GIANT oder CUBE

Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Moin, ich wollte mal fragen, ob mir wer netterweise helfen könnte. Und zwar möchte ich, mir ein neues Bike zulegen bin jedoch unschlüssig, welches die besser Wahl wäre rein Ausstattung mäßig. Ich hab mich dabei auf mittlerweile 2 Bikes begrenzt, einmal das Giant Reign 1 29 oder das Cube Stereo 170 TM 29 . Die beiden Bikes liegen nahezu im selben Preissegment, daher hab ich mich gefragt, ob eins "besser" ist, wenn man sich rein auf die Ausstattung bezieht. Bei dem Cube, wäre der +Punkt natürlich der enorme Federweg, welcher auch nicht mit schlechten Dämpfer/Gabel abgedeckt wird, den Test nach zu urteilen. Jedoch hatte ich in der Vergangenheit viele Probleme mit Shimano Schaltungen, was mich wieder zum dem Giant bringt, welches jedoch nur 146 mm Federweg vorweist(bei Fox Dämpfern). Es gibt natürlich noch andere Punkte.... aber, da ich nicht der "Oberexperte" bin wollte ich einfach mal nachfragen, welche Ausstattung besser ist.

Vielen Dank für jede Antwort.

Links von den Bikes für schnelleren Vergleich: ?

Giant Bike: https://www.giant-bicycles.com/de/reign-29-1
Cube Bike: https://www.cube.eu/2020/bikes/moun...n/stereo/cube-stereo-170-tm-29-greynred-2020/
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.759
Ort
Albtrauf
Wenn Du Deine Kaufentscheidung von den Komponenten abhängig machst, brauchst Du hier nicht auf hilfreiche Antworten zu hoffen. Die Räder haben unterschiedliche Geometrien, Hinterbaukonzepte, Fahrcharakteristika. An diesen Kriterien musst Du entscheiden, welches Dir besser passt. Erst danach, wenn beide gleich passen sollten (was gar nicht sein kann, bei den Unterschieden), könnten die Komponenten eine Rolle spielen.
Sind die überhaupt in Deiner Größe verfügbar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke, für die Antwort. Ich bin mir natürlich über die Unterschiedlichen Geometrien im klaren. Möglicherweise hab ich mich, nicht korrekt ausgedrückt. Mir ging es, im Endeffekt eher darum, ob man von einer dieser Marken abrät, aufrund von z.B. Rahmenbrüchen etc. . Auch wenn die Bikes andere Geometrien haben, eignen sie sich ja dennoch für den Nahezu identischen Bereich. Meine Einsatzbereiche wären Hometrails im Wald bei den es auch schon was huckeliger zugeht und Bikeparks.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.759
Ort
Albtrauf
Danke, für die Antwort. Ich bin mir natürlich über die Unterschiedlichen Geometrien im klaren. Möglicherweise hab ich mich, nicht korrekt ausgedrückt. Mir ging es, im Endeffekt eher darum, ob man von einer dieser Marken abrät, aufrund von z.B. Rahmenbrüchen etc. . Auch wenn die Bikes andere Geometrien haben, eignen sie sich ja dennoch für den Nahezu identischen Bereich. Meine Einsatzbereiche wären Hometrails im Wald bei den es auch schon was huckeliger zugeht und Bikeparks.
Dass beide Bikes für einen ähnlichen oder gleichen Einsatzbereich geeignet sind, sagt dennoch nichts darüber aus, ob sie Dir passen oder nicht.
Bei Cube gibt es gerne mal Ärger mit den Lagern. Giant baut sehr leichte wertige Alu-Rahmen.
Die Komponenten sind ja davon unabhängig. Rahmenbrüche/Kettenstrebenbrüche/Rückrufaktionen aus der letzten Zeit sind für beide Hersteller keine bekannt.
Die Räder haben unterschiedliche Hinterbaukonzepte. Welches davon passt denn zu Deinem Fahrstil und Einsatzbereich?
Solange Du die beiden Räder nicht beide gefahren bist und für Dich selbst feststellen kannst, welches Dir besser passt, empfehle ich Dir das Reign.
 
Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Okay, vielen Dank für die Antwort. Ich halte es natürlich ebenfalls für Sinnvoll, beide Bikes mal zu fahren, was leider natürlich nur bedingt möglich ist, beim Händler.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.766
Ort
Allgäu
Die Frage ist auch Größe und Schrittlänge.

