• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Gravel Bike (Kauf-)Beratung notwendig....

gunznoc

Systemintegrator
Dabei seit
12. September 2011
Punkte für Reaktionen
388
Standort
Göttingen
Ich habe mit 190 cm Größe und Schrittlänge 93 cm auch einen Rahmen gesucht. Evtl. kann Dir meine erstellte Übersicht noch ein paar Ideen liefern. Hatte allerdings als Kriterium eine etwas erhöhte Reifenbreite, weshalb Du den ein oder anderen Rahmen hier nicht wieder finden wirst. Sehr komfortabel scheint auch das Kona Libre ausgelegt zu sein.

Geo.JPG
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Bonn
Ich habe mit 190 cm Größe und Schrittlänge 93 cm auch einen Rahmen gesucht. Evtl. kann Dir meine erstellte Übersicht noch ein paar Ideen liefern. Hatte allerdings als Kriterium eine etwas erhöhte Reifenbreite, weshalb Du den ein oder anderen Rahmen hier nicht wieder finden wirst. Sehr komfortabel scheint auch das Kona Libre ausgelegt zu sein.

Anhang anzeigen 921273
Super Tabelle! Mit dem Stack to Reach sollte er sicher weiterkommen, gerade wenn er die Handgelenke entlasten will! Meine das Bergamont lag in 60 bei 1,57 und das Votec bei 1,62 oder so! Müsste ich jetzt aber nochmal auf die von ihm benötigte Rahmengröße nachschauen/nachrechnen!

Bei Canyon hat man mir vor Ort mit meinen 1,99m und 97cm Schrittlänge direkt vom Grail abgeraten (zumindest vom AL), weil ich doch sehr sportlich nach vorne auf die Handgelenke gestützt fahren müsste (dagegen ist ein Endurace komfortabel). Bei Bergamont fühlte sich das viel besser an! Votec gabs leider nirgendwo zur Probefahrt und zu kaufen derzeit auch nicht und auch keine Rückmeldung von Votec, wann dem wieder so sein wird!

Gibt auch einen sehr guten Gravel-Vergleichstest bei Gran Fondo, der auch dieses Jahr nochmals aktualisiert wurde. Da war auch das Votec, was teilweise 50% von den anderen Bikes kostete der Preis-Tipp und das Rondo hat auch gut abgeschnitten.

Noch ein Tipp wäre die Kölner Marke Bombtrack (Edit: danke @bezel , hab das mit Nukeproof durcheinander geworfen), die meines Erachtens auch sehr gute Bikes macht (gibt's z.B. bei Bike Components) und eine super Unternehmenskommunikation hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.933
Standort
Bietigheim-Bissingen
Ich weiss nicht, warum ihr euch so an dem Stack-Wert so festbeißt - und kenne kaum jemand, der nicht ohne Spacer unterwegs ist. Solange es kein Spacerturm wird, ist das optisch auch verträglich.
Der Stack-Wert gibt Dir doch erstmal einen groben Anhalt, wie das Rad ausgelegt ist - Feinanpassungen mittels Spacern ist dann doch kein Sache. Bez. Reach passt man dann ja auch entsprechend mit dem Vorbau an.
Wenn man allerdings zusätzliche Spacer einrechnet, verändert sich damit nicht nur der tatsächliche Stack (Steuerrohr mit Spacern), als auch der Reach.
Ich bin da ganz bei @Terranaut .

Ein paar Spacer fährt man ja ohnehin immer.

Mein letzter Rahmen hatte z.B. einen Stack von 614 und ich bin inkl. Abdeckkappe des Steuersatzes 3,5cm Spacer gefahren.

Mit dem neuen Rahmen wollte ich eine noch etwas bequemere Sitzposition.

Hätte ich dann einen Rahmen gekauft mit einem Stack von 600 hätte ich 5cm spacern müssen. Das hätte doch ausgesehen wie Arsch...


Beschäftigt man sich vorher mit Reach und Stack kommt es im Nachhinein nicht dazu, das Spacertürme und Stummelvorbauten mit 10 Grad Neigung gefahren werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2013
Punkte für Reaktionen
85
Ja genau, der Stack, wie auch Reach-Wert gibt einem einen ersten groben Anhaltspunkt, so dass man riesige Spacertürme und/oder lange/extrem kurze Vorbauten vermeidet.
Rechnet man aber zB 2cm Spacer mit ein muss man auch beachten, dass sich damit auch der Reach ändert...
 
Dabei seit
5. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
33
Bike der Woche
Bike der Woche
Wirf doch mal einen Blick auf das Drössiger GravelPit2:

 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.933
Standort
Bietigheim-Bissingen
Wirf doch mal einen Blick auf das Drössiger GravelPit2:

Schöner Rahmen, aber ziemlich sportliche Geometrie. Niedriger Stack, normaler bis etwas längerer Reach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. April 2011
Punkte für Reaktionen
3
Kurzes Update. Auf Grund der schlechten Auswahl bei Händler und der fehlenden Möglichkeit das Rad in der richtigen Grösse zu fahren bin ich momentan beim Topstone wobei ich das nur in Carbon mal kurz fahren konnte.

Etwas wie ein Rondo HVRT mit der Option Road und Gravel nutzen zu können ist auch irgendwie spannend.
 
Oben