Grand Canyon AL 29 - Erleichterung - nächste Schritte

Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
28/42 finde ich ganz schön sportlich für ein 29er. Fahre selbst mit 26/39 und bin damit gut bedient ;-)
Ich weiß natürlich nicht, wie fit du bist und will dir nicht zu nahe treten ;-)
Die XO-Kurbel ist schick....vor allem, wenn sie entlackt wurde! Gute Wahl!

Flachland ;-)
Ich tendiere auch eher zu 26/38 oder 24/38.
42:11 auf dem 29er braucht keine Sau, wo kann man das auch treten?
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Die Kurbel ist doch schon ein guter Anfang :)
Mir wäre aber gerade am 29er 28/32 doch deutlich zu stramm.

Jetzt benötigst du nur noch ein neues Innenlager.

Innenlager (GXP Team) war schon dabei, habs gerade auf die Waage geworfen: 99gr.
Da anscheinend alles, was deutlich leichter ist (80gr) auch deutlich teurer oder scheisse ist (Mortop), werde ich erstmal damit fahren.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Flachland ;-)
Ich tendiere auch eher zu 26/38 oder 24/38.
42:11 auf dem 29er braucht keine Sau, wo kann man das auch treten?

Ein 24er Kettenblatt wirst du auf die Kurbel mit dem aktuell verbauten Spider nicht montieren können.
Sram verbaut als kleinstes Kettenblatt ein 26er, von Tune oder anderen gibt es noch ein 25er.

Innenlager (GXP Team) war schon dabei, habs gerade auf die Waage geworfen: 99gr.
Da anscheinend alles, was deutlich leichter ist (80gr) auch deutlich teurer oder scheisse ist (Mortop), werde ich erstmal damit fahren.

Wirklich leichte GXP-Lager gibt es auch nicht wirklich viele. Das von dir erwähnte von Mortop und das deutlich teurere von Reset.
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Ein 24er Kettenblatt wirst du auf die Kurbel mit dem aktuell verbauten Spider nicht montieren können.
Sram verbaut als kleinstes Kettenblatt ein 26er, von Tune oder anderen gibt es noch ein 25er.
Stimmt, 80 und 120er Lochkreis, danke für den Hinweis.
Von Bor gibts tatsächlich auch ein 24er (http://r2-bike.com/BOR-Kettenblatt-LK-80-24-Zaehne-17g), aber das sieht mir echt etwas schwindelig aus, mit den dünnen Stegen.
Momentan sind Specialités TA Cross montiert, die scheinen mir sehr robust zu sein
 
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
213
Flachland ;-)
Ich tendiere auch eher zu 26/38 oder 24/38.
42:11 auf dem 29er braucht keine Sau, wo kann man das auch treten?

Selbst die 39:11-Übersetzung kommt bei mir sehr sehr selten zum Einsatz.
Dass du mit der Übersetzung bei dem LK (80/120) eingeschränkt bist, wurde ja schon erwähnt.

What's next?
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Selbst die 39:11-Übersetzung kommt bei mir sehr sehr selten zum Einsatz.
Dass du mit der Übersetzung bei dem LK (80/120) eingeschränkt bist, wurde ja schon erwähnt.

What's next?
Puh. Hab mal nach anderen Bremsen geschaut. Ich möchte gerne bei Mineralöl bleiben, da ich von DOT nicht so viel halte, hauptsächlich weils massiv korrodiert (Erfahrungen mit Avid und aus dem Motorrad).
Also bleibt nur XTR oder Magura. Mal sehen, ist mir bislang noch zu teuer.

Vielleicht nen günstigen Rahmen schießen ... :spinner::hüpf:
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Ich kann dir persönlich nur die Magura Marta empfehlen. Ich fahre sie als SL-Variante mit Carbonbremshebeln und habe bisher noch absolut keine Probleme gehabt.
Die erste Generation der Magura MT-Serie war durchaus mit Problemen behaftet, die neue Serie MT Next ist aber schon deutlich zuverlässiger und lässt sich wieder mit der Zuverlässigkeit der Marta vergleichen.

Die Shimano-Bremsen sind immer eine gute Empfehlung, vll. kannst du ja mit der älteren XTR-Bremse (BR-M987) einen Schnapper machen, da die neue XTR-Bremse (BR-M9000) sich kaum von ihr unterscheidet.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Linz - Österreich
Ich kann dir persönlich nur die Magura Marta empfehlen. Ich fahre sie als SL-Variante mit Carbonbremshebeln und habe bisher noch absolut keine Probleme gehabt.
Die erste Generation der Magura MT-Serie war durchaus mit Problemen behaftet, die neue Serie MT Next ist aber schon deutlich zuverlässiger und lässt sich wieder mit der Zuverlässigkeit der Marta vergleichen.

kann ich bestätigen. meine Marta SL ist auch eine absolute Sorglos-Bremse. Alle 1-2 Jahre mal entlüften und gut ists, leicht ist sie obendrein auch und am gebrauchtmarkt auch absolut bezahlbar :)
 
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
213
Ach so, noch vergessen, was jetzt insgesamt bestellt ist:
  • Alligator Wind Cutter (160/180)
  • SSP hinten
  • Kalloy Vorbau

Die Windcutter hatte ich auch mal testweise montiert. Bin damit nicht glücklich geworden und wieder zu Avid HSX gewechselt.
Das Gewicht ist natürlich toll....

