Gravel bis 1600€, Orientierungshilfe

Dabei seit
3. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Hallo Zusammen,

zunächst zu mir: 179 cm Körperhöhe, 84,5 cm Schritthöhe. Ich suche ein Gravel-Fahrrad um meine Umgebung zu erkunden (Niedersachsen) und zur Arbeit zu fahren. Dabei brauche ich keine Schutzbleche oder so, ich kann mich vor Ort säubern. Das Preislimit beträgt 1600 €.

In meiner Auswahl sind folgende Räder:

  • Rose Backroad Al (55 cm?) GRX RX400 (mein optischer Favorit, aber kaum lieferbar)
  • Canyon Grail Al 6
  • Cannondale Topstone 2 (auch irgendwie sexy)
  • Bergamont Grandurance 6 (gar nicht mal so schön)

Ich schreibe hier einfach mal ein paar meiner Gedanken nieder, die ich nicht so richtig geordnet bekomme. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Soweit ich es verstanden habe, ist die Geometrie des Canyons etwas sportlicher als die des Backroads, was ein Argument für das Rose wäre, aber merke ich so einen Unterschied ohne direkten Vergleich überhaupt? Oder kann ich durch den Wechsel auf einen kürzeren Vorbau die Geschichte entschärfen?
Aufgrund mangelnder Sachkenntnis kann ich die Geometrie des Cannondale und des Bergamont nicht beurteilen. Mit etwas Glück kann ich, so denn der Lockdown vorbei ist, das Cannondale vor Ort kaufen. Das erspart mir zum einen eine längere Wartezeit und zum anderen hätte ich ein perfekt eingestelltes Fahrrad mit einem Ansprechpartner (dem Händler). Der Aufpreis zum Cannondale und zum Bergamont ist auf den ersten Blick nicht astronomisch hoch, vergleicht man diese mit den direkt vertriebenen (Rose & Canyon); wenn ich das richtig sehe liegt dieser zwischen 50 und 100 €. Sehe ich das richtig, dass die Austattungsgüte in etwa auf einem Niveau ist? Zum Grandurance fällt mir noch ein, dass bei diesem die Reifenbreite wohl eingeschränkt(er) ist.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte Reaktionen
856
Ort
Hamburch
Hi,
zu den ganzen Geometrie-Sachen kann ich dir leider nicht viel weiter helfen...

Aber das Topstone 2 kommt nur mit 2x10 zum UVP von 1749,- laut Homepage. Das fällt also technisch nach unten ab, aber preislich nach oben raus, oder?

Das Backroad wirst du - sofern es überhaupt wieder bestellbar wird - dann gegen Mitte/Ende des Jahre haben können; auch nicht so eine tolle Vorstellung. Und die Konfigurationsmöglichkeiten sind leider auch gestrichen worden, um überhaupt hinterher zu kommen. Ansonsten ein schickes Teil.

Mich hat der Weg zu Cube geführt. Das Nuroad Race bietet einen sehr guten Komponenten-Mix in diesem Feld und kostet "nur" 1499. Und es gibt immer wieder Bikes online und bei verschiedenen Händlern, die man wirklich direkt kaufen kann! Auch nicht schlecht.
 
Dabei seit
3. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Das Cannondale bietet mir mein Händler für 1600 € an. Ist dieses denn von der Ausstattung her schlechter? An welcher Stelle?
 
Oben