten Wochen werde ich mich wieder den ersten Pullups naehern.

Allerdings, wie viele andere, ging dieser Weg ohne Sponsoren, 3 PersonalTrainer , Youtube und einen Schwimmbecken und Fitnessstudio die ich nur mich allein hab. Darauf bin ich echt neidisch. Als Kassenpatient ist man ja auch nur ein Mensch...

Der Alltag geht fuer normalsterbliche weiter, Familie, Arbeit etc.

In dem Sinne, ein Hoch auf die Alltagshelden die sich momentan mit kaputten Tentakeln durchs Leben wursten muessen :bier:
 

Ruhrblick

Trailfee
Dabei seit
26. Juni 2014
Punkte Reaktionen
83
Ort
Ruhr- und Wupperblick
Bin ebenfalls im Juni dieses Jahr schwer gestürzt, einfach Pech gehabt bei nem dussligen Sprung und hab mir dabei den Schienbeinkopf meines rechten Knies in drei Teile zerlegt. Trotz Protektoren.

Heisst, 12 Wochen Totalausfall nach OP ohne jegliche Belastung, Muskelabbau bis zum Geht-Nicht-Mehr, und lange Zeit an zwei schicken Gehhilfen laufen. Und ALLES wieder lernen, was mit Gehen zu tun hat.

Krasse Erfahrung... aber genau zu dem Zeitpunkt hab ich Gees Crash Video gesehen und dann die Szene, wo er sich mühsam mit den Treppenstufen abquält. Da ging mir echt das Herz auf.. dass er sich ausgerechnet dabei filmen liess und jeder ihm zuschauen kann, wie er versucht, sich zurück zu kämpfen. Wenn man sowas selbst durchgemacht hat, weiss man, wie hart der Weg zurück ist.
 
Dabei seit
8. August 2006
Punkte Reaktionen
85
Ort
Salzburg
Was die "Jungen" in der Runde leider immer vergessen ist, das man die Verletzungen, auch jene die nicht so schlimm wirken, über die Jahre akkumuliert! Wenn man dann schon ein "alter Hase" ist, erinnert man sich plötzlich an die kleinen und großen Dinge die im Sport schief gegangen sind. Sofern wünsche ich ihm das er das wirklich nachhaltig im Griff bekommt, weil der Körper vergisst nichts. Im Guten und im Schlechten 8-)
Zum Glück bin ich nach ein paar toughen Jahren wieder richtig fit, und sorge auch dafür das es so bleibt.
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
203
Ort
Ober Ramstadt
Was die "Jungen" in der Runde leider immer vergessen ist, das man die Verletzungen, auch jene die nicht so schlimm wirken, über die Jahre akkumuliert! Wenn man dann schon ein "alter Hase" ist, erinnert man sich plötzlich an die kleinen und großen Dinge die im Sport schief gegangen sind. Sofern wünsche ich ihm das er das wirklich nachhaltig im Griff bekommt, weil der Körper vergisst nichts. Im Guten und im Schlechten 8-)
Zum Glück bin ich nach ein paar toughen Jahren wieder richtig fit, und sorge auch dafür das es so bleibt.
Wie wahr. Woher soll man es als "junger" auch wissen. Mit 12 hab ich mir auch keine Gedanken gemacht um einen dicken Zeh im Sportunterricht. War ja schließlich nach ein paar Tagen wieder gut.
Gut 30 Jahre später konnte ich den Zeh nicht mehr bewegen, da sich der abgeplatzte Knorpel von damals im Gelenk abgesetzt hat und verknöchert ist.

Klingt vielleicht doof, aber ich würde heute mit vielem sofort zum Arzt gehen und noch mehr auf meinen Körper achten.
 
Oben Unten