• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Gravelrad im oberen Preissegment

Dabei seit
15. November 2019
Punkte für Reaktionen
2
Hallo , erstmal möchte ich mich kurz vorstellen da ich neu in eurem Forum bin .

Ich bin 41 Jahre alt komme aus Französischem Elsass . Fahre momentan ein MTB, ein Rennrad, ein Cyclocrosser und jetzt möchte ich noch ein Gravelrad. Ich bin täglich 2 Stunden mit dem Rad unterwegs. Daher hat das Rad für mich einen hohen Stellenwert. Ich habe kein Auto. Also die Fahrräder sind meine Autos. Da ich sehr gerne auch offroad fahre liebte ich es bisher mit dem Crosser unterwegs zu sein. Den Crosser möchte ich jedoch eher für den Renneinsatz schonen. Ausserdem möchte ich auch mal Reifen fahren die grösser sind wie 36 mm.

Es gibt hier in der Umgebung leider nicht viele Händler, die welche führen. Ausser vielleicht Trek. Deshalb fällt mir die Entscheidung sehr schwer .

Budget liegt bei 3500€ +\- ein paar Euros 😉 Das sollte reichen. Also eher ein Gravelrad im oberen Segment
  • mindestens Ultegra oder Force Level
  • Carbon
  • hydraulik bremsen
  • nicht ganz so sportlich geo. Da ich bereits einen Crosser habe. Daher muss es nicht eine +10 cm Differenzhöhe haben; Aber eine Reifenbreite von bis zu 45 mm sollte möglich sein.
  • Carbon Tubeless Ready Laufräder
Was es nicht sein sollte:

Ich habe keine Lust af das was alle anderen fahren. Also kein Bedarf auf Canyon, Trek und Rondo. Versender sind auch ne Option. Ich bin sehr vertraut mit meinen eigenen und Geometrie Daten. Sowie wenn man da gut beraten wird passt das schon.

Habt ihr noch eine Idee?

Danke schon mal
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von der alte ron

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Sworker2010

Dort wo es Spuren gibt sind auch Wege.
Dabei seit
23. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
272
Standort
Rhein Main
Cannondale Slate mit der Lefty Oliver Gabel.
oder Google Suche
NP. lag bei ca. 3600€
 
Dabei seit
15. November 2019
Punkte für Reaktionen
2
Puff, Mehr als 3500 EUR werde ich bei meinem CFO zu hause wohl nicht durch kriegen. Naja, Cannondale Slate Lefti ist nicht mein Ding. Diese Lefti Zeuch kommt a vom MTB Bereich. Möchte da eher ein traditionelles Gravelbike mit einer "normalen" Gabel.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
817
Standort
Niederrhein
open cycles up, kostet nur das frameset 3500$ kleiner scherz

sorry, der markt bei 3500 ist tatsächlich sehr groß, alles dabei

carbon tlr lrs ist allerdings schon fast ein drittel des budget. bist du sicher?
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
61
Ich hatte kürzlich die gleiche Frage und bin beim Santa Cruz Stigmata gelandet. Geht ab 3500,- los...
 
Dabei seit
18. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Glienicke
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
8.753
Standort
@the border of the hinterland
keine ahnung wie weit das von deinem standort weg ist, aber das dürfte einer der besten radläden im elsass sein.
ist ja immer auch gut, die räder offline zu begutachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. November 2019
Punkte für Reaktionen
2
Vielen Dank euch allen! Da gibt es einige. Das mit Carbonlaufrädern wird wohl schwierig ob das noch ins Budget passt. Carbon Rahmen wäre mir wichtiger als die Carbon Laufräder. Ich verstehe nicht die Angst die viele Leute mit Carbon haben. Fahre seit 10 Jahren Carbon im MTB, Cross und Rennrad. Hatte dabei nur einmal ein Problem. Der Sturz auf dem MTB war aber auch super heftig. Das hätte kein Material überlebt. Bezüglich Schaltung habe ich mich festgesetzt. Ich möchte da die neue GRX 80...verbauen lassen. Diese Entscheidung steht schon mal. Das schränkt soweit den Radius wieder ein. Aktuell gibt es noch nicht so viele Gravelbikes wo die Grupper verbaut ist. Das wird wohl im 2020 ganz anders sein. Aktuell finde ich das Cannondale Topstone sehr ansprechend. Sieht schon sehr geil aus. Morgen gehe ich noch in einen Fachhandel. Der hat Trek und Rondo. Ist ja eigentlich nicht mein Ding aber wenn ich es vor mir habe sieht die Welt vielleicht anderst aus.
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
61
Mir ging es wie dir: ich wollte kein Rad, das alle haben. Daher kamen c‘dale, giant et.al. nicht in Frage.
Nachdem ich das Stigmata gefahren habe, war es um mich geschehen, obwohl ich eigentlich nicht mehr als 3k ausgeben wollte...
Bis dahin hatte ich mit Mason Bokeh und Allite Super Magnesium geliebäugelt...
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.940
Standort
Bietigheim-Bissingen
Mir würde in dem Preissegment ein Fairlight Secan einfallen.

Die Größen sind sehr variabel und die Aufbauten verhältnismäßig individuell.

GRX 800 Aufbauten gehen so bei 3000 Euro los.

 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
974
Standort
Bonn
Hallo , erstmal möchte ich mich kurz vorstellen da ich neu in eurem Forum bin .

Ich bin 41 Jahre alt komme aus Französischem Elsass . Fahre momentan ein MTB, ein Rennrad, ein Cyclocrosser und jetzt möchte ich noch ein Gravelrad. Ich bin täglich 2 Stunden mit dem Rad unterwegs. Daher hat das Rad für mich einen hohen Stellenwert. Ich habe kein Auto. Also die Fahrräder sind meine Autos. Da ich sehr gerne auch offroad fahre liebte ich es bisher mit dem Crosser unterwegs zu sein. Den Crosser möchte ich jedoch eher für den Renneinsatz schonen. Ausserdem möchte ich auch mal Reifen fahren die grösser sind wie 36 mm.

Es gibt hier in der Umgebung leider nicht viele Händler, die welche führen. Ausser vielleicht Trek. Deshalb fällt mir die Entscheidung sehr schwer .

Budget liegt bei 3500€ +\- ein paar Euros 😉 Das sollte reichen. Also eher ein Gravelrad im oberen Segment
  • mindestens Ultegra oder Force Level
  • Carbon
  • hydraulik bremsen
  • nicht ganz so sportlich geo. Da ich bereits einen Crosser habe. Daher muss es nicht eine +10 cm Differenzhöhe haben; Aber eine Reifenbreite von bis zu 45 mm sollte möglich sein.
  • Carbon Tubeless Ready Laufräder
Was es nicht sein sollte:

Ich habe keine Lust af das was alle anderen fahren. Also kein Bedarf auf Canyon, Trek und Rondo. Versender sind auch ne Option. Ich bin sehr vertraut mit meinen eigenen und Geometrie Daten. Sowie wenn man da gut beraten wird passt das schon.

Habt ihr noch eine Idee?

Danke schon mal
Ich finde, es gibt auch phantastische Alu Rahmen im Gravel Bereich.
Schau doch mal in die Gravel Threads, dort werden super Bikes gepostet. Da kannst Du Dir viele Anregungen holen, hier z.B.:
https://www.mtb-news.de/forum/t/der-ich-war-heute-mit-dem-gravelbike-unterwegs-thread.901831/
https://www.mtb-news.de/forum/t/zeigt-her-die-gravel-bikes.776463/
https://www.mtb-news.de/news/eurobike-2019-gravel-rundgang/
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
974
Standort
Bonn
Hallo , erstmal möchte ich mich kurz vorstellen da ich neu in eurem Forum bin .

Ich bin 41 Jahre alt komme aus Französischem Elsass . Fahre momentan ein MTB, ein Rennrad, ein Cyclocrosser und jetzt möchte ich noch ein Gravelrad. Ich bin täglich 2 Stunden mit dem Rad unterwegs. Daher hat das Rad für mich einen hohen Stellenwert. Ich habe kein Auto. Also die Fahrräder sind meine Autos. Da ich sehr gerne auch offroad fahre liebte ich es bisher mit dem Crosser unterwegs zu sein. Den Crosser möchte ich jedoch eher für den Renneinsatz schonen. Ausserdem möchte ich auch mal Reifen fahren die grösser sind wie 36 mm.

Es gibt hier in der Umgebung leider nicht viele Händler, die welche führen. Ausser vielleicht Trek. Deshalb fällt mir die Entscheidung sehr schwer .

Budget liegt bei 3500€ +\- ein paar Euros 😉 Das sollte reichen. Also eher ein Gravelrad im oberen Segment
  • mindestens Ultegra oder Force Level
  • Carbon
  • hydraulik bremsen
  • nicht ganz so sportlich geo. Da ich bereits einen Crosser habe. Daher muss es nicht eine +10 cm Differenzhöhe haben; Aber eine Reifenbreite von bis zu 45 mm sollte möglich sein.
  • Carbon Tubeless Ready Laufräder
Was es nicht sein sollte:

Ich habe keine Lust af das was alle anderen fahren. Also kein Bedarf auf Canyon, Trek und Rondo. Versender sind auch ne Option. Ich bin sehr vertraut mit meinen eigenen und Geometrie Daten. Sowie wenn man da gut beraten wird passt das schon.

Habt ihr noch eine Idee?

Danke schon mal
  • Gravel Bike Feral Carbon
  • Oder ein Rahmen von ICAN und den Rest selbst aufbauen
  • Ghost Fire Road
  • Kona Sutra Ltd (kein Carbon)
  • Holdsworth Mystique Force1
  • Planet X Force1 (Titan)
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
974
Standort
Bonn
Worauf ich achten würde, wären neben Deinen Punkten verbaubare Reifenbreiten, Reifengrößen und ob Du 2-fach verbauen kannst. Ich komme selbst vom MTB und tue mich im Mittelgebirge mit den Gravelübersetzungen schwer. Denn ich gehe ungern in den Wiegtritt. Das musst Du unbedingt mal testen und schauen wie die Topographie ist, die Du damit fahren willst. Rahmenmaterial finde ich bei Gravel zweitrangig
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Ibis Hakka MX wäre einen Blick wert. In der Basiskonfiguration mit Sram Rival und Stans Alu Laufrädern oder Ibis 650B LRS bist du bei 3600€. Evtl. kannst du bei einem Upgrade auf einen Carbon Laufradsatz noch etwas handeln. Der entsprechende LRS von Ibis wurde mir für einen Aufpreis von rund 800€ angeboten. Sicherlich eine tolle Sache, aber der Stans war mir leicht genug und kommt auch von Haus aus tubeless.
Von der Performance ist das Rad top. Reifenfreiheit bei 45mm ist sicherlich nicht riesig, aber machbar (den Handjob-Halter muss man dazu entweder umdrehen oder abschrauben).

Alternativ vielleicht mal einen Blick auf das Argon 18 Dark Matter werfen. Hat eine recht kantige und spezielle Optik, ist aber definitiv selten. Ich hatte das Teil mal kurz im Visier, fand das Ibis dann aber doch schöner und unauffälliger.

Ansonsten halt die üblichen Versendermodelle, da wäre man bei Force/Ultegra Level in einem Preisbereich, der ein Upgrade auf Carbon Laufräder auch noch erlaubt.
 
Dabei seit
30. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
173
Wie schon mehrfach an anderer Stelle erwähnt, beweg sich dein Budget leider nicht im oberen Gravel Preissegment, da müsstest du noch etwas drauflegen. Mein Traum wäre das Titici Gravel .https://www.titici.com/en/Suggested-equipments/FLEXY-GRAVEL/Flexy-F-GR02-48, aber da bist leider schon beim reinen Rahmen/Gabelset bei 4K.
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
433
Das Orbea M-20D würde ziemlich gut in dein Such-Schema passen, denke ich. Mit der 810er GRX läge das Rad bei 3098,-€ UVP, inclusive optionaler Carbon-Clincher bei 3898,-€. Da du neben der Ausstattung auch das Farb-Design mitgestalten kannst, musst du jedoch ein bisschen Geduld mitbringen. Bei jetziger Bestellung sollte das Rad