Dabei seit
11. Mai 2015
Punkte Reaktionen
227
Mit skf hatte ich beruflich nicht nur positive Erfahrungen. Aber in Normalfall kann man ohne schlechtes Gewissen zugreifen gibt schlechtere Hersteller.
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
74
Es wurde vor einiger Zeit schon einmal gefragt, ich tue es noch einmal im Zuge des Grizls: Hat jemand vorne beim CF schon einmal mehr als 42 mm installiert? Ich hätte schon einmal Lust da 45 oder 50mm zu zu testen. Hinten sehen mehr als die serienmäßigen 40mm schon sehr eng aus. Gehe ich richtig in den Annahme, dass mir vorne eher die Zusatz mm Kontrolle geben als hinten?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.844
Gehe ich richtig in den Annahme, dass mir vorne eher die Zusatz mm Kontrolle geben als hinten?
ja korrekt, da geht es um den Grip fürs Vorderrad.
Einige Hersteller verbauen ab Werk im MTB Bereich hinten bewußt schmälere Reifen als vorne, damit man schneller in der Beschleunigung bleibt (hinten) und viel Grip auf den Trails hat (vorne)
 
Dabei seit
28. August 2019
Punkte Reaktionen
71
Hat jemand von Euch schonmal Hands-On Erfahrung mit der 2x11 30/46 und einer 11-42er (oder 11-40er) kassette am Grail gemacht?

Der RX-810 umwerfer soll das wohl verkraften können (https://bikepacking.com/gear/wide-range-grx-2x11/)

Dann gibt es noch dieses Goatlink-Teil: https://www.bike-components.de/de/Wolf-Tooth-Components/GoatLink-11-Schaltwerk-Adapter-p64003/

Da ich gerne mehr Kletterfähigkeit am voll bepackten Grail hätte (mit 11-34 ist für mich aktuell alles über 10% nicht mehr sinnvoll fahrbar), wollte ich mir sowas ggfs zurecht hacken.

Fährt jemand sowas?

Gruß
Ich kann dir die Frage zur GRX nicht mit Sicherheit beantworten, bei der 105er mit 50/34 geht's aber. Goatlink brauchst du, sofern sich nichts geändert hat, keinen, es ist ja schon von Haus aus ein Linker verbaut.
 
Dabei seit
16. September 2014
Punkte Reaktionen
16
Ort
Heilbad Heiligenstadt
Ist - wie wohl immer - Geschmacksache. Ich hätte mir gerade bei der Tourenausrichtung eine etwas weniger sportliche Geo gewünscht. Die Reach to Stack Ratio ist immer noch um die 1,45.

Was interessant wird, ist das angekündigte Grizl AL im Vergleich zum Grail AL. Preislich und in der Geo. Wenn sich da nicht viel tut, wäre das Grizl wohl für die meisten Anwender die bessere/flexiblere Wahl.
Hab mit meinem Grail 7 keine Probleme bisher. Nur den Vorbau werd ich mal drehen um etwas aufrechter zu kommen.
Aber gerade beim Lesen ist mir aufgefallen das mein Grail einen St/Re von 1,45 hat.
Mein Eundurance Al hat da 1,55 - ok - ist in XXl statt wir das Grail in XL.
Warum ist das so und warum ist mir das nicht aufgefallen? Finde das Grail nicht "sportlicher" als das Endurace.
Bin 193cm und auch ein sogenannter Kurzbeiner :)
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
229
Hab mit meinem Grail 7 keine Probleme bisher. Nur den Vorbau werd ich mal drehen um etwas aufrechter zu kommen.
Aber gerade beim Lesen ist mir aufgefallen das mein Grail einen St/Re von 1,45 hat.
Mein Eundurance Al hat da 1,55 - ok - ist in XXl statt wir das Grail in XL.
Warum ist das so und warum ist mir das nicht aufgefallen? Finde das Grail nicht "sportlicher" als das Endurace.
Bin 193cm und auch ein sogenannter Kurzbeiner :)
Laut Geometrietabelle liegt das Grail bei Stack/Reach genau zwischen Ultimate und Endurace.
Fährst Du vielleicht das Endurace ohne Spacer, das Grail mit?
 
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
5
Hi, kann mir jemand sagen, wieviele Kettenglieder ich für optimale Länge nutzen sollte am Grail CF SL 8.0 Di2 2020 (Größe L)?
 
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
12
Bin letztens dann doch mal Forstautobahn / Schotter bergab bei ca. 8% Steigung im Schnitt, das hat mit 700x40mm mal überhaupt keinen Spaß gemacht und ich musste wegen fehlender Kontrolle sehr vorsichtig sein, kein Vergleich zum 29er wo man laufen lassen kann :(

Fahre Maxxis Re-Fuse mit ca 2.5v/2.8h tubeless bei 80KG Fahrergewicht, denke werde mal etwas noch runter mit dem Luftdruck.

