Grand Canyon AL 29 - Erleichterung - nächste Schritte

Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
@derkasek
Weißt du genau welche Bremsscheiben verbaut sind, welche Größe und welche Adapter?
Da lässt sich alleine schon viel sparen.

Bremsscheiben sind die SM-RT 56, ich glaube das ist so ziemlich das Billigste, was Shimano anbietet.
Größe ist 180/160

Vorne an der Gabel ist ne Postmount-Befestigung, Adapter auf 180 ist mit Sicherheit auch von Shimano, der Rahmen hat hinten ne IS-2000 Aufnahme, der Adapter auf Postmount ist vermutlich auch von Shimano.

By the way, mir ist noch ein ganz einfaches Potential aufgefallen:
- Spannachse 15mm vorne (noch Original Rock Shox)
- Schnellspanner hinten (noch Mavic, mit Stahlachse *muahahaha*)
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.428
Ort
Bad Camberg
Wer billig kauft, kauf immer doppelt. Vor allem im Leichtbaubereich. Daher pfeifft man entweder auf Leichtbau oder nimmt direkt das beste Produkt.
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.428
Ort
Bad Camberg
Bremsscheiben sind die SM-RT 56, ich glaube das ist so ziemlich das Billigste, was Shimano anbietet.
Größe ist 180/160

Vorne an der Gabel ist ne Postmount-Befestigung, Adapter auf 180 ist mit Sicherheit auch von Shimano, der Rahmen hat hinten ne IS-2000 Aufnahme, der Adapter auf Postmount ist vermutlich auch von Shimano.

By the way, mir ist noch ein ganz einfaches Potential aufgefallen:
- Spannachse 15mm vorne (noch Original Rock Shox)
- Schnellspanner hinten (noch Mavic, mit Stahlachse *muahahaha*)

Spannachse vorne, leicht und taugt: 80 Euro von Extralite. Ersparnis klein.
Schnellspanner hinten: Lite Axle wenn es günstig UND steif sein soll und du eh Werkzeug dabei hast. Alle Titanspanner die günstig sind taugen bei deinem Gewicht nicht, und auch die besonders leichten nicht.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.318
Ort
Linz - Österreich
Cool, vielen Dank. Vor allem freut mich, dass ich schon ein paar Teile hab, die noch etwas leichter sind.
Aber gegen 1x10 komm ich natürlich nicht an.

1x10 hat mir ~400g gebracht, also auf sub10 zu kommen ist eigentlich nicht schwer für dich. Wenn man viele Teile gebraucht kauft, kommt man auch teils sehr billig davon (geht halt viel Zeit drauf, aber ist ja schließlich ein Hobby, oder? ;) )
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.802
Ort
Neukirchen-Vluyn
Wenn du die Bremsscheiben zu KCNC Razor wechseln würdest, in der gleichen Größe natürlich, könntest du alleine schon 115g sparen.
Bremsscheibenschrauben gegen welche aus Titan tauschen und die Shimano Bleche weglassen sind auch nochmal 15g.

Mit der schon @damonsta erwähnten Extralite Steckachse sparst du nochmal ca. 45g.
In deiner Gewichtsklasse und gerade auch am 29er würde ich hinten auch bei einer Stahlachse bleiben.
Einigermaßen leicht und in der neueren Version mit längerem Hebel auch sehr bedienbar würden dir die KCNC Z6 ca. 30g sparen.
 
Dabei seit
13. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
Hi zusammen!

Okay, ich kann mir schon die ersten Kommentare vorstellen:
"Wirf den Rahmen weg"
"Das soll Leichtbau sein?"

Zugegeben, man kann nicht bei einem 1000 Euro Bike von der Stange mit Alu-Rahmen ein Sub9 Projekt starten, völlig klar.
Andererseits ist immer alles eine Frage des Geldes, manche möchten einfach keine 2000€ nur für nen Frameset investieren.
Und zu guter Letzt hat jeder mal klein angefangen.

Also, was will ich?
Das gute Stück relativ preisgünstig etwas weiter erleichtern, ohne auf Alltagstauglichkeit zu verzichten.
Da ich roh schon knapp 90kg wiege, verbieten sich manche Leichtbaumaßnahmen schon von selbst.

Mein Canyon mit Alu Rahmen aktuell: 9,15 kg.
Bremsen werden nächste Woche getauscht gegen R1.
Dann sollten die 9 vorne fallen.


Grand_Canyon.jpg


Eine Teileliste macht jetzt noch keinen Sinn, da ich längst nicht alle Teile gewogen habe, aber ich schreibe mal kurz zusammen, was ich schon gemacht habe, nächster Post.
 

