Gravelbike Aufbauthread / Diverge 2018

Dabei seit
1. April 2018
Punkte für Reaktionen
2
Finde das rote, das offiziell nicht in D angeboten wird auch ziemlich geil

 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
Sehr interessanter Thread mit tollen Diverge's. Werfe hier mal mein Diverge E5 Comp in der ersten Ausbaustufe ins Rennen

IMG_0304.jpg

1. Schaltung: Shimano 105er 1-fach mit Gabaruk Narrow-Wide Kettenblatt 36 Zähne
2. Vorbau: Specialized S-Works SL Road Stem 90mm
3. Lenker: Specialized Hover Expert Alloy 420mm
4. Sattelklemme: Hope mit Schnellspanner
5. Reifen: Panaracer Gravelking SK TR 35-622

Gesamtgewicht mit Pedale & Flaschenhalter: 9,54kg

Überlegung für 2.Ausbaustufe:

1. Wechsel der Schaltung auf SRAM Force 1 (bestellt)
2. Austausch des Laufradsatzes
3. Größeres Kettenblatt (40er)
4. Austausch der Sattelstütze (Specialized CG-R)
5. Alternativer Reifensatz (Panaracer Gravelking)

Gruß,
Oliver
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2013
Punkte für Reaktionen
0
Kann man die Kurbel einfach Umbauen auf ein Kettenblatt oder ist das eine andere?

Das sieht sehr nice aus. Die Farbkombination gefällt mir gut :)
 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
@Zubbi: Danke!

Ich habe einfach die ursprünglichen Kettenblätter der Praxis Alba durch das Gabaruk-Kettenblatt ersetzt und mein Glück versucht. Bisher passt es!
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.815
Standort
au-dela de Grand Est
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Wusste ich nicht, deswegen die frage ...
Wenn man eine 2x Kurbel auf 1x umrüstet, ist die Kettenlinie minimal weiter außen als bei einer reinen 1x Kurbel.

Habe meine Praxis Work auch auf 1x umgebaut. Es passt jedes Kettenblatt mit 5 Löchern und einem 110mm Lochkreis.

@Roter22 : schickes Diverge! Umrüsten auf etab hat mich auch gereizt, aber die Bandbreite ist noch zu klein (für mich) .

Aber Mal schauen was sram in der nächsten Zeit noch so raushaut :)
 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
@CheapTrick: Danke!

So eingeschränkt bist du mit der eTap und WiFli-Schaltwerk nicht, wie folgender Beitrag zeigt:

https://www.rennrad-news.de/forum/threads/11-34-für-sram-red-etap-wifli.147870/

Bin eher skeptisch, ob die eTap die richtige Wahl für den Gelände- und Schmuddeleinsatz ist oder ob hier eine mechanische Schaltung die bessere Wahl ist.
Die aktuelle Variante funktioniert so schlecht nun nicht, jedoch ist das Schalten mit der eTap die reinste Freude.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
864
Hat hier jemand ein 61er Diverge? Habe leider kein Bild des 2018er in der größten Größe gefunden.
 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
@CheapTrick: hast du inzwischen auf Tubeless am Diverge umgerüstet? Wie sind hierbei deine Erfahrungen mit den Axis-Laufrädern und den Schwalbe G-One?
 
Dabei seit
16. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
17
Eigentlich finde ich ja alles ausser Surly schei§§e, aber dein Graues sieht doch mal gut aus.
Fotogener ist es, wenn mans von der Antriebsseite knipst.
Danke!
War auch nur n Schnappschuss, mach die Tage mal n besseres...

Muss auch sagen mir gefällts echt gut, obwohl ich natürlich zig andere schöne bikes gewusst hätte. aber sollte in den Fall auch was halbwegs günstiges sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
Soooo,... konnte dem diverge jetzt auch nicht mehr widerstehen...

Bisher nicht viel geändert. Nur Tubeless mit 35er non-tlr Panaracer Gravelking SK. Bisher hältst!
Hält die Geschichte noch immer? Wenn ich es richtig sehe, nutzt du die Felgen vom Diverge E5 Sport (nicht TL ready) und den Gravelking SK (nicht TL ready)?! Hast du die Kombination mit entsprechendem Felgenband und Dichtmilch absolut dicht bekommen?

Gruß,
Oliver
 

maggus12345

angehender Singlespeeder
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Bamberg
Sehr interessanter Thread mit tollen Diverge's. Werfe hier mal mein Diverge E5 Comp in der ersten Ausbaustufe ins Rennen

Anhang anzeigen 724699

1. Schaltung: Shimano 105er 1-fach mit Gabaruk Narrow-Wide Kettenblatt 36 Zähne


Gruß,
Oliver
Hast du denn am Ritzelpaket was geändert? Oder hast du das komplett so gelassen?

Und Frage an Alle: was wäre denn die erste sinnvolle Verbesserung für ca. 200-300 Euro, die ich am Rad vornehmen sollte? Ich momentan bis auf die Pedale alles wie vom Laden - das E5 Sport (also die 1k Möhre) - lieben dank :)
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Ich wurde ja als erstes die Reifen tauschen.
Dann wird es aber schwierig, weil alles was Richtung Schaltung und Bremsen geht das Budget dann locker sprengt.

Wenn es dir hauptsächlich um das Gewicht geht, da steckt viel in den Laufrädern und der Sattelstütze ;)
 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
Das Ritzelpaket habe ich zunächst so belassen. In der Kombination mit dem 36er Kettenblatt hat es für mich gepasst! Mit dem Umbau auf SRAM's Force 1 gibt es auch ein neues Ritzelpaket mit 11-36 und die Option, ein größeres Kettenblatt zu nutzen.

@Eventuelle Änderungen sind davon abhängig, was dir aktuell an deinem Rad missfällt oder suboptimal erscheint. Wenn alles passt, gibt es zunächst keinen Grund, etwas auszutauschen, oder? Gewichtsreduktion ist eine ganz andere Sache und etwas, über dass sich trefflich streiten ließe. Hier sollte der Fahrer erst einmal an sich selbst arbeiten, oder ggfs. die Trinkversorgung einsparen, wenn sie nicht gebraucht wird.
 
Dabei seit
5. März 2013
Punkte für Reaktionen
0
Ich schwanke ja noch mit einer carbon sattel stütze. Man soll es ja im comfort merken. Der Dämpfer vorne ist schon mega geil aber so ein bißchen weicher am Popo kann auch nicht schlecht sein
 
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
84
Erwarte aber keine Wunder, die die Stütze vollbringen soll. Im Vergleich empfinde ich mein Diverge mit Alustütze nicht unkomfortabel. Mit breiteren Reifen und geringerem Luftdruck erzielen sich deutlich spürbarere Effekte. Und hierfür musst du keine Unsummen für mehr Komfort ausgeben. Wenn dir Sicherheit wichtig ist, investiere dein Geld in hydraulische Bremsen. Mechanische wie die Tektro Spyre am Diverge E5 Comp verrichten zwar auch ihren Dienst, komfortabler und dosierter zu handeln sind aber ganz sicher vernünftige Hydros. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung im direkten Vergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben