Ghost Nirvana Tour

Dabei seit
8. April 2021
Punkte Reaktionen
206
Als Beginner ist es erst mal egal welche Komponenten das Rad hat.
Auch die Basisausstattung ist brauchbar.
Fahr doch erst mal ein paar Touren,
vllt. ist es draußen zu kalt oder zu warm oder zu steil oder Du hast keine Zeit heute zum fahren.
Kaufe Dir Ausrüstung, Bekleidung, Handschuhe, Schuhe, Brille etc.
Mit der Zeit kommt ein Gefühl dafür einzelne Teile auszutauschen.
Ich habe bewusst Basis gekauft weil ich wusste das ich später sowieso dran rumschrauben würde
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.489
Ort
München
Das Angebot habe ich auch schon gesehen und mir überlegt das Rad zu kaufen. Leider ist das ein Stück zu fahren. Das Ghost Nirvana Tour Universal liegt bei mir am Wochenende sozusagen auf dem Weg. Es kostet um die 1000€ und ist neuwertig.
Universal sollte ja hochwertiger sein, als Essential. Leider ist das alles was ich darüber weiß.
Würdest du mir vom Universal abraten, oder sind die verbauten Sram Komponenten Top bzw. besser als die Shimano Komponenten des Essentials?
Servus, das Universal ist imho auf dem gleichen Niveau ausgestattet wie das Essential. Wenn ich neu kaufen müsste wäre es den Aufpreis nicht wert. Wenn Du´s aber für den gleichen Preis bekommst wie ein Essential, passts...also kaufen!
 
Dabei seit
21. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
230
Als Beginner ist es erst mal egal welche Komponenten das Rad hat.
Auch die Basisausstattung ist brauchbar.
Fahr doch erst mal ein paar Touren,
vllt. ist es draußen zu kalt oder zu warm oder zu steil oder Du hast keine Zeit heute zum fahren.
Kaufe Dir Ausrüstung, Bekleidung, Handschuhe, Schuhe, Brille etc.
Mit der Zeit kommt ein Gefühl dafür einzelne Teile auszutauschen.
Ich habe bewusst Basis gekauft weil ich wusste das ich später sowieso dran rumschrauben würde
So auch hier. Für den Einstieg tut es die Basis, hab auch gezielt danach auf dem Gebrauchtmarkt gesucht. Jetzt wird gefahren und nach und nach gepimpt…
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
35.000
Ort
Dresden
Das Ghost Nirvana Tour Universal liegt bei mir am Wochenende sozusagen auf dem Weg. Es kostet um die 1000€ und ist neuwertig.
Universal sollte ja hochwertiger sein, als Essential. Leider ist das alles was ich darüber weiß.
Wir waren uns hier einig, dass die Variante "Universal" den aufgerufenen Mehrpreis nicht wert ist. Wenn Du es neuwertig für weniger als 1000€ bekommst, kannst Du aber ruhig zuschlagen.
 
Dabei seit
12. Januar 2022
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Antworten!

Fazit wäre also, dass das Universal vergleichbar evtl. minimal besser, als das Essential ist, die 300€ Mehrpreis aber nicht Wert ist.

Anbei die Ausstattung
Ghost Nirvana Tour.png
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte Reaktionen
43
Ort
MF
Der SX Schalthebel ist schon wirklich unterste Schublade, vermutlich auf Alivio Niveau. Die Recon soll der X-Fusion relativ ähnlich sein.
SRAM Bremse ist halt so eine Glaubenssache mit der DOT Bremsflüssigkeit, funktioniert aber natürlich genauso. Die MT200 ist leider auch nicht wirklich gut. Die SRAM Kassette ist für den Standard Freilauf, da wirst du nichts ohne neuen Freilauf /Laufrad mit XD ändern können. Die Deore Kassette hat immerhin Microspline und wäre damit aufwärtskompatibel, aber Teile sind derzeit auch Mangelware.

Kauf dir doch einfach das was du bekommst und vom Preis her angemessen ist, tauschen kann man alles und das Rahmenkonzept ist eine gute Basis.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
35.000
Ort
Dresden
sehe ich das richtig
Ja.
Die SRAM Kassette ist für den Standard Freilauf, da wirst du nichts ohne neuen Freilauf /Laufrad mit XD ändern können. Die Deore Kassette hat immerhin Microspline
Vor allem hat die STRAM-Kassette die wesentlich geringere Bandbreite - Tausch auf "echtes" 12fach wegen Standardfreilauf nur in Verbindung mit Tausch des Freilaufs möglich.
Das Schaltwerk ist bei beiden ein typischer "Blender", beim Universal aber besonders krass.
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte Reaktionen
43
Ort
MF
Vor allem hat die STRAM-Kassette die wesentlich geringere Bandbreite - Tausch auf "echtes" 12fach wegen Standardfreilauf nur in Verbindung mit Tausch des Freilaufs möglich.
Das Schaltwerk ist bei beiden ein typischer "Blender", beim Universal aber besonders krass.
Zwei Zähne unterschied macht aber auch nicht ganz so viel aus. Das man aber kaum Kassetten zur Wahl hat, würde mich mehr stören.

Schalthebel sind schnell getauscht und kosten, im Gegensatz zum Schaltwerk, auch nicht so viel, machen aber einen großen Unterschied. Da verstehe ich die Hersteller nicht.
 
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
193
Bei den beiden Optionen würde ich persönlich am ehesten zum Essentials tendieren und ne MT500 Bremse dranschrauben, ggf ne slx/xt trigger noch, der Rest ist ja ok so.
Damit hat man für grob nen 100er invest die m.E. wesentlich bessere Ausstattung für den gleichen Preis.
 
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
193
Schalthebel sind schnell getauscht und kosten, im Gegensatz zum Schaltwerk, auch nicht so viel, machen aber einen großen Unterschied. Da verstehe ich die Hersteller nicht.
Der Sinn des Marketings erschließt sich mir auch nicht, da dann mit fake X01 zu werben und dabei die Schaltung komplett zu kastrieren.
Da wäre wohl jeder mit GX Schaltwerk und Trigger glücklicher bei gleichen oder niedrigen Kosten.
Ne SX/NX Kassette ist ja vertretbar...
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
35.000
Ort
Dresden
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,
ich fahre neuerdings ( nach schwerem Sturz im letzten Jahr 🙄) so gut wie keine Trails mehr… das Fully ist verkauft, aber ich hänge irgendwie am 2020er Nirvana.
Ein Gravel will ich nicht … also überlege ich gerade ob ein langer Vorbau und neue xc Reifen Sinn machen um über maximal Forstwege zu ballern, oder die Kiste verkaufen und ein z.B. Chisel oder Epic zu kaufen …….

Wie sehr ihr das ?
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
690
Hallo zusammen,
ich fahre neuerdings ( nach schwerem Sturz im letzten Jahr 🙄) so gut wie keine Trails mehr… das Fully ist verkauft, aber ich hänge irgendwie am 2020er Nirvana.
Ein Gravel will ich nicht … also überlege ich gerade ob ein langer Vorbau und neue xc Reifen Sinn machen um über maximal Forstwege zu ballern, oder die Kiste verkaufen und ein z.B. Chisel oder Epic zu kaufen …….

Wie sehr ihr das ?
Ich denke als Do it All Bike ist das Nirvana schon ganz gut geeignet.
Ein Gravel Bike wird leichter und schneller sein aber ein aus meiner Sicht nicht so gutes Handling bieten. Ein Chisel wird auch leichter sein. Generell sind Bikes aktuell aber schwer zu bekommen.

Ich glaube ich würde mir schnelle Reifen auf das Nirvana packen und dann ggf. das Cockpit verändern.

Was hast du denn akuell für Reifen montiert ?
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte Reaktionen
43
Ort
MF
Ist das Nirvana nicht schon lang genug? Für mich wäre der lange Vorbau zu viel des Guten...

Für gemütliche Touren über Forstwege ist es schon ganz gut, aber zügig fahren fand ich damit nicht so angenehm, dafür habe ich letztes Jahr eher mein Tourenrad genutzt, vor allem weil die Federgabel für solche Strecken unnötig ist. Leichte Trails waren immer sehr spaßig damit. Ich versuche es deswegen aktuell mit einem Gravel.

Probier es doch einfach mal aus und kauf dir einen Satz X-King oä. Günstige Vorbauten zum testen bekommt man auch leicht. Fahrräder sind aktuell einfach unverhältnismäßig teuer...
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich denke als Do it All Bike ist das Nirvana schon ganz gut geeignet.
Ein Gravel Bike wird leichter und schneller sein aber ein aus meiner Sicht nicht so gutes Handling bieten. Ein Chisel wird auch leichter sein. Generell sind Bikes aktuell aber schwer zu bekommen.

Ich glaube ich würde mir schnelle Reifen auf das Nirvana packen und dann ggf. das Cockpit verändern.

Was hast du denn akuell für Reifen montiert ?
Es si d die originalen vom Advanced… Maxxis Ardent exo
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
5
Ist das Nirvana nicht schon lang genug? Für mich wäre der lange Vorbau zu viel des Guten...

Für gemütliche Touren über Forstwege ist es schon ganz gut, aber zügig fahren fand ich damit nicht so angenehm, dafür habe ich letztes Jahr eher mein Tourenrad genutzt, vor allem weil die Federgabel für solche Strecken unnötig ist. Leichte Trails waren immer sehr spaßig damit. Ich versuche es deswegen aktuell mit einem Gravel.

Probier es doch einfach mal aus und kauf dir einen Satz X-King oä. Günstige Vorbauten zum testen bekommt man auch leicht. Fahrräder sind aktuell einfach unverhältnismäßig teuer...
Ich bin 185/ 88SL und hab das Nirvana in L ….
Mit nem längeren Vorbau sitze ich gefühlt etwas sportlicher …..
 
Dabei seit
5. März 2015
Punkte Reaktionen
23
Es si d die originalen vom Advanced… Maxxis Ardent exo
Die Maxxis Ardent rollen ja schon ganz gut, wenn dann müsstest du gleich zu den RaceKing oder ähnlichem wechseln...

Noch ein kleiner Tipp zum Chisel.
Dieses finde ich nicht ganz so steif wie das Nirvana.
Habs mal probegefahren und es war mir zu weich bzw. hat sich so angefühlt.
Bin im übrigen 1,92m und hab 93kg, vielleicht liegts auch an dem...
 
Dabei seit
22. April 2020
Punkte Reaktionen
24
Ich weiß ja nicht was die anderen hier davon so halten aber ich hab mir für solche Zwecke jetzt mal SQLab 411 Innerbarends bestellt um das Bike auch für Touren und schnelle Strecken tauglicher zu machen.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
690
Hallo zusammen,
ich fahre neuerdings ( nach schwerem Sturz im letzten Jahr 🙄) so gut wie keine Trails mehr… das Fully ist verkauft, aber ich hänge irgendwie am 2020er Nirvana.
Ein Gravel will ich nicht … also überlege ich gerade ob ein langer Vorbau und neue xc Reifen Sinn machen um über maximal Forstwege zu ballern, oder die Kiste verkaufen und ein z.B. Chisel oder Epic zu kaufen …….

Wie sehr ihr das ?

Mag sein … aber letztlich komm ich mit nem etwas längeren Vorbau jetzt sehr gut klar.
Konntest du den so schnell besorgen und testen ? :)
 
Oben