Geräusche an der vorderen Scheibenbremse

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo MTB-Forum,
    ich dachte ich komme drumrum mich anzumelden und das Problem zu lösen.
    Leider ist mir dies verwehrt. Nun meine Anfrage mit der bitte um Hilfe von den Profis hier.
    Ich fahre eigentlich ein Carbon-Rennrad. Habe mir aber für die kalte Jahreszeit und wegen der Fitness folgendes MTB nach langer Beratung und Testfahrt gekauft. https://www.cube.eu/2019/e-bikes/mo...eo-hybrid-140-race-500-275-greennorange-2019/
    Heute machte ich meine erste knapp 40 km lange Runde über Feldwege, Waldwege und Asphalt.
    Sofort aufgefallen ist mir ein Geräusch aus dem vorderen Bereich. Eine Art klingeln, klappern - kann man schlecht beschreiben. Verbaut ist eine Magura MT Trail Custom, Hydr. Disc Brake (203/180) Bremsanlage.
    Also machte ich einen Abstecher zum Rad-Shop, wo ich das Bike gekauft habe.
    Nach einer kurzen Testfahrt eines Mechanikers bekam ich die Mitteilung, dass dies die Scheibenbremse vorne ist. Vibrationen durch das Reifenprofil, dass sich dann auf die Scheibe/Bremsbeläge überträgt und das dies normal ist. Bei meiner Probefahrt mit mehreren Cube Bikes hatte keines dieses Problem.
    Gehofft habe ich auf eine Antwort wie, ist eine Kleinigkeit, können wir gleich beseitigen.
    Mir wurde also erklärt, dass dies normal ist und damit leben muss (bei einem Bike mit einem Preis von knapp 4.000 €).
    Leider kann und will ich mit dem, ich nenne es mal "Klingelton", nicht leben.
    Da ich heute ca. 6 Std. vorm Internet verbracht habe, konnte ich feststellen, dass ich nicht der einzige bin, der mit seinem E-MTB genau dieses Problem hat.
    Nach allem was ich gelesen habe über Luftdruck ändern, Speichen nachziehen, Bremse ausrichten usw., kann wohl auch eine andere Scheibe Abhilfe schaffen.
    Passt denn eine andere Scheibe problemlos an die Gabel bzw. Bremsanlage?
    Von Swiss-Stop habe ich jetzt nur gutes gelesen. OK, gibt auch sicherlich andere gute Anbieter.
    Ich muss dazu sagen, dass ich am Rad selbst nicht viel schrauben will. Ich bin Nutzer und kein Mechaniker. Ok, kostet mich halt ein bisschen mehr. Aber ich fahre ja auch ein PKW ohne eine Lehre als KFZ Mechaniker ausüben zu müssen.
    Wenn jemand natürlich andere Tipps für mich hat, gerne, her damit.
    Ist jetzt ziemlich viel geworden für den ersten Post.
    Aber vielleicht kann mir jemand helfen bzw. hat ein paar Ideen das Problem lösen zu können.
    Danke schon mal.
    Gruß Kallisto1964
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Du solltest erstmal versuchen den Bremssattel auszurichten.
    Halteschrauben lösen, Bremse fest anziehen und währenddessen die Schrauben wieder festziehen.

    Dann sollte die Scheibe schön mittig sein.
    Bei schnellen Kurvenfahrten kann es trotzdem mal dazu kommen, dass es surrt, weil die Gabel sich verzieht und dadurch etwas schleifen kann.

    Ansonsten ist eine verzogene Scheibe auch nicht auszuschließen. Da kann man versuchen sie mit der Hand und etwas Kraft in die Gegenrichtung zu drücken, oder eben reklamieren, weil neu.
     
  4. Danke schon mal für die super schnelle Antwort.
    Ich habe heute schon viel gelesen über dieses klirren an der Scheibenbremse.
    Benutzer eines E45 können da wohl sehr viel berichten.
    Da lief es am Ende raus, das man andere Scheiben verwendet hat, die das Problem dann lösen konnten.
    Alles andere war am Ende für die Katz, weil das Problem früher oder später doch wieder durch kam.
    Ich war heute nochmal im Keller und habe mich wirklich auch gewundert, wieso man so dünne Scheiben herstellen kann.
    Ein bisschen dicker und die Schwingungen würden wohl nicht auftreten. Ich fahre noch ein Moped, daher der Vergleich. Auch wenn der natürlich etwas hinkt.
    Ich bin nicht so der Schrauber und habe etwas bedenken, dass ich da noch mehr kaputt mache.
    Zumal das Rad gerade mal 4 Wochen alt ist und gerade mal 38 km auf der Uhr habe.
    Ich bekomme deinen Tipp garantiert umgesetzt, ob ich aber alles wieder richtig zusammen schraube (Drehmoment !?) weiß ich halt nicht.
    Und bremse ist halt wichtig. Die Werkstatt des Rad-Ladens macht einen guten Eindruck und hat auch einen guten Ruf.
    Aber mit "ist halt so", kann ich aber nicht leben. Ist schließlich keine Bike aus dem Baumarkt.
    Vielleicht gibt es ja einige Cube Besitzer die auch dieses Problem haben.
    Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass ich da gerade mal der einzige bin.

    Was ich noch vergessen habe.
    Das Geräusch tritt nicht dauerhaft auf. Bei mir bei ungefähr 20.3 km/h bis 21,5 km/h.
    Bis 18 km/h ist alles ruhig. Das ist aber nicht meine Geschwindigkeit. Fahre halt genau in dem Bereich.
     
  5. Mit etwas Glück können andere Reifen mit einem anderen Profil das klingeln in einen anderen Bereich verschieben od. auch verschwinden lassen .
     
  6. gyor

    gyor Ich bin ein deutscher Schäferhund

    Dabei seit
    05/2018
    1.Dieser Satz ich schmeiß mich weg... :lol:
    2. Bremse ohne Beläge nach Lichtspalt ausrichten. (Sollte auf beiden Seiten gleich viel platz sein. Dafür benötigst du einen 5mm Imbus Schlüssel)
    3. Scheibe auf linearen Lauf überprüfen. (Sollte man Sehen wenn sich das Laufrad dreht, evtl. auf den Kopf stellen. Nein dabei geht normalerwiese nichts kaputt.)
    4. Sitzen alle Beläge fest? Also werden sie durch den Magneten gehalten? (Ausbau der Zange hilfreich.)
    5. Normal ist das nicht.
     
  7. ---

    --- say it don't spray it

    Dabei seit
    07/2011
    Dann lass halt da den Fehler beseitigen. Selber kannst und willst du ja eh nicht schrauben. Lass dir z.b. Scheiben mit Alu-Spider montieren. Die sind im Normalfall etwas verwindungssteifer und klingeln/schwingen nicht so leicht auf.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    @Kallisto1964@Kallisto1964 google noch mal: gegen das Klingeln hilft, die Streben der Bremsscheibe mit Gaffatape o.ä. zu bekleben. Erhöht die Masse, die dann dazu führt, das die Scheibe nicht mehr so leicht angeregt werden kann.
     
  9. Moin,
    danke schon mal. Haben ja ein paar Fahrer etwas konstruktives geantwortet.
    @gyor@gyor: Es gibt halt Menschen, die haben nicht so das glückliche Händchen zum schrauben. Ebenso wenig den Platz dazu.
    Frage mich etwas zu Kameras und Bildbearbeitung, da kann ich dir sicherlich besser Auskunft geben. Alles kann man eben nicht.
    Werde heute mittag den ersten Tipp von Martinwurst vor nehmen und dann schauen ob es ein wenig besser wird.
    Nochmal kurz zur Werkstatt. Sie kennen das allgemeine Problem wohl. Es gibt es auch an anderen Modellen. Viel kann man wohl nicht machen. Außer Komponenten austauschen. Feinjustage bringt wohl auch nicht viel. Genau DAS habe ich ja auch im Netzt gefunden.
     
  10. Mario8

    Mario8

    Dabei seit
    01/2013
    Um sicher zu gehen, es richtig verstanden zu haben:
    - Tritt dauerhaft auf, wenn man in diesem Geschwindigkeitsbereich fährt?
    - Die Bremse wird nicht betätigt und es schleifen auch die Bremsbeläge nicht?
    - Die noch gar nicht eingefahrene Bremse zieht zumindest leidlich gut und ohne wesentliche Geräusche?
    - Die Scheibe sitzt fest auf der Nabe und wackelt/klappert nicht?
     
  11. Noch kein Gemecker, weil das ein E-Bike ist? Carbon Rennrad. aber am MTB Motor? Ungefähr zwischen 20.3 km/h bis 21,5 km/h? Alles wieder sehr obskur. Klingt sehr nach Fake. Ansonsten probiere eine Shimano Ice Tec oder Trickstuff Scheibe.
     
  12. updike

    updike

    Dabei seit
    04/2006
    Das Problem löst sich meist nach einiger Zeit von alleine, wenn das Profil des Reifens etwas abgefahren ist. Niedriger Luftdruck hilft auch.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Also ein Fake-News, aha.
    Schon interessant wie sich die Welt gewandelt hat.
    Ein Forum ist zur Diskussion da. Zudem habe ich das Problem doch deutlich geschildert.
    Wäre nett, wenn du dich aus der Diskussion ausklinken würdest. Solche Beiträge bringen mich nicht weiter und du musst auch nicht sinnlos deine Energie verschwenden.
    Vielen Dank nochmals für die weiteren Tipps.
    @Mario8@Mario8
    Tritt dauerhaft bei ca. 17 km/h auf und zwischen 20,3 und 21,5 Km/h
    Betätige ich die Vorderradbremse ist das Geräusch weg.
    Auch bei extrem Slalom bleibt das "klingeln" der Bremsanlage.
    Die Bremse zieht auch noch nicht so gut. Sind insgesamt erst 38 km gefahren, was ja auch ein wenig logisch ist.
    Und schleifen tut sie auch nicht.
    Der Händler meint, das es viele Ursachen sein können. U.a. das grobe Profil welches die Vibrationen Richtung Bremsanlage bzw. Scheibe weiterleitet. Ein Problem welches in der Welt der MTB's aber bekannt ist.
    Das dazu!

    Ich habe das Bike heute mittag nach Rücksprache nochmal zum Händler gebracht.
    Evtl. wird ein anderer Reifen probiert 2,4 statt 2,6, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Ein Bekannter fährt ein Haibike. Er kennt das "klingeln" auch. Das nur nebenbei.
    Ich melde mich nächste Woche noch einmal. Dann weiß ich genaueres.
    Schönes WE und Danke noch einmal an die, die sich wirklich Gedanken machen und bemühen mir zu helfen.
    Gruß Kallisto1964
     
  15. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Es kann auch wegen zu kleinem Lüftspalt auftreten:
    - Bremsaufnehme schief
    - Kolben waren vor der Montage nicht ganz zurückgedrückt
    - Zu viel Flüssigkeit im AGB
    - Kolbenhänger
    - Vorderradnabe Spiel
    - Steckachse nicht ordnungsgemäß geschlossen
    - Bremsscheibe berührt Bremssattel oder Adapter
    - Scheibenschlag, bzw Frosch in der Scheibe

    Was du probieren kannst:
    - Bremse einstellen mit Fahrer auf dem Bike
    - Speichenspannung verändern => Frequenz verändern
    - andere Bremsscheibe probieren, zum Beispiel Trickstuff Dächle, die ist etwas dicker.
    - Umbau auf 180 vorne


    Ich hab das Klingeln auch bei ner bestimmten geschwindigkeit, vorne mit 203.
    Das sind einfach Geräusche, die ne Bremse machten kann.


    Der Satz "andere Bikes haben das problem auch nicht", bringt dich nicht weiter - die haben andere Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2019
  16. Heiko_Herbsleb

    Heiko_Herbsleb Ich hab Dich lieb.

    Dabei seit
    01/2015
    ...ist sinnlos. Aber sowas von ...
    Ich auch. Iss nich schön aber so ...
    ... also isso.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Es muss aber auch der Bremssattel zur Scheibe einigermaßen mittig sein, sonst kann die Scheibe den Bremssattel berühren, dann haste es auch.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Mario8

    Mario8

    Dabei seit
    01/2013
    Naja, dann hat @updike@updike und andere recht, es ist kein Fehler, sondern maximal etwas Kosmetik. Und es wird wahrscheinlich bereits mit Abnutzung der Reifen sich ändern und mit anderen Reifen auch, aber die Bremse ist technisch völlig in Ordnung. Jetzt kann man mit viel Geld sich durch Scheiben- und Beläge-Probieren hangeln und das auch verändern oder das einfach ignorieren und fahren. Jedes meiner 3 Scheibenbremsräder hat irgendwo eine Resonanzstelle, aber die Bremsen sind alle top. Ich werde den Teufel tun, eine Stelle zu beheben und eine neue dafür aufzumachen. Teste mal das Naßbremsverhalten, also einfach klares Wasser über die Bremsen (wie eben bei Regen) und schauen/hören, was die Bremse dann macht.
     
  19. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Wenn du das Bike in die Kurve legst, aber geradeaus fährst, schaffst du das mit jedem Bike :ka:
     
  20. Mario8

    Mario8

    Dabei seit
    01/2013
    Also Beläge sind es nicht, war ja oben gefragt. Aber der Punkt muss natürlich auch stimmen und das ist sofort durch scharfes Hingucken zu sehen.
     
  21. Mario8

    Mario8

    Dabei seit
    01/2013
    Noch ein letzter Tipp, dann steige ich aus: Wenn die Scheibe durch die Vibration des Reifens gerade so bei ca. 21km/h eine Resonanzstelle der frei schwingenden (die Beläge und der Sattel liegen ja nicht an) Scheibe trifft, dann kann man das auch im Stand nachstellen durch Anschlagen der Scheibe mit einem Schraubenziehergriff o.ä.
     
  22. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Das geht bei jeder Bremse :D
     
  23. Keine Sorge um meine Energie. Aber in letzter Zeit tauchen hier immer mehr Leute auf, die mit ausschweifender Ausdrucksweise wie deiner irgendwelche Pseudofragen stellen.
     
    • Gewinner Gewinner x 2
  24. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Oder doch das Lichtspiel? :lol:

    Geht doch nix über die richtige Fachterminologie. :daumen:
     
  25. War das klingeln bei ca. 20 km/h ist konstruktionsbedingt so gewollt schon , damit gleich mal jeder weiß dass ein Mopetfahrer mit hoher Geschwindigkeit den Weg entlang kommt ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2019
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  26. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Da hätten wirs wieder, warum heißt das Ding Stereo? :D
     
  27. Wegen der Fittness könnte man sich auch auf ein MTB ohne Motor setzen. Weil's das bringt!
    Mögliche Lösungen:
    1. Kauf Dir ein anderes Bike. Weder willst Du schrauben noch mit der Lösung Deiner Radwerkstatt zufrieden sein.
    2. Pack Dein E-Bike auf's / an's Auto und fahr so 'ne Runde. Hat den gleichen Fitness-Effekt, das Klingeln ist dann aber weg.
    3. Fahr weiter Moped, da sind dickere Scheiben drann -> Effekt wie Lösung Nr. 2
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1