Hat wer nen 650b Laufsatz montiert? Geht des und wenn ja bis zu welchen Reifenbreite in etwa?
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
229
Bin letztens dann doch mal Forstautobahn / Schotter bergab bei ca. 8% Steigung im Schnitt, das hat mit 700x40mm mal überhaupt keinen Spaß gemacht und ich musste wegen fehlender Kontrolle sehr vorsichtig sein, kein Vergleich zum 29er wo man laufen lassen kann :(

Fahre Maxxis Re-Fuse mit ca 2.5v/2.8h tubeless bei 80KG Fahrergewicht, denke werde mal etwas noch runter mit dem Luftdruck.

Hat wer nen 650b Laufsatz montiert? Geht des und wenn ja bis zu welchen Reifenbreite in etwa?
Hört sich doch eher harmlos an - wieviel Übung und Gewohnheit hast Du denn mit Dropbars und Starrgabeln?
Eventuell würde da mehr fahren eher helfen, als ein anderer Laufradsatz...
 
Dabei seit
6. Februar 2014
Punkte Reaktionen
1
Hallo, 177 Seiten kann ich mir nicht so schnell durchlesen, deshalb folgende Frage: Wie kommt ihr denn mit dem Doppeldecker Lenker zurecht? Ich 1,78, SL 84, habe ein Ultimate und ein Aeroroad in S. Passen sehr gut.
Kann jemand was berichten, ob Sitzposition, Handposition beim Grail wesentlich anders wären?

Oder würde jemand nun eher zum Grizl greifen?

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
229
Hallo, 177 Seiten kann ich mir nicht so schnell durchlesen, deshalb folgende Frage: Wie kommt ihr denn mit dem Doppeldecker Lenker zurecht? Ich 1,78, SL 84, habe ein Ultimate und ein Aeroroad in S. Passen sehr gut.
Kann jemand was berichten, ob Sitzposition, Handposition beim Grail wesentlich anders wären?

Oder würde jemand nun eher zum Grizl greifen?

Danke.
Geometrietabellen zeigen das Grail recht genau in der Mitte zwischen Ultimate und Endurace, das Grail ist also komfortabler (kürzer, höher) als das Ultimate - das Grizl dürfte noch näher am Endurace sein.
Der Doppellenker ist superkomfortabel - dämpft viel besser als der Lenker am Grail AL, trotzdem schön steif (für mich steifer als das Ultimate-Cockpit).
Querstrebe in den Drops ist kein Problem, verhindert aber, dass Du die Hand dort völlig frei positionierst.
Wie beim Ultimate(Cockpit) brauchst Du auch eine geeignete Befestigung für Computer, Licht und Klingel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. März 2020
Punkte Reaktionen
64
Grail o Grizl? Ich würde meinen, das hängt davon ab ob du eher ein Rennrad füs Grobe (Grail) oder ein MtB für fürs Harmlose (Grizl) haben willst.
Der Lenker wird wohl im 20 Jahre. noch Kult werden. Hätte es das Grail CF mit Standardlenker geheben hätte ich diesen genommen. Bin aber sehr zufrieden mit dem Doppeldecker.
 
Dabei seit
6. Februar 2014
Punkte Reaktionen
1
Brauche eher ein Rennrad für schlechtes, kaltes Wetter, wenn die Strassen oft feucht sind. Fahre im Herbst, Winter unter der Woche eigentlich fast täglich. Habe schon einen älteren Crosser, der jedoch keine Ösen für Schutzbleche hat. Gravel an sich interessiert mich eigentlich weniger.

Liegt der Unterschied des Einsatzzwecks Grail-Grizl nicht hauptsächlich darin, dass das Grizl bis 45 mm Reifen packt?
 
Dabei seit
31. Januar 2020
Punkte Reaktionen
71
Ort
Erfurt
Brauche eher ein Rennrad für schlechtes, kaltes Wetter, wenn die Strassen oft feucht sind. Fahre im Herbst, Winter unter der Woche eigentlich fast täglich. Habe schon einen älteren Crosser, der jedoch keine Ösen für Schutzbleche hat. Gravel an sich interessiert mich eigentlich weniger.

Liegt der Unterschied des Einsatzzwecks Grail-Grizl nicht hauptsächlich darin, dass das Grizl bis 45 mm Reifen packt?
Naja, noch breitere Reifen und ein richtig ernsthaftes Reiserad. Also um quer durch Europa zu fahren, würde ich das Grizl nehmen. Für deine Zwecke definitiv das Grail.

Du musst aber halt in Kauf nehmen, dass man am Doppellenker (fast) gar nicht variieren kann...
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
229
Brauche eher ein Rennrad für schlechtes, kaltes Wetter, wenn die Strassen oft feucht sind. Fahre im Herbst, Winter unter der Woche eigentlich fast täglich. Habe schon einen älteren Crosser, der jedoch keine Ösen für Schutzbleche hat. Gravel an sich interessiert mich eigentlich weniger.
Liegt der Unterschied des Einsatzzwecks Grail-Grizl nicht hauptsächlich darin, dass das Grizl bis 45 mm Reifen packt?
Dann ein Grail, evtl. das kostengünstige und robuste AL. (Den Komfort von Blattfedersattelstütze und Doppellenker brauchst Du auf Asphalt ja weniger.) Sitzhaltung auf dem Grail ist auch nicht ganz so komfortorientiert wie auf dem Endurace - sehr angenehm.

