Geo-Daten für 1993er Avalanche AL gesucht

Dabei seit
13. November 2022
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
erster Beitrag von mir, deswegen bevor ich loslege, kurz was persönliches:
fast 50 und zuhause im südlichsten Schwarzwald.
Mein 93er Avalanche AL hab ich mir damals in der 10. Klasse gegönnt...

Ich bin kein Fundamentalist und kein Technik-Fetischist, was unsere Räder angeht, meine Ziel ist pragmatisch fast immer die eierlegende Wollmilchsau, auch wenn damit Kompromisse einhergehen (meine Frau fährt bei uns für die Schotterautobahnen hier z.B. ein Canyon Neuron mit einem extra 28"-LRS mit Smart Sams drauf, weil sie damit schneller ist und ich habe u.a. einen Fuji-Crosser mit einem 60mm-Aero-LRS für die Strasse und einen XT-LRS fürs Grobe. Wenn man in den Urlaub fährt, braucht man dann halt nur ein Rad und die verschiedenen LRS mitnehmen. Oder z.B. mein Kona phd mit Ultegra als Stadtrad/Pendlerrad.

Jetzt hab ich letztens meinen 93er Avalanche-Rahmen wieder etwas länger angeschaut und hätte schon Bock das Ding wieder zu fahren, eher aber so als Crosser oder Single-Trail-Marathon-Schleuder, die technischen Wurzel-Zeiten sind bei mir vorbei....
Ich glaub ich würde sogar alle Teile dazu an diversen Kinderrädern etc. wieder zusammenklauben können.
Nur die gute alte 95er Judy XC wird wohl aufwendiger, um sie wieder zum leben zu erwecken.

Das alles will ich aber nicht, das ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig.
Hier liegen genug gute, neue Teile rum, um etwas Neues draus zu machen, man soll ja immer nach vorne schauen..
Ich bin in der glücklichen Situation dass ich nicht so auf den letzten Cent schauen muss, für mich ist Zeit auf dem Rad relevanter.

Also Idee:
Ein mit 2020er Technik aufgebrezeltes Avalanche für die kurzen/schnellen Runden im Wald um mein Weibchen auf Ihrem Neuron begleiten zu können wenn Sie den MTB-Satz drauf hat.
Vorne XT-Scheibe, hinten ne Magure-Race-Line. Ne Drehgriffschaltung und irgendein LRS findest sich schon (ich habe sogar noch einen Satz 2,1er Z-Max hier :) ). Dann max 60-80er Vorbau (sicher nicht das Flip-Flop-Monster von damals). Vermutlich klassisch 3fach, je nachdem, was ich finden werde. Alles in Schwarz wenn möglich, das Auge fährt ja mit und es passt gut zum dunkelgrauen Titanium...

Einzige Investition wäre somit die Gabel (naja fast, siehe Judy oben und Bologna; die Bologna wäre aber der absolute Notnagel für mich. Rein ästhetisch hab ich das damals schon nicht verstanden, wieso diese schlanke Gabel zu den dicken Rohren. Aber das ist bekanntlich Geschmackssache....).

Jetzt kommt dann aber leider das gute alte leidige Lenkwinkel/Einbauhöhenthema der Gabel wieder hoch...
Hab mir jetzt schon ein paar Tage einen Horst gesucht, werde aber nicht so richtig fündig:

Was ist der original Lenkwinkel der 93er Avalanche AL ?
Im 93er Katalog oder per Google kann ich das nicht finden oder habe an der falsche Stelle gesucht.
Ich hoffe / denke Ihr wisst das sicher.
Waren der Lenkwinkel vom Zaskar / Team Avalanche / Avalanche AL damals (1993) gleich?
Was ist der original Nachlauf der Bologna-Gabel?
Ich komme gemessen so auf ca. 4 cm, kann das stimmen?
Was ist die Einbauhöhe der Bologna bzw. gab es da Varianten? Für was ist/war der Rahmen gedacht?
Bei mir sind da so gefühlte 405mm.
Was ist die RAL-Farbe des "GT-Titanium", hat sich da schon mal einer die Mühe gemacht bei GT anzufragen?
Da gäbe es Wunden von früher zu versorgen...

Und jetzt das interessanteste:
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer Judy Gold 80 mm (453mm) in einem 93er Avalanche?
Die Judy würde mir schon gefallen, die Einbauhöhe ist relativ niedrig aber das wären dann 2,5-3° mehr
Was habt Ihr da für eine Meinungen/Erfahrungen? Wer von Euch fährt das Ding mit 450mm Gabel?
Wie gesagt meine wilden Zeiten sind vorbei, ich möchte auch an der neuen Gabel nix basteln müssen.
Wenn man die Judy mit viel SAG fährt (2cm), kommt man vermutlich auf 430mm, das erscheint mir noch akzeptabel.
Aber genau deswegen wäre auch das mit dem original Lenkwinkel so interessant.
Dann könnte ich das das mit meinem anderen Rädern mal grob vergleichen.

Alternative wäre eine Carboncycles Starr-Gabel oder sowas und 2,3er Schlappen... ? Falls das mit der Federgabel nix wird.

So, an einem nebligen Sonntag könnt Ihr Euch jetzt gerne mal so richtig auslassen, ich denke das Einbauhöhenthema gibt einige Diskussionen. Aber bitte immer dran denken: ich möchte das Ding fahren, aber eher meinem Alter angepasst... ;)
Ich habe nur leider überhaupt kein Gefühl, was die Einbauhöhe am Handling verändert.

Vielen Dank Euch schon mal,
Gruß aus dem südlichen Südwesten
 
Dabei seit
6. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
311
Ort
Graz, Steiermark
Hallo,
also ein 1995er Zaskar hat laut Katalog 70,5° Lenkwinkel.
Ich behaupte, dass das 93er Avalanche irgendwas zwischen 70,5° und 71° hat.

Bezüglich der Federgabel: Das Avalanche wurde damals entweder mit Starrgabel (sollte 390-395mm EBH haben) oder mit einer RS Mag21 ausgeliefert (EBH von 420mm ohne SAG).

Das Fahrverhalten mit der Judy könnte etwas träge werden vermute ich. 2cm SAG wären ja 25%... 🤔

Ich fahre selbst an einem 1995er Zaskar eine Z2 Atom Bomb und die hat 432,5mm ( ohne SAG bei ca. 63mm Federweg).
Ist im Lenkverhalten ein bisschen träger als die Bologna Lite, aber geht schon ;-)

Viel Erfolg beim Aufbau und mach doch bitte ein paar Bilder davon hier fürs Forum :daumen:
 
Oben Unten