GPS-Uhr für Downhill und Enduro

Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
818
ist zwar für @bastifunbiker schon erledigt, aber vielleicht hilfts ja jemand anders.

hab die Polar V800 seit kurzem: (dank dem thread geld ausgegeben..)
- 2 Tage tracken in Bischofsmais ging sich schön aus mit dem Akku
- GPS-Fix dauert länger als am Smartphone (oder sicher auch der ambit laut einigen reviews), bei guter Sicht aber auch nur ca. 10s, wenn Häuser, Bäume und schlechtes Wetter dazukommen auch mal eher 30-60s.
- Lässt sich halbwegs angenehm tragen, obwohl ich generell kein Armbanduhrenfan bin.

- am Tag der Lieferung kam das FW-update, dass der Uhr die Android-Smartnotifications beschert hat:
sehr praktisches Feature, da ich einfach das tel nicht mehr rausnehmen muss, zumindest wenn die bt-verbindung ordentlich funktioniert.
Leider spinnt die BT-Verbindung öfters wenn das Handy ein Netzwerk verlässt (wifi,..), dh. man verlässt das haus, zack! bt-verbindung down und Notifications funktionieren nicht mehr, also genau dann wenn man sie vielleicht gerne hätte.

- der BT-Sync mit der Polar App funktioniert natürlich auch nur wenn BT nicht generell herumbuggt, ist bisserl langsam aber trotzdem praktisch.

Ich hoffe mal die BT-Problemchen können noch per FW-Update ausgemerzt werden, allerdings könnte hier auch Android schuld sein.
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
31.884
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
ist zwar für @bastifunbiker schon erledigt, aber vielleicht hilfts ja jemand anders.

hab die Polar V800 seit kurzem: (dank dem thread geld ausgegeben..)
- 2 Tage tracken in Bischofsmais ging sich schön aus mit dem Akku
- GPS-Fix dauert länger als am Smartphone (oder sicher auch der ambit laut einigen reviews), bei guter Sicht aber auch nur ca. 10s, wenn Häuser, Bäume und schlechtes Wetter dazukommen auch mal eher 30-60s.
- Lässt sich halbwegs angenehm tragen, obwohl ich generell kein Armbanduhrenfan bin.

- am Tag der Lieferung kam das FW-update, dass der Uhr die Android-Smartnotifications beschert hat:
sehr praktisches Feature, da ich einfach das tel nicht mehr rausnehmen muss, zumindest wenn die bt-verbindung ordentlich funktioniert.
Leider spinnt die BT-Verbindung öfters wenn das Handy ein Netzwerk verlässt (wifi,..), dh. man verlässt das haus, zack! bt-verbindung down und Notifications funktionieren nicht mehr, also genau dann wenn man sie vielleicht gerne hätte.

- der BT-Sync mit der Polar App funktioniert natürlich auch nur wenn BT nicht generell herumbuggt, ist bisserl langsam aber trotzdem praktisch.

Ich hoffe mal die BT-Problemchen können noch per FW-Update ausgemerzt werden, allerdings könnte hier auch Android schuld sein.
Der Thread ist ja für alle da :)
Die V800 kam am Tag der Bestellung auch noch aufn Schirm, habe dann aber doch die ambit3 genommen ;)
Ich kann dich aber trösten: die Movescount Android App ist auch fürn Arsch ;)
Kommt aber wohl gerade erst aus der Beta, scheint also noch neu zu sein :ka:
 

Gandalf01

Der weiße Reiter
Dabei seit
11. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Ottendorf
@ grey
habe auch die Polar V800. War vorletztes Wochenende in Schöneck. Der GPS-Fix ging "fix" und das Teil hielt drei Tage gut durch. Das Einzige was ich noch vermisse ist eine direkte Strava Anbindung, die soll aber ab Ende Oktober gehen.


Nach drei Tagen ballern hatte ich keine Probleme mit der Hand bzw. Arm :)
 
Dabei seit
19. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
228
Ich stehe auch gerade vor der Qual der Wahl einer GPS-Uhr.
In der Auswahl stehen die Garmin Fenix 3, Suunto Ambit 3 und die Polar V800.
Hauptsächlich sollten Tracks damit aufgezeichnet werden, egal ob MTB, Joggen, Wandern, usw.
Je mehr Tests man darüber ließt, desto schwieriger wird es, einen Favoriten zu wählen.
 
Dabei seit
9. April 2013
Punkte für Reaktionen
11
Ich stehe auch gerade vor der Qual der Wahl einer GPS-Uhr.
In der Auswahl stehen die Garmin Fenix 3, Suunto Ambit 3 und die Polar V800.
Hauptsächlich sollten Tracks damit aufgezeichnet werden, egal ob MTB, Joggen, Wandern, usw.
Je mehr Tests man darüber ließt, desto schwieriger wird es, einen Favoriten zu wählen.
Pro Suunto Ambit 3 (peak)!
Hab sie selber seit 2 Wochen in Verwendung, bis jetzt sehr zufrieden!
Präzise Aufzeichnung und Messwerte, starker Akku, außerdem noch optisch top!
Einziger Schwachpunkt ist die selten bis nie funktionierende Verbindung/Synchronisation über die Android Mobile App.
Diese ist aber nicht zwingend notwendig...
 
Dabei seit
19. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
228
@mikeorbreak
Danke für die Antwort.
Synchronisation/Verbindung über Smartphone fällt (im Moment) sowieso weg, da ich keine Benachrichtigungen oder ähnliches auf die Uhr brauche/will und halt leider WinPhone-Nutzer bin. :D
Ein kleiner Negativpunkt ist halt die Größe der Uhr. Hatte sie mal in einem Sportgeschäft in den Händen, und ich könnte mir vorstellen, das die beim Joggen oder Biken etwas stören könnte. Da wäre die V800 wieder im Vorteil.
Bei der Fenix 3 ist der Preis halt auch noch ein Negativ-Punkt, ca. 80€ mehr als die 2 Mitbewerber.
 

Dirt Bastard

Prof. Dr. Wackelzahn
Dabei seit
19. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Arnsberg
Dabei seit
23. November 2006
Punkte für Reaktionen
16
Standort
nach 9 Jahre dickes B nun Strohgäu
Ich suche einen Tacho, gern auch Uhr für den Lenker um meine Enduro Touren aufzuzeichnen. Ich erhoffe mir eine bessere GPS Genauigkeit als mit meinem Samsung S4 mini. Wichtig ist mit die Verbindung mit dem Handy um die Daten direkt in Strava zu übernehmen. Das kann ich hoffentlich schnell nach der Ausfahrt in der Garage oderamAuto machen, deswegen möchte ich auch keine Kabel-PC Übertragung, dann komme ich wahrscheinlich nur alle 4 Wochen zum übertragen.
Herzfrequenz und Höhenmeter sollen auch sein.

Hab mich gerade auf dem garmin edge 25 eingeschossen, aber eine Uhr mit Lenkerbefestigung ist auch eine alternative.

Funktioniert das so wie ich es mir vorstelle?
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
31.884
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich stehe auch gerade vor der Qual der Wahl einer GPS-Uhr.
In der Auswahl stehen die Garmin Fenix 3, Suunto Ambit 3 und die Polar V800.
Hauptsächlich sollten Tracks damit aufgezeichnet werden, egal ob MTB, Joggen, Wandern, usw.
Je mehr Tests man darüber ließt, desto schwieriger wird es, einen Favoriten zu wählen.
Einziger Schwachpunkt ist die selten bis nie funktionierende Verbindung/Synchronisation über die Android Mobile App.
Mein Vote gilt auch der Ambit3.
Ebenfalls seit 2 Wochen und das Ding ist einfach Mega.
Es gab inzwischen ein App-Update und die Verbindung funktioniert bei mir nun tadellos. Ich sehe sogar, wenn ich aufm Handy ne Nachricht bekomme. Akku hält ne gefühlte Ewigkeit.

Wichtig ist mit die Verbindung mit dem Handy um die Daten direkt in Strava zu übernehmen.
Synct automatisch mit Strava, wenn eingestellt und funktioniert perfekt. Auch Herzfrequenzen.


an alle: eine vernünftige Uhr mit bar. Höhenmesser habe ich nur bei Suunto gefunden (von denen, die bei mir in der Auswahl waren)
 

Sadem

Hans Dampf
Dabei seit
20. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
494
Standort
München
Also ich hab die Fennix 3 wie ja schon gesagt. Bei mir funktioniert das auch alles wie geschmiert und ich bin extremst zufrieden.

