Gefährliche Anschläge auf Biker im Bereich Schorndorf

B

basti138

Guest
Habe mich angesprochen gefühlt... als könnte ich ner Fliege was zu leide tun
 
Dabei seit
22. August 2011
Punkte Reaktionen
7
Hier ist der Zeitungsbericht von dem alle Gerüchte herkommen.

http://www.zvw.de/inhalt.oberberken...rer.574fc298-b3f6-46ed-9275-b767d908f1e7.html

Sorry was für ein Theater um nichts. Ein Typ ist wegen Stöcken auf dem Tail gestürzt, mit Ästen auf dem Trail sollte man immer rechnen. Nicht schön aber es kommt ständig vor.

Hier ist der Fred dazu:

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=556692

Diese Gerüchte über gespannte Drähte in Halshöhe sind einfach nur lächerlich!

ES GIBT SIE IN SCHORNDORF NICHT!!!
 
Dabei seit
2. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
???vielleicht sind die gewaltphantasien (unsererseits) ja auch ausdruck einer unsäglichen machtlosigkeit gegenüber attacken gegenüber biker???

... "gewalt" sozusagen als letztes mittel.

zu der idee mit dem vierkantholz:
aber jetzt weiß ich auch, was einer vorhat, der ein vierkantholz und eine alditüte im wald mit sich führt. ^^ warum aber holz in den wald tragen?

schlimm, dass man evtl. auf gewalt als letztes mittel zurückgreifen muss, um seine ruhe zu haben.
 
Dabei seit
2. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
Hier ist der Zeitungsbericht von dem alle Gerüchte herkommen.

http://www.zvw.de/inhalt.oberberken...rer.574fc298-b3f6-46ed-9275-b767d908f1e7.html

Sorry was für ein Theater um nichts. Ein Typ ist wegen Stöcken auf dem Tail gestürzt, mit Ästen auf dem Trail sollte man immer rechnen. Nicht schön aber es kommt ständig vor.

Hier ist der Fred dazu:

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=556692

Diese Gerüchte über gespannte Drähte in Halshöhe sind einfach nur lächerlich!

ES GIBT SIE IN SCHORNDORF NICHT!!!

hier habe ich etwas dazu gefunden. (crossX habe ich in gleichem anliegen leider letztens falsch zitiert. sorry!):
Die Mobilmachung gegen Biker scheint bei uns mitlerweile krasse Ausmaße anzunehmen. Ein Bekannter berichtete gestern Abend das ein Trail jetzt mit Stacheldraht versehen wurde, um die Biker fern zu halten.

Werde die Tage mal da hin und mir das angucken.
Wenn dem so wäre erwäge ich eine Anzeige gegen Unbekannt. Sowas ist schon keine Bagatelle mehr sondern bewusste Körperverletzung.
Ist der Waldbauer für sowas zuständig oder wie läuft das? Ich weiß ja nicht ob es vom Besitzer gemacht wurde oder von irgendwelchen radikalen Wanderern. Eigentlich liegt der Trail sehr im Wald und ist nicht sehr überlaufen.


Hallo,habe gerade mit Intresse eure Berichte verfolgt.
Ich habe mich heute bei meinem Tour durch den Schönbuch nicht nur gewundert sondern entsetzt zu was manche dieser Möchtegernwaldschützer oder wie man sie nennen möchte fähig sind.
Auf meinem Lieblingstrail liegen sonst nur die von euch beschriebenen Stöcke und Äste oder Dornengestrüpp.
Heute aber fand ich in einer schnellen Abfahrt zwei Eisenstäbe die in dem Waldboden eingeschlagen waren,praktisch kaum sichtbar.Habe sie nur entdeckt weil ich heute den Trail in der anderen Richtung gefahren bin.
Diese Wanderwege befahre ich auch mit meinen Kindern.
Kann mir jemand sagen wo ich so etwas zur Anzeige bringen kann?
Ich habe es jetzt echt satt,solche Psychopaten müssen gestoppt werden bevor etwas passiert.

