!GEKLAUT!: Projekt "Bonebreaker" 1992 - British Eagle - (Alan)

Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Fertig: https://photos.app.goo.gl/bQQbrrqzgPRj2hx96






So es ist soweit, ich trete aus den gemütlichen dunklen Aufbauschatten, ins harte grelle Forenlicht.

Der Kandidat:
Ein British Eagle Rahmen, welcher wie meine Recherche ergeben hat aus den frühen 90er stammt, ursprünglich war es mit einer kompletten M900 Gruppe ausgestattet.


  • Rahmengröße 43cm
  • Gewicht 1,7kg
  • Steuerrohr 1 1/8"
  • Innenlager 70mm ITA
  • Sattelstützendurchmesser 30,0mm
Es hat Vollcarbon Hauptrohre, Aluminium Muffen und Hinterbau und ist wahrscheinlich eine Auftragsarbeit von Alan. In der Nähe meiner Arbeit hängt seit einiger Zeit ein Alan Alu/Alu, mit Kooka Kurbeln, Ceramic-Felgen usw. aber zu einem Preis und auch in einer Rahmengröße die für mich nicht in Frage kommt. Als ich den Rahmen dann bei Kleinanzeigen entdeckte habe ich zugeschlagen.

Ich habe mit Aluminium bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht, das gute Stück ist vor über 25 Jahren geklebt worden und das au uich noch mit Carbonteilen, da passt der Projekttitel ganz gut. Eigentlich erwarte ich, dass das Teil bei der ersten Fahrt unter mir auseinanderbricht! :D

Teileliste:
  • Rahmen: British Eagle
  • Steuersatz: Stronglight x15
  • Lenker: 3ttt Pro Compe
  • Schalthebel: XT-Daumis
  • Bremshebel: SS5
  • Bremsen: 986
  • Sattelstütze: 30,00mm | 400mm NC17
  • Sattel: Flite Titanium Italia
  • Innenlager: XT 70mm ITA
  • Kurbelgarnitur: Sachs
  • Kettenblätter: Suntour Powering
  • Pedale: VP
  • Laufradsatz: Campa Stheno mit XT Naben
  • Mäntel/Reifen: Ritchey Megabite Z-Max
  • Schnellspanner: Tune
  • Ritzelpaket: 7-fach XT/LX? einzelne Ritzel mit Spacern
  • Schaltwerk & Umwerfer: XT 735 short cage

Phase 1: Rahmenaufbereitung und Testaufbau für erste Fahrprobe und hoffentlich nicht letzte Testfahrt.
Phase 2: Teilesuche und finale Aufbereitung
Phase 3: Forum mit Bildern vollspammen :lol:

Los gehts!

Ich habe am Wochenende den Rahmen erstmal grundgereinigt und etwas poliert, aber noch nicht übertrieben, nur um zu sehen wo die Reise hingehen kann






Dann habe ich alle möglichen Farbkombinationen ausprobiert und zusammengesteckt. Auf das Innenlager warte ich noch, das wird ein XT welche es gerade bei MTB-Kult in NOS für günstig Geld zu erwerben gibt.



Ich habe mich für die Farbkombination entschieden: schwarze Stütze, schwarzer Vorbau, silberner Lenker, schwarze Griffe. Die Schaltkomponenten werden klassisch XT 735, bei den Bremsen würde ich gerne auf irgendwas CNC gefrästet in Kombination mit CNC Bremshebeln setzten. Ein Fragezeichen über meinem Kopf schwebt beim Vorbau, Sattelstütze, Kurbelgarnitur und Laufradsatz.

10.10.2018: Die Teile welche feststehen treffen so langsam ein, XT-Innenlager, XT-Schaltwerk (Short Cage), XT-Umwerfer 34,9mm DP, XT-Daumis oder alternativ XT-STI (vorhanden) da muss ich mich noch entscheiden.

Bei den Bremsen muss ich mir die ganze CNC Sache noch überlegen, die Preise für Schalthebel + Cantis würden locker die 200,-€ Marke überschreiten, dafür baue ich sonst ganze Bikes. Alternativ wären dann schwarze Bremshebel DiaComp/Ritchey/XT und schwarze XT-Cantis.

7.12.2018 Erste Probefahrten durchgeführt:
IMG_20181122_194438.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von AlexBer

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von AlexBer

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
1.145
...würde auch die Stütze und den Vorbau in silber (poliert) wählen dann kommen die Carbonrohre noch besser zur Geltung.

