Ghost Tacana 29.0 LE aufrüsten?

Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich spiele mit dem Gedanken mein Bike etwas aufzurüsten. Leider habe ich ja noch nicht wirklich viel Ahnung und weiß lediglich, dass mein Bike von der Ausstattung wohl eher im "bescheidenen" Segment angesiedelt ist. VOrwiegend hat das Bike eine "Altus Ausstattung". Wie ich gelesen habe, soll diese wohl nicht sonderlich zuverlässig bzw von hoher Qualität sein. WIe teuer ist es denn um und bei, sich beim Händler eine XT Ausstattung verbauen zu lassen? Lohnt sich so etwas, hat da evtl jemand Erfahrung ?
Ich hoffe, dass mein Bike ein Aufrüsten überhaupt möglich macht. Ich möchte nicht, dass ich mich nach kurzer Zeit mit Wartungskosten und Reparaturen herumärgern muss, da eine ALtusaustattung fast die unterste Qualitätsgruppe darstellt. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Ich bin da recht unsicher. Liebe Grüße
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
586
Wirtschaftlich lohnen tut es sich nicht. Händlerpreis (also nicht Internetpreis) + Einbau beim Händler dürfte naha am Gesamtpreis des Rades liegen. Insofern du nichts zu beanstanden hast einfach weiterfahren und sollte tatsächlich etwas kaputt gehen das defekte Teil ersetzen.
Insofern du mit der Schaltperformance nicht zufrieden bist ein Satz Deore-Schalthebel kaufen (Internetpreis für 9-fach ca. 35 Euro).
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.869
Schliesse mich da corsa222 an: Letztlich entscheidet aus meiner Sicht vorrangig, was Du mit dem Bike überhaupt machen willst.
Haben sich Deine fahrerischen Ziele verändert? Was fährst Du am Liebsten, wo siehst Du Einschränkungen mit dem aktuellen Bike?
Ich gehe davon aus, dass auch Gabel und Bremsen nicht auf besondern hohem Niveau sind...
Mach am Besten eine genaue Analyse der gesamten Situation. Vermutlich kommst Du dann ziemlich schnell zu dem Ergebnis, dass ein andres Bike bzgl. des finanziellen Aufwands mehr Sinn macht, als Tuning am aktuellen Modell.
Und wenn Du mit dem aktuellen Zustand Deine Bedürfnisse befriedigen kannst, fahre es weiter wie es ist.
MFG
 
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Ok. Vielen Dank für die ANtworten. Ich denke, dass ich dann erst mal ein einzelnes Teil ttauschen werde, wenn etwas defekt ist. Eine Frage noch, worin unterscheiden sich denn genau die Deore Schalthebel zu den Altus oder Acera Schalthebeln?
Grüßle
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.869
Definitiv durch kürzere und knackigere Schaltvorgänge, aber um das volle Potenzial auszuschöpfen, solltest Du die komplette Schaltung auf ein höheres Level bringen.
Für vergleichsweise wenig Geld ist eine aktuelle SLX-Gruppe absolut top, da muss es sicher keine XT sein.
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
586
Wenn ich richtig gegoogelt habe sollte an dem Rad schon ein XT Schaltwerk sein. Der Umwerfer hat den geringsten Einfluss kostet aber auch am wenigsten zu ersetzen. Ansonsten sei angemerkt, dass beim kleinen Händler vor Ort auch eine SLX Gruppe eher bei 250€+ liegen sollte (ohne Schaltwerk das er nicht braucht, inkl Kurbel), ohne Einbau wohlgemerkt.

Zumal das Rad 9-fach haben dürfte da haben viele Shops nur noch Deore oder gleich XT.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.869
Hab auch mal im www geschaut, wenn wirklich bereits ein XT Schaltwerk dran ist, rentiert sich die Aufrüstung auf (mind.) SLX Schalthebel auf jeden Fall. Den Umwerfer sehe ich auch eher als zweitrangig an.
Und unabhängig von den idiotischen Preisen, die die örtlichen Händler oftmals aufrufen, wäre so ein kleiner Umbau ja durchaus was, womit man sich selber beschäftigen könnte... ;)
Für die Teile gibts ja schliesslich den Bikemarkt im Forum (vor allem, wenns wirklich 3x9 ist...)
http://bikemarkt.mtb-news.de/category/51-antrieb-schaltung
und für Tips und Hilfe ebenfalls
http://www.mtb-news.de/forum/f/schaltung-antrieb.127/
MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
SUper cool. Vielen Dank für eure Unterstützung. Finds klasse, dass ihr euch Gedanken macht. Ich denke mittlerweile sogar über Gabel und Felgen nach.... ich rechne den ganzen Kram mal bissl durch. Denke aber, dass ich erstmal mit XT Schalthebeln anfange oder? Wie wichtig wäre es denn, das Ritzel/die Kassette aufzuwerten? Gruß
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.869
Ritzelpaket würde ich erst aufwerten, wenn die vorhandenen "abgefahren" sind, weil Du da ausser etwas Gewichtsvorteil nichts Spürbares davon hast.
Wenn ich jetzt aber lese, dass Du ggf. auch Laufräder und Gabel tauschen würdest, gebe ich Dir den Tip: Schau Dich auch parallel mal nach einem andren (Komplett-)Bike um.
Da macht sicher auch was gutes Gebrauchtes Sinn.
Evtl. ist das die günstigere Variante und Du sparst Dir nen Haufen (Umbau-)Zeit...
Zumal die Komponenten, die Du aus Deinem aktuellen Bike ausbaust, unverkäuflich sein dürften und dann nur im Keller rumliegen.
MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
586
Insofern du dem Rat von NobbyRalph nicht folgen möchtest folgendes zu den geposteten Komponenten:

Grunsätzlich wäre es für solche Fragen nciht schlecht einen Link zum eigenen Rad zur verfügung zu stellen, unterscheiden sich ja Ausstattungsvarianten von Jahr zu Jahr und manchmal bekommt man mit Google auch einfach nicht das richtige Ergebnis.

Die Kurbel ist für 10Fach. Ansich kein Problem aber diese hat eine andere Abstufung. Bei 9-fach dürfte deine jetzige Kurbel 22-32-44 haben und dein Ritzelpaket wahrscheinlich 11-34. Das heißt du verlierst etwas maximal Geschwindigkeit (was meißt keine Rolle spielt, 44-11 kann eh nicht jeder auf dauer treten) aber du verlierst auch an langsamer Geschwindigkeit für Bergauf. Daher entweder eine 9-fach Kurbel mit 22-32-44 nehmen oder zusätzlich eine andere Kassette verbauen mit 11-36 statt 11-34.
Performancetechnisch halten sich die Unterschiede bei der Kurbel eh in Grenzen, größte Änderung ist hier das Gewicht. Insofern du diese also wirklich ändern willst und du nicht XT des Namens wegen auf dem Bike haben musst, würde ich diese nehmen: http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-deore-3x9-fach-kurbel-fc-m590-44z-schwarz-32345/wg_id-6862
Immernoch 200-250 Gramm leichter wie deine jetzige aber weniger als 50% des Preises der XX (welche zugegebner maßen nochmal ca 150-200 Gramm leichter ist, wie gesagt ist dies aber auch der einzige Unterschied: http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-xt-9-fach-kurbel-fc-m770-175mm-43339/wg_id-8794)

Wieviel Sinn ein anderer Umwerfer macht wurde ja weiter oben schon erwähnt
 
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Ok vielen Dank. Dann machts wohl weniger Sinn da so viel Geld für ne XT Sanierung zu bezahlen. Was ist denn dann von einer Deore Ausstattung zu halten `? Dann würde ich eventuell dazu tendieren Deore Schalthebel und nen Umwerfer und eben die Kurbel zu verbauen und das Geld dann eher in neue Felgen zu investieren, da die Gabel ja erstmal für meine Zwecke genügen sollte ? Hier nochmal der Link zu meinem Bike https://www.boc24.de/shop/fahrraeder/mountainbike/twentyniner---29-zoll-bikes/ghost-tacana-290-le
Und wie sieht das P/L Verhätlnis von einer SLX Ausstattung aus ?
 
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Ah perfekt. Habs mir durchgelesen. Dann bleibe ich wohl vernünftig und gönne mir eine Deore Gruppe :-D Das ist ja preislich sowie mit dem eigenen Gewissen absolut zu vereinbaren ^^ Dann gönn ich mir bei Zeiten lieber Felgen, die mir nicht nach ner Treppe um die Ohren fliegen. LIebsten Dank für eure tolle Unterstützung !
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
928
Standort
Bonn
Dies ist eine 170mm Kurbel. Also eher für kleine Leute.

Da Dein Rad wohl etwas Pflegestau hat, würde ich Dir empfehlen gleichzeitig mit den Schalthebeln auch die Züge und Hüllen zu tauschen. Wenn das Rad genutzt wird, halten diese ca. 1 Jahr. Danach steigt die Reibung und die Schaltvorgänge sind mit hohen Kraftaufwand im Daumen verbunden. Materialkosten ca. 10€
 
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Joa Züge und Hebel sind ja dabei. Meine Rad ist ja erst 6 Wochen jung, dennoch möchte ich Komponenten haben, die zuverlässig sind, sind nicht ständig verstellen und mir nach paar Monaten um die Ohren fliegen. Deshalb hatte ich mich nun für ein paar Deore Teile entschieden. Hatte gelesen, dass das P/L wohl recht gut sein soll und diese Gruppe als Hobbyfahrer und sowieso für Flach- und Hügelland absolut ausreichend ist. Das mit dem Verbauen wird allerdings spannend, sollte man sich als blutiger Anäfnger daran trauen? ^^
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
928
Standort
Bonn
Hol Dir Tipps von einem Freund oder How-To Videos. Wenn die Züge verstellt sind ist es aber kein Sicherheitsrisiko, die Karre schaltet halt nicht gut.
 
Dabei seit
25. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Was würdet ihr als nächstes in Angriff nehmen, wenn Langeweile besteht und der Geldbeutel es her gibt? :D
 
Oben