Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Falls @muddiver recht haben sollte und es die Gleitlager für den Horstlink nicht einzeln zu kaufen gibt, dann hole ich mir dann doch gleich das ganze Set.

Ich hab sie nirgendwo gefunden. Lediglich Nadellager mit (fast) identischen Maßen, wie oben beschrieben.

Wenn man das Ion 16 Lagerset von BC (90€) als Grundlage nimmt und die Einzelpreise oder 0815 Lager (selbst mit SKF und Enduro Bearings) abzieht, scheinen die selbstgebauten Igus Lager & Aluminiumachsen jedenfalls schweineteuer zu sein :D
 
Was spricht dagegen, einfach die Nadellager und Stahlachsen bei Nicolai zu holen und entsprechend zu tauschen?
Dürfte in Summe billiger sein, als jedes Mal das ganze Set zu holen, nur weil die Gleitlager hinüber sind..
 
Was spricht dagegen, einfach die Nadellager und Stahlachsen bei Nicolai zu holen und entsprechend zu tauschen?
Dürfte in Summe billiger sein, als jedes Mal das ganze Set zu holen, nur weil die Gleitlager hinüber sind..

Unter der Vorraussetzung, dass es die Stahlachsen einzeln gibt ;)
Aber während die Alu Achsen für die Gleitlager sicher eine spezielle Beschichtung benötigen, könnte man vermutlich bei den Stahlachsen auch vor Ort bei einem Metallbetrieb fragen, ob die einem 2 Stück auf der Drehbank fertigen. Hab da keinerlei Connection persönlich. Aber laut Forum geht sowas in der Art ja in 99% der Fälle mit nem Sixpack Bier oder Geld in die Kaffeekasse. :D Keine Ahnung, ob es echt so einfach ist, wen zu finden, der die günstig herstellt.

Aber gehen die Gleitlager überhaupt öfter hopps als die "normalen" Lager? So Gleitlager sind doch normal auch sehr langlebig.

Edit: nein ganz so einfach scheint es wohl doch nicht zu sein :(
Für diese Nadellager würde man wohl auch gehärtete und polierte Oberfläche benötigen?

Edit2: wenn ich das als nicht-Maschinenbauer richtig verstehe, sollte es funktionieren, wenn man folgende Linearwelle nimmt, auf 22mm absticht und dann ein 11mm Loch rein bohrt. Fertige Hohlwellen hab ich in passendem Durchmesser nicht gefunden. Aber zur Not sollte es so klappen. Mal sehen ob Nicolai auch einzeln verkauft. Wäre dir einfachere Variante :D https://www.cncshop.at/Linearwelle-Praezisionswelle-R-15-mm-gehaertet-millimetergenauer-Zuschnitt
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja. Ich hatte sogar zwei. Ein 5 Spot und ein 5. Spot. ;)

An sich war das schon gut gedacht, die Umsetzung aber eher in US-Qualität.

Wenn ich an die Möglichkeiten von heute denke, mit IGUS Werkstoffen ...
 
Gleitlager funktionieren gut, haben aber sehr hohe Anforderungen an die Maßhaltigkeit (sonst große Reibung) und sie müssen gut abgedichtet werden. Beides ist mit Kugellagern viel leichter zu bewerkstelligen.
 
Hab‘ gerade mal mit MRC Trading telefoniert.
Der Öhlins TTX22M ist tatsächlich noch lieferbar in 216x63mm und 222x70mm obwohl er auf der Website als „zur Zeit nicht bestellbar“ steht.
Er wird definitiv noch weiter gebaut.
 
Ich hatte mal ein Bike mit komplett mit Gleitlagern gelagertem Hinterbau. Die haben ewig und drei Tage gehalten.
Absolut! Der alte Helius AM Rahmen war auch komplett gleitgelagert. Wie ne Kalaschnikow. Simple aber unkaputtbar. Alle 6 Monate die Vorpanneinheit weg, sauber mit nem Tuch abwischen, PM600 drauf und Einheit mit korrekten Drehmoment wieder drauf. Lief wie nen Dittken. Der komplett Kugel gelagerte Hinterbau meines Saturn 14ST ist natürlich nochmal ne Nummer besser👍🏻
 
Hab‘ gerade mal mit MRC Trading telefoniert.
Der Öhlins TTX22M ist tatsächlich noch lieferbar in 216x63mm und 222x70mm obwohl er auf der Website als „zur Zeit nicht bestellbar“ steht.
Er wird definitiv noch weiter gebaut.
Würde sich gut bei dir machen, aber auch ein ext zb.
So im Nachhinein gefällt mir der aktuelle DHX2 besser als der Öhlins, auch wenn der wahnsinnig gut war.
 
Nicht schlecht, hatte ich bisher nicht gesehen. Mein Saturn 14ST hat das leider nicht, so richtig fällt mir gerade nicht ein warum das so unterschiedlich gehandhabt wird. Klappert das dann wie bei einem Yeti oder ist das ausreichend fixiert?
Schau dir mal auf der N Seite die Bilder der Rahmen an. Die Frästeile im Tretlagerbereich beim Saturn lassen ein Durchführen des Zuges nicht zu
 
Verrückt. Hatte das g16 auch. Daher hatte ich noch unterhalb des Oberrohrs eine externe zugführung für meine vecnum moveloc montieren lassen. Und nun fahre ich doch eine integrierte 210er oneup ;)

Das Dropperkabel läuft bei mir wie das der Schaltung und Bremse über das Unterrohr und durch die Bohrung im Sitzrohr zur Sattelstütze.
Das war mir im Video auch neu und hat die Augenbraue gehoben!
 
Wer von Euch fährt denn nen High Backsweep Lenker in Verbindung mit ner Gabel mit kurzem Vorlauf?
Ich bin mein neues Setup mit:

Fox 38 29" 170mm 44m Vorlauf
Stooge Bar 800mm 35mm Rise 17° Backsweep
50mm 0° Vorbau
30mm Spacer

am Freitag das erste Mal Probe gefahren. Vorher:

Yari 170mm 51mm VL
E13 Lenker 800mm 35mm R. 9°BS
50mm Vorbau +5mm
15mm Spacer

Ja, der Lenker fühlt sich merkwürdig an, ich weiß noch nicht ob positiv oder negativ. Unsicher hab ich mich beim Ballern aber nicht gefühlt. Eher irgendwie sehr kompakt und niedrig vorne, obwohl die totale Griffposition etwa 1cm höher ist als mit der alten Front. Aber natürlich auch näher zum Körper, wegen den 15mm mehr Spacern unterm Vorbau, die den Reach einkürzen. In der Ebene hab ich mich gefühlt, als sei mein G1 ne Nummer geschrumpft. Der 12° Ergotec auf meinem Hardtail hat sich von der ersten Fahrt an angefühlt, als wär ich nie was anderes gefahren, darum wollte ich beim G1 noch ne Stufe weiter gehen.
Noch dazu gekommen ist, dass die Front jetzt beim langsamen bergauf Fahren deutlich kippliger geworden ist. Im Sitzen ne Teerstraße hoch hab ich mich gefühlt wie besoffen.
Normalerweise kann ich kleine Veränderungen an meinem Rad sehr gut lesen aber jetzt hab ich recht viel auf einmal getauscht und und tu mich schwer nen Ansatz zu finden, wo ich was ändere.

Eigentlich wollte ich wegen dem kürzeren Gabelvorlauf auch auf nen kürzeren Vorbau wechseln weil das in meiner Vorstellung besser zusammen spielt. Allerdings geht das ja völlig in die andere Richtung als das, was ich jetzt gerade beim Fahren fühle...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Wer von Euch fährt denn nen High Backsweep Lenker in Verbindung mit ner Gabel mit kurzem Vorlauf?
Ich bin mein neues Setup mit:

Fox 38 29" 170mm 44m Vorlauf
Stooge Bar 800mm 35mm Rise 17° Backsweep
50mm 0° Vorbau
30mm Spacer

am Freitag das erste Mal Probe gefahren. Vorher:

Yari 170mm 51mm VL
E13 Lenker 800mm 35mm R. 9°BS
50mm Vorbau +5mm
15mm Spacer

Ja, der Lenker fühlt sich merkwürdig an, ich weiß noch nicht ob positiv oder negativ. Unsicher hab ich mich beim Ballern aber nicht gefühlt. Eher irgendwie sehr kompakt und niedrig vorne, obwohl die totale Griffposition etwa 1cm höher ist als mit der alten Front. Aber natürlich auch näher zum Körper, wegen den 15mm mehr Spacern unterm Vorbau, die den Reach einkürzen. In der Ebene hab ich mich gefühlt, als sei mein G1 ne Nummer geschrumpft. Der 12° Ergotec auf meinem Hardtail hat sich von der ersten Fahrt an angefühlt, als wär ich nie was anderes gefahren, darum wollte ich beim G1 noch ne Stufe weiter gehen.
Noch dazu gekommen ist, dass die Front jetzt beim langsamen bergauf Fahren deutlich kippliger geworden ist. Im Sitzen ne Teerstraße hoch hab ich mich gefühlt wie besoffen.
Normalerweise kann ich kleine Veränderungen an meinem Rad sehr gut lesen aber jetzt hab ich recht viel auf einmal getauscht und und tu mich schwer nen Ansatz zu finden, wo ich was ändere.

Eigentlich wollte ich wegen dem kürzeren Gabelvorlauf auch auf nen kürzeren Vorbau wechseln weil das in meiner Vorstellung besser zusammen spielt. Allerdings geht das ja völlig in die andere Richtung als das, was ich jetzt gerade beim Fahren fühle...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hi,

Am g16 nicht aber ich fuhr mal am Nomad einen syntace Vector mit 12 grad backsweep sowie einen Sqlab mit 16 grad. Der backsweep verkürzt ordentlich die vorbaulänge. Daher würde ich nicht kürzer am Vorbau gehen. Auf Dauer fand ich den vielen backsweep eher unangenehm. Grund zum ausprobieren war nerviger Armpump bei mir.
Der Armpump war nach Wechsel auf weit zu mir gedrehtem Renthal Lenker (ca parallel zur Gabel) und sehr flach eingestellten Bremshebeln weg.
 
Guten Morgen,

der Backsweep alleine ist nicht aussagekräftig ob sich der "gefühlte Vorbau" (Handling Offset; HO) verkürzt.
Wenn das ganze mit einem hohen Rise, in diesem Fall sogar 35mm, kombiniert wird, kann sich das locker ausgleichen.

Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte.

https://insanityofgravity.blogspot.com/2020/02/1-bikergo-das-handling-offset-kurz-ho.html
Da ist das ganze recht nett erklärt.

LG Stefan
Wer von Euch fährt denn nen High Backsweep Lenker in Verbindung mit ner Gabel mit kurzem Vorlauf?
Ich bin mein neues Setup mit:

Fox 38 29" 170mm 44m Vorlauf
Stooge Bar 800mm 35mm Rise 17° Backsweep
50mm 0° Vorbau
30mm Spacer

am Freitag das erste Mal Probe gefahren. Vorher:

Yari 170mm 51mm VL
E13 Lenker 800mm 35mm R. 9°BS
50mm Vorbau +5mm
15mm Spacer

Ja, der Lenker fühlt sich merkwürdig an, ich weiß noch nicht ob positiv oder negativ. Unsicher hab ich mich beim Ballern aber nicht gefühlt. Eher irgendwie sehr kompakt und niedrig vorne, obwohl die totale Griffposition etwa 1cm höher ist als mit der alten Front. Aber natürlich auch näher zum Körper, wegen den 15mm mehr Spacern unterm Vorbau, die den Reach einkürzen. In der Ebene hab ich mich gefühlt, als sei mein G1 ne Nummer geschrumpft. Der 12° Ergotec auf meinem Hardtail hat sich von der ersten Fahrt an angefühlt, als wär ich nie was anderes gefahren, darum wollte ich beim G1 noch ne Stufe weiter gehen.
Noch dazu gekommen ist, dass die Front jetzt beim langsamen bergauf Fahren deutlich kippliger geworden ist. Im Sitzen ne Teerstraße hoch hab ich mich gefühlt wie besoffen.
Normalerweise kann ich kleine Veränderungen an meinem Rad sehr gut lesen aber jetzt hab ich recht viel auf einmal getauscht und und tu mich schwer nen Ansatz zu finden, wo ich was ändere.

Eigentlich wollte ich wegen dem kürzeren Gabelvorlauf auch auf nen kürzeren Vorbau wechseln weil das in meiner Vorstellung besser zusammen spielt. Allerdings geht das ja völlig in die andere Richtung als das, was ich jetzt gerade beim Fahren fühle...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hi,

Am g16 nicht aber ich fuhr mal am Nomad einen syntace Vector mit 12 grad backsweep sowie einen Sqlab mit 16 grad. Der backsweep verkürzt ordentlich die vorbaulänge. Daher würde ich nicht kürzer am Vorbau gehen. Auf Dauer fand ich den vielen backsweep eher unangenehm. Grund zum ausprobieren war nerviger Armpump bei mir.
Der Armpump war nach Wechsel auf weit zu mir gedrehtem Renthal Lenker (ca parallel zur Gabel) und sehr flach eingestellten Bremshebeln weg.
 