Kontrast in schwarz dann mit Bremse/Schaltung/Schnellspanner/Griffe usw.
Und final einen Carbon Flite. (wenn schon denn schon)
 

caquephogl

Hands ab!
Dabei seit
25. Juni 2012
Punkte Reaktionen
904
Ich bin ja ein großer ALAN Fan. Und auch ein Trek Fan. Beide haben geklebte Alu- oder Alu-Carbonrahmen und ich hatte von beiden jeweils mehrere.

Das ALAN ist imho viel schöner als das Trek, aber es empfiehlt sich, mit Knackgeräuschen leben zu können und immer mal wieder die Steuerrohr Muffen und auch den Hinterbau auf Risse und lose Verklebungen zu kontrollieren.
Ein Trek hingegen kann man einfach fahren, da habe ich noch nie einen Schaden gehabt. Aber sie kommen halt nicht an die Eleganz und das wunderschöne Styling von Alan heran.
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte Reaktionen
3.609
Ort
BERLIN
Glückwunsch:daumen:
Dieses Rahmenset wurde auch mal von Stevens verkauft.

Auf jeden Fall sehr schön anzusehen:)

Zu deinem Aufbau:o
Ich würde auch die Kombination Aluvorbau silber, Sattelstütze und Lenker Carbon ("Carbonmuster "natürlich passend zu den Rohren;))

Ansonsten finde ich auch, dass silberfarbene Teile gut zu den Muffen passen:daumen:

Bin gespannt, was du machst:)

LG
Andre
 
Dabei seit
4. April 2016
Punkte Reaktionen
247
Ort
Leipzig
Dann habe ich alle möglichen Farbkombinationen ausprobiert und zusammengesteckt. Auf das Innenlager warte ich noch, das wird ein XT welche es gerade bei MTB-Kult in NOS für günstig Geld zu erwerben gibt.

Evtl. doofe Frage - aber bezügl. des XT-Innenlagers bei MTB-Kult: Ich finde da aktuell nur noch Varianten mit italienischem Gewinde - hatten die BSA-Varianten verfügbar?
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Geilo, dass die Gabel dabei war!
Bin gespannt :daumen:
Ich würde ne schwarze XT verbauen...
Die Gabel ist ganz klar ein Highlight und ohne die hätte ich es auch nicht gekauft. Dazu gab es dann noch einen Stronglight x15 Nadel-Steuersatz und die Sattelstütze, für den Preis dann wirklich in Ordnung, obwohl die Sattelstütze keine Verwendung finden wird.

...würde auch die Stütze und den Vorbau in silber (poliert) wählen dann kommen die Carbonrohre noch besser zur Geltung.

Kontrast in schwarz dann mit Bremse/Schaltung/Schnellspanner/Griffe usw.
Und final einen Carbon Flite. (wenn schon denn schon)
Ich finde es relativ schwer dann den gleichen Glanzgrad zu erreichen, und ich dachte mir, dass ich durch schwarze Anbauteile vom gleichen Hersteller für Sattelstütze und Vorbau ein einheitliches Bild erreiche. Ein Carbon Flite ist nur eine Frage des Preises, wenn der passt wird es einer werden.

Der Gedanke ich mir natürlich auch schon gekommen!

Wollte ich auch schon vorschlagen. Hier liegt noch ein Tioga Carbon
Wenn es soweit ist würde ich mich gerne bei dir melden.

Evtl. doofe Frage - aber bezügl. des XT-Innenlagers bei MTB-Kult: Ich finde da aktuell nur noch Varianten mit italienischem Gewinde - hatten die BSA-Varianten verfügbar?

Bin mir nicht sicher ob es auch andere gegeben hat, ich brauchte hier ja ein ITA.
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Irgendwie ist 30,0mm ein doofes Stützenmaß, könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, welcher Hersteller und Model überhaupt in Frage kommt?

Laufradsatz würde ich gerne FIR M123 (Italiano, Quadroformagio) in dunkelgrau nehmen. Alle bunten Decals entfernen und nur den FIR Schriftzug beibehalten, dazu dann silberne XT-Naben.
 

atzepenga

CAPTAIN CANADA
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte Reaktionen
2.122
Ort
BC
Sattelstütze 30,0mm dann brauchst Du sicherlich einen Umwerfer mit 35mm Schelle, oder? Gibt es. Hatte mal einige XT mit dem Maß.
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Reduzierhülse sieht Aufgrund der Form der Sattelstützenmuffe sicherlich nicht so schön aus. :(

Einen Umwerfer in 34,9mm XT DP habe ich schon. :daumen:

Shannon oder Syncros... ich hätte ganz gerne etwas ohne sonderlich präsente Logos, am besten komplett clean, danke für den Tipp.
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.342
Ort
B
Reduzierhülse sieht Aufgrund der Form der Sattelstützenmuffe sicherlich nicht so schön aus. :(
Einen Umwerfer in 34,9mm XT DP habe ich schon. :daumen:
Shannon oder Syncros... ich hätte ganz gerne etwas ohne sonderlich präsente Logos, am besten komplett clean, danke für den Tipp.