Hilf mir: "SSP"? Steh ich auf dem Schlauch? Kenne ich nur als Abkürzung für Singlespeed ;-)
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
Schnellspanner ;)

Die Alligator Windcutter wären jetzt auch nicht meine erste Wahl gewesen.
Ich bin vorher Magura Storm SL gefahren und bin vor kurzem auf die KCNC Razor gewechselt. In 180/160 sind die Scheiben insgesamt 45g leichter als die gleich großen Magura Storm SL.
Das Bremsverhalten ist etwas aggressiver aber ansonsten konnte ich nicht wirklich Unterschiede feststellen.
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
1.104
alternativ vielleicht noch die formula scheiben mit dem aluspider anschauen. meine 180er wiegt 105g und hat deutlich mehr fleisch als die razor (94g). bei deinem gewicht evtl. nicht ganz unwichtig. ich fahre die razor allerdings auch ohne probleme mit einer xtr disc und kann die kombi für xc und einem gewicht bis ca. 75kg empfehlen. tip: metallbeläge tun besser mit der razor als kunstharz.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Linz - Österreich
ich verwend die Windcutter ohne Probleme. Belagverschleiß ist etwas höher als mit anderen Scheiben, aber sonst kann ich jetzt keine Nachteile feststellen. Die leichtesten sind die Windcutter ja eh nicht gerade, haben also mMn mehr als genug "Fleisch".
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
ich verwend die Windcutter ohne Probleme. Belagverschleiß ist etwas höher als mit anderen Scheiben, aber sonst kann ich jetzt keine Nachteile feststellen. Die leichtesten sind die Windcutter ja eh nicht gerade, haben also mMn mehr als genug "Fleisch".

Ich probier die halt mal. Preislich ist es vielleicht kein Wegwerfartikel, aber durchaus für einen Test zu verschmerzen.
Werde auch in näherer Zukunft keine Alpenüberquerung damit machen, sprich die Bremsbelastungen werden sich in Grenzen halten.

Noch mal ne andere Frage: weiß einer gute und günstige Kettenblätter für 4 Loch 80/120er LK? :D
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.828
Ort
Neukirchen-Vluyn
In welcher Größe denn, 26/38 oder was anderes?

Die günstigsten Blätter kommen eigentlich von Sram/Truvativ selber, die X0 Blätter gibt es mit 26 Zähnen für ca. 15€ und die großen Blätter wirst du kaum weit unter 50€ bekommen.
 

mi2

Dabei seit
1. Mai 2010
Punkte Reaktionen
367
Ort
mitte
bin ja jetzt die ersten 500km mit meinem spark gefahren,dort habe ich 25:38.ich muss sagen das ist für mich der größte unterschied bei einem 29er. ich fahre zu 95% nur auf dem 25er blatt.
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
So, es geht vorwärts, aktueller Zwischenstand sind jetzt 10,7 kg

Ich mach jetzt für den Monat erstmal Pause, muss etwas aufs Geld achten ;-)

Teileliste:
Teileliste.jpg


Optisch hat sich jetzt noch nicht so viel getan, aktuelles Bild:
Grand_Canyon_201504.jpg
 
Dabei seit
4. März 2015
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Sieht doch gut aus :daumen:
Hast du das Rad mal an einer Hängewaage gehabt?
Ist der Kalloy Vorbau schon montiert?

Die 10,7 kg sind tatsächlich auch von einer Hängewaage, ich hab aber noch mal eine präzisere bei Amazon bestellt, die soll zumindest auf 10g genau anzeigen (ob die so genau misst, sei erstmal dahingestellt ;-).

Der Kalloy Vorbau ist noch auf dem Weg von China nach hier, von daher sind es rechnerisch noch etwas über 10,7kg, vorausgesetzt die Annahmen, die ich für Steuersatz, Züge und Kleinkram gemacht habe, sind korrekt.
Ist aber alles recht plausibel mit der Ursprungsmessung von 12,1kg, die ich mit derselben Hängewaage gemacht hab.

"Günstiges" Potential ist jetzt wohl nur noch:
  • Bremsen
  • kleinere Kettenblätter (+ Kette kürzen)
  • Züge kürzen
Dann könnte man noch evtl. Latexschläuche nehmen und etwas leichtere Reifen, aber wie gesagt, da fängt es bei mir mit Funktionseinschränkungen an, die ich ungern eingehen möchte.

Und das Schöne ist:
Mit dem Gewicht jetzt weiß ich, dass mit nem sehr leichten Rahmen sub 10 problemlos machbar sein sollte ;-)
 
Dabei seit
29. Januar 2013
Punkte Reaktionen
213
Hatten wir das Thema "Tubeless" schon? Da sehe ich noch ein bisschen Potenzial (ca. 100 Gramm).

In Sachen "Gewicht" wird es jetzt echt teuer. Viel Gewicht würde noch mit ner anderen Bremse (hast du ja schon erkannt) und ner neuen Kassette (Sram XX mit 180 Gramm) fallen. Ansonsten geht eher im niedrigen 2-stelligen Grammbereich für viel Geld:
- Steuersatz
- Klemmschelle für Sattel (da gibt's welche mit 5 Gramm ;-))
- Innenlager
- Umwerfer

Das Thema "Sattel" lass ich mal unangetastet...mit ner Speedneedle würden noch mal 70 Gramm fallen...

In Sachen "Optik" würde ich die Felgen entlabeln, Sattelstütze auch und den Vorbau drehen, wenn das für dich "fahrbar" ist.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.345
Ort
Linz - Österreich
die X-King Racesport sind aber nicht gewogen, oder?
meine haben zB 540g, nicht 600.

Schaltzüge kommen mir auch zu schwer vor.

Bei deiner Größe einen 64er Lenker find ich zu schmal, aber das musst eh selbst wissen ;)

1-fach ist für dich kein Thema?
 
Oben Unten