Wer von Euch fährt denn nen High Backsweep Lenker in Verbindung mit ner Gabel mit kurzem Vorlauf?
Ich bin mein neues Setup mit:

Fox 38 29" 170mm 44m Vorlauf
Stooge Bar 800mm 35mm Rise 17° Backsweep
50mm 0° Vorbau
30mm Spacer

am Freitag das erste Mal Probe gefahren. Vorher:

Yari 170mm 51mm VL
E13 Lenker 800mm 35mm R. 9°BS
50mm Vorbau +5mm
15mm Spacer

Ja, der Lenker fühlt sich merkwürdig an, ich weiß noch nicht ob positiv oder negativ. Unsicher hab ich mich beim Ballern aber nicht gefühlt. Eher irgendwie sehr kompakt und niedrig vorne, obwohl die totale Griffposition etwa 1cm höher ist als mit der alten Front. Aber natürlich auch näher zum Körper, wegen den 15mm mehr Spacern unterm Vorbau, die den Reach einkürzen. In der Ebene hab ich mich gefühlt, als sei mein G1 ne Nummer geschrumpft. Der 12° Ergotec auf meinem Hardtail hat sich von der ersten Fahrt an angefühlt, als wär ich nie was anderes gefahren, darum wollte ich beim G1 noch ne Stufe weiter gehen.
Noch dazu gekommen ist, dass die Front jetzt beim langsamen bergauf Fahren deutlich kippliger geworden ist. Im Sitzen ne Teerstraße hoch hab ich mich gefühlt wie besoffen.
Normalerweise kann ich kleine Veränderungen an meinem Rad sehr gut lesen aber jetzt hab ich recht viel auf einmal getauscht und und tu mich schwer nen Ansatz zu finden, wo ich was ändere.

Eigentlich wollte ich wegen dem kürzeren Gabelvorlauf auch auf nen kürzeren Vorbau wechseln weil das in meiner Vorstellung besser zusammen spielt. Allerdings geht das ja völlig in die andere Richtung als das, was ich jetzt gerade beim Fahren fühle...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich fahre am ION-Geometron:
Fox 36 29" 160mm 44m Vorlauf
Vector Carbon High35 mit 12° Backsweep
35 mm Vorbau mit 5°
5mm Spacer am Intend Stiffmaster

Vorher bin ich eine 36er Fox in 27.5 mit 170mm gefahren. Das Update hab ich im Rahmen des Mullet-Umbaus gemacht. Anfänglich fuhr sich die neue Kombi ungewohnt unruhig und auch ich hatte anfangs ein kippliges VR im Flachen. Hab mich auf den ersten Ausfahrten kaum getraut freihändig zu fahren. Jetzt, nach einigen Monaten hab ich mich dran gewöhnt und finde die direkte, verspielte Art richtig gut. Das kipplige VR merke ich eigentlich nur, wenn ich länger mein HT gefahren bin und wieder aufs Fully umsteige. Aber das auch nur kurz.

Ausprobieren wollte ich seitdem einen längeren Vorbau. Aber auch nur, weil die direkte und verspielte Fahrweise auf längeren Abfahren doch Kraft kostet. Evtl. hätte man hier mit einem längeren Vorbau etwas mehr Ruhe…
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo
Aach war das schön wieder mal ein Nicolai in den Händen zu haben. :love:
nichts geht über diese Verarbeitung und diese Alu Qualität... ausnahmsweise mal keine vom Hersteller zugespachtelte Dellen, oder Löcher in den Schweißnähten, krumm geschweißte Gussets oder sonst die übliche schlechte Alu Verarbeitung :(
Ja zum ION :
habe dem Rahmen wieder Leben eingehaucht... die Rohre hatten nach all der Zeit schon sehr eine Sanitär Optik, all die kleinen Steinschläge und die schürf Spuren der Leitungen sind jetzt weg.
Rahmen sieht jetzt wieder wie NEU aus.
hoffe euch gefällt das Ergebnis :)
schöne Grüße
Artur
 

Anhänge

  • Nicolai ION.jpg
    Nicolai ION.jpg
    321,2 KB · Aufrufe: 145
Zurück
Oben Unten