Geoberatung Trail / Enduro neu od. gebraucht ~2500€

Dabei seit
26. April 2016
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

erstmal: Ja das Thema wird ständig durchgekaut, und ich habe hier schon viel quergelesen.
Learnings waren: Geometrie ist wichtiger als die Komponenten, zu viel Federweg muss es nicht sein, Spectral in 27,5 hat wohl eine veraltete Geometrie, Probefahren natürlich super usw..


Wenn sich jemand die Zeit nehmen will, sich nochmal mit meinem persönlichen Angaben und Fragen durchzuschlagen, bin ich sehr dankbar!!

Die Eckdaten:
Körpergröße 1,73m bei 65-70kg
Schrittlänge 84,5cm
Armlänge 58,5cm

Einsatzgebiet:
Ich wohne im schönen Freiburg und habe also tolle Trails vor der Haustüre.
Das ist auch der Haupteinsatzzweck, (Nach)Mittagstouren auf dem Canadian, Borderline etc. Und dann auch gerne mal längere Touren mit vielen Höhenmetern (1500+) und perspektivisch ein Alpencross etc.
Bikepark-Besuche habe ich nicht vor und auf den krassen Ballerspeed Bergab kommts auch nicht an. Eher schön verspielte Trails, auch mit Auf- und Ab Passagen etc
Bisheriges Bike ist ein Radon Team Hardtail mit 100mm Federweg gewesen (wurde vor 2 Jahren geklaut). Damit bin ich die ganzen Trails auch schon runtergekommen, aber eben langsam und holprig. Etwas Grundtechnik ist also da. Jetzt habe ich Lust, die Bergab-Komfortzone etwas zu erhöhen und suche dafür ein Fully.
Probegefahren bin ich bisher nur ein Spectral 27,5" in L - hat sich okay angefühlt, aber mir fehlt die Referenz. Wirkte eher etwas groß und wie eine Sänfte / ein Schiff.

Mir schweben so 135-160mm Federweg vor, und insgesamt eine gute Balance aus Bergauf und Bergab. Meine Bikefreunde fahren eben alle Enduros Richtung 150/160mm

Budget liegt eben bei ~ 2500€ Das würde ich für ein neues Bike ausgeben., was aber ja gerade echt eine schwierige Angelegenheit ist. Daher bin ich auch absolut bereit, gebraucht zu kaufen, möchte dann aber eher Richtung 1800€ ausgeben.




Jetzt mal konkrete Fragen:

Geometrie:
Nach den Rechnern / Tabellen der Hersteller liege ich oft zwischen M und L, bei 19" oder 46cm. Wie entscheide ich mich für die richtige Größe, welche Rolle spielt 27,5" oder 29".
Stimmt es, dass bei meiner vglw. kleinen Körpergröße 27,5" von Vorteil ist, oder ist mit modernen Geos 29" einfach im Vorteil?
Bei den üblichen Vergleichen Wendigkeit, Verspieltheit vs Laufruhe sehe ich mich eher bei ersterem, also 27,5"

Wieviel Federweg für meinen Einsatzzweck, eher mehr bei 27,5 oder weniger bei 29"??


Neukauf:

hier oft empfohlen / in der Auswahl sind
Mein Favorit ist das Radon Slide 8.0 29" (laut Website Verfügbar ab Ende Juni.. Das wäre gerade noch ok. Größenempfehlungen für mich? Der Rechner spuckt L aus)
Giant Trance X 2 (mit 3000€ etwas drüber; aber evtl. direkt verfügbar) - -Größe? Rechner sagt M
Orbea Occam H20 / H30 -- Größe? mal L mal M?
Propain Hugene - zu teuer und nicht zu bekommen
YT Jeffsy -- ab Oktober..
Hat jemand also Tipps für aktuell verfügbare Bikes, die zu mir passen können?



Gebrauchtkauf:

  1. bis zu welchem Modelljahr finde ich (bei welchen Herstellern) eine moderne Geometrie?
Und auf was achte ich dabei? Bisherige Gebrauchtangebote habe ich immer auf Testseiten gesucht, aber die Räder würde man ja nun aus heutiger Sicht wsl. ganz anders bewerten und vergleichen..

2. Worauf sollte ich besonders achten / wonach fragen? (Letzte Services der Dämpferelemente ist klar, Leistung der Verschleißteile .. Was ist mit Naben und Laufrädern?)
3. Was sind empfehlenswerte Modelle der letzten Jahre, nach denen ich gezielt suchen kann? Was ist ein vernüftiger Mindeststandard bei Federgabel und Dämpfer?



Ist jetzt sehr viel Text geworden, danke fürs Lesen und für jede Antwort!

Viele Grüße,
freetrails
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.353
Ort
Allgäu
Servus,

Körpergröße 1,73m bei 65-70kg
Schrittlänge 84,5cm
Nach den Rechnern / Tabellen der Hersteller liege ich oft zwischen M und L,
Körpergröße ist eigentlich M und Schrittlänge L.
Du hast für deine Größe eher lange Beine. Weiß nicht ob ich optimal geeignet bin, aber bei mir sind es 1,86m mit SL 88cm.

Hast du natürlich ohne Schuhe gemessen oder? Nicht die Teile aus den 90gern mit 5cm Sohle ;)

Bisheriges Bike ist ein Radon Team Hardtail mit 100mm
Die Radon Team bzw. heute ZR Team HTs sind sehr kurz. Technisch Stand 2014 oder sowas von der Geo.

Probegefahren bin ich bisher nur ein Spectral 27,5" in L - hat sich okay angefühlt, aber mir fehlt die Referenz. Wirkte eher etwas groß und wie eine Sänfte / ein Schiff.
Das 27.5 Spectral in L ist aus heutiger Geo Sicht ein M. Wenn das Fahrwerk nicht abgestimmt ist, hat man schnell ein Schaukelschiffgefühl.
Was mir an dem Bike für dich gar nicht taugt, ist der Sitzwinkel. Der ist bei 74° und wird durch den Auszug abgeflacht. Durch deine langen Beine, wirst du sehr weit ausziehen müssen was den Sitzwinkel extrem abflacht und ein "von hinten Treten Gefühl" bewirken wird.

Stimmt es, dass bei meiner vglw. kleinen Körpergröße 27,5" von Vorteil ist, oder ist mit modernen Geos 29" einfach im Vorteil?
Ist alles eine Sache der persönlichen Vorlieben. Ich persönlich mag das bessere Überrollverhalten und die Laufruhe von 29 mit modern langen Rahmen. Die Wendigkeit hole ich mir mit dem Fahrstil zurück.
Du bist auch nicht gerade "zu klein für 29" in meinen Augen.

Neukauf:
hier oft empfohlen / in der Auswahl sind
Mein Favorit ist das Radon Slide 8.0 29" (laut Website Verfügbar ab Ende Juni.. Das wäre gerade noch ok. Größenempfehlungen für mich? Der Rechner spuckt L aus)
Giant Trance X 2 (mit 3000€ etwas drüber; aber evtl. direkt verfügbar) - -Größe? Rechner sagt M
Orbea Occam H20 / H30 -- Größe? mal L mal M?
Propain Hugene - zu teuer und nicht zu bekommen
YT Jeffsy -- ab Oktober..
Hat jemand also Tipps für aktuell verfügbare Bikes, die zu mir passen können?
Klingen sinnvoll die Bikes.
Wenn die Möglichkeit besteht würde ich dir dringend zum Testen raten. Am besten 15-20min Rollen um ein Gefühl zu bekommen und um das Gefühl von deinem HT zu reseten.

Bei einem M wirst vermutlich extreme Sitzüberhöhung haben, was ich mit wenige Spacern unter dem Vorbau um nicht zu verkürzen probieren würde, sowie einen 35mm oder mehr Riser um die Front höher zu bekommen.
Bei einem M Rahmen wirst sicherlich die Dropper tauschen müssen um den Maximalauszug nicht zu unterschreiten.
Bei einem L wirst den Vorbau verkürzen müssen, wobei es auch zu kurz gibt. Hier würde ich sogar eher alle Spacer unter den Vorbau packen um das Bike etwas zu verkürzen.

Occam und Trance ganz klar M, da scheidet L aus in meinen Augen. Das Trance wäre vielleicht durch den steilen Sitzwinkel der Favorit bei mir.

Gebrauchtkauf:
  1. bis zu welchem Modelljahr finde ich (bei welchen Herstellern) eine moderne Geometrie?
Und auf was achte ich dabei? Bisherige Gebrauchtangebote habe ich immer auf Testseiten gesucht, aber die Räder würde man ja nun aus heutiger Sicht wsl. ganz anders bewerten und vergleichen..

2. Worauf sollte ich besonders achten / wonach fragen? (Letzte Services der Dämpferelemente ist klar, Leistung der Verschleißteile .. Was ist mit Naben und Laufrädern?)
3. Was sind empfehlenswerte Modelle der letzten Jahre, nach denen ich gezielt suchen kann? Was ist ein vernüftiger Mindeststandard bei Federgabel und Dämpfer?
Aktuelle sind gebrauchte Modelle teilweise extrem überteuert z.B. ein Jahr altes Bike vom Versender 100€ billiger als NP. Hier macht es wirklich keinen Sinn einen Tipp ab zu geben.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
953
Endlich mal jemand der alles strukturiert schreibt!!

Stimme Orby komplett zu. Du bist generell M.
Deine ausgesuchten Bikes passen auch alle.

Ich finde nicht dass du extrem lange Beine hast. Ich hab 174 und 83cm. Bischen Unterschied aber noch nicht zu sehr.

Ich würde auch nach Occam und Trance X Auschau halten.
Gebraucht sollte das gut klappen.
Musst halt leider mal durchgehen, ab wann Sie die Geo geändert haben, das habe ich jetzt nicht im Kopf.

Würde schon Richtung 140mm bis 150mm gehen.
Leider habe ich da die Marktlage nicht im Kopf.

Am besten machst du dir eine Liste:
Guck die beliebten potenten Trailbike oder Enduro der letzten 2 bis 3 Jahre durch und notiere wann sich was geändert hat.
Und die scannst du dann bei Ebay durch.

Viel Erfolg.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Ich bin mit 172 nur geringfügig kleiner. Hier mal meine Erfahrungen mit Rahmen und Laufradgrößen:
Habe bisher immer M Rahmen gekauft, mein aktuelles Bike ist jedoch ein Last Glen V1 in L. Der 432er Reach der M Variante erschien mir zu kurz. Mit dem L (Reach 456) bin ich schon sehr zufrieden, ist aber definitiv ein großes Rad. Das Überrollverhalten der 29er ist toll, ich liebeugle aber mit einem Umbau auf Mullet um dem Poppes etwas mehr Bewegungsfreiheit zu geben. Po-Reifenkontakt kommt gelegentlich vor. Evtl. ist die Mullet Option auch für dich ein Thema, aber nur bei wenigen Rädern möglich. (Last, Propain)
Mein Tipp: Schau bei den Rädern nach einem Reach um die 450mm und ignorier die Rahmengröße. Aufpassen daß das Sattelrohr nicht zu lang ist.
 
Oben