Giant Reign X0 sinnvolles update für mich?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Hallo zusammen :)

    Ich bräuchte mal eure Meinung. Aktuell fahre ich ein "custom" Stevens Fluent LX http://www.mountainbike-magazin.de/mountainbikes/test-stevens-fluent-lx.229772.2.htm mit XT Austattung, Magura Marta Bremse, DT Swiss Felgen und Fluent ES Hinterbau.

    Das Bike ist eigentlich ziemlich geil, es ist leicht und hat grundsolide Parts verbaut. Die einzigen Probleme:

    - Es ist die kleinste Rahmengröße und ich bin 1,80cm - Im Uphill stört das eigentlich fast nicht bzw ich habe mich daran gewöhnt. Im Downhill aber merkt man dann doch schon deutlich, dass mir das Bike eigentlich zu klein ist.

    - Die Rock Shox Gabel ist die Stahlfeder Version, d.h. ich kann sie quasi gar nicht auf mich anpassen und die Feder ist definitiv zu hart - Sie reagiert eigentlich kaum, außer bei "großen" Hindernissen.

    Ich habe mich dann mal spaßeshalber umgesehen und bin auf diese Giant Reign X0 gestoßen:

    https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/giant-reign-xo-groesse-m-207968199/

    Rein von der Geometrie und der Ausstattung her finde ich es sehr ansprechend. Ich fahre hier im Wiener Umland Trails S0-S1 mit ca. 30-40km Tourenlänge und 600-800hm. Zwei bis dreimal im Jahr bin ich den Alpen unterwegs und fahre dort im Regelfall Touren mit ca. 1500hm und 30-50km Länge und ebenfalls S0-S1 Trails.

    Wie XC tauglich ist denn das Reign? Klar ist ein Enduro mit DH Eigenschaften fast schon, aber kann ich damit auch gute Touren fahren?
    Der Verkäufer hat mir mitgeteilt, dass er ein Pancho LRS verbaut hat und das Gewicht bei 13,5 kg liegt? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

    Was meint ihr zu dem Bike?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Hallo ktrezzi, das ist grundsätzlich ein gutes Bike, allerdings schon relativ alt. Das müsste ungefähr aus 2007-2009 stammen. Seither hat sich schon viel getan, sei es bei der Ausstattung, sei es bei der Geometrie.
    Das hier wurde offenbar etwas auf dem Laufenden gehalten, einige Teile sind nicht serienmäßig. Das Gewicht zweifle ich dennoch an, der Test hier sagt 34 lbs, also über 15 kg: https://www.pinkbike.com/news/Giant-reignX0-review-2007.html Selbst wenn die Laufräder 400g Ersparnis gebracht haben sollten, sind wir da immer noch etwas weg von 13,5 kg.
    Größe M finde ich immer noch etwas klein für Deine 1,80 m und den angegebenen Einsatzbereich. Persönlich bin ich der Meinung, von der Auslegung her ist das Rad überdimensioniert für die angegebenen Zwecke. 160 mm Federweg wäre mir eher zuviel für das angegebene.

    Mein Kurzfazit: Kein schlechtes Rad, aber nicht ideal geeignet für die von Dir beschriebenen Voraussetzungen. Insofern eher nicht sinnvoll. Der Preis ist einigermaßen fair, aber der absolute Obersuperschnapper, bei dem man darüber hinwegsieht, dass er für den eigenen Einsatzbereich wohl nicht ganz ideal ist, ist es jetzt aus meiner Sicht auch wieder nicht. Da müsste trotzdem zumindest die Rahmengröße perfekt passen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Hallo Geisterfahrer

    Danke für Deine Meinung erstmal!

    Den Test hatte ich auch schon gelesen, mehrmals :D Aber dann ist mir aufgefallen, dass der Test das 2007er Modell unter die Lupe nimmt? Laut Verkäufer stammt es aus dem Jahr 2009 und wurde 2011 im Outlet gekauft. Das Gewicht kann ich auch noch nicht so ganz glauben, das wäre deutlich zu leicht meiner Einschätzung nach.

    Überdimensioniert ist es glaube ich definitiv, ich wollte auch eigentlich kein Enduro (vor allem keines mit DH Ambitionen, zumindest laut Marketing). Kann man denn das Fahrwerk locken? Ich hab bissel recherchiert über den Dämpfer der wohl nicht das gelbe vom Ei sein soll?

    Vielleicht muss ich mich einfach mal draufsetzen und fahren :) Ich kann es nur nicht einschätzen, wie fit ich selbst bin, wie gut ich mit 1x9 in den Alpen zurecht kommen würde etc. Wie einfach / schwer könnte ich die Schaltung auf 2x9 umbauen? Ginge das? Dass ich es einfach etwas tourentauglicher mache?
     
  5. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Das ist egal, der Rahmen des X0 war 2007 und 2009 exakt der Gleiche.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Ein gutes, stabiles Rad; prima geeignet für erste Gehversuche im Bikepark. Gibt einen Thread dazu im Forum...
    Ich hatte ein solches: Mit Stahlfederdämpfer, Variostütze, stabilen Laufrädern und Reifen, 1x Antrieb ca. 18kg. Aufbauten unter 15kg halte ich für ein Gerücht, der Rahmen ohne alles wiegt schon >3,5kg.
    Für Touren m.E.n. ungeeignet und für leichte Trails überdimensioniert.

    Meines (Baujahr 2009, neu aufgebaut) ging für 700€ nach Estland.

    Thread:
    https://www.mtb-news.de/forum/t/reign-x-2009-und-aelter.555006/
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2017
  7. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Da hast dann aber arg wenig Bandbreite! 9-fach-Kassetten gibt's ja in bezahlbar max. mit 12-36er Spreizung. Da brauchst Du schon sehr gute Beine oder musst strampeln wie eine Nähmaschine. Okay, Sunrace gibt's noch mit 11-36, aber da sind die Gangsprünge dann schon nicht ohne. Und die Bandbreite ist immer noch recht eingeschränkt.

    Welche Kurbel ist da denn eigentlich wirklich verbaut? Im Text heißt es Truvativ, auf den Fotos - die immer nur die Nichtantriebsseite zeigen - ist eine Race Face zu sehen.
    Wenn es keine explizite 1-fach-Kurbel ist oder eine Mehrfachkurbel mit abgesägter Aufnahme (manche machen sowas des cleanen Looks wegen), bräuchtest Du passende Kettenblätter, einen linken Schalthebel, Schaltzug, Schaltzughülle, wahrscheinlich eine längere Kette. Ggf. auch noch eine neue Kassette, wenn die alte schon zuviel abgekriegt hat.
     
  8. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Das dachte ich mir bereits, aber ich hatte gehofft, dass vielleicht was gewichtsmäßig gegangen ist in den zwei Jahren ;)

    18 kg...Hahah das wäre definitiv nichts für mich! Mit dem Gerücht sind wir schon zwei, ich glaube auch nicht daran, morgen Abend werde ich schlauer sein!
    Wobei ich momentan auch zu nein tendiere - Ich fahre wirklich gerne Touren mit Uphill, vor allem im Urlaub um mich danach mit einem schönen Trail belohnen zu können.

    Deswegen schreckt mich das auch noch zusätzlich ab. Eigentlich spricht momentan nichts für das Bike...An den Schalthebel habe ich gar nicht gedacht :D
     
  9. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Komme gerade von der Probefahrt und bin noch viel unentschlossener als davor :(

    Dickes Plus:
    Schaltung ist 2x9 (und ich dachte die ganze Zeit 1x9)
    Das Rad rollt auf einem Satz Stan NoTubes ZTR ArchEx mit King / Kong Naben - Sehr nice auch und hätte ich nicht erwartet.
    Bike fühlte sich auf meiner Asphaltrunde deutlich leichter an als erwartet

    Minus:
    Es könnte einen Tick größer sein, meine Schrittlänge ist den berühmten Tick zu lang, allerdings könnte ich hier evtl was über den Dämpfer ausgleichen (welcher jetzt 15kg unter meinem Gewicht eingestellt ist)
    Sattelstütze Vario, aber nur mit Hebel am Sattel, halte ich für nicht sinnvoll und wiegt in meinen Augen unnötig viel...

    Was meint ihr? Bilder lade ich nachher hoch.

    EDIT, Pics: https://imgur.com/a/HPIwM
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2017
  10. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Schön, an dem Rad hat so ein LRS aber nichts verloren.

    Sehr sinnvoll; das ist gut investiertes Mehrgewicht.
     
  11. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    Die ArchEX? Wieso nicht?


    Zu klein ist das Rad trotzdem.
     
  12. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Sag ich doch: Das Ding ist Dir zu klein. Und die Sitzrohrlänge wird nicht einmal das Hauptproblem sein, sondern der Umstand, dass das Rad zu kurz ist. Das gleicht man nämlich nicht aus. Längerer Vorbau würde zu einem sehr komischen Fahrverhalten führen.