Danke Jack ass
 
Dabei seit
5. Januar 2005
Punkte Reaktionen
54
Ort
Schorndorf (früher Auenwald)
Nachdem sich das ganze Thema nun doch ein wenig beruhigt hatte ist mir heute bei meiner Sonntags Tour aufgefallen das die Trails im Bereich Mülldeponie Schorndorf - Dragonier Hütte - Richtung Plüderhausen sehr stark von ein paar "Nachwuchs Downhill Fahrern" befahren werden. Leider wurden auch schon sehr große Erdbewegungen durchgeführt so dass es hier die nächsten Wochen sicher zu Problemem mit Wanderen, Reitern, Förster etc. kommen wird.
Ich fahre auf diesen Trails schon seit über 10 Jahren und es hatte da immer kleine Sprünge drin die einfach in den Trail passen aber das was sich dort im Moment abspielt kann ich nicht für gut heißen. Schlußendlich werden dann alle Biker im Wald um Schorndorf Probleme bekommen.

PS: Ich hoffe nur dass ihr wenigstens nicht mehr mit dem Pocket Bike die Trails befahrt und wenigstens euren Müll wieder mit nach Hause nehmt.
 

infected_biker

Gelände Tiefflieger
Dabei seit
22. August 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Schorndorf
da ich auch öfters in dem genannten Gebiet unterwegs bin musste ich leider das gleiche festellen. Es gab hier auch noch nie Probleme mit Wanderern oder Reitern, diese werden jetzt kommen da die Trails nur noch für unsere "Downhiller" befahrbar sind.
Es gibt auch gewisse Grundregeln im Wald, die sich von selber verstehen wie z.b seinen müll nicht einfach irgendwo hin zuschmeissen.
Das mit dem pocket bike finde ich auch das letzte, was soll der Förster sich bei solchen aktionen denken.
Der denkt nur noch die Biker sind die letzten Assis.
 

AimBurn

Trailtester
Dabei seit
9. März 2010
Punkte Reaktionen
18
Leider wurden auch schon sehr große Erdbewegungen durchgeführt so dass es hier die nächsten Wochen sicher zu Problemem mit Wanderen, Reitern, Förster etc. kommen wird.

Sprich die Downhiller graben einfach mal den Wald um oder wie ist das gemeint?

Sowas geht halt auch nicht.
 

AimBurn

Trailtester
Dabei seit
9. März 2010
Punkte Reaktionen
18
Echt krass sowas - und dann wundern sich manche noch warum u.U. die "Wut auf Biker" wächst?

Als Wanderer, Mountainbiker und gelegentlicher Forstarbeiter kenne ich alle Seiten und daher ist mir solch ein Verhalten auch etwas suspekt...
 
Dabei seit
15. November 2004
Punkte Reaktionen
233
Ort
#bw
also bei uns sind schon öfters merkwürdige aktionen passiert, verdächtige personen wurden auf frischer tat versucht zur rede zu stellen, ohne beweise aber nichts los.

traurig, aber asoziale findet man immer :daumen:

also da sind mir die frustrierten opfer auf der straße ja noch sympathischer :))
 

ht-rider1987

Ghost-Rider
Dabei seit
28. November 2004
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bamberg
Und kurz meine Worte dazu:

Jeder n Leatherman oder was dabei, wer nen Draht entdeckt, ohne reinzufahren kappt ihn... Und wer ein Nagelbrett findet, dreht es einfach um..
Wenn sie das dann finden, werden sie irgendwann ne Kosten/Nutzen rechnung aufstellen und zum Entschluss kommen: Bringt nix. Und am besten vorher fotografieren.

Wegen den Dowhnhillern: Einfach alles umgraben geht echt nicht. Ich erinner mich an meine Zeiten..Wir haben damals mit 13//14 ne Petitionsliste aufgesetzt, haben alle Kumpels und Kumpels der Kumpels und deren Kumpels und unsere Eltern drauf sich verewigen lassen..und bekamen dafür nen Basketballcourt und nen Skatepark. Kostenpunkt: 20.000€.
Wenn das damals am Ar*** der Welt klappte, warum heute nicht im Wald als "Jugendprojekt" unter "Forstaufsicht".. Offiziell is steinig, aber wenns durch is isses durch.
 
H

Haferstroh

Guest
Seit 20 Jahren bike ich als gebürtiger Schorndorfer nun schon in der Gegend und habe ausser dem üblichen Sachen wie ganz sporadisch ein quergelegter grosser Ast nix bemerkt und daher erstaunt mich das umso mehr, dass es sowas hier gibt. Ich meine, dass das vor vielen Jahren schon mal durch die Presse ging. Jetzt ist wohl wieder ein Gegen-alles-Feigling mit Zeit- und Energieüberschuss unterwegs.

So ernst das auch ist: Ich sage, Ball flachhalten und zu dem Thema nix mehr dazutun, so wird die Sache für den Anstifter (Erwachsene sind halt wie kleine Kinder!) schnell langweilig und gibt entnervt auf. Und wenn mal ein Ast absichtlich mitten im Weg rumliegt, fährt man halt drumrum oder drüber, einfach halt halt als fahrtechnische Herausforderung sehen als sich aufzuregen.

Als ich mal 2 Jahre bei Tuttlingen wohnte in einer dünn besiedelten Gegend, hatte ich 10mal mehr Stress mit allerlei Wald-Obrigkeiten oder solcher, die sich für solche halten.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
2.999
Hast Du eigentlich weit, bis nach Unterberken?
Dann können wir ja mal ne Runde zusammen fahren,
dan siehst Du zumindest die Stöckchenleger, Draht und Nägel hab ich noch nie unterwegs gesehen.
...die Stöckchen kennt jeder und von Draht und Nägel redet jeder. Ein kleiner, feiner Unterschied.

Unterberken? Wenn ich dort bin, ist meine Runde quasi schon beendet. Aber bei den langen Waldwegrunden komme ich bis Adelberg und den Stausee unten, der Name fällt mir gerade nicht ein, beim Weihnachtsbaumplantagenbauer.
 

Sarrois

Saumagenallergiker
Dabei seit
23. März 2010
Punkte Reaktionen
1.008
Ort
Nedd mehr im Saargebiet
...die Stöckchen kennt jeder und von Draht und Nägel redet jeder. Ein kleiner, feiner Unterschied.

Unterberken? Wenn ich dort bin, ist meine Runde quasi schon beendet. Aber bei den langen Waldwegrunden komme ich bis Adelberg und den Stausee unten, der Name fällt mir gerade nicht ein, beim Weihnachtsbaumplantagenbauer.

Herrenmühle.
Wenn Du auf der anderen Seite wieder hoch fährst, dann gibt es wieder ne schöne Abfahrt runter zum See oder den Hirschtrail ins Nassachtal und anschließend nen netten Trail im Wald aus dem Nassachtal raus,
dann müsstest Du ca. 15-20km an Deine runde ranhängen und noch zwei Mal extra auf den Schurwald hoch:cool:
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
2.999
Herrenmühle.
Wenn Du auf der anderen Seite wieder hoch fährst, dann gibt es wieder ne schöne Abfahrt runter zum See oder den Hirschtrail ins Nassachtal und anschließend nen netten Trail im Wald aus dem Nassachtal raus,
dann müsstest Du ca. 15-20km an Deine runde ranhängen und noch zwei Mal extra auf den Schurwald hoch:cool:
...kannst Du mir die Trails hier näher erklären? Per PN, natürlich!
 
L

LB-Biker

Guest
Hi,
ich würde mich auch für ein Bild von diesen Drähten interessieren.
Aber sowas muss man wahrscheinlich mit eigenen Augen sehen ums zu glauben, die Presse macht vll. auch einen alten Viehzaun zur Drahtfalle, nur davon zu lesen reicht nicht.

Gruß
 
Dabei seit
22. August 2011
Punkte Reaktionen
7
Selten so einen Blödsinn gelesen wie über die angeblichen Anschläge auf Biker in Schorndorf.

Aus „mit Stacheldraht zugemachtem Trail“ werden plötzlich Drahtfallen.
Ein Typ der wegen einem Stock stürzt, ist jetzt plötzlich im Krankenhaus weil Drähte gespannt wurden. Forumsgeschreibsel auf Kindergartenniveau

Das Beste ist ja, dass sogar die MOUNTENBIKE das Thema aufgegriffen hat. Nach dem ich jetzt weiß wie schlecht die Ihre Meldungen recherchieren, ist das Heftchen für mich gestorben.
 

Sarrois

Saumagenallergiker
Dabei seit
23. März 2010
Punkte Reaktionen
1.008
Ort
Nedd mehr im Saargebiet
Selten so einen Blödsinn gelesen wie über die angeblichen Anschläge auf Biker in Schorndorf.

Aus „mit Stacheldraht zugemachtem Trail“ werden plötzlich Drahtfallen.
Ein Typ der wegen einem Stock stürzt, ist jetzt plötzlich im Krankenhaus weil Drähte gespannt wurden. Forumsgeschreibsel auf Kindergartenniveau

Das Beste ist ja, dass sogar die MOUNTENBIKE das Thema aufgegriffen hat. Nach dem ich jetzt weiß wie schlecht die Ihre Meldungen recherchieren, ist das Heftchen für mich gestorben.
`

:spinner:
 
Oben