Gesucht: Fattie mit niedrigem Einstieg

Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Moin werte Freundinnen und Freunde vom Rollen durch Schlamm und Staub 8-),

ich wende mich an Euch, da ich nach ein paar Monaten Recherche / Suche leider noch kein für mich fahrbares Fatbike gefunden habe.

Kurz zu mir: älteres, ziemlich unsportliches (60 J.) Mädel, ca. 70 kg / 170 cm, das leider nicht über den Sattel sondern nur seitlich aufs Rad steigen kann.
Das Oberrohr dürfte also vom Boden gemessen nicht höher als 48 cm platziert sein
(ich weiß, so mißt 'man' eigentlich nicht).

Für mein MTB kann ich prima auf Modelle für Jugendliche ausweichen. Aber bei Fatbikes finde ich nur Modelle für Kids (20" bzw. 24") oder eben größere mit Sloping-Rahmen u.ä. Auf die ich nicht raufkomme...

Ich würde liebend gern ein Gebrauchtes kaufen, oder mir (träum...) gar eins aufbauen lassen. Die Schallmauer liegt allerdings (leider) bei 1.000 Teuronen. Und gewichtsmässig bei bis zu 15 kg, da ich keine Garage sondern nur einen Kellerraum im Mietshaus zur Verfügung habe.
Ansonsten ist mir die Technik ehrlich gesagt schnuppe - bin reine Freizeit-Radlerin, die es unkompliziert und bequem mag und durch Wald, Sand und Wiese möchte. Keine Trails sondern gechilltes Radeln. Und unbedingt analog, also keine Pedelecs / E-Bikes. :)

Auf ein schönes Trek Farley, das ich mir kürzlich ansah komme ich leider nicht rauf...

Daher die Frage: gibt es Fatbikes mit Trapez- oder Berceaurahmen?
Oder alternativ evtl. auch Plus-Bikes (also unter 4 Zoll Breite) mit niedrigem Rahmen?

Meine Anfrage bei Händlern blieb bislang unbeantwortet. Gut, es ist Corona und viele ziehen offenbar grad um.

Könnt Ihr mir vielleicht helfen, mein Traumrad zu finden?
Das wäre wunderbar!!!

Schöne Grüße aus dem Norden,
Indina
 
Zuletzt bearbeitet:

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.411
Ort
Wien 21.
Ist im Bikemarkt nicht ein Spezialized Helga drin? Weiss jetzt nicht die Geodaten der Dame aber es ist eben ein Damen Fätty.Preis ist auch Ok.
 
Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Danke für den Tipp!
(Leider in Österreich etwas weit entfernt zum Ausprobieren.)
 
Zuletzt bearbeitet:

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.132
Ort
Hannover
Moin werte Freundinnen und Freunde von Schlamm und Staub 8-),

ich wende mich an Euch, da ich nach ein paar Monaten Recherche / Suche noch kein für mich fahrbares Fatbike gefunden habe.

Kurz zu mir: älteres, ziemlich unsportliches (60) Mädel, ca. 70 kg, das leider nicht über den Sattel sondern nur seitlich aufs Rad steigen kann.
Das Oberrohr dürfte also vom Boden gemessen nicht höher als 45 cm platziert sein
(ich weiß, so mißt 'man' eigentlich nicht).

Für mein MTB kann ich prima auf Modelle für Jugendliche ausweichen. Aber bei Fatbikes finde ich nur Modelle für Kids (20" bzw. 24") oder eben größere mit Sloping-Rahmen u.ä. Auf die ich nicht raufkomme...

Ich würde liebend gern ein Gebrauchtes kaufen, oder mir (träum...) gar eins aufbauen lassen. Die Schallmauer liegt bei 1.000 Teuronen. Und gewichtsmässig bei bis zu 15 kg, da ich keine Garage sondern nur einen Kellerraum im Mietshaus zur Verfügung habe. Ansonsten ist mir die Technik ehrlich gesagt schnuppe - bin reine Freizeit-Radlerin, die es unkompliziert und bequem mag und durch Wald, Sand und Wiese möchte. Keine Trails sondern gechilltes Radeln. Und unbedingt analog, also keine Pedelecs / E-Bikes. :)

Auf ein schönes Trek Farley, das ich mir kürzlich ansah komme ich nicht rauf...

Gibt es Fatbikes mit Trapez- oder Berceaurahmen?
Oder alternativ evtl. auch Plus-Bikes (also unter 4 Zoll Breite) mit niedrigem Rahmen?

Meine Anfrage bei Händlern blieb bislang unbeantwortet. Gut, es ist Corona und viele ziehen offenbar grad um.

Könnt Ihr mir vielleicht helfen, mein Traumrad zu finden?
Das wäre wunderbar!!!

Schöne Grüße aus dem Norden,
Indina

Vielleicht findest Du hier Inspiration:

Aber ob die nicht alle trotzdem über besagten 45 cm liegen? Ein Tretlager liegt bei 4,0" Reifenbreite (und entsprechender Bauhöhe) etwas über 30 cm Höhe...

Ein Rahmenbauer wird wohl bei 1.000 Euro für (s)einen Rahmen auch nicht aktiv...

Und ob Du Dir den Umbau eines Kinderfatbikes antun willst? Sowas hier wäre jedenfalls sackschwer:
Es gibt hier einen Faden für Kinderfatbikes, waren m. E. überwiegend Specialized Fatboys. Da wurde sicherlich einiges an Geld ausgegeben...

PS:
Leider unter Suchwort 'Helga' dort nüscht gefunden, aber danke für den Tipp!

"Hellga". Dürfte aber auch deutlich zu hoch sein.
 
Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Bei den 24Zöllern für Kids kriege ich meine Knie nicht unterm Kinn weg - das hatte ich schon ausprobiert. :)

So ein Tiny Mukluk XS könnte passen.
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.132
Ort
Hannover
Bei den 24Zöllern für Kids kriege ich meine Knie nicht unterm Kinn weg - das hatte ich schon ausprobiert. :)

So ein Tiny Mukluk XS könnte passen.

Also von der Optik her hätte ich eher die 907 vermutet. Aber wenn deren Tretlager durch die Reifen schon mindestens 30 cm hoch liegt, dann kommt das meiner Einschätzung nach mit den 45 cm für den höchten Punkt auch bei weitem nicht mehr hin.
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.411
Ort
Wien 21.
Yepp,Hellga wäre,korrekt,ist aber mit über 60cm zu hoch.Hier hilft nur selber Bruzzln lassen denk ich.
 
Dabei seit
5. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
674
Ort
Hamburg
Nur mal so als Anregung:
Meine Frau ist nach einem Unfall auch arg in der Bewegung eingeschränkt und wollte nur einen Rahmen mit tiefen Einstieg was die Auswahl an Bikes sehr einschränkte.
Ich weis nicht wie gut du generell mit einem Zweirad klar kommst ? Für meine Frau hab ich erstmal eine Absenkbare Sattelstütze montiert und ihr gezeigt das man auch von hinten gut auf ein Bike aufsteigen kann vor allem wenn man es neigt. Wichtig Bremse dabei ziehen, sonst rollt das Bike weg.
Mittlerweile klappt das sehr gut.
Zum probieren jemanden hinzuziehen, der gut mit Zweirädern klarkommt und einem bei dieser Art hilft.
Evtl. kann dir ja jemand aus dem Forum aus deiner Gegend helfen.
 
Dabei seit
27. Juli 2018
Punkte Reaktionen
52
Ort
in der schönen Oberpfalz
Vielleicht der Ice Creme Truck in XS ?
 

Anhänge

  • ICT xs.jpg
    ICT xs.jpg
    1.011,2 KB · Aufrufe: 44

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
4.932
Also das mit dem Bein von hinten drüber schwingen, da darf natürlich die Reifenhöhe nicht vergessen werden. Und hier sind wir auf jeden Fall bei 4.0 immer über 70cm.
Also bleibt wohl nur, sich über die „Ein- bzw. Aufstiegstechnik“ Gedanken zu machen und das Bike evtl. in deutlicher Schräglage haltend zu entern.
Von der Beinlänge her sollte dir mit 1,70m ja nahezu jeder „S“ Rahmen taugen, wenn Du unterwegs mal zum Anhalten gezwungen bist, oder?
Du müsstest dir halt das Auf- und Absteigen mit zur Seite geneigtem Rad antrainieren (da gibt es auch tolle Videos) und schon solltest Du deinem Fatbike-Traum ein gutes Stück näher sein.
:winken:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Haha, ja dann blebt mir vermutlich wirklich nur eine Anpassung der Aufstiegstechnik auf stabile Seitenlage. ?