Anhänge

  • IMG_1414.JPG
    IMG_1414.JPG
    327,5 KB · Aufrufe: 8
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.087
ja genau!

mal meine meinung zum tuning:

hier wird über sachen diskutiert die den geld beutel erleichtern, aber am fahrverhalten des bikes nichts ändern.

am wichtigsten sind die laufräder und reifen.
was den antrieb und die bremsen betrifft, würde ich die sachen (erst) tauschen, wenn sie noch neu oder verschlissen sind.
andernfalls kannst man sie meist nur noch verschenken.

der sattel, vorbau, lenker und die griffe müssen zum fahrer passen. wenn es von vorn herein nicht passt, dann sofort austauschen.

leichtere steckachsen, sattelklemme schraubentuning usw. haben nur einfluss auf das gesamtgewicht, und sollten erst ganz am schluss ausgetauscht werden, wenn alles andere ausgereizt ist.

zwischenlösungen, z.b. von einem 350 g lenker auf einen 250 g lenker, sind grundsätzlich zu vermeiden.
 

der_waldfee_28

@home in Albstadt
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Albstadt
Ich versteh nicht wieso in Blödsinn tauschen Geld investiert wird, aber kein gescheider LRS verbaut wird = ?
Was nutzt Dir es 1000 EUR auszugeben aber davon sind 700 EUR Blödsinn und am Ende ist der Scheissbock genauso
schwer.

An dem Rad lohnt sich prinzipiell garnix, dass einzige was halbwegs Sinn macht: Laufradsatz (den kannst Du immer weiter verwenden)
Sattel (den fährt man eh wie man ihn braucht), Stütze gebraucht z.B. (gibt für 30 EUR billige Stütze die locker 100g weniger wiegt).

Alles andere Geschraube ist doch Blödsinn.

Verkauf den ganzen Hobel und starte mit vernünftiger Basis, statt hier anzufangen Schräubchen zu tauschen.
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Ich versteh nicht wieso in Blödsinn tauschen Geld investiert wird, aber kein gescheider LRS verbaut wird = ?
Was nutzt Dir es 1000 EUR auszugeben aber davon sind 700 EUR Blödsinn und am Ende ist der Scheissbock genauso
schwer.

An dem Rad lohnt sich prinzipiell garnix, dass einzige was halbwegs Sinn macht: Laufradsatz (den kannst Du immer weiter verwenden)
Sattel (den fährt man eh wie man ihn braucht), Stütze gebraucht z.B. (gibt für 30 EUR billige Stütze die locker 100g weniger wiegt).

Alles andere Geschraube ist doch Blödsinn.

Verkauf den ganzen Hobel und starte mit vernünftiger Basis, statt hier anzufangen Schräubchen zu tauschen.

Hi!
Ich lerne gerne dazu, da ich kein Leichtbau Profi bin, aber ich hab dazu zwei konkrete Fragen:

Ich wiege roh ca. 90kg, also mit Klamotten und Wasser gerne 95kg.

Zeig mir bitte mal den Laufradsatz, der erheblich leichter ist und den der Hersteller sorglos für mein Gewicht freigibt.

Analog zeig mir mal die 30€ Sattelstütze, die etwas über 100g wiegt.
In 30.9x400
Ich hab da nicht viel bezahlbares unter 200g gesehen, aber vielleicht suche ich auch falsch.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.802
Ort
Neukirchen-Vluyn
Die Sache mit der Sattelstütze ist natürlich kompletter Quatsch :rolleyes:

Beim Laufradsatz könntest du immer noch gut Gewicht sparen, das würde bei deinem Systemgewicht aber nur mit sehr leichten und teuren Naben, sowie Carbonfelgen gehen.

Und die momentanen 1621g finde ich für einen 29er-LRS schon sehr ordentlich.
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
So, es geht vorwärts:
Gerade bei eBay Kleinanzeigen ne olle X0 Garnitur erworben. Schon vom Vorbesitzer entlackt und mit Titan Schrauben versehen.
Wiegt mit 28/42 immerhin 632g.
Werde die Übersetzung erstmal ausprobieren, wenn es nicht klappt, reduziere ich um ein paar Zähne
 
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
199
So, es geht vorwärts:
Gerade bei eBay Kleinanzeigen ne olle X0 Garnitur erworben. Schon vom Vorbesitzer entlackt und mit Titan Schrauben versehen.
Wiegt mit 28/42 immerhin 632g.
Werde die Übersetzung erstmal ausprobieren, wenn es nicht klappt, reduziere ich um ein paar Zähne

28/42 finde ich ganz schön sportlich für ein 29er. Fahre selbst mit 26/39 und bin damit gut bedient ;-)
Ich weiß natürlich nicht, wie fit du bist und will dir nicht zu nahe treten ;-)
Die XO-Kurbel ist schick....vor allem, wenn sie entlackt wurde! Gute Wahl!
 
Dabei seit
28. April 2014
Punkte Reaktionen
363
Naja, ich fahr am 29er 1x10 mit einem 34er Kettenblatt ohne Umbau an der Kassette. Geht für mich ohne Probleme, auch im Gelände.

Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
 

gleiter

Hyperaktiv
Dabei seit
13. Februar 2005
Punkte Reaktionen
109
Ort
Mühlviertel
ja und ?
Ist das nicht eine Frage was du hinten oben hast ?
Und Gelände ist ja bekanntlich nicht Gelände . Fahr mal 1500 hm mit 20 % Steigung.......

Jeder wie / wo er will .

Jedenfalls nur des Gewichtes wegen auf 2 fach oder 1 fach zu gehen, und dafür die hälfte seiner Trails zu schieben oder sie eben nicht mehr sinngemäß fahren zu können ist Schwachsinn.
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Oben Unten