Giant Trance 29“

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.530
Hei
Ich hab ein Giant Trance in 29“, dieses 2020 er Modell mit der coolen Lackierung. Würde gerne eine längere Variostütze rein machen. Frage mich ob schon jemand ein Large vermessen hat, oder weiß wie groß die Einstecktiefe ist?
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Ich hab das 2021 Trance 3 in XL, die 170mm Sattelstütze passt komplett rein. Die ist mir aber zu kurz und deswegen kommt demnächst eine OneUp 210mm Sattelstütze rein.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.530
Ah ok, danke schon mal. Welche 170er is drinnen, ist die dann verfügbar?
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Die standardmäßige Giant Stütze ist drin. Wenn sich niemand aus dem Bekanntenkreis meldet, wird die anderweitig verkauft, aber ohne Hebel, den brauch ich noch.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
96
Ort
München

Anhänge

  • 1614074587303.jpg
    1614074587303.jpg
    565,1 KB · Aufrufe: 21
  • 1614074587320.jpg
    1614074587320.jpg
    443,9 KB · Aufrufe: 20
Dabei seit
11. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2
Hi,
habe das 2020er Giant Trance 29 1 XL.
Irgendwie komme ich mit der Dämpferabstimmung auf keinen grünen Zweig. Entweder das Rad fühlt sich in der Abfahrt an wie ein Backstein und geht gut bergauf oder es ist gut in der Abfahrt und bergauf voll am wippen.
Habe fahrfertig 96kg. Welche Einstellung fahrt ihr bei Gabel und Dämpfer? psi, clicks from closed, Anzahl Volumen Spacer?
Danke!
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
Ich fahre das Trance 1 aus 2019 in M und wiege fahrfertig mit Rucksack max. 75 Kilo. An der Gabel fahre ich 70 psi mit 11 Klicks und 2 Tokens, also einen weniger als werksseitig verbaut. Hinten zwischen 190-200 psi (so genau ist meine Pumpe nicht) und 8 Klicks. Am Dämpfer habe ich keine Spacer entnommen oder zugefügt.
Vom Fahrwerk - wie auch vom Rest des Bikes - bin ich bisher ziemlich begeistert. Wenn ich den Dämpfer geschlossen fahre ist komplett Ruhe im Fahrwerk. Auf dem Trail fahre ich viel in der Mittelposition, außer wenn es ziemlich ruppig wird. Die Gabel fahre ich auf dem Trail immer komplett offen.

Die richtige Abstimmung des Dämpfers ist glaub nicht ganz einfach, da der Hub doch relativ klein ist. In einigen Tests war zu lesen, dass der Hinterbau am besten bei 30% Sag funktionieren soll. Ohne Anzeige am Dämpfer finde ich es aber nicht ganz einfach, die 30% genau zu bestimmen. Da benötigt es doch etwas Geduld.
Orientierst du dich bei der Einstellung des Rebounds an den Vorgaben von Fox? Damit hab ich schnell ein gutes Setup gefunden.

Gruß
Matthias
 
Dabei seit
11. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2
@Kleiner-Schwabe vielen Dank für die Infos!
Fährst Du die Clicks am Dämpfer exakt nach Vorgabe von Fox oder etwas mehr/weniger?

Habe schon einiges durchprobiert und vor kurzem den Travel Spacer aus dem Dämpfer genommen -> 45mm statt 42,5mm Hub.

Nun teste ich Volumen Spacer Setups:
Gabel 1 Spacer, 100psi, Clicks laut Fox, Dämpfer kleinster Spacer, 270psi, 5 Clicks. -> Sehr komfortabel, sehr weich mit Durchschlägen. War ein netter Versuch.

Gabel 6 Spacer, 100psi,15% Sag, Clicks laut Fox, Dämpfer größter Spacer, 285psi, 25% Sag, 3 Clicks. -> Straff, direkt, bergab unsensibel, bergauf kaum wippen. -> Nächster Versuch mehr Sag, Gabel 20% und Dämpfer 30%. Danach Spacer reduzieren bis es Durchschläge gibt bzw. es ausreichend sensibel anspricht.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
Hey @Kleiner-Schwabe,

Bin kurz davor mir ein Trance zu holen.
Guck doch mal kurz in diesem Thread auf den `post 36.
Wie groß bist du?
Danke

Hi,
mein Perso sagt ich bin 1,71 cm. Schrittlänge bei mir dürfte eher 82 cm sein.

