Giant Trance, Cube Stereo, Specialized Enduro oder Specialized Stumpjumper Evo?

Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
Hi,

ich habe mich so langsam durch den Jungle gekämpft und hänge aktuell bei den 4 Bikes fest. Das Design gefällt mir bei allen Bikes. Die Ausstattung ist auch bei allen Bikes dem Preis entsprechend. Bei Cube wurde vielleicht das maximale rausgeholt und das Gewicht spricht für sich. Das Stumpjumper finde ich vom Design her noch am geilsten. Was mich bei Specialized stört sind die ganzen "Custom" Sachen und die Command Post. 27.5" spricht mich eigentlich etwas mehr an als 29". Wobei ich gehört habe das die Bikes von Specialzed trotzdem sehr agil sind. Das Enduro konnte ich vorm Laden kurz fahren, aber so richtig kann man es nur auf dem Trail testen. Der erste Eindruck war aber super. Wie bei fast jedem teureren Speci.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den Bikes? Irgendwelche Erfahrungen mit Garantie, Service, etc.?

Was will ich mit dem Bike machen? - Eigentlich alles. Lange Touren, Alpenüberquerung, Bike Park (leichtere Sachen, keine großen Drops), ... . Es sollte leicht sein, weil ich auch gerne hoch fahre, es sollte aber auch runter sehr gut funktionieren. Bei den Bikes gehe ich aber davon aus, dass es gut geht :)

Größe: 184 cm
Gewicht: 80 kg

Giant Trance SX Advanced 2014

Trance%20SX%20Adv.jpg


UVP: 4.999 EUR
http://www.giant-bicycles.com/de-de/bikes/model/trance.sx.advanced/16535/70641/#specifications

Rahmen: Carbon Vorderbau / Alu Hinterbau
Gabel: FOX Factory 34 Talas 27.5" 160/140 FIT CTD Remote, Kashima
Dämpfer: FOX Factory Float X CTD
Schaltgruppe: Sram X01
Bremsen: Avid Elixir 9 Trail
Gewicht: ~12,55 kg


Cube Stereo 160 Super HPC SLT 27.5 2014
stereo-160-super-hpc-slt-27-5-zeroblack.jpg


UVP: 5.199 EUR
http://www.bike-point.at/fileadmin/bilder/Preislisten/Cube/CUBE_PREISLISTE_UVP_2014.pdf
http://www.cube.eu/bikes/fullsuspension/stereo/stereo-160-super-hpc-slt-275/

Rahmen: Carbon
Gabel: Fox 34 Float 27.5 CTD 160mm
Dämpfer: FOX Factory Float X CTD
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth
Schaltgruppe: Sram XX1
Bremsen: Formula R1 Racing hydr. 180mm
Gewicht: ~10,9 kg


Specialized Enduro Expert Carbon 29
67245

UVP: 5.299 EUR

http://www.specialized.com/de/de/bikes/mountain/enduro/enduro-expert-carbon-29

Rahmen: Carbon
Gabel: RockShox Pike 29
Dämpfer: Custom FOX Float CTD
Sattelstütze: Specialized Command Post IR
Schaltgruppe: SRAM X01
Bremsen: Custom Avid Elixir 7 Trail
Gewicht: ~12,7 kg

Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon EVO 29
64203

UVP: 5.299 EUR
http://www.specialized.com/de/de/bikes/mountain/stumpjumper-fsr/stumpjumper-fsr-expert-carbon-evo-29

Rahmen: Carbon
Gabel: RockShox Pike RC 29
Dämpfer: Custom FOX Float CTD AUTOSAG
Sattelstütze: Specialized Command Post IR
Schaltgruppe: SRAM X01
Bremsen: Custom Avid Elixir 7 Trail
Gewicht: ~12,1 kg


Dazu werde ich wahrscheinlich Plattform Pedale mit einer knalligen Farbe (eventuell Hope F20) montieren und die Ergon GE1 Griffe finde ich vom Design und Feeling ganz gut.
 
Dabei seit
16. Juni 2012
Punkte Reaktionen
0
Nun ja was kostet die Welt, ich würde sagen Qual der Wahl.
Zumindest förderst Du die Wirtschaft, wenn du wirklich eins nimmst.
Spass und Qualität bringen die alle.
So etwas nennt man Freizeitstress ;-)
 

Cooper6278

Rock n Roll
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18
Luxusproblem ;-) Ich bin eher Touren-/Trailfahrer und hatte Stereo Super HPC 140 SL 29 2013 und Stumpjumper FSR Carbon Expert 2013 in der engeren Wahl, aber das EVO 2014 hat einen um einen Grad flacheren Lenkwinkel. Das normale Stumpi war das wendigere Bike und ist es deshalb heute geworden.

Das ist aber Geschmacksache. Dass der Dämpfer "Custom" ist, dass ist bei jedem größeren Hersteller mittlerweile der Fall. Ich glaub der vom Cube ist ja auch "speziell" abgestimmt. Ich hatte zu erst meine Bedenken bei der Commandpost, insbesondere da sie nicht stufenlos verstellbar ist. Ich persönlich komme aber mit den drei Einstellungen gut zu recht. Der Vorteil der Commandpost liegt halt darin, dass sie nicht hydraulisch ist und daher nicht entlüftet werden muss.

Die Kurbel bin ich schon an meinem Vorgängerbike gefahren, da kann ich nichts negatives darüber sagen, soweit ich weiß ist das eine "XO" Variante, aber diese Angabe bitte ohne Gewähr.

Ob man die Reserven des Enduro braucht ... ? 650b hab ich mir nur kurz angesehen bei Cube; Also 650b liegt für mich definitiv nicht in der Mitte zwischen 26 und 29, sondern wäre im Specialized Wortlaut eher als 26 EVO zu sehen. Das ist natürlich sehr subjektiv. Für meinen Einsatzbereich hat mich 29 überzeugt, auch wenn die LRS Dimension gewöhnungsbedürftig ist.

Am Papier wird man die Entscheidung nicht treffen können. Um endgültige Gewissheit zu haben, wirst Du die Räder im Gelände testen müssen. Viel Erfolg!
 

Uraltbiker

Hobbyschrauber
Dabei seit
29. Juni 2004
Punkte Reaktionen
104
Ort
Kelkheim-Taunus
Luxusproblem ;-)
Am Papier wird man die Entscheidung nicht treffen können. Um endgültige Gewissheit zu haben, wirst Du die Räder im Gelände testen müssen. Viel Erfolg!

Der beste Rat, den hier wohl geben kann. Die gewählten Bikes sind ja wahrlich schon Luxus, hier kommen noch viel mehr persönliche (subjektive) Vorlieben und Abneigungen zu tragen als in der "Vernunftklasse".

Wenn du 27,5" und möglichst geringes Gewicht präferierst, dann würde ich mit dem Cube anfangen. Dann das Stumpi Evo 29. Das normale Stumpi in 29" hab ich kürzlich aus Neugier Probe gefahren. Für Tour und nicht zu ruppigen Trail Einsatz ein ideales Fahrwerk. War meine erste Fahrt auf 29" und war angenehm überrascht. Das Evo29 hat ja noch einen Hauch mehr Federweg und und dazu ne Pike Gabel. Sicher kein Fehler. Letztlich musst Du für dich raus finden, mit welcher Radgröße Du dich am wohlsten fühlst und wie viel Federweg Du wirklich brauchst.
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte Reaktionen
166
Ob 27.5 oder 29er musst du durch Probefahrten für dich entscheiden. Ich hatte das 29er Enduro jetzt für ein Wochenende bei mir. Gutes Bike, keine Frage. Jedoch auch nicht so handlich wie ein Bike mit 26 oder 27.5". Das Spielerische geht etwas verloren.
Das Stumpjumper wäre da vielleicht die bessere Wahl für dich. Schau dir aber auf jeden Fall auch das Giant an. Soll super sein!
Wenn ich deine Anforderungen sehe so würde ich mir vielleicht auch die Frage stellen ob etwas weniger Ferderweg nicht sogar noch etwas besser wären.
 
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
Ich werde die Tage mal das ein oder andere zur Probe fahren. Das Cube ist ja erst ab ca. März lieferbar, sofern ich das richtig sehe. Die anderen mal gucken.
 

Cooper6278

Rock n Roll
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18
Die anderen stehen zumindest in Wien bereits in den Shops

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk
 
Dabei seit
26. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
347
Ort
Hannover
Findest du die denn alle gleich toll? Ich meine die Rahmen unterscheiden sich ja schon arg in der Form. Auch die Wippen sind enorm unterschiedlich.

Die Bikes werden sich auf dem Trail wohl ähnlich fahren, mir wäre neben der Optik das Sitzgefühl und das Lenkgefühl erstmal primär wichtig. Und das kannst du ja auch vor dem Laden erfahren, dafür muss man nicht auf den Trail. Zudem favorisiere ich RockShox...
 

fone

Eigentlich cool
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
11.975
Ort
Bayerisches Oberland
die 2013er stereos gabs vor weihnachten überall im internet und auch bei cube stark reduziert. der rahmen scheint sich nicht geändert zu haben... ist vielleicht ne überlegung wert.
 

HinxundKunx

Ignorant
Dabei seit
28. Juli 2013
Punkte Reaktionen
253
Was will ich mit dem Bike machen? - Eigentlich alles. Lange Touren, Alpenüberquerung, Bike Park (leichtere Sachen, keine großen Drops), ... .

wie wäre es bei den anforderungen mit zwei bikes, eins für touren und eins für den park?
ein stangenbike für 5k ist rausgeworfenes geld. dafür bekommst du zwei bikes, die genau so gut funktionieren und hast am ende mehr davon. alles andere wird immer ein kompromiss bleiben, auch wenn die werbetexter und marketingheinis was anderes sagen.
und wenn schon ein bike in der preisregion, warum dann so einen einheitsbrei? da gibts doch wesentlich protzigere möglichkeiten, als sich ein cube hin zu stellen.
 

fuschnick

rookie of the year
Dabei seit
13. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
39
Ort
BS
soweit ich weiß haben die aktuellen Giant ein speziellles Steuersatzmaß. Das könnte Probleme geben wenn du die Gabel tauschen/verkaufen willst, vor allem da das Trance die 34 Talas hat.
Für die Einsatzgebiete Alpenüberquerung und Bikepark würde ich aber auch zum Zweitbike tendieren.
 

Cooper6278

Rock n Roll
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18
Also ich hab mir jetzt nochmals die Komponenten der evo Version angesehen. Xx1 für alpenüberquerung wäre nichts für mich :) aber sonst ist es wahrscheinlich eher eine Geschmacksfrage. Ich hätte gegen die Komponenten nichts einzuwenden. Anders machen kann man es sicher. An den Specis lässt sich mWn keine rs reverb stealth verbauen

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk
 
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
wie wäre es bei den anforderungen mit zwei bikes, eins für touren und eins für den park? ein stangenbike für 5k ist rausgeworfenes geld. dafür bekommst du zwei bikes, die genau so gut funktionieren und hast am ende mehr davon. alles andere wird immer ein kompromiss bleiben, auch wenn die werbetexter und marketingheinis was anderes sagen.
und wenn schon ein bike in der preisregion, warum dann so einen einheitsbrei? da gibts doch wesentlich protzigere möglichkeiten, als sich ein cube hin zu stellen.

Wenn ich es in Prozent ausdrücken müsste dann wäre meine Fahrweise wohl so:
5% Bike Park (Willingen, Winterberg, ...)
50% einfache Trails (Münsterland, Sauerland, Pott, Teuto, ...)
25% anspruchsvollere Trails (Sauerland, Urlaub in den Alpen, ...)
10% CTFs
5% XC/24 Std/Fun Rennen (fahre da nur aus Spaß. Platizerung ist mir nicht wichtig)
5% Enduro Rennen (will ich dieses Jahr mal ausprobieren)

Der Park Anteil ist somit bei mir sehr gering. Im Notfall würde ich mir eins vor Ort ausleihen. Aber mit 140+ Federweg kann man ja zumindest einfache Passagen fahren. Zumindest kam ich damit gut aus.

Soll jetzt nicht böse sein, aber dieses Einheitsbrei-Bike Gerede interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Favorisierte Rahmen wie die von Nicolai kommen für mich auch nicht in Frage. Finde die Rahmen vom Design nicht so geil und die von den oben genannten finde ich einfach cool. Ist aber Geschmackssache. Welche protzigere Möglichkeiten meinst du denn?