- BT-Sync mit dem Mobiltelefon
- Automatischer upload der Aktivitäten zu Strava
- Zugang zu Whats App Nachrichten, SMS, FB Nachrichten
- Steuerung des Smartphone Musicplayers
- Nachfahren von GPX Tracks
- Puls
- Barometrischer Höhenmesser, sehr genau
- Anzeige von Wetterdaten über die Smartphoneapp auf der Uhr. Auch manchmal praktisch
- Ski Modus zum Downhillen (Stopp bergauf und macht für jede Abfahrt automatisch nen neuen Lap)
- Kompass
- Schaut gut aus. Trag ich auch im Büro ohne mich zu schämen.
 
Dabei seit
19. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
228
Im Moment ist die Fenix 3 von der Ausstattung halt Vorne.
Und wie gesagt, die Konnektivität zum Smartphone spielt in meinem Fall keine Rolle.
Falls jemand ein günstigeres Bundle als bei Actionsports (ca. 380€) weiß, kanns mir gerne mitteilen.
 

Geißlein

Der unbarmherzige Määäher
Dabei seit
22. März 2003
Punkte für Reaktionen
127
Standort
PF - RT
Ich bin im Moment auch am Ausschau halten nach einer Multifunktionssportuhr.
Mein Favorit war auch lange Zeit die Suunto Ambit3 "Peak", bis ich eines Tages auf die Fenix 3 von Garmin gestoßen bin.
Dann ging die Vergleicherei los und vorhin konnte ich die Fenix 3 bei einem Beratungsgespräch mal genauer betrachten.
Seit dem Zeitpunkt ist die Ambit3 "Peak" aus meiner Favoritenliste rausgeflogen.
Nicht nur was Größe, Optik und Gewicht betrifft liegt die Fenix 3 deutlich vorne, sondern auch was Display, Displayauflösung und Funktionen anbelangt.
Da muß für meinen Geschmack Suunto noch eine deutliche Schippe nachlegen um hier nur in den Bereich von Garmin zu kommen.

Die Uhr möchte ich nicht nur zum Radfahren benutzen, sondern auch für alpine Bergtouren, Wandern und Skifahren (Touren).
Kann mir bitte noch jemand sagen, seit wann die Garmin Fenix 3 auf den Markt gekommen ist ?

@Newmi
Actionsports ist ja mal richtig günstig !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
228
Ich meine, das die Fenix 3 Anfang des Jahres in den Handel kam.
 
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Bad Camberg
Da muß für meinen Geschmack Suunto noch eine deutliche Schippe nachlegen um hier nur in den Bereich von Garmin zu kommen.
So eng würde ich das gar nicht sehen, ist halt eine Frage der Ansprüche. Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das her habe, aber ich fand die Beschreibung nicht schlecht: Die Ambit ist eben eine todernste Sportuhr, das was sie macht, macht sie richtig, ohne viel Schnickschnack außen rum. Geht es um Gimmicks, dann sieht die Ambit natürlich kein Land, da ist die Fenix deutlich verspielter, jedoch scheinbar mit einigen Problemen, was die Basics betrifft (Qualität des GPS-Trackings).
Versteht mich nicht falsch, mich lacht die Fenix3 so dermaßen an, dass ich durchaus auch mit dem Kauf liebäugle, aber aus meiner Sicht liegt zwischen Ambit und Fenix auch ein gewisser Unterschied in der Zielgruppe.

Die Fenix kam wohl im Januar raus, insofern könnte man vermuten, dass da auch ein Nachfolger vor der Tür steht.
Generell scheint mir der Markt derzeit relativ stark in Bewegung, Akkulaufzeit nimmt zu, Konnektivität Richtung Smartphone und anderen Sensoren kommt dazu, außerdem die Fitnesstracker-Geschichte etc. Denke, da wird sich in den nächsten Jahren noch einiges tun...
 
Dabei seit
6. August 2015
Punkte für Reaktionen
4
So eng würde ich das gar nicht sehen, ist halt eine Frage der Ansprüche. Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das her habe, aber ich fand die Beschreibung nicht schlecht: Die Ambit ist eben eine todernste Sportuhr, das was sie macht, macht sie richtig, ohne viel Schnickschnack außen rum. Geht es um Gimmicks, dann sieht die Ambit natürlich kein Land, da ist die Fenix deutlich verspielter, jedoch scheinbar mit einigen Problemen, was die Basics betrifft (Qualität des GPS-Trackings).
Versteht mich nicht falsch, mich lacht die Fenix3 so dermaßen an, dass ich durchaus auch mit dem Kauf liebäugle, aber aus meiner Sicht liegt zwischen Ambit und Fenix auch ein gewisser Unterschied in der Zielgruppe.

