Gravelbike-Neuheiten 2021: Das 3T Exploro Race Max gravelt schneller

Gravelbike-Neuheiten 2021: Das 3T Exploro Race Max gravelt schneller

Das neue 3T Exploro Race Max will das aerodynamischste Gravelbike auf dem Markt sein. Vor allem dem Verhältnis zwischen Reifen und Rahmen schenkte 3T-Entwickler und Aero-Pionier Gerard Vroomen gesteigerte Aufmerksamkeit. Hier die Infos zum neuen Gravelracer von 3T.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Gravelbike-Neuheiten 2021: Das 3T Exploro Race Max gravelt schneller
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
469
Ich sehe da schon wein Problem bei dem Kettenblatt.

Mit einer Rotor 1x13 Fach hier mit einem größerem Kettenblatt als das was man auf dem Bild im Bericht sieht schon Probleme habe.

Auch in der Zukunft, wenn die ersten 1x13 - 2-13 Fach werden hier wohl leer aus gehen.

27,2 Sattelstütze wäre auch besser gewesen, so hätte man optional noch eine CF3 oder VCLS 2 montieren können.
 
Zuletzt bearbeitet:

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte Reaktionen
193
Ort
Rottweil
Sorry, ich versteh es nicht?
Graveln ist doch eher bei "Reisen" und Abenteuer angesiedelt, oder?
Und was haben die Bereiche mit Aerodynamik und "Schnell" zu tun?

Schließt das eine das andere aus?
Warum dürfte man mit einem Gravel nicht auch schnell fahren?
Wie viele haben ebenfalls einen weiteren Laufradsatz um z.B. auf der Straße schnell zu fahren?
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
469
Sorry, ich versteh es nicht?
Graveln ist doch eher bei "Reisen" und Abenteuer angesiedelt, oder?
Und was haben die Bereiche mit Aerodynamik und "Schnell" zu tun?
Wieder eine Lösung für ein nicht vorhandenes Problem.

Man könnte es als einen Feinschliff am Gravelbike sehen.
Wobei ich diesen Rahmen immer noch zu wuchtig finde.
Ist auch ein Grund warum ich mir kein Gravelkbike kaufen würde, mir sind die Gabeln und Rahmen alle zu fett.
Die dicken Rahmen gehen eigentlich alle schon eher Richtung Hardtail mit Stargabel.

Ein etwas schlankeres Gravelbike mit max 32mm - 35mm Reifen wäre da schon eher.
 
Dabei seit
12. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
6
Spannend ist das Ganze schon.

Ich glaube auch dass es durchaus einen Markt dafür gibt. Gravelrennen boomen nach wie vor, und üblicherweise fällt ja das Feld recht schnell auseinander. Somit sind beträchtliche Mengen an Zeit und Distanz im "zeitfahrmodus" auszutragen, und da ist Aerodynamik nunmal alles, auch schon bei deutlich unter 30 km/h.

Aber ja, das ist schon ein sehr Rennradartiges Rad und wäre mMn deswegen auch bei RR-News besser platziert als hier :)
 
Dabei seit
20. August 2003
Punkte Reaktionen
13
Ort
Calw/Gechingen(Nordschwarzwald)
Man könnte es als einen Feinschliff am Gravelbike sehen.
Wobei ich diesen Rahmen immer noch zu wuchtig finde.
Ist auch ein Grund warum ich mir kein Gravelkbike kaufen würde, mir sind die Gabeln und Rahmen alle zu fett.
Die dicken Rahmen gehen eigentlich alle schon eher Richtung Hardtail mit Stargabel.

Ein etwas schlankeres Gravelbike mit max 32mm - 35mm Reifen wäre da schon eher.

.. das nennt man dann Cyclecross Bike ;-)
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.626
Ort
Dehemm
Ich fahre selbst seit ein paar Wochen das 3T Exploro und bin begeistert. Ob man das Aero glauben mag - ich halte es für einen Marketing Gag. Das Bike hat eine sportliche Geometrie, die dennoch für mich bequem ist. Aktuell fahre ich es mit 47er WTB Byway 650b und mit 2bar Reifendruck, wenn ich im Wald unterwegs bin. Auch auf einfachen Singletracks mit Wurzeln und dicken Steinen nutze ich das Bike. Entgegen meiner Befürchtungen ist es nicht bockhart, da die Reifen gut dämpfen. Die "Max" Varianten sind mir persönlich des guten zuviel. Ich habe mir das Exploro genau wegen seiner Variabilität gekauft und nutze auch 2 Laufradsätze 700C und 650b.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.627
Ort
City Z
Ob Aero bei Gravel sinnvoll ist kommt darauf an, wie man Gravel für sich interpretiert. Wer vom Rennrad kommt und unter Gravel ein Rennrad mit etwas Feldwegkapazität sieht, für den ist das 3T Exploro durchaus sinnvoll. Wer ein Dropbar-MTB will, für den eher nicht. Die Dinge sind da noch nicht so in den Stein gemeißelt.
 

AchseDesBoesen

12inch wheels of steel
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
2.695
Ort
Berlin
Ob Aero bei Gravel sinnvoll ist kommt darauf an, wie man Gravel für sich interpretiert. Wer vom Rennrad kommt und unter Gravel ein Rennrad mit etwas Feldwegkapazität sieht, für den ist das 3T Exploro durchaus sinnvoll. Wer ein Dropbar-MTB will, für den eher nicht. Die Dinge sind da noch nicht so in den Stein gemeißelt.
Für Rennrad gibt es strengste UCI Vorgaben.
Für nen CC Hobel auch.
Gravel ist nicht UCI. Gravel interpretiert jeder anders. Finde ich irgendwie okay. Graveln und graveln lassen. Peace!
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
8.888
Für Rennrad gibt es strengste UCI Vorgaben.
Für nen CC Hobel auch.
Gravel ist nicht UCI. Gravel interpretiert jeder anders. Finde ich irgendwie okay. Graveln und graveln lassen. Peace!


8-)
 
Oben