Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.015
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Aus der Ferne immer schwer zu sagen, Steuersatz, Innenlager, Kurbel, Kettenblatt...kann nervig sein die Suche...oder macht Spass das Rad Mal zu zerlegen
 
Dabei seit
19. November 2006
Punkte Reaktionen
122
Ort
Dresden
DM kettenblatt, Dämpferschrauben und vor allem Dreck auf dem gewinde des stahlfederdämpfers (quasi unter der feder) sind und waren bei mir die häufigsten Knarzursachen.
 
Dabei seit
17. Juli 2019
Punkte Reaktionen
84
Ich hab seit kurzem ein merkwürdiges Knacken bei meinem G1. Es kommt (fast sicher) vom Bereich der vorderen Dämpferaufnahme und zwar nur, wenn ich die Kurbel einseitig belaste und dann wieder entlaste. Wenn ich mit beiden Füßen auf den Pedalen rumhüpfe ist das Ratt komplett ruhig, man hört nur den Rebound von Gabel und Storia. Aber selbst bei leichter einseitiger Belastung (uphill kurbeln) knackselt es, und wenn ich stark einseitig belaste knackt es richtig laut. Hatte auf ne 170er Kurbel gewechselt und seitdem war es da. Hab mir natürlich gedacht dass irgendwas mit der Kurbel war und hab testweise ne nagelneue eingebaut, ändert nix. Steuersatz habe ich komplett demontiert (Lager sind ok), neu gefettet und wieder eingebaut, das ändert auch nichts. Neues Tretlager hab ich schon liegen, das aktuelle läuft aber weich und sauber, weiß also nicht obs daran liegt und das Knacken kommt so gut wie sicher nicht aus dem Tretlagerbereich...

Hatte jemand sowas schonmal beim G1 und evtl. 'ne Idee?
Ich hab mich schon doof gesucht bei Knarzen und der Ursachenforschung bei Bike anderer Hersteller und ich bin dabei schon systematisch vorgegangen. Ich habe einzeln gelernt, was die jeweilige Ursache war (Sattelstreben, obwohl korrekter Drehmoment, Speichenspannung, Kettenblatt direct Mount, Dreck, Spiralschlauch im Aussenzüge, etcect.).
Aber einen Tipp kann ich dir geben wenn's schnell gehen soll:
  • Zerlege dein Bike vollständig (alles)
  • reinige es ordentlich
  • entfette die Schraubgewinde (falls erforderlich)
  • Klebe die Schrauben ein
  • fette die Lager/Lagerschalen, Sattelrohr, Pedalen
  • Kauf für 10,-€ ein Tensiometer und Check die Speichenspannung.
  • baue alles mit Drehmoment zusammen (bei meiner Fox Transfer haben die vorgegebenen 5-6nm immer !! Knarren verursacht an mehreren Sättel; mit Hand fest zugezogen hat für Ruhe gesorgt).

Dass ganze wird dich einen Nachmittag kosten, aber es wird höchstwahrscheinlich zum einen nervenschonender sein und zum anderen präventiv die Zeit bis zum Auftreten eines nächsten Knarzen verlängern.
Viel Erfolg....ich kenn das.....ein Grund warum ich zu Nicolai gewechselt bin. Komponenten können immer knarzen unabhängig vom Rahmenhersteller, aber wenn es als Ursache das Design der Lagerhalterung/Rahmens ist, dann haste verloren (ich damals).
 

shibboleth

Geometroniker
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
214
Ort
Sassenberg
So, ich hab eben mal den Dämpfer komplett ausgebaut und bin direkt stutzig geworden. Die Dämpferbuchse/Spherical bearing hat in der vorderen Dämpferaufnahme ca. 1mm Spiel zwischen den beiden Alu-Böckchen die am Unterrohr angeschweißt sind. Hier ein Bild:

IMG_4536.jpg

Außerdem hat die Dämpferschraube feine Metallspänchen, die vom Gewinde abgeschert sind:

59F7D070-DB9E-4B91-954F-7F3678E0D89D.JPGA642D94E-5F68-49DF-846F-88D147E13F80.JPG

Ich habe die Fotos auch schon an Nicolai geschickt - hatte Vincent gerade noch erreicht, aber ich vermute mal dass die Werkstatt schon Feierabend hat, drum dachte ich, ich frag hier auch mal ob das "so muss" oder ob ich das besser erstmal demontiert lassen sollte. Die hintere Dämpferhardware passt saugend in die Wippe, aber vorne schlackert das richtig, d.h. wenn man die Schraube anzieht auf die ~17Nm lt. Techsheet, dann werden die beiden Aluböckchen schön gegeneinander zusammengezogen und es entstehen Spannungen...

Jemand 'ne Ahnung? Danke!
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.015
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
An der Stelle wo die Spähne sind greift ja das Gewinde nicht mehr. Kann einfach von dem.drucj durch die Buchsen oder so sein. Wenn's von der Mutter kommt einmal neu. Und Spiel im Auge muss man halt messen ob es von der Aufnahme kommt oder das Buchsenmaß nicht passt
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
2.121
Also Ich habe mir wieder Nadellager bestellt fürs G1 und als ich diese eingebaut habe, brauchte ich vorne 4 spacer und hinten 2 sonst war spiel.
Ich weiß ist USA aber vielleicht hilft es diese eventuell in D zu bekommen.


Spacer:

 

shibboleth

Geometroniker
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
214
Ort
Sassenberg
Eben gemessen:
IMG_4542.JPGIMG_4544.JPG

2 x 0.5er Spacer kämen also hin...

Ich weiß leider nicht ob da Spacer verbaut waren. Ich hab den Rahmen mit montiertem Dämpfer von Nicolai bekommen und bis zum ersten Dämpferservice nur hinten mal ausgebaut zwecks Federwegsänderung, vorne nie was gemacht. War mit dem Ratt letzte Woche bei Marco Bologna für'n Service, und beim Quatschen und nebenbei ausbauen haben wir leider nicht aufgepasst ob da Spacer verbaut waren oder nicht. Ein gewisses Knacken gab es auch vorm Service schon, da neulich auch die Gabel ausgetauscht wurde kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen dass das Knacken vorher und das neue (laute) jetzt die selbe Ursache haben oder nicht.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
11.690
Ort
New Sorg
So, ich hab eben mal den Dämpfer komplett ausgebaut und bin direkt stutzig geworden. Die Dämpferbuchse/Spherical bearing hat in der vorderen Dämpferaufnahme ca. 1mm Spiel zwischen den beiden Alu-Böckchen die am Unterrohr angeschweißt sind. Hier ein Bild:

Anhang anzeigen 1376418

Außerdem hat die Dämpferschraube feine Metallspänchen, die vom Gewinde abgeschert sind:

Anhang anzeigen 1376416Anhang anzeigen 1376417

Ich habe die Fotos auch schon an Nicolai geschickt - hatte Vincent gerade noch erreicht, aber ich vermute mal dass die Werkstatt schon Feierabend hat, drum dachte ich, ich frag hier auch mal ob das "so muss" oder ob ich das besser erstmal demontiert lassen sollte. Die hintere Dämpferhardware passt saugend in die Wippe, aber vorne schlackert das richtig, d.h. wenn man die Schraube anzieht auf die ~17Nm lt. Techsheet, dann werden die beiden Aluböckchen schön gegeneinander zusammengezogen und es entstehen Spannungen...

Jemand 'ne Ahnung? Danke!

Das was an der Schraube ist könnte überall herkommen. Wenn die Mutter in Ordnung ist, ist das schonmal kein Problem.
Ansonsten, wenn die Laschen im zusammengeschraubten Zustand fluchten, also parallel sind, und dann der Laschenabstand paßt, dann paßt es auch.
Was du aber testen kannst, wenn das paßt, den Dämpfer auf der Laschenseite montieren und schauen wie genau er auf der anderen Seite fluchtet.

G.:)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.015
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Wüsste nicht das da überhaupt Spacer verbaut sind. Aber da scheint einfach das Maß der Buchse des Dämpfers nicht zu passen
 

shibboleth

Geometroniker
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
214
Ort
Sassenberg
Die Mutter ist einwandfrei und unbeschädigt. Dann ignorier ich die Späne erst mal. ;)

Gucken ob der Dämpfer fluchtet könnte schwer sein, dadurch dass die Dämpferbuchsen/-lager eben in alle Richtungen beweglich sind. Ich proier das aber dennoch mal eben, Sekunde.

Edit: Zitat Techsheet:

vordere Dämpfer-Einbaubreite front shock mount clearance 20 x 8 mm
hintere Dämpfer-Einbaubreite rear shock mount clearance 20 x 8 mm

Also wenn was nicht stimmt, dann die Einbaubreite im vorderen Dämpferbock.

Edit 2: also, durch die sphärischen Buchsen wobbelt der Dämpfer so locker in der Gegend rum dass man nicht mit Sicherheit prüfen kann ob/wie das fluchtet.

Vielleicht hat ja jemand Bock, bei seinem G1 das Maß mal zu checken... wär sehr nett :)
 
Zuletzt bearbeitet:

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
2.121
Eben gemessen:
Anhang anzeigen 1376424Anhang anzeigen 1376426

2 x 0.5er Spacer kämen also hin...

Ich weiß leider nicht ob da Spacer verbaut waren. Ich hab den Rahmen mit montiertem Dämpfer von Nicolai bekommen und bis zum ersten Dämpferservice nur hinten mal ausgebaut zwecks Federwegsänderung, vorne nie was gemacht. War mit dem Ratt letzte Woche bei Marco Bologna für'n Service, und beim Quatschen und nebenbei ausbauen haben wir leider nicht aufgepasst ob da Spacer verbaut waren oder nicht. Ein gewisses Knacken gab es auch vorm Service schon, da neulich auch die Gabel ausgetauscht wurde kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen dass das Knacken vorher und das neue (laute) jetzt die selbe Ursache haben oder nicht.
Ja! Habe das gleiche bei mir gemessen und eben die Spacer mitbestellt.
 

shibboleth

Geometroniker
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
214
Ort
Sassenberg
Hmm, spannend. Gut, dann warte ich mal was Nicolai sagt. Kann natürlich auch sein dass die Laschen wirklich gegeneinander verspannt werden müssen um sauber zu fluchten und dass das alles genauso so sein muss. Ich gebe Bescheid wenn ich Rückmeldung habe und lasse bis dahin erst mal alles auseinandergebaut.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
11.690
Ort
New Sorg
Die Mutter ist einwandfrei und unbeschädigt. Dann ignorier ich die Späne erst mal. ;)

Gucken ob der Dämpfer fluchtet könnte schwer sein, dadurch dass die Dämpferbuchsen/-lager eben in alle Richtungen beweglich sind. Ich proier das aber dennoch mal eben, Sekunde.

Edit: Zitat Techsheet:

vordere Dämpfer-Einbaubreite front shock mount clearance 20 x 8 mm
hintere Dämpfer-Einbaubreite rear shock mount clearance 20 x 8 mm

Also wenn was nicht stimmt, dann die Einbaubreite im vorderen Dämpferbock.

Edit 2: also, durch die sphärischen Buchsen wobbelt der Dämpfer so locker in der Gegend rum dass man nicht mit Sicherheit prüfen kann ob/wie das fluchtet.

Vielleicht hat ja jemand Bock, bei seinem G1 das Maß mal zu checken... wär sehr nett :)

Stimmt du hast ja solche beweglichen Teile drin.
Was du noch überprüfen kannst, ist die Paralellität der Flächen. Du hast ja einen Meßschieber. Hast du schon ganzflächig gemessen ob es oben und unten das gleiche Maß hat. Wenn ja, dann würden Spacer zumindest nicht schaden.
Wenn nein, dann mal Schraube rein und ohne Dämpfer festgeschraubt, bis beide Laschen parallel sind. Dann weißt du was das passende Maß ist.

G.:)
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
2.121
Hmm, spannend. Gut, dann warte ich mal was Nicolai sagt. Kann natürlich auch sein dass die Laschen wirklich gegeneinander verspannt werden müssen um sauber zu fluchten und dass das alles genauso so sein muss. Ich gebe Bescheid wenn ich Rückmeldung habe und lasse bis dahin erst mal alles auseinandergebaut.
Mach mal, danke! Bin gespannt!
Also bei den kits die ich verlinkt habe, wäre die nächste Größe 21.85, das wäre zu breit, von daher machen mmn die spacer für 19.08 Sinn.
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
2.121
Hmm, spannend. Gut, dann warte ich mal was Nicolai sagt. Kann natürlich auch sein dass die Laschen wirklich gegeneinander verspannt werden müssen um sauber zu fluchten und dass das alles genauso so sein muss. Ich gebe Bescheid wenn ich Rückmeldung habe und lasse bis dahin erst mal alles auseinandergebaut.
Hab mal für dich gemessen.
Also vorne habe ich 2×0.5 auf jeder Seite und hinten 1x0.5 auf jeder Seite.
20211122_172056.jpg
20211122_172024.jpg
20211122_172500.jpg
20211122_172406.jpg
 

shibboleth

Geometroniker
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
214
Ort
Sassenberg
Okay, krass, dann hat dein Rahmen in der vorderen Aufnahme eindeutig auch nicht die im Tech Sheet genannte Einbaubreite von 20mm, sondern um die 21. Ich würde Nicolai jetzt einfach mal unterstellen, dass die das nicht irgendwie planlos zusammenbrutzeln, sondern dass das dann so gewollt ist... vielleicht mag ja hier noch jemand in seinem Rahmen nachmessen. Nicolai meldet sich bestimmt heute bei mir zu dem Thema, ich geb dann hier Bescheid.

Danke fürs Messen! :)

Edit: ich hatte mich immer gefragt, wieso die Laschen der Dämpferaufnahme nicht vollflächig an den Rahmen geschweißt sind (wär ja viel stabiler), sondern zwischen der "Biegung" der Lasche und dem Unterrohr noch Luft ist:

lasche.png

... wahrscheinlich genau dafür, damit leichte Abweichungen der Einbaubreite durch möglichst viel Platz zum "Biegen" ausgeglichen werden können. Bin kein Maschinenbauer sondern Musikinstrumentenmacher, macht aber irgendwie Sinn. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
885
Ort
Wuppertal

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
2.121
Okay, krass, dann hat dein Rahmen in der vorderen Aufnahme eindeutig auch nicht die im Tech Sheet genannte Einbaubreite von 20mm, sondern um die 21. Ich würde Nicolai jetzt einfach mal unterstellen, dass die das nicht irgendwie planlos zusammenbrutzeln, sondern dass das dann so gewollt ist... vielleicht mag ja hier noch jemand in seinem Rahmen nachmessen. Nicolai meldet sich bestimmt heute bei mir zu dem Thema, ich geb dann hier Bescheid.

Danke fürs Messen! :)

Edit: ich hatte mich immer gefragt, wieso die Laschen der Dämpferaufnahme nicht vollflächig an den Rahmen geschweißt sind (wär ja viel stabiler), sondern zwischen der "Biegung" der Lasche und dem Unterrohr noch Luft ist:

Anhang anzeigen 1376681

... wahrscheinlich genau dafür, damit leichte Abweichungen der Einbaubreite durch möglichst viel Platz zum "Biegen" ausgeglichen werden können. Bin kein Maschinenbauer sondern Musikinstrumentenmacher, macht aber irgendwie Sinn. :)
Gern geschehen! Genau da sind mal 2 Spacer reingefallen und haben sich verkeilt und ich suche überall wie ein Seppel! :lol:
 

NICOLAI-Support

NICOLAI-Support
Offizieller Account
Dabei seit
6. September 2017
Punkte Reaktionen
263
Ort
Mehle
Hi Leute,

bezüglich des Maßes am SDH (=Stoßdämpferhalter, also "vorn") kann ich euch alle beruhigen. Dieses Übermaß ist gewollt und die Böcke dürfen sich so weit zusammenziehen wie sie müssen, bis das korrekte Drehmoment anliegt. Das gilt nicht nur für das G1, sondern grundsätzlich für alle ION Modelle.

Beim Umlenkhebel sieht es anders aus. Da muss es passen. Das bedeutet in diesem Fall 20,05-20,15. Bei jetzt drei gemessenen ULH (=Umlenkhebel) aus dem Lager hatte ich 20,08, 20,10 und 20,13. Alle Angaben sind in Millimetern.

Diese Toleranzen sind in erster Linie eine Montagehilfe und von uns ausdrücklich gewollt. Darüber hinaus weisen aber auch die Buchsen-Sets verschiedener Hersteller gewisse Toleranzen auf.



Beste Grüße

NICOLAI-Support (Max)
 
Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
5
Servus zusammen. Ich möchte mir an mein G1 eine Hope evo Kurbel verbauen und bin mir noch etwas unschlüssig über die Konfiguration. Es soll ein Hope Innenlager BSA 30 werden. Dazu die Hope Evo cranks in 83mm und ein non Boost Kettenblatt. Jetzt meine Frage. Passt das? Welche Konfiguration habt ihr bei Hope Kurbeln verbaut?
 
Oben Unten