    Naja, mit 420g und 21 mm Maulweite eher für gemäßigtere Touren - eigentlich ziemlich gut für das vom TE genannte Einsatzgebiet passend. Insofern für den TE schon ein Plus. Und dann ist der Komplettpreis für das Rad auch schon ziemlich gut.
    Für ein bestimmungsgemäß eingesetztes Reign fände ich ihn hingegen auch etwas unterdimensioniert.

    Bin aber immer noch der Meinung, dass alles nichts hilft, wenn die Rahmengröße nicht passt.

    Dropperstütze finde ich mittlerweile auch super, aber ich finde auch, dass Hebel-unter-dem-Sattel nur eine halbgare Zwischenlösung vor der nächsten evolutionären Stufe, der Lenkerfernbedienung, ist. Ich würde auch gleich den ganzen Schritt gehen.
     
  13. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    Nachdem ja oft kritisiert wird, dass die meisten Bikes für ihren tatsächlichen Einsatz überdimensioniert sind, muss man ja nicht noch einen zusätzlich überdimensionierten Laufradsatz montieren.
    Die ArchEX 26" finde ich als XC, AM bis leichtes Enduro (hm, Enduro finde ich jetzt nicht mehr) eingestuft.
    21mm war früher die Breite der IBC-Referenz-DH-Felge (EX721).

    Ich bin zb eher der Meinung, dass Laufräder zur Zeit grundsätzlich gerne überdimensioniert verbaut werden.
     
  14. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Sagte ich ja bereits ;)


    Ich würde eher sagen, nicht das kurze Rad ist das Problem sondern meine Schrittlänge. Hier im Wienerwald mit einer Tour mit 800hm würde das vllt gehen, wenn ich aber in den Alpen das doppelte machen würde, dann ist einfach der Rahmen zu klein und meine Beine zu lang.

    Der Verkäufer ist übrigens auf 550€ herunter gegangen...Trotzdem bleibt das Bike leider zu klein für mich, sonst hätte ich es genommen. Schade drum :(


    Sehe ich genauso...Ich war gestern wieder im Wienerwald unterwegs mit meinem vieeeeeeel zu kleinen Stevens, man schaue sich nur an, wie unförmig und unharmonisch ich durch die Gegend rolle: [​IMG] Jedenfalls habe ich mindestens eine handvoll Biker bergauf stehen lassen und dachte mir oft: "Eure Felgen sind zu schwer und eure Reifen zu breit"!
     
  15. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Fehlende Sitzrohrlänge lässt sich ja relativ weit durch größeren Sattelstützenauszug ausgleichen, soweit man dann nicht komplett über dem Hinterrad sitzt. Das zeigst Du ja mit Deinem Foto. Ein zu kurzes Oberrohr bleibt aber. Darauf wollte ich raus.
    Und Du meinst, die waren auf Anschlag unterwegs, um schneller oben zu sein als Du, und Du hast wegen deren unterlegenem Material gewonnen?
     
  16. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Und ich dachte immer, der Sinn eines downhillorientierten Fullys mit breiten Reifen liege darin, dass es bergab schneller ist und nicht bergauf...was man nicht alles lernt hier im Forum...
     
  17. ktrezzi

    ktrezzi

    Dabei seit
    08/2015
    Nein, natürlich nicht ;) Ich wollte damit eher die Aussage Fone unterstreichen, dass ich gleicher Meinung bin und die meisten Laufräder zu "dick" bauen und ich deswegen den LRS am Reign angemessen fande.

    EDIT: Spielt aber ja alles auch keine Rolle mehr :) Das Bike wird nicht gekauft, da schlicht und einfach zu klein und für mich höchstwahrscheinlich nicht tourentauglich genug!
     
  18. cuda01

    cuda01 Kölsche Jung!

    Dabei seit
    05/2007
    Korrekte Entscheidung...ich hatte auch eine Zeit den M Rahmen (1,83m) und der war sowas von zu klein für mich

    Gesendet von meinem Passport mit Tapatalk
     
  19. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Aus: "Ich habe Leute bergauf überholt" zu schließen, dass "die meisten Laufräder zu dick bauen" geht aber nur, wenn man als gegeben voraussetzt, dass das Überholen nur deswegen funktioniert hat, weil die anderen Fahrer so sehr durch ihre zu dicken Laufräder ausgebremst wurden...

    Egal, lassen wir das.