(Tatsächlich fahre auch ich mittlerweile mit den Grails meist Asphalt - schlechte, schmutzige Straßen sind mir dann halt egal, und wenn's mal ein Forstweg beim Erkunden wird - auch recht.)
 
Dabei seit
25. Januar 2021
Punkte Reaktionen
3
Guten Morgen Freunde der Sonne, ich wollte mir jetzt einen zweiten LRS (für schmale rennradreifen) bestellen, hab auch schon alles rausgesucht. Nun hat meine Ultegra Kasette HG800 mit Abstufung 11-34t Lieferzeiten von bis zu 21 Wochen. Theoretisch kann ich aber auch problemlos ausweichen auf eine 11 Fach mit 11-32/30 oder? Klar ich verliere damit die leichteren Gänge, allerdings gibt es in und um Berlin nicht die großen Hügel oder Berge.

beste Grüße
 
Dabei seit
7. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6
Ich hab mir tatsächlich vor kurzem einen LRS von Leeze gegönnt.
Direkt mit 11-32 Kassette, Bremsscheiben und Reifen.
War innerhalb von 1,5 Wochen schon bei mir und ich bin echt zufrieden.

Die 2 Zähne weniger auf der Kassette merkt man nicht wirklich. Vor allem auf der Straße. Und wenn du keine Anstiege > 12-15% hast, spielt das auch keine Rolle.
 
Dabei seit
25. Januar 2021
Punkte Reaktionen
3
Ich hab mir tatsächlich vor kurzem einen LRS von Leeze gegönnt.
Direkt mit 11-32 Kassette, Bremsscheiben und Reifen.
War innerhalb von 1,5 Wochen schon bei mir und ich bin echt zufrieden.

Die 2 Zähne weniger auf der Kassette merkt man nicht wirklich. Vor allem auf der Straße. Und wenn du keine Anstiege > 12-15% hast, spielt das auch keine Rolle.
Leeze hatte ich mir auch schon mal angeschaut, konntest du den LRS schon testen? Und hast du ein Foto von dem Grail mit dem LRS? 😁

danke für den Tipp!
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
229
Theoretisch kann ich aber auch problemlos ausweichen auf eine 11 Fach mit 11-32/30 oder? Klar ich verliere damit die leichteren Gänge, allerdings gibt es in und um Berlin nicht die großen Hügel oder Berge.
Mit einem Rennrad-Laufradsatz solltest Du sogar auf eine solche Kassette wechseln, um feinere Abstufungen zu bekommen. (Wie Du schreibst fallen ja die steilen Anstiege mit viel Reibung weg, große Ritzel brauchst Du dann weniger.)
 
Dabei seit
7. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6
Ja, bin jetzt ca. 300-350 km damit gefahren.
Hatte am Anfang ein Knacken in der Nabe gehört. Habe dann ein bisschen nachgefettet, dann war es weg.
Hatte dazu den Support angeschrieben:
Wir hatten tatsächlich bei ein paar ausgelieferten Naben das Problem, das die Sperrklinken im Freilauf nicht genug gefettet waren.

Du kannst gerne die Kassette runternehmen, den Freilauf abziehen und die Sperrklinken gut Fetten.

Das Problem sollte dann behoben sein.

Zu den Terra Speed die ich sonst habe mit dem Original DTSwiss C1850 ein Unterschied wie Tag und Nacht. Aber ist auch klar.
Insg. 750gr leichter (komplett inkl. Bremsscheiben, Kassette, Reifen).

Die komplett schwarze Optik auf dem silber/schwarzen Grail finde ich gewöhnungsbedürftig, aber noch ok.
Man kann die Schrift auch in weiß bestellen. k.A. ob das besser aussehen würde.

Gruß
Olli
IMG_0570.jpg

IMG_0575.jpg
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
74
Ich fahre am Straßen LRS eine 11-30 und möchte die feine Abstufung nicht missen. Hab vorher getestet, ob ich mit dem 30er Ritzel der 34er Kasette meinen "steilsten" "Berg" hochkomme (höchster Berg Festlandshollands!) und es ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2019
Punkte Reaktionen
54
Ort
Pfalz
Ich wollte heute meine Sattelhöhe am Grail CF SL 8 etwas verstellen. Also Schraube rausgedreht und wie gehabt leicht am Sattel gezogen bzw. versucht hin und her zu drehen. Es tat sich nix. Mit etwas mehr Kraftaufwand kam die Stütze dann ein Stück raus, allerdings nicht alleine, sondern mit der Gummidichtung. Waren vielleicht 3,4 cm. Mehr ging nicht. Ich hatte auch keinerlei Chance die Dichtung (Teil Nr 9) festzuhalten. Reinschieben mit Stütze ging dann wieder.

Das hatte ich jetzt noch nie. Kam immer problemlos raus. Jemand ne Idee wie ich das lösen bzw wie sowas passieren kann?
 
Oben