Gravel taugliches Commuter Bike (Scott / Cube / Rose)

Dabei seit
12. Januar 2022
Punkte Reaktionen
0
Moin moin und hallo!

Ich habe jetzt schon den einen oder anderen Fred hier im Forum gelesen, der in eine sehr ähnliche Richtung geht, ich scheine damit also voll im Trend zu liegen. Trotzdem bin ich nicht drum herum gekommen, mich zu registrieren, mit der Hoffnung einige Fragen / bedenken noch ausräumen zu können.

Zum background: Mein Canyon Roadlite wurde mir Anfang Dezember geklaut und ich suche jetzt nach einem gescheiten Ersatz. Primär zum pendeln durch die Stadt auf guten Radwegen zur Arbeit, aber, anders als das alte Roadlite sollte es jetzt bitte auch mit gröberen Terrain im Umland bitte klar kommen und man sollte nicht sofort ins schleudern kommen, wenn mal etwas nasses Laub rumliegt (Schulter lässt immer noch grüßen). Daher habe ich neben den Fitness-Rädern auch Gravel-Bikes in Augenschein genommen, da dickere Reifen. Allerdings würde ich auch gerne bei einem Flatbar bleiben, da ich glaube, dass ich damit in der Stadt sicherer unterwegs bin. Preislich habe ich mich bereits darauf eingestellt, dass ich diesmal wohl mehr ausgeben werde müssen, als die 900€ (inkl STVO Anbauteilen), die ich damals für mein Outlet Canyon bezahlt habe (immerhin mit Shimano 105). Wichtig ist mir eigentlich nur, dass ich auch gute Qualität für mein Geld bekomme und bei 2200€ ist dann auch endgültig Schluss möchte ich meinen (gerade in Hamburg).

Ich gehe also in Richtung: Flatbar, >= Shimano 105 / GRX600 equv. Komponenten, STVO Umbau mache ich selber. Ich habe glaube ich das gesamte aktuelle Sortiment der üblichen Hersteller durchgeguckt, aber wenn ich mich jetzt auf die Top 5 Kandidaten festlegen müsste, wären das wohl:

  • Scott Metrix 10 (2022)
  • Cube SL Road
  • Rose Backroad AL (Canyon Grail AL kam auch in Frage, aber die neuen Farben sind absolut ekelhaft)
  • Rose Multistreet 3
  • Canyon Roadlite 7

Weiter wurden angeguckt: Fuji, Bergamont, Cannondale, Specialized, .......

So, was will ich jetzt hier? Primär gehts mir darum ein paar Meinungen einzuholen, primär dazu, ob das Scott den heftigen Aufpreis im Vergleich zum z.B. dem Rose Multistreet 3 wert ist (ist ja trotz Carbonrahmen nicht viel leichter). Aber auch interessiert mich, was ihr zu GRX vs 105 / Ultegra sagt, ob ihr irgendwelche "Red Flags" seht, oder vielleicht habt ihr ja wenn ihr die Liste und Anforderungen seht noch einen Geheimtipp im Kopf.

Zu guter Letzt, weil ich weiß, dass es aufkommen wird: Die Geometrie habe ich nicht groß berücksichtigt. Ich kenne mich damit (noch) zu wenig aus, wer gute Literatur hat, gerne her damit. Ich weiß, dass Cube z.B. etwas altmodischer geschnitten ist, viel mehr aber auch nicht. Ich habe auch in ein paar lokalen Fahrradläden mal geguckt und nachgefragt, aber bei dem Angebot und der Hilfsbereitschaft wundert mich nicht, dass der Einzelhandel in diesem Segment stark unter Druck gerät...

Insofern.. Ich freue mich auf alle Kommentare und soweit schöne Grüße,
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten