Ghost Bikes 2017: Die Highlights für die kommende Saison

Ghost Bikes 2017: Die Highlights für die kommende Saison

Ghost Bikes 2017: Wir waren bei Ghost in Waldsassen zu Besuch, um uns einen Eindruck von den Produkthighlights für 2017 zu verschaffen. Mit dabei sind unter die Rennmaschinen PathRIOT und LECTOR sowie das brandneue 29er-Trailbike SLAMR X – die Modelle versprechen auf jeden Fall eine Menge Spaß auf dem Trail!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ghost Bikes 2017: Die Highlights für die kommende Saison
 

wubu

Idiotenmagnet
Dabei seit
15. Juni 2005
Punkte Reaktionen
648
Dank kleinem Rahmen und 26"-Laufrädern ist das LECTOR Kid 6 für Kinder und Jugendliche der perfekte Einstieg in die Cross Country-Welt

:lol:

Die Bikeindustrie ist schon ein Stück weit ein Witz - ein schlechter!
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.180
Ort
Heidelberg
Das Konzept des PathRIOT 10 geht mir nicht auf - Enduro Racebike, schon klar...aber für die Midlife-Crisis-Typen ist es zu extrem, ein Privateer kann es sich nicht leisten, nach jedem Renntag drei gebrochene Tune-Teile zu ersetzen und Pro-Racer kriegen das Bike ohnehin gesponstert???

Aber schön ist es, keine Frage...
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.838
Ort
Allgäu
Schade das es den Coil Dämpfer nur beim 29er Topmodell in Carbon gibt.

Das 29er Fully gibt's in Alu mit 140mm bzw. 130mm am Heck. Wenn ich das richtig sehe ergibt sich der Unterschied beim Federweg durch unterschiedliche Dämpferhübe... Die Rahmen sehen zumindest identisch aus... Gibt's dazu Infos?

SEHR interessant finde ich das Pinion Bike in 27+ aber das ist vermutlich nicht neu, sonst hättet ihr es sicher erwähnt...
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.024
Ort
L-S VI
Meine Frage waere: Was ist ein brand awareness manager ??:confused::lol:
Marken Bewußtsein/Erkenntnis (schaffender) Geist Leiter/Führungskraft
Da klingt BAW schon viel bzw globaler.


29"? Check. Cane Creek-Stahldämpfer? Check. Aggressive Geometrie? Check

Fun (Spass) Bike. Check.
More denglish plz. Check.

Diese german lengwitsch ist so uncool, langweilig, no hipp(ster).
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.180
Ort
Heidelberg
@duc-mo Man kann den Bügel mit der unteren Dämpferaufnahme austauschen - dadurch kann man unterschiedliche Dämpferlängen in den gleichen Hauptahmen einbauen. Und der Hinterbau muss natürlich anders sein, zumal wenn man eine Brücke zwischen den Sitzstreben verbaut.
 

MO_Thor

ohne AFS-Schutz
Dabei seit
6. April 2004
Punkte Reaktionen
424
Ort
Freeburch
Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Ghost 2017-Portfolio? Postet sie in den Kommentaren! Wir werden sie auf der Eurobike direkt an Ghost weiterleiten und die Antworten für euch einholen.
Ich hab da was:
Was hat Ghost dazu gebracht, die Sitzrohre so unfassbar lang zu machen? Ich bin grade auf deren Homepage ein paar Geometrien von für mich interessanten Bikes durchgegangen und musste feststellen, dass entweder
a) Rahmengröße S jetzt das ist, was ehemals Rahmengröße M war
b) bei dieser "neuen" S-M-Größe das Sitzrohr zwischen 440 und 460mm lang ist
c) Rahmengröße M von allen Maßen her passt, das Sitzrohr aber 480mm (!!!) lang ist
Letzteres ist für mich (175cm hoch, Innenbeinlänge knapp 80cm) ein Graus. Es bleiben zwischen Hintern und komplett versenktem Sattel bei dermaßen langen Sitzrohren nur wenige Zentimeter - ist Ghost das mal gefahren? Rennradfeeling im Gelände! Ich habe bei sowas das Gefühl, dass das Bike mich in meinem Bewegungen behindert und nicht, mehr Kontrolle zu haben.
Ich wette, viele Menschen meiner Größe sehen das ähnlich. Vor rund 10 Jahren war es schonmal so, dass die Sitzrohre zu lang waren. Mit den Jahren änderte sich das und es etablierte sich eine Länge, die dem Gros der Biker passte (Ausnahmen gibts immer, wie Leute jenseits 140cm und 200cm). Warum also jetzt dieser Rückschritt? Womit erklärt Ghost das?
 

HansGuenther

Foren-Admוnוstratוon
Dabei seit
6. August 2015
Punkte Reaktionen
908
Ort
Hessisches Bergland
So viel Lobhudelei in einem einzigen Artikel habe ich selten erlebt. Kein einziges Rad wurde getestet; der Artikel liest sich aber, als seien es die besten, die jemals gebaut wurden.
"perfekt"
"bestmögliches Ansprechverhalten"
"optimale Performance"
"absolut stimmig"
"extrem gut"
"perfekte Einstieg"
"optimale"
"Ultraleichter"
"ultraleichter"
"überzeugt sehr"
"sehr durchdacht"
"sehr edel"
"sehr aufwändig"
"sehr modernen"
Was aber vergessen wurde und die Sache abgerundet hätte: von Gott persönlich gesandt
 
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
171
Ich finde die Bikes gut...insbesondere das 29er gefällt mir sehr. Bin aber auch der Meinung, dass die Sitzrohre insgesamt zu lang geraten sind...
 
Dabei seit
12. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
71
Ort
München Nord
Ich hab da was:
Was hat Ghost dazu gebracht, die Sitzrohre so unfassbar lang zu machen? Ich bin grade auf deren Homepage ein paar Geometrien von für mich interessanten Bikes durchgegangen und musste feststellen, dass entweder
a) Rahmengröße S jetzt das ist, was ehemals Rahmengröße M war
b) bei dieser "neuen" S-M-Größe das Sitzrohr zwischen 440 und 460mm lang ist
c) Rahmengröße M von allen Maßen her passt, das Sitzrohr aber 480mm (!!!) lang ist
Letzteres ist für mich (175cm hoch, Innenbeinlänge knapp 80cm) ein Graus. Es bleiben zwischen Hintern und komplett versenktem Sattel bei dermaßen langen Sitzrohren nur wenige Zentimeter - ist Ghost das mal gefahren? Rennradfeeling im Gelände! Ich habe bei sowas das Gefühl, dass das Bike mich in meinem Bewegungen behindert und nicht, mehr Kontrolle zu haben.
Ich wette, viele Menschen meiner Größe sehen das ähnlich. Vor rund 10 Jahren war es schonmal so, dass die Sitzrohre zu lang waren. Mit den Jahren änderte sich das und es etablierte sich eine Länge, die dem Gros der Biker passte (Ausnahmen gibts immer, wie Leute jenseits 140cm und 200cm). Warum also jetzt dieser Rückschritt? Womit erklärt Ghost das?

Sehe ich ähnlich. Sitzrohrlänge M von 44/46 cm, Stack von 628, und Körpergröße median von 1,73 angegeben (PathRIOT). Da ist wahrscheinlich noch niemand in dieser Größe (1,73) mit dem Rad gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

crossboss

if you want to ride bikes, ride bikes.
Dabei seit
1. März 2012
Punkte Reaktionen
775
Mir gefallen die Bikes optisch. Auch und Grade am Steuerrohr. Von der Steifigkeit müssen sie wohl noch etwas zulegen. Schönsten Ghostbikes ever mM:)
Sitzrohre finde ich heute auch zu lang....
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.838
Ort
Allgäu
ist fast ein Naturgesetz... Leuten mit kurzen Beinen sind die hohen Rahmen zu hoch und meckern. Bei gleicher Körpergröße meckern die Langbeiner über die flachen Rahmen, weil sie nicht auf den nötigen Sattelauszug kommen... Menschen sind verschieden und entsprechend finde ich Vielfalt sehr begrüßenswert. Nicht jedes Rad muss für jeden passen!
 

MO_Thor

ohne AFS-Schutz
Dabei seit
6. April 2004
Punkte Reaktionen
424
Ort
Freeburch
Aber ist es für einen Hersteller nicht schädlich, wenn er seine Bikes NUR den Langbeinigen zugänglich macht? Natürlich ist der Markt groß und ich als Kurzbein kann bei anderen Herstellern kaufen - nur ist es in diesem Fall leider so, dass Ghost BEZAHLBARE BIKES hat. Ich habe also die Wahl zwischen "Geometrie unfahrbar" oder "Finanzierung nicht machbar".
Das kann so nicht klappen.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.838
Ort
Allgäu
Ich habe also die Wahl zwischen "Geometrie unfahrbar" oder "Finanzierung nicht machbar".
Das kann so nicht klappen.

So schwarz würde ich es nicht sehen, zumal Ghost ja nun wahrlich nicht der einzige Hersteller ist der "bezahlbare" Bikes anbietet. Wenn ich mir als Langbeiner die vielen Neuerscheinungen der letzten Zeit so anschaue dann geht's mir übrigens genauso! Meist gibt es je Modell nur ein Bike mit mindestens 45cm Sitzrohrlänge das in Frage kommt und das ist für mein Empfinden häufig viel zu lang... ;)
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.679
Ort
Innsbruck
@duc-mo Ich bin noch kein richtiger Langbeiner aber mit 87cm SL bei 179-180cm schon auf der längeren Seite würde ich sagen.
Und ich hab nen 43cm Rahmen mit ner 125er Reverb, die 380mm lang ist. Auszug ist kurz vor dem maximum, aber es reicht.

Wie groß muss man bzw. wie lang müssen die Beine denn sein, dass man dann mit einer zB 440mm langen oder 480mm langen Reverb ein ZU KURZES Sitzrohr hat?

Mit einer 440er Stütze könnte ich bei knapp 180cm jeden S und mit einer 480er Reverb sogar XS Rahmen fahren...
Die Belastung aufs Sitzrohr wird halt irgendwann riesig. Das ist aber auch der einzige plausible Grund. Die "Unfahrbarkeit" für Langbeiner kann ich irgendwie nicht ganz erkennen?!
 
Oben