Da ich das Bike über die Firma beziehe weiß ich auch nicht genau, ob ich das Bike selber aufbauen darf. Kleine Änderungen (Sattelstütze, Pedale, ...) sind sicherlich möglich, aber jedes Teil einzeln zu beziehen... ich glaube nicht.

Aktuell favorisiere ich das Cube Stereo 27.5, weil ich die Komponenten am besten finde. Danach kommt das Stumpi. Ich bin 26er, 27.5er und 29er jeweils länger als ein halbes Jahr gefahren und bis jetzt gefällt mir das 27.5er Maß am besten. 29er ist mir im Antritt etwas zu träge und in Kurven teilweise zu "unbeweglich". Das Stumpi soll ja aber trotz 29er sehr agil sein. Ob das Marketing Bla bla wahr ist müsste ich mal testen.
 
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
Dabei seit
26. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
347
Ort
Hannover
Gute Entscheidung!

btw so blöd das für dich ist, gibt es das Cagua derzeit schon für 2399,-€ neu... Nur dass du dich nicht wunderst, falls keiner anbeißt!
 
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
Hi,

ich weiß. Habe das Angebot bei bunnyhop von einem anderen Benutzer schon mitbekommen. Ärgerlich für mich, aber 2199 sind ja auch VHB. Also da ist nun natürlich Spielraum für Verhandlungen.

PS: Und was noch dazu kommt ist I-Spec und ein zweiter Satz Reifen (Hans Dampf)
 
Dabei seit
31. Mai 2009
Punkte Reaktionen
0
Ich würde für den Einsatz ein Cannondale Jekyll Carbon 1 mit Fox Kashima nehmen, das habe ich mir letzte Woche bei meinem Händler veloXtra.de angesehen und werde es nächste Woche Probefahren. Ich hatte schon die 2er Version für 2 Tage und war absolut begeistert, auch den Tag Bikepark hat es super gemeistert.
Meine Empfehlung.

Eure Racy
 
Dabei seit
12. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Coesfeld
Hi,

das Jekyll ist schon ein schickes Bike. Ich persönlich würde jetzt auf das neue 27.5 er Modell ( http://enduro-mtb.com/en/spy-shot-cannondale-27-5-jekyll-prototype/ ) warten. Jedoch bin ich kein Freund von dem Fox DYAD RT2 Dual Shock Dämpfer. Ist mir einfach zu speziell, wenn er auch anscheinend gut funktioniert. Man ist in der Auswahl auf Dauer einfach sehr eingeschränkt und das wollte ich nicht. Außerdem finde ich das Gewicht für ein 26er recht hoch (bei dem Preis) und die Talas von 2012 gefällt mir nicht so sehr wie die aktuelle Pike.

Auch Interessant war das Trigger Carbon 1, aber das fand ich vom Fahrgefühl nicht so gut wie das Stumpi oder Enduro.

Dir aber viel Spaß mit dem Bike. Damit kann man auf jeden Fall viel anstellen :)
 
Dabei seit
31. Mai 2009
Punkte Reaktionen
0
Hi,

das Jekyll ist schon ein schickes Bike. Ich persönlich würde jetzt auf das neue 27.5 er Modell ( http://enduro-mtb.com/en/spy-shot-cannondale-27-5-jekyll-prototype/ ) warten. Jedoch bin ich kein Freund von dem Fox DYAD RT2 Dual Shock Dämpfer. Ist mir einfach zu speziell, wenn er auch anscheinend gut funktioniert. Man ist in der Auswahl auf Dauer einfach sehr eingeschränkt und das wollte ich nicht. Außerdem finde ich das Gewicht für ein 26er recht hoch (bei dem Preis) und die Talas von 2012 gefällt mir nicht so sehr wie die aktuelle Pike.

Auch Interessant war das Trigger Carbon 1, aber das fand ich vom Fahrgefühl nicht so gut wie das Stumpi oder Enduro.

Dir aber viel Spaß mit dem Bike. Damit kann man auf jeden Fall viel anstellen :)

Das 27,5 er Modell gibt es noch nicht, es wird auch wieder viele Kinderkrankheiten haben, wie immer im 1. Jahr bei Cannondale, das Trigger kannst du dagegen total vergessen und den Dämpfer, der übrigens Hammer geil ist, stellst du 1 Mal ein oder dein Händler macht das und dann war es das. Wobei bist du denn auf Dauer eingeschränkt?
 
Oben Unten