Die Fenix kam wohl im Januar raus, insofern könnte man vermuten, dass da auch ein Nachfolger vor der Tür steht.
Generell scheint mir der Markt derzeit relativ stark in Bewegung, Akkulaufzeit nimmt zu, Konnektivität Richtung Smartphone und anderen Sensoren kommt dazu, außerdem die Fitnesstracker-Geschichte etc. Denke, da wird sich in den nächsten Jahren noch einiges tun...
Die unterschiedlichen Zielgruppen ergeben sich schon aus der Firmengeschichte. Garmin ist ein Unternehmen, das sein Geld schon immer mit GPS-Geräten verdient hat und langsam in Richtung Sport ging. Bei Suunto und v.a. Polar ist es anders rum.
Beim Thema Smartphone muss Garmin aber noch eine gute Schippe drauflegen. iPhone scheint wohl zu funktionieren aber schon bei Android hört es oft auf. Manche Geräte gehen, einige manchmal und viele gar nicht.
Mir muss mal einer erklären, warum man ständig irgendwelche Schönheitskorrekturen an der APP macht anstatt sich mal um die Stabilität und Konnektivität zu kümmern.
So wie ich das sehe hat da ein toller SW-Architekt gemeint es ist immer besser das Rad neu zu erfinden anstatt auf Standart Bluetooth Protokolle zu setzen. :wut:

Bevor ein falscher Eindruck entsteht: Ich bin ansonsten mit meiner Fenix 2 sehr zufrieden und besitze noch andere Garmin Geräte über die ich wenig meckern kann. Es gibt nur einige Punkte an der Garmin Politik abseits der eigentlichen Produkte, die ich komisch finde.
 
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Bad Camberg
Gut, das Software-Problem gibts bei Suunto genauso. Movescount ist auch eher so meh, wenn dann mal wieder der Track nicht angezeigt wird oder sonst irgendein Fxckup einen ärgert.
Bei der Ambit1 haben sie sich ja mit ihrer Update-Politik auch nen ziemlichen Gegendwind eingehandelt, bis sie dann mal ein wenig zurückgerudert sind. Da muss man Garmin loben, zu wenig Updates sind sicher nicht das Problem, die Qualität der Alpha- und Beta-Tests offensichtlich schon eher :D
 
Dabei seit
6. August 2015
Punkte für Reaktionen
4
Schon klar.

Ich bin auch mit BC recht zufrieden. Sogar soweit, dass ich es als bekennender Linux-Fan nutze und nicht die Alternativen.

Nur gerade im mobilen Umfeld macht Garmin den Eindruck als wäre Kundenzufriedenheit da nicht so wichtig. Ist auch egal. Das Geld ist ja mit dem Kauf des Gerätes verdient. Wenn ich mir so anschaue, in welche Richtung die aktuellen Entwicklungen gehen müssen sie da aufpassen, dass sie sich nicht abhängen lassen. Hier im Thread kam das Thema mobile Synchronisation ja auch ein paarmal als wichtiger Punkt und im Garmin Forum drohen auch einige mit einem Wechsel. Garmin interessiert das aber wenig wie man am Schweigen und widersprüchlichen Aussagen in diversen Threads zu Basecamp Mobile und Bluetooth Problemen merkt.
 
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Bad Camberg
Also ich sehe es ja so, wenn die großen Player wie Apple, Samsung etc. das Thema Sportuhr mal ernst nehmen würden, wären Suunto, Garmin und co. ganz schnell weg vom Fenster. Oder es ist vielleicht doch nicht so einfach, so ein Teil zu bauen und das gesamte Umfeld mit entsprechenden Portalen etc. aufzubauen, wobei ich eher vermute, dass der Markt zu klein ist, als das man dort mit viel Entwicklungsaufwand rein wollen würde.
 

ottovalvole

Trail Tüftler
Dabei seit
26. März 2011
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Köln
An die Fenix Benutzer die den Ski modus zum DH benutzen:

Kann mal jemand testen ob man die Aktivität in Garmin Connect nachträglich "umhängen" kann zweck korrekter Kilometer Statistik, oder wird dann der Lift wieder mit gezählt?

Vielen Dank im Voraus und frohes Neues;)

Grüße Tom
 
Oben