Jetzt wo Du es sagst und ich etwas näher ins Bild krieche. Das geht natürlich nicht.
Vielleicht kann @DaniT helfen. Der hatte 30,0 kürzlich intensiv für sein Curtlo gesucht...

happy hunting
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
30,0mm Syncros Sattelstützen scheinen sehr selten aufzutauchen, bei der Shannon Hardcore ist halt geil das es die neu gibt, aber nur in schwarz, das Logo ist bei den neuen Stützen gelasert, lässt sich also nicht einfach entfernen.

Bei MTB-Kult kommt für mich optisch nur die NC-17 Empire Pro in Frage, eine 400mm sollte es auch sein, die gibt es sogar in silber und in schwarz und ist verdammt leicht, die könnte es erstmal werden.
Die hat zwar hinten eine Scala aber vielleicht geht die ab, wenn nicht ist sie halt praktisch. Wenn ein Carbon Flite montiert wird und ich damit jeden Tag fahre könnte das sehr hilfreich werden.;)

Klassische Carbon-Stützen habe ich gar keine in 30,0mm gefunden.
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.342
Ort
B
Die Kalloy Lite ist top Understatement mit 225gr (350mm) und deutlich standfesterer Verschraubung als z.B. bei den kanadischen Modellen.
Mit einer in 30,0 (4 von links/rechts) konnte ich @DaniT weiterhelfen.
Vielleicht lässt sich ja noch eine finden ...
IMG_3979.JPG

curtlo-ein-erlebnis-bericht.871309
 

Anhänge

  • IMG_3979.JPG
    IMG_3979.JPG
    438,9 KB · Aufrufe: 970
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Die 400mm welche ich jetzt verbaut habe, ist 15cm im Rahmen wenn sie auf Sitzhöhe eingestellt ist, eine 350mm sollte also reichen.

@egmont ist mit auf der Liste! :daumen:

Hier mal noch ein paar Detail Bilder, sorry für die Qualität mein (jedes) Handy mag die Dunkelheit nicht so.




Felgen Auswahl:
Die FIR und vom meinem Stumpi als Kontrast die Campa in Hochglanz.
Die FIR würde ich dann versuchen in NOS zu bekommen, mit intakten Bremsflanken.
Die FIR ist auch mein erstes selbst eingespeichtes Laufrad---> stolz wie Bolle!
Innenlager ist auch verbaut, ist für XTR/XT737 Kurbeln... ;)





Bremsenfarbe: Schwarz VS Silber
Silber finde ich fast besser!

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
471
Hi @ExoDus ja, absolut 30,00mm ist echt nicht soo einfach... Gibt gerade auf den Kleinanzeigen eine Race Face in schwarz, kann zu dem Rahmen evtl. ganz hübshc aussehen.
Ansonsten noch in allen erdenklichen Farben auch immer noch zu erstehen sind die Heyghlight stützen mit einem kleinen Setback, allerdings nicht ganz günstig...
Viel Spaß beim Aufbau, schaue ich mir gerne an!
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
678
Ort
Berlin
Hi @ExoDus ja, absolut 30,00mm ist echt nicht soo einfach... Gibt gerade auf den Kleinanzeigen eine Race Face in schwarz, kann zu dem Rahmen evtl. ganz hübshc aussehen.
Ansonsten noch in allen erdenklichen Farben auch immer noch zu erstehen sind die Heyghlight stützen mit einem kleinen Setback, allerdings nicht ganz günstig...
Viel Spaß beim Aufbau, schaue ich mir gerne an!

Danke für die Hinweise, einen Link zur Race Face hast du nicht zufällig parat? Finde die nicht!? Der Preis sollte schon zweistellig bleiben, die Heyghlight haben gute Bewertungen, aber das ist ein bisschen zu teuer.

Freut mich wenn 1-2 Leute mitlesen, ist für mich der erste Rahmen den ich komplett selber aufbaue. Deshalb denke ich fallen mir die Entscheidungen auch so schwer, davor waren die meisten Anbauteile immer schon vorgeben.

Wenn ich zu sehr nerven sollte einfach kurz drauf hinweisen.
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.342
Ort
B

Anhänge

  • IMG_0259.JPG
    IMG_0259.JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 115
Zuletzt bearbeitet:
Oben