Wenn eine Vorliebe für eher längere Bikes hast, dazu eine eher kurze Schrittlänge, kollidiert dies gerne bei Cube. Ab einer gewissen Größe sowieso bei Cube. Richtig lang ist Cube nämlich nicht.
Das Giant in L ist schon länger als das Cube in XL. Aber Giant hat noch ein XL.
 
Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Okay, Danke bin tatsächlich mittlerweile bei Propain gelandet, weil das echt schön ist sein Bike selbst zu konfigurieren. Dazu wäre meine Frage, ob Propain an sich eine bekannte gute Marke ist ?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.759
Ort
Albtrauf
Okay, Danke bin tatsächlich mittlerweile bei Propain gelandet, weil das echt schön ist sein Bike selbst zu konfigurieren. Dazu wäre meine Frage, ob Propain an sich eine bekannte gute Marke ist ?
Propain ist ein deutscher Hersteller mit Sitz in Vogt bei Ravensburg. Dort kann man die Bikes auch probefahren. Bei Dortmund gibt es m.W. auch noch ein Testcenter. Darüber hinaus geht das Testen bei entspr. Events oder über die Propain-Friends (Kontakt über Karte auf der Homepage), also Besitzer, die ihr Rad zum Probesitzen zur Verfügung stellen.
Propain ist schon einige Jahre im Geschäft und baut solide Bikes. Insbesondere ein guter und enger Kundenkontakt war bislang zu verzeichnen.
Mehr Infos findest Du evtl. hier

 
Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Die Bewertung von Propain sind so wie ich das sehe überwiegend positiv. Das einzige was mich ein wenig von der Marke zurückhält ist die Garantie den es gibt "nur" 3 Jahre Garantie auf den Rahmen. Bei anderen Herstellern ist die meist lebenslang oder zu mindest länger.?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.766
Ort
Allgäu
Das einzige was mich ein wenig von der Marke zurückhält ist die Garantie den es gibt "nur" 3 Jahre Garantie auf den Rahmen. Bei anderen Herstellern ist die meist lebenslang oder zu mindest länger.?

Lebenslang ist nicht üblich und nicht "meist". Du solltest dir mal die Details der Garantiebedingungen durchlesen.

Es gibt auch Hersteller die bieten 5 Jahre auf den Rahmen. Aber bereits im zweiten Jahr bekommst dann den aktuellen Rahmen. Der unterscheidet sich nicht von dem davor, ist aber optisch anders. Dem einen ist es egal, den anderen stört es wenn es nicht mehr zusammenpasst.
Wenn Pech hast war ein Modellwechsel dazwischen, dann wird es komplizierter.

Ich würde immer lieber mit einem Laden wie Propain reden wollen als z.B. mit Canyon wenn es um Garantie geht :D Nutz die Suchfunktion, wie so tolle lange Garantien sein können.

Mein Hersteller bietet es auch seit kurzem an. Lebenslange Garantie auf Herstellungsfehler. Meins hat auch nur 3 Jahre weil früheres Modelljahr. Meinst wirklich es braucht 5 Jahre um auf einen Herstellungsfehler zu kommen bei artgerechtem Einsatz?
Und wenn der Hersteller will, redet er sich raus. Schon mal gelesen für welche Einsätze Cube/Radon ihre Bikes freigeben?

Lass dich bitte nicht von Garantien blenden ohne die Details und Zusammenhänge zu lesen. Ist teilweise eine dreiste "Augenwischerei". Nicht bei allen.
 
Dabei seit
23. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank, für die hilfreichen Antworten. Von dem Kundenservice bei Propain, ließt man tatsächlich fast nur positives, was man bei anderen Herstellern leider nicht behaupten kann. Für welche Einsätze Cube/Radon ihre Bikes freigeben, hab ich noch nicht gelesen. Hast schon recht, bei Garantie gibt es so viele Lücken, mit denen Hersteller, wenn sie wollen immer ein Ausweg finden. Bin auch tatsächlich nur auf der suche nach einem neuen Bike, weil bei meinem "Bulls" die Kettenstrebe gebrochen ist und da wollt ich mich diesmal ein wenig besser über die Hersteller informieren, den über Bulls bzw. ZEG ließt man nicht sonderlich viel positives, wenn es um Garantie oder Kundenservice geht. :)
 
Oben