Gravel Klamotten

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
1.456
Ort
Wiesbaden Biebrich
Also zerbrechliche Technik würde mir im Traum nicht einfallen in der Hose zu lagern. Jedenfalls nicht während der Fahrt.
Doch, genau dafür liebe ich meine Rapha Cargo! Da ist das Smartphone immer im Zugriff, denn ich mache unterwegs recht viele Bilder, meist während der Fahrt. Dafür ist die optimal. Über Stürze mache ich mir keine Gedanken, das blockiert.
Vermutlich werden meine nächsten Hose auch wieder Cargobibs werden (oder auch ohne Träger, brauchen tue ich die nicht), ist mir angenehmer als mit Baggy darüber. Habe mich zu oft an der Sattelnase verheddert.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.063
Ort
Neumünster
Ob mich Angst vor Stürzen blockiert oder nicht: Unfälle passieren, meist immer dann wenn man sich stark und unbelastet fühlt (und dementsprechend fährt).

Bin wohl zu arm um neben kaputter Bib, kaputtem Rad und ggf. kaputten Knochen obendrein noch lässig nen Smartphone aus der Portokasse zu finanzieren im Falle eines Unfalls. 🤔

Gestern hätte es mich auch bald wieder zerlegt, obwohl ich völlig unbelastet gefahren bin. Gott sei Dank greifen die nackten Überlebenstechniken inzwischen automatisch.
Schon ein irres Gefühl ein sich bewegendes Traktoranhängerhinterrad so aus 30cm zu begutachten, während der Bauer, welcher mir soeben völlig unbelastet und ohne Vorwarnung die Vorfahrt genommen hatte nur im weiterfahren entschuldigend winkte. 🙄
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
1.172
Ort
LP
Gerade Gravel kam mir entgegen, weil es für mich eine Art wohlfühlbereich zwischen Rennrad und MTB ist, ohne Dresscode.
Ich nutze normal meine Endura, Gonso, Trailsucht-Klamotten, Schuhe sind ausgediente Salewa Wildfire Trekkingschuhe mit sehr steifer Sohle, die wunderbar mit den Hope Flats funktionieren. OK, Ich hab oft nen Abus RR aufm Schädel, statt des Leatt.
Die Salwa Treter passen super zu meiner Fussform, ich kam aber nicht wirklich mit der harten Sohle klar beim Wandern. Mit 5.10 Sohle wäre das ein richtig geiler MTB Schuh...
Gonso war ich lange kein Fan von, da die aber für meine kräftige Figur und Grösse passende Sachen zu einem ordentlichen P/L haben, hab ich mir doch mal Hose und Jacke von denen gekauft und bin sehr zufrieden. Trikots kommen von Trailsucht, bequem, legerer Schnitt, langlebig, eigene Optik.
Ich hatte früher viele Sachen von Vaude. Die scheinen aber den Schnitt verändert zu haben. Xxl tendiert heute Richtung L... Die sind bei mir raus.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
518
Hmmm... Kik ich weiß nicht :D ich mache ungern günstige Experimente wie damals mit Decathlon und wie es schon weiter oben jemand erwähnte "wer billig kauft, kauft zweimal" muss natürlich nicht auf alles zutreffen. Danke für den Tip mit Gore Kleidung die hatte ich noch nie richtig auf dem Schirm @IndianaWalross

Es läuft ja aktuell noch der Prime Day beim Versandriesen und da habe ich mal zugeschlagen die Preise waren durchaus sehr attraktiv gegenüber vom eigentlichen Preis. Da waren nicht nur einmal 50% Rabatt möglich.

Icebreaker 100% Merino Baselayer 36 Euro
Gore Windstopper Shirt kurzarm 26 Euro
Gore Midlayer Zip Shirt lang 45 Euro
Gore Bib Short lang Thermo Windstopper 99 Euro ( ja eine Bib mal zum testen ob ich mich darin wohl fühle und soll nicht so eng anliegen - mal sehen ob die dann auch bleibt)
Jetzt fehlt noch die Jacke entweder wird es eine Sportful Tempo (93 Euro) oder Endura Windchill 2 (95 Euro)

Meine Fox Fire Jacke ist dann eher für Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.
 

Maitre-B

undogmatisches Fahrradfahren
Dabei seit
25. Mai 2011
Punkte Reaktionen
512
Ort
Offenbach am Main
Gerade Gravel kam mir entgegen, weil es für mich eine Art wohlfühlbereich zwischen Rennrad und MTB ist, ohne Dresscode.

Ich bin eigentlich einfach nur vom Mountainbike aufs Gravel gestiegen ohne mich vorher grundlegend neu einzukleiden.
Bei den Basics reicht mir Decathlon, die kurzen Wanderhosen sind z.b. ganz angenehm für den Sommer weil sie sehr leicht und stretchy sind und eine Reißverschlusstasche haben. Ansonsten halt die üblichen Verdächtigen, die hier schon genannt wurden. Hervorheben möchte ich noch Bib-Shorts von Odlo, die finde ich überragend und wenns kühler wird Under Armour, ich kenne nichts was Schweiß besser transportiert.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
149

Das da. Bei Decathlon kannste oft nach den Nummern gehen, 100 ist ganz unten, 500 in der Mitte und 900 das beste. Die 100-Sachen sollen wohl nicht so geil sein, aber das mittlere Zeug ist immer ein guter Einstieg, kostet aber auch ähnlich viel wie Einstiegsserien bei anderen Herstellern.
 
Dabei seit
29. Juli 2015
Punkte Reaktionen
155
Ort
Saarland
Ö...ich hab mir mal zwei von den ganz normalen Shirts (Kipsta Keepdry 500, 15€) von Decathlon für drunter geholt, fürs erste testen sind die ganz gut, wenn das langfristig nix ist gehts eine Stufe höher.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
518
Heute ist die Sportful Jacke eingetroffen und die Endura Windchill II Jacke. Normal trage ich immer M oder L und komm damit bei 95% der Marken aus. Bei Sportful brauche ich wie es scheint XL :oops: Sind die Italiener alle so klein gebaut?:D

Bei Endura passt M und L bestens jedoch ist die Haptik und das Material bei Sportful (Tempo Jacke) überragend. Endura ist auch gut keine Frage aber Sportful legt da noch mal eine Schippe drauf. Blöd nur die Sportful bekomme ich nicht mehr zu diesem Preis:wut:
 

.jan

lucky man
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
129
Was tragt ihr denn jetzt in der kühleren Jahreszeit an langen Hosen? Ich komme vom MTB und bin dementsprechend mit Klamotten ausgerüstet. Meine Endura ist aber um die Knie herum viel zu weit, da für Protektoren ausgelegt.
Ich baue mein Rad mit Platformpedalen auf und habe momentan einen Fiveten-Schuh, zu dem ich ungern eine Bib tragen will. Die Hose sollte schon körpernah geschnitten sein, aber halt nicht hauteng. Irgendwelche Empfehlungen?
 
Dabei seit
29. Juli 2015
Punkte Reaktionen
155
Ort
Saarland
Zum Pendeln hab ich mal die Endura Urban ausprobiert, die trage ich jetzt schon sehr lange und fast täglich, wenn es kalt ist noch was runter, Merino oder so, ist mir allerdings mittlerweile 1-2 Nummern zu gross obenrum :D ist halt eine normal geschnittene Hose die man auch für so anziehen könnte....gibts die überhaupt noch...kann sein das die mittlerweile überarbeitet wurde... ich schau mal nach
 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
City Z
Die Hose sollte schon körpernah geschnitten sein, aber halt nicht hauteng. Irgendwelche Empfehlungen?
Sowas hier vielleicht?

Ich habe ein anderes Modell von denen. Passform ist eher schlank aber nicht eng. Man muss bei der Größenauswahl bisserl aufpassen weil die Skandinavier länger sind als der Durchschnitt hier. P/L ist gut.
 
Dabei seit
29. Juli 2015
Punkte Reaktionen
155
Ort
Saarland
Zum Pendeln hab ich mal die Endura Urban ausprobiert, die trage ich jetzt schon sehr lange und fast täglich, ist mir allerdings mittlerweile 1-2 Nummern zu gross obenrum :D ist halt eine normal geschnittene Hose die man auch für so anziehen könnte....gibts die überhaupt noch...kann sein das die mittlerweile überarbeitet wurde... ich schau mal nach
Ich zitiere mich mal selbst, die Endura Urban Hose scheint es nicht mehr zu geben, nur noch als Luminite wasserdicht
https://www.endurasport.com/c/Urban-Luminite-Hose/p/E8090-Anthracite
 

Nadir84

N84
Dabei seit
23. April 2011
Punkte Reaktionen
136
Ort
München
Was ich mich frage: Wo kommen denn diese gefühlt 100.000 neuen „Trendmarken“ (MAAP, Pas Normal Studios, Café du Cycliste,...) auf einmal her?! Man stampft doch nicht eben mal ne Fahrrad Bekleidungsfirma aus dem Boden. Und scheinbar wollen die sich preislich alle noch übertrumpfen 🙄

Meine Bibshorts sind von Crivit PRO (LIDL) für 17€ das Stück und das einzige worüber ich mich ärgere ist, dass ich nur 2 und nicht gleich 7 Stück davon gekauft hab. Wobei wohl zwischen Crivit und Crivit PRO ein deutlicher Qualitätsunterschied ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

.jan

lucky man
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
129
Danke für eure Vorschläge.
RevolutionRace sehe ich mir mal näher an, wobei das ja eher nichts fahrradspezifisches ist.
Die Urban von Endura hatte ich auch schon gesucht, aber auch nur die Regenhose gefunden und das soll es nicht sein.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.063
Ort
Neumünster
Bei Kälte entweder ne lange Bib, oder wenn einem das nicht lässig genug ist ne kurze Bib vom Sommer oder ne gefleecte KURZ€ Bib und drüber dann ne Gore Windstopper Trail - wem das Polster gefällt kann auch die Trail 2:1 nehmen.
Wenn es weit unter 0°C hat nehm ich statt der Gore dann ne Vaude Qimsa. Die "klebt" aber immer etwas am Körper, da das Futter innen sehr rau ist und nicht so gut am Körper entlang gleitet - aber najo bei saukaltem Frost fährt man bissi langsamer und ist froh nicht steifzufrieren. 🤣

Angefangen hab ich vor Jahren mit ner Craft XC Langlaufhose für drüber, die war auch nett aber hinten sehr hoch gezogen das war schwitzig und auf der Rückseite nicht winddicht, in SH kommt der Wind ja bekanntlich immer von da wo man es NICHT braucht, also überall nicht nur von vorne. Da war mir das auf Dauer zu kalt mit nicht rundum windstopper. Seitdem kauf ich WENN Windstopperklamotten nur noch mit rundum statt nur vorn usw.

Ich finde die Gore super, die sitzt da wo man es braucht sportlich und ohne Flattern, nix hängt im Antrieb rum, aber an den Knien hat man nicht das Gefühl so eingeengt zu sein oder das was kneift wie mit ner langen Bib. Nur durch Dornengestrüpp sollte man nicht zwingend damit. Dann zieht die fix mal n Faden obwohl sie sich ja "Trail" nennt... Die ist auf jeden Fall 100% winddicht und hält auch gut mal nen Schauer ab.

Mein mann war 1 Jahr neidisch und jetzt hat er sich seine Größe als Restposten organisiert hähä.
 
Zuletzt bearbeitet:

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.108
Ort
SeedPulse
Danke für eure Vorschläge.
RevolutionRace sehe ich mir mal näher an, wobei das ja eher nichts fahrradspezifisches ist.
Die Urban von Endura hatte ich auch schon gesucht, aber auch nur die Regenhose gefunden und das soll es nicht sein.
Moderne Downhillhosen sind auch schön eng geschnitten. :love:
6FE79134-0A8C-4922-9CA6-CCF2498F3272.jpeg
 
Dabei seit
3. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
595
Ort
Genf
Bike der Woche
Bike der Woche
Doch, genau dafür liebe ich meine Rapha Cargo! Da ist das Smartphone immer im Zugriff, denn ich mache unterwegs recht viele Bilder, meist während der Fahrt. Dafür ist die optimal. Über Stürze mache ich mir keine Gedanken, das blockiert.
Vermutlich werden meine nächsten Hose auch wieder Cargobibs werden (oder auch ohne Träger, brauchen tue ich die nicht), ist mir angenehmer als mit Baggy darüber. Habe mich zu oft an der Sattelnase verheddert.

Bei Stürzen bin ich eher froh, nichts hartes in den Taschen am Rücken zu haben ...

5216BC4C-6F9B-4D7A-87B6-1B43C1A171EA.jpeg
 
Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
112
Ort
Duisburg
Mit Rapha&Co ist man auf jeden Fall schneller unterwegs ;)

Spaß beiseite. Ich habe jetzt 4 Jahre lang die Hosen von Rose gefahren, normale einfache gepolsterte Trägerhosen. Und war vollkommen zufrieden. Jetzt, wo ich allerdings abgenommen habe, mußte was neues her, und da habe ich mir eine Castelli Unlimited Bin-Short gegönnt. Sitzt gut, bequem, taugt für mich.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
3.276
Ort
Niederrhein
Heute war es dann soweit, enge Serpentinenabfahrt, ca 14% Gefälle, Straße feucht, vor der unübersichtlichen Kurve runtergebremst, Vorderrad einfach weggerutscht und ich lag auf der Seite. War ne relativ gut befahrene Straße, Schwein gehabt, dass hinter mir kein Auto gefahren ist. Bin dann erstmal hinter die Leitplanke geklettert. Bis auf kleine Schramme am Knie und kaputte Rapha Cargo Bib nix passiert. Das iPhone in der Außentasche der Hose hat am meisten abbekommen. Hatte dann noch 2km Abfahrt vor mir und ganz schön Schiss. Auf der geraden Strecke und selbst nur bei kurzem Anbremsen ist mir wieder direkt das Hinterrad ausgebrochen.
 

kRoNiC

Deckschrubber
Dabei seit
8. März 2003
Punkte Reaktionen
797
Jemand Erfahrung mit den folgenden Schuhen?


oder


Suche gerade einen Schuh fürs Gravel mit dem ich aber auch mal schnelle und längere Touren auf Asphalt fahren kann (was ja grundsätzlich nicht das Problem sein sollte). Hab eher breitere Füße, deswegen wäre der XC3 in der breiten Version mein Favorit

Kombiniert werden soll mit dem Pedal:

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben