Ghost SL AMR X 9 LC im Test: Vom Prototyp zum Serienbike

Ghost SL AMR X 9 LC im Test: Vom Prototyp zum Serienbike

29"-Laufräder, Stahlfederdämpfer, solide Ausstattung – und dann "nur" 140 mm Federweg am Heck? Das Ghost SL AMR X 9 LC tanzt zumindest auf den ersten Blick etwas aus der Reihe. Unser Test zeigt: Mit dem kurzhubigen Bolz-Boliden ist Ghost dennoch ein großer Wurf gelungen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ghost SL AMR X 9 LC im Test: Vom Prototyp zum Serienbike
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
988
Ort
Biberach
Was gibts da denn noch an Coilgabeln? Ich such noch was für mein Remedy...

Offiziell zu kaufen gibt es meines Wissens keine.
Die Pike kann über eine Feder von CR Conception oder (anscheinend) über Lyrik/MZ 55 Federn auf Stah bzw. Titanfeder umgerüstet werden.
Wenn man leicht ist wie ich ;) kann man auch ne Revelation mit der Stahlfeder (Standard oder U-Turn) aus der alten Pike bzw. Sektor umrüsten. Dazu noch ne FAST-Kartusche rein und das Ding geht ab wie Luzzi. Das Gewicht sollte bei 2100gr oder darunter sein.
Neben der reinen Performance überzeugt mich immer wieder die Servicefreundlichkeit - einmal die richtige Feder und dann heisst es nur noch fahren, fahren, fahren...
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.879
Ort
Allgäu
Neben der reinen Performance überzeugt mich immer wieder die Servicefreundlichkeit - einmal die richtige Feder und dann heisst es nur noch fahren, fahren, fahren...

Ist auf jeden Fall ein Argument, aber auch eine Stahlfedergabel profitiert vom "kleinen" Ölservice und der ist genauso häufig fällig wie bei Luft. Das ist zumindest meine Erfahrung mit der Revelation mit Umbau auf DPC.
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.001
Die Mühlen der Aufreger betreiben sich ja praktisch mit allem, am besten jedoch mit Gezeter im Forum.

Keine Ahnung wo du Gezeter erkennen kannst...denke es war sachlich formulierte Kritik, oder?

Und ich weiß auch nicht wie oft du schon "angemacht" wurdest beim biken und aus welchem Bundesland du kommst...
Ich durfte mir hier in Ba-Wü z.B. schon mal ein Vortrag von der Waldaufseherin anhören mit dem Tenor ich soll mich verpissen...
...und ich fahr "harmlose Feierabendrunde".


Grüße und :bier:

C
 
Dabei seit
6. Juni 2011
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,

hätte mal eine kleine Einschätzung benötigt: Was kann man preislich für solche einen neuen, ungenutzen Rahmen ohne Dämpfer verlangen?
Da es keine Rahmenkits zu kaufen gibt, kann ich es schlecht einschätzen.

Beste Grüße
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.519
Hallo zusammen,

hätte mal eine kleine Einschätzung benötigt: Was kann man preislich für solche einen neuen, ungenutzen Rahmen ohne Dämpfer verlangen?
Da es keine Rahmenkits zu kaufen gibt, kann ich es schlecht einschätzen.

Beste Grüße
+/- 1000 schätze ich, je nach Rahmen (Carbon 3-400 mehr) und Dämpfer
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Spannend finde ich, dass in XL der Reach mit 474 länger ist als bei vielen anderen 29ern mit mehr Federweg (bsp. Yeti 5.5, Speci Enduro, Jeffsy, Tofane - geht jetzt nur um XL, für die anderen Größen habe ich keine Vergleichswerte...)
Die Diskussion mit zu wenig Reach hat mich daher schon beim Bible of Bike Test gewundert???

Ja erfreulich langer Reach für ein 29er!

Muss ehrlich sagen fand die Bible of Bike Tests jetzt nicht so wirklich aussagefähig! Klar deutsche "Bike-Bravos" mit ihren Graphen und Tabellen hin oder her aber für die Veranschaulichung ist das dann irgendwie besser!
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.519
Weil mich das Bike wirklich interessiert habe ich am Wochenende gestöbert und bin draufgekommen, dass hier der Rahmen des SL AMR Modells (ohne "X") mit längerem Dämpfer und Gabel zusammengebaut wird.
Beim normalen SL AMR sehen die reach Werte dann schon etwas
Den gleichen Rahmen gibt's dann noch mit 27,5+ Bereifung, als "H AMR SL" und mit 140mm Federwegen.
Das dann sogar in einer Pinion-Version.
Hätte man im Artikel auch erwähnen können.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.975
hast du das jetzt aus dem "!" herausinterpretiert?

ja, ich verkaufe einen Luftdämpfer. vielleicht weil der in meinem Bike drin war und ich jetzt coil fahre? oder vielleicht aus einem ganz andern Grund? wer weiß?
Nein, lag nicht an dem "!" sondern an deiner Aussage, dass ein Coil-Dämpfer eh das beste ist und die Boxxer Air eh nix taugt. Mir gehen diese allwissenden Aussagen einfach mächtig auf die Nerven. Können wir es hier nicht einfach mal beim Meinungsaustausch belassen? Du magst Coil lieber als Air? Super, freut mich für dich! Ich hab mir Air bessere Erfahrungen gemacht als mit Coil. Ist das schlimm? Sind meine Erfahrungen falsch? Zeigt dass, das ich eh nix drauf hab? Ich denke nicht...
 

LIDDL

Leichtbauzerstörer
Dabei seit
27. August 2006
Punkte Reaktionen
4.882
Ort
Augsburg
Sind meine Erfahrungen falsch? Zeigt dass, das ich eh nix drauf hab? Ich denke nicht...
ist das ein Grund sich angepisst zu fühlen und das auch zum Ausdruck zu bringen? ich denke nicht ;)
ich bin schon sehr viele Fahrwerke gefahren (Air, Coil, Hybrid) und habe auch viel Zeit mit Tuning und Anpassen des Shimstacks verbracht und das beste war einfach Coil. ich geb dir recht, dass ein gut abgestimmter Air besser funzt als ein schlecht abgestimmter Coil. sind beide gleich gut abgestimmt ist der Coil dennoch überlegen. der Grund warum die Industrie vermehrt Air baut ist die Jagt nach den letzten 20 Gramm. hier wird Gewicht über Performance gestellt und der Endkunde spielt das spiel auch noch mit. Oder was denkst du warum im WC-DH Coil gefahren wird (zum Teil auch mit AIR-Atrappe damit der Endkunde auch schön brav die AIR kauft!)?

PS: siehste, es geht auch ganz ohne bashing ;)
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.975
ist das ein Grund sich angepisst zu fühlen und das auch zum Ausdruck zu bringen? ich denke nicht ;)
ich bin schon sehr viele Fahrwerke gefahren (Air, Coil, Hybrid) und habe auch viel Zeit mit Tuning und Anpassen des Shimstacks verbracht und das beste war einfach Coil. ich geb dir recht, dass ein gut abgestimmter Air besser funzt als ein schlecht abgestimmter Coil. sind beide gleich gut abgestimmt ist der Coil dennoch überlegen. der Grund warum die Industrie vermehrt Air baut ist die Jagt nach den letzten 20 Gramm. hier wird Gewicht über Performance gestellt und der Endkunde spielt das spiel auch noch mit. Oder was denkst du warum im WC-DH Coil gefahren wird (zum Teil auch mit AIR-Atrappe damit der Endkunde auch schön brav die AIR kauft!)?

PS: siehste, es geht auch ganz ohne bashing ;)
Stimmt ja, Aaron Gwin fährt auf seinem Luft-Fahrwerk der Konkurrenz auch meilenweit hinterher... ;)
Ich habe in meinen Augen übrigens kein Bashing betrieben. Das warst eher Du, der meine Ansicht, dass Air genauso funktionieren kann, als falsch dargestellt hat. Ich habe hingegen nie behauptet, dass Air besser ist als Coil.
Und weitere Diskussionen zwischen uns wären ohne Sinn. Du weißt dass Coil besser funktioniert als Air und damit ist alles gesagt. Ich wünsche dir viel Spaß auf deinen Coil-Fahrwerken und den wirst Du sicherlich haben! Und allzeit Happy Trails!
 
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte Reaktionen
394
Ort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Zum Rennen Fahren ist Luft nicht so übel - aber für Bikestolpern etwa ist Coil, einer einfachen Luftkammer einfach deutlich überlegen - weil das durchsacken bekommt man ohne viel Dämpfung nicht weg - aber ist man langsam unterwegs dann ist nix mehr mit viel Grip mit soviel Dämpfung.
Je schneller man fährt - desto geringer ist der Luftnachteil - und dann überwiegen halt evtl die Vorteile der schnelleren Anpassbarkeit, mehr Tuning - etwas weniger Gewicht (wobei das halt bei Gabel 100g sind wenn vernünftig konzipiert wie bei CR Conception - bzw 200-300g bei leichter Titan oder etwa Fox SLS Stahlfeder beim Dämpfer).

Daher sehe ich AWK und Co auch als beste Lösung an. Man hat eine Stahl ähnliche
kennlinie, besseres Ansprechen wie einfache Luftkammer - aber gleichzeitig halt noch perfekte Anpassbarkeit. Sind Tokens gleich gut? Definitiv nein - sonst würden etwa nicht ALLE von Manitou gesponserten Enduro/DH Fahrer IRT fahren, keiner nimmt die Token. Öhlins ähnliches System wie AWK und IRT in der neuen 36er, und es giblt wohl sogar inzwischen einige Fahrer auf Fox 40 mit einer AWK ähnlichen Konstruktion.
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Um zum Thema zurückzukommen - hab mich nach langem Suchen für das obige Ghost entschieden...

Das Package ist für mich im gesamten einfach eine relativ runde Sache - imho ist die Ausstattung für ein All-Mountain mit Enduro-Ambitionen von den Reifen über Lenker/Vorbau-Kombi bis zum schon verbauten Bashguard durchdacht und ich denke ich muss jetzt nirgends wo was für mich anpassen.

Einzige für mich leistbare Alternative wäre das Jeffsy gewesen, das aus meiner Sicht zwar prinzipiell das selbe Konzept hat, von der oben genannten Ausstattung aber noch ein bisschen mehr tourenorientiert und nicht so extrem abfahrtslastig ausgelegt ist (obwohl es sicher auch eher bergab als bergauf orientiert ist ;-)
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.639
ist das ein Grund sich angepisst zu fühlen und das auch zum Ausdruck zu bringen? ich denke nicht ;)
ich bin schon sehr viele Fahrwerke gefahren (Air, Coil, Hybrid) und habe auch viel Zeit mit Tuning und Anpassen des Shimstacks verbracht und das beste war einfach Coil. ich geb dir recht, dass ein gut abgestimmter Air besser funzt als ein schlecht abgestimmter Coil. sind beide gleich gut abgestimmt ist der Coil dennoch überlegen. der Grund warum die Industrie vermehrt Air baut ist die Jagt nach den letzten 20 Gramm. hier wird Gewicht über Performance gestellt und der Endkunde spielt das spiel auch noch mit. Oder was denkst du warum im WC-DH Coil gefahren wird (zum Teil auch mit AIR-Atrappe damit der Endkunde auch schön brav die AIR kauft!)?

PS: siehste, es geht auch ganz ohne bashing ;)
Kannst Du die Behauptung mit den AIR-Attrappen belegen? Bildbeweis z.B. würde nur gern sehen, wie die Attrappen aussehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Fichtelgebirge
Tolles Bike und schöner Testbericht. Nach vielen Jahren endlich mal wieder ein Bike von Ghost, welches bei mir "will haben" Reflexe auslöst. Das Cagua war zu Letzt schon sehr in die Jahre gekommen und das Pathriot war mir zu speziell und zu teuer. Das Slamr X ist ein ganz heißer Kandidat für die Saison 2018. Ich hoffe an Ausstattung und Preis wird sich für die Saison 2018 nicht all zu viel ändern. Wenn ich mir was wünschen dürfte dann wäre es 1x12. :love:
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Tolles Bike und schöner Testbericht. Nach vielen Jahren endlich mal wieder ein Bike von Ghost, welches bei mir "will haben" Reflexe auslöst. Das Cagua war zu Letzt schon sehr in die Jahre gekommen und das Pathriot war mir zu speziell und zu teuer. Das Slamr X ist ein ganz heißer Kandidat für die Saison 2018. Ich hoffe an Ausstattung und Preis wird sich für die Saison 2018 nicht all zu viel ändern. Wenn ich mir was wünschen dürfte dann wäre es 1x12. :love:

1x12 treibt den Preis wieder über 4000€!

Find für um 3500€ Bike kriegt man kaum so ein potentes 29er! Für mich klar das beste deutsche 29er dieses Jahr! Radon und Canyon lassen den Sektor ja vollkommen unangetastet in diesem Jahr, zumindest in diesem Federwegsbereich!

Würde gerne einen Vergleich gegen das Pivot Switchblade sehen!
 
Dabei seit
19. Juli 2013
Punkte Reaktionen
63
Ort
Solingen
Das wäre vielleicht mein Bike für dieses Jahr geworden, leider ist keiner der lt Ghost Homepage in meiner Nähe gelisteten Händler willens das Bike zur Probe zu bestellen oder hat es gar ohnehin vorrätig. Zudem sei es bereits lt. Aussage von Ghost ausverkauft. Schade...

Dann wird es wohl zwangsläufig das YT.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Oben