Ich kann dir das 2019er Trance 1 nur ans Herz legen. Ich bin mega happy mit dem Rad. Hab es mir auch erst unter den Christbaum gelegt und diese Woche war die erste Woche, an dem ich es mal ausgiebig bewegt habe. Bin ca. 150 km damit gefahren. Drei längere Runden auf den Isartrails in und um München. Da geht es viel kurz bergauf und bergab, oft flach, kleinere Sprünge und andere Spielereien. Ich fahre gerne zügig bis sportlich schnell und war auf der Suche nach einem agilen und verspielten Rad, mit dem ich viel Spaß auf dem Trail haben kann. Genau das hab ich bekommen. :)
Vor dem Trance bin ich ein YT Jeffsy in 27.5 mit 160/150 Federweg gefahren und nie wirklich warm damit geworden. An dem Rad hab ich viel verändert, perfekt wurde es nie.
Das Trance geht sehr gut vorwärts. Mit geschlossenem Dämpfer wippt es nicht mehr wirklich. Großes Plus an dem Bike sind die Carbonlaufräder. Trotz der Minons v/h lässt sich das Rad gut beschleunigen. Mit Klickpedalen und Flaschenhalter wiegt es fahrfertig ganz genau 13 kg. Ohne große Probleme lassen sich da aber noch ein paar hundert Gramm rausholen.
Auf dem Trail ist es super agil. Traktion ist top und bisher - auch beim springen - hab ich noch keinen Federweg vermisst.
Der Reach ist identisch zu meinem alten Jeffsy und etwas kürzer als an meinem Hardtail. Für mich ist das aber genau richtig. Nominell ist der Sitzwinkel flacher als an meinem alten Rad, gefühlt nicht. Ich finde die Sitzposition sehr angenehm und hab bei ausgezogener Stütze ein ganz leicht überhöhte Sitzposition.

Bremsen (Shimano XT) und Antrieb (Eagle XO) hab ich vom alten Rad übernommen. Außerdem hab ich eine 150er Stütze verbaut. Der Rest passt für mich.
Gruß
Matthias
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
@Kleiner-Schwabe vielen Dank für die Infos!
Fährst Du die Clicks am Dämpfer exakt nach Vorgabe von Fox oder etwas mehr/weniger?
Nicht genau nach Vorgabe. Ich glaub im FOX Manual waren die Einstellungen für 40 mm und 45 mm Dämpferhub angegeben. Es müsste ein Klick mehr sein, mehr aber nicht.
Nach der heutigen Ausfahrt hab ich den Druck im Dämpfer aber nochmal um ca. 10 psi erhöht, da der Einstelllring komplett unten war.

Die Gabel fahr ich bisher nach Vorgabe und das passt. Wie gesagt, lediglich ein Spacer hab ich direkt entnommen. Damit hab ich am Hardtail schon gute Erfahrung gemacht. Da fahre ich dieselbe Gabel.

Macht die Einstellung von mitte zu geschlossen bei dir am Dämpfer keinen großen Unterschied? Wenn ich den Dämpfer schließe hab ich fast komplett Ruhe. In der Mittelposition ist das Fahrwerk merklich aktiver.
Uns trennen ja gute 20 kg. Daher kann es schon sein, dass sich das Fahrwerk bei dir komplett anders verhält. Ich hoffe du findest noch ein passendes Setup.
 
Dabei seit
11. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2
Nicht genau nach Vorgabe. Ich glaub im FOX Manual waren die Einstellungen für 40 mm und 45 mm Dämpferhub angegeben. Es müsste ein Klick mehr sein, mehr aber nicht.
Nach der heutigen Ausfahrt hab ich den Druck im Dämpfer aber nochmal um ca. 10 psi erhöht, da der Einstelllring komplett unten war.

Die Gabel fahr ich bisher nach Vorgabe und das passt. Wie gesagt, lediglich ein Spacer hab ich direkt entnommen. Damit hab ich am Hardtail schon gute Erfahrung gemacht. Da fahre ich dieselbe Gabel.

Macht die Einstellung von mitte zu geschlossen bei dir am Dämpfer keinen großen Unterschied? Wenn ich den Dämpfer schließe hab ich fast komplett Ruhe. In der Mittelposition ist das Fahrwerk merklich aktiver.
Uns trennen ja gute 20 kg. Daher kann es schon sein, dass sich das Fahrwerk bei dir komplett anders verhält. Ich hoffe du findest noch ein passendes Setup.
Zwischen offen und Mitte macht es kaum einen Unterschied. Beim Lockout bewegt sich quasi nichts mehr.

Fahre den Dämpfer auch tendenziell mit etwas weniger Zugstufe, sprich mehr Clicks von ganz zu. Bergauf brauche ich tendenziell mehr Zugstufe und bergab etwas weniger.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
Du könntest es natürlich auch mal mit einem anderen Dämpfer versuchen. Aber das ist dann gleich eine Budgetfrage.
Den DVO Topaz gibt es in den passenden Einbaumaßen und der lässt sich ziemlich gut individuell abstimmen.
Für die erste Generation vom Trance 29 wurde ja auch extra einer von DVO aufgelegt.
 
Oben