"geilste" Nabe gesucht

Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
2.348
bunt, straightpull und du bist eher leicht. Da würde ich ausnahmsweise zu Tune greifen.
Sind auch nichtmal die allerteuersten Naben und in allen möglichen Farben verfügbar.
Mit Prince und Princess fährste dann doch gut durch die Gegend.
Dazu Nippel in Nabenfarbe und das Ding steht auf auffälligen Füßen.
 

Sladi

bergauf bergab
Dabei seit
19. August 2007
Punkte Reaktionen
8
Straightpull muss doch sehr gut zur Felge passen, aber wenn da die Optik wichtiger ist, OK. Die Onyx ist schwer, stimmt, ich wollts aber wegen der Technik erwähnen.
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte Reaktionen
1.977

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.157
Ort
München
Aber jetzt mal eine bunt eloxierte Nabe & goldene Nippel. (Altersmäßig pass ich eh besser zur "generation colourful anodized" ;).
Falls Du auf Made in Germany stehst und Blau und Rot Dir auch gefallen: Naben von Acros Components. Kommen standardmäßig mit 38er Zahnscheibenfreilauf. Lautstärke in 3 Stufen einstellbar.
Ich steh auf bunt, schwarz ist doof.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
7.566
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
...Geilheitsfaktor!!!3:0 f SP! (hier geht's NICHT un Rationalität!!)
Stimmt auch wieder aber da scheiden halt auch einige schöne Naben aus.

SP geht aber auch. Ist ja nicht so, dass man da keinen gescheiten LRS gebaut bekommt. Das einfädeln geht sogar schneller.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
8.687
was schaut den noch schöner aus als eine komplett schwarze Nabe mit schwarzen Speichen und Nippeln und einer komplett schwarzen Felge. Alles komplett ohne Aufkleber also wirklich 100% schwarz , wie bitte geht das den noch schöner ?

Brauchst du eine Stilberatung?

🤭
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
708
bunt, straightpull und du bist eher leicht. Da würde ich ausnahmsweise zu Tune greifen.
Sind auch nichtmal die allerteuersten Naben und in allen möglichen Farben verfügbar.
Mit Prince und Princess fährste dann doch gut durch die Gegend.

dann doch lieber king und kong. die pp's waren (mir) zu anfällig.
wenn auch nicht sp: ich habe auch n satz mack und das sind die schönsten und besten naben die ich je hatte. würde ich immer jeder tune und dt vorziehen. leicht, wunderschön, viele farben, sperrklinkenaufnahme aus titan usw, individuelle laserung möglich und ein set + forget teil. meine nächsten sind daher auch wieder von mack.
einzig die 27 rastpunkte sind für den ein oder anderen vielleicht nicht ausreichend, ich habe damit noch nie probleme gehabt :) und leider ein paar wochen wartezeit (vorfreudezeit ;-)
 
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte Reaktionen
258
bunt, straightpull und du bist eher leicht. Da würde ich ausnahmsweise zu Tune greifen.
Sind auch nichtmal die allerteuersten Naben und in allen möglichen Farben verfügbar.
Mit Prince und Princess fährste dann doch gut durch die Gegend.
Dazu Nippel in Nabenfarbe und das Ding steht auf auffälligen Füßen.
bin bei Tune e bissl voreingenommen: ein Touren-Freund hat mehrmals den Freilauf zerstört-gebrochen. Der tritt zwar schon fest rein, is aber kein echtes Tout-de-France-Tier mit 500W Dauerleistung...
aber sehr cooles Aussehen, keine Frage!
 
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte Reaktionen
258
& die Princess f. SP hat rechts radiale Speichen...ob das Stiegen runterpoltern aushalten wird?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
10.392
Ort
Nordbaden
Die Optionen sind wohl so ziemlich alle auf dem Tisch, Vor- und Nachteile aufgezählt. Ich schätze nicht, dass noch jemand mit einer leichten, super gedichteten, haltbaren goldenen Straightpull-Wundernabe um die Ecke kommt. Entscheiden musst Du, ob Du eher bei der Optik, Haltbarkeit oder dem Gewicht Abstriche zu machen bereit bist. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, da keiner weiß, wie Du fährst. Da müsstest Du realistisch einschätzen, was Du vorhast. :)
 
Oben