Aber komme ich so auch flott wieder runter? Ich forsche weiter nach Videos zum Thema Rad-Besteigung.
Und hoffe, dass mir in absehbarer Zukunft ein gebrauchtes S- oder XS-Radl begegnet.
 
Dabei seit
5. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
674
Ort
Hamburg
Haha, ja dann blebt mir vermutlich wirklich nur eine Anpassung der Aufstiegstechnik auf stabile Seitenlage. ?
Aber komme ich so auch flott wieder runter? Ich forsche weiter nach Videos zum Thema Rad-Besteigung.
Und hoffe, dass mir in absehbarer Zukunft ein gebrauchtes S- oder XS-Radl begegnet.
Auch alles eine Sache der Fahrtechnik, erst Bremsen, anhalten und dann den Fuß runter. Muss man Üben.
Nicht so wie einige es machen, Hintern vom Sattel und nur noch ein Fuß auf der Pedale und sich dann wundern wenn man beim Bremsen über den Lenker geht.
Am besten mal einen Fahrtechnik Kurs machen, wenn man nicht klar kommt.
 

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
4.932
Haha, ja dann blebt mir vermutlich wirklich nur eine Anpassung der Aufstiegstechnik auf stabile Seitenlage. ?

Aber komme ich so auch flott wieder runter? Ich forsche weiter nach Videos zum Thema Rad-Besteigung.
Und hoffe, dass mir in absehbarer Zukunft ein gebrauchtes S- oder XS-Radl begegnet.

Also zuerst Mal kommt das „Anhalten“, dann das „Absteigen“.
Ich wollte dir versuchen klar zu machen, dass Du mit 1,70m (eigentlich) keine Probleme haben solltest, aus der Fahrbewegung heraus anzuhalten.
Bremsen und dann ein oder beide Beine / Füße auf den Boden sollten ja keine Probleme bereiten, wenn ich das richtig verstanden habe.
Um dich nun allerdings vom zwischen den Beinen stehenden Rad zu „lösen“, wirst Du nicht umhin kommen, dir eine Absteigetechnik - wie Du sie nennst - in „stabiler Seitenlage“ anzugewöhnen.
Zum vorherigen Aufsteigen natürlich auch.

Aber sich so eine Technik anzugewöhnen, das sehe ich jetzt als das sehr viel kleinere Problem als auf einen XXXXXS Fatbikerahmen mit 30cm Tiefeinstieg zu hoffen, den es so von der Stange niemals geben wird.

Also:
„Stabile Seitenlage“ trainieren ??
 
Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Also: „Stabile Seitenlage“ trainieren ??

Danke für Deine Antwort, sie ist durchweg plausibel.

Dennoch hoffe ich auf ein Bike mit für mich passendem Einstieg, einfach aus Gründen des Sicherheitsgefühls. Das habe ich bei allen Rädern mit Oberrohr auf Kniehöhe. Von denen kann ich jederzeit schnell absteigen, ohne mir über das 'wie' Gedanken machen zu müssen.
 

Aragonion

Pistensau
Dabei seit
15. März 2007
Punkte Reaktionen
9
RadRhino Step-Thru 1



Sowas ?? 26 Zoll x4-5 !" Gibts sicherlich auch nur das Frame wo ohne Motor

Gute Frage ob man das Frame seperat kriegt um abzuspecken
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. August 2020
Punkte Reaktionen
10
Sowas ?? 26 Zoll x4-5 !" Gibts sicherlich auch nur das Frame wo ohne Motor


Nu ja, Rahmen sehen ziemlich klobig und schwer aus... halt E-Bikes für Senioren. Dazu fühle ich mich noch nicht alt genug ?. So tief muss der Einstieg ja auch nicht sein...

Fahre sonst sehr gerne dieses Checker Pig, ist aber ein 20-Zoller:

travellerb.jpeg


und dieses 26er, ein Jugendmodell (vermute ich mal). Mit der Rahmenform und -Höhe komme ich bestens klar!

IMG_0174.jpg


Ausserdem auch gern 'nen 26" Klassiker, ein Kuwahara Cougar, auch damit hab ich keine Probleme.
 

Anhänge

  • IMG_0575.JPG
    IMG_0575.JPG
    152,6 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
Oben