• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

[Gewinner gezogen] Advents-Gewinnspiel #4: MyTinySun Volkslicht

Dabei seit
17. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
42
Sie muss zuverlässig, einfach zu bedienen hell und lange leuchten. Eine gute Bedienung nützt nichts, wenn die Leuchtkraft nicht ausreicht. Umgekehrt nützt eine gute Leuchtkraft nichts, wenn es an der Bedienung scheitert. Das Ganze geht Hand in Hand.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte für Reaktionen
274
Standort
Kelheim
Für mich steht auch die Leuchtkraft an erster Stelle,
Wichtig hierbei auch, dass die Lampe die volle Helligkeit auch über einen längeren Zeitraum halten kann und nicht nach 5 min zu heiß wird und runterregelt
Danach Akkulaufzeit, Befestigung, Bedienung
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
216
- Helligkeit, kombiniert mit ausreichend großem Leuchtwinkel.
- Zuverlässige Information über Akku-Ladezustand, damit man nicht plötzlich im Dunkeln steht, oder fährt. ;-)
- Einfache Montage und Einstellbarkeit
 
Dabei seit
13. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Klare Sache, Ausleuchtung (nicht-Spot), Akkulaufzeit und Stoß- und Spritzwasserschutz sind neben der Helligkeit ganz wichtige Punkte ....
 
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
57
Standort
Alsdorf
Gute Ausleuchtung und lange Betriebszeit , weit und breit muss es sein und so stabil das es auch mal nach einem Sturz noch hell ist ;)
 

schneidwerk

Supermasio Designs
Dabei seit
22. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Platter Norden
Leuchtstärke, Ausleuchtung insgesamt, Gewicht und Akkuleistung sind für mich vorrangig. An eine Bedienung kann ich mich gewöhnen.
Der Preis ist natürlich auch ein wichtiges Kriterium.

Weiter so und ein frohes Fest!
 
Dabei seit
25. März 2012
Punkte für Reaktionen
13
Neben einer optimalen Ausleuchtung auf dem Trail und einer akzeptablen Akkulaufzeit für die Feierabendrunde, finde ich die Verarbeitungsqualität besonders wichtig. Gute, haltbare Materialien sowie vielfältige Montagemöglichkeiten sind ein Muss. Auch das Gewicht sollte in einem akzeptablen Rahmen liegen. :)
 

Prezi

it always seems impossible until it's done
Dabei seit
23. August 2014
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Tal der Trails
Leuchtkraft sowie Montage stehen an gleicher Stelle bei mir!
Generelle Bedienung.. Knopf drücken für an und aus :D
 
Dabei seit
10. November 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Graz
Leuchtkraft und Laufzeit sind ganz klar die wichtigsten Faktoren für mich, Gewicht der Lampe kommt direkt danach, Bedienung ist für mich eher untergeordnet...

LG, Georg
 
Dabei seit
13. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
ERZ
Bei 24h Rennen zählt nur viel Licht, da braucht es auch keine verschiedenen Helligkeitsstufen. Ein-Aus, das genügt. Akkulaufzeit bei 100% dann ca. 1,5-2h. Bei Touren, gerade wenn mehrere Fahrer mit Lampen dabei sind sollte man auch vernünftig dimmen können um die Akkulaufzeit zu verlängern. Dort reicht dann aber auch meisten 100% für Trails, 25% für Forstwege in der Gruppe.
 
Dabei seit
6. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
0
Lichtstärke ist nicht alles, eine Gute Ausleuchten (Abstrahlwinkel) nach Vorne und auch Seitlich ist für mich Wichtig, und dafür brauch man nicht unbedingt 4000Lumen zudem sollte die Leuchte Varibel Anbringbar und Leicht vom Gewicht sein.
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte für Reaktionen
0
Hier meine Punkte für eine gute MTB-Lampe:

- gute Ausleuchtung vom Trail (auch rechts und links von der Fahrbahn und weit genug nach oben und in Fahrtrichtung)

- Lange Akkulaufzeit und gute Verarbeitung (wer eine Lampe für 150€ kauft erwartet auch eine lange Lebensdauer von Lampe und Akku)

- Gewicht und Bedienerfreundlichkeit spielen eher eine untergeordnete Rolle, können bei Entscheidung zwischen zwei Modellen ausschlaggebend sein.

Gruß
Christian
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
383
Standort
Dahoam.
Die Ausleuchtung und die Akkulaufzeit sind mit wichtig. Ziemlich blöd, wenn man plötzlich im Dunkeln steht.

Coole Sache übrigens, dass diese Lampe die Halterungen a la GoPro nutzt. Somit benötigt man nicht für alles extra das Zubehör ;)
 

sheikra95

Downhillfrosch
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Riegelsberg
Für mich zählt bei einer Lampe:

- breite Streuung, nachts merkt man oft erst spät, dass was im Weg liegt, wer ein breites Sichtfeld hat findet schneller einen Weg drumherum (wenn es denn nicht drüber geht)
- Lichtstärke ist für mich ebenfalls wichtig, sie vermittelt Sicherheit durch ein helleres Sichtfeld
- Reichweite ist für mich ebenfalls wichtig um vorrausschauend und vor allem schnell fahren zu können

Desweiteren ist eine gute Akkulaufzeit und ggf. Schutz gegen Wasser und eine gute Befestigung wichtig.

Ich hätte die Lampe wirklich gerne, um zum 2. Mal ein 12h Nachtrennen (SIS) mitfahren zu können =)
 

Nasum

Harzer
Dabei seit
9. April 2010
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Halberstadt
Leuchtkraft und Akku sind wichtig. Wenn sie ordentlich gebaut ist/wertig ist kann ich das Gewicht etwas vernachlässigen.
 

Kami

Call me Fy.
Dabei seit
25. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mainz
Die Lampe sollte einerseits hell genug sein, andererseits lange genug halten, damit man auch mehr als nur die Fahrt zur Pizzaria hin bekommt. Daneben sollte sich der Preis erträglich halten und die Lampe sollte zu alledem gut verarbeitet sein. Um das Ganze in eine Formel zu drücken:
Tolle Lampe = Helligkeit * Akkuleistung + (Verarbeitung/Preis)
 

Alpacca

Geländegewölle
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Leipzig
Leuchtstärke und gute Ausleuchtung muss sein, das gibt der Markt her. Bedienbarkeit und ausdauernde Akkus mit passendem Gewicht gibt es auch - prinzipiell. Gerade im Winter, wo solcherlei Gerät sehr gefragt ist, ist es recht traurig was manche Akkus bei Minusgraden noch mitmachen.
 
Dabei seit
17. September 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Dresden
Die reine Helligkeit (Lumen) rückt in den Hintergrund, wenn die Linsen- und Reflekortechnik stimmt und die Lampe zuverlässig funktioniert.

Zuletzt ist der Preis auch nicht ganz unwichtig - Lupine baut zwar tolle Lampen, allerdings findie ich die Preise stark überzogen.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Für mich ist Ausdauer und Verlässlichkeit mit einer ausreichend hohen Helligkeit sehr wichtig. Wenn auf einmal das Licht aus geht, wegen einer Erschütterung oder eines Wassertröpfchens an der falschen Stelle, kann es sehr gefährlich werden.
 
Oben