Gewindetype der Cantisockel an Spezi S-WORK ..

Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte Reaktionen
31
Ort
Iffeldorf
Hallo zusammen,
kann mir jemand zuverlässig den Gewindetyp benennen der am Specialized S-WORKS HT 2006 verbaut wurde?

Tante Google hat mir dazu leider nichts brauchbares ausgespuckt!

Kann mir jemand das bestätigen, dass es sich hier um ein Standard Metrisches Gewinde der Größe M8 handelt. Dies hätte dann eine Gewindesteigung von p=1,25 mm. Es geht mit um die Verbindung zum Rahmen und nicht die Verbindung der Bremsarme. Es gibt ja sonst noch für diese Verbindung Gewindeformen mit Zoll! Und den Amis trau ich das noch zu das die so was verwenden.

Spricht eigentlich etwas dagegen dieses Gewinde mit Helicoil-Einsätzen zu reparieren? Sollte doch genügend halt für den Bolzen bieten!

Danke für die hilfreiche Antwort.

Schönen Abend dann noch,

Gruß
der Bobo
 

Bergabmama

Bergzicke
Dabei seit
2. Mai 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ravensburg
Hallöchen!
Baue gerade für meine Tochter einen alten Felt Rahmen Q800 auf. Keine Ahnung was für ein Baujahr. Würde auch gerne V-Brakes verbauen und weiß nicht, welche Canti-Sockel ich da brauche. Standardgewinde M10 mit 1,5er Steigung ist es auf jeden Fall nicht. Schätze M10 Feingewinde, aber eher 1er oder 1,25er Steigung? Weiß das jemand? Ist es richtig, dass 1,25er das gängigste Gewinde für Cantisockel ist?
Grüßle Antje
 
Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte Reaktionen
31
Ort
Iffeldorf
Hallo cerrotorre,

danke für die schnelle Antwort. War irgendwie etwas fehl geleitet, da ich am Anfang nicht die Sockel zur Hand hatte. Dann im Internet etwas gesucht und dabei M8 und M10 gefunden. Leider keine genauen Angaben zu den Gewindetypen. Habe irgendwie noch im Kopf, dass das Gewinde des Schaltauges M10x1mm hat und hier ohne Kraft versucht den Sockel vorsichtig ein zu drehen. Von Hand versteht sich! Dies hat dann auch geklappt. Trotzdem würde ich jetzt noch gerne wissen, welche Gewindesteigung das Gewinde hat.

Ich besitze leider keine Gewindelehre, sonst könnte ich dies schnell selber nachprüfen. Mit dem Messschieber ist mein Augenmaß doch schon etwas trüb, was wohl das Ereignis etwas verfälschen würde. Man möge mir dies nachsehen. Gibt es den Niemanden, der dies zuverlässig sagen kann, oder eine Quelle zum nachlesen kennt?

Hier ist ein Link wo eine allg. Übersicht von genormten Gewinden gelistet sind. Unter anderem auch Feingewinde.

http://www.gewinde-normen.de/iso-regelgewinde.html


Über einen letzten Hinweis würde ich mich freuen.

Schönen Abend dann noch alle zusammen. Bei mir kommt heute wohl der Sandmann etwas zeitiger.

Gruß
der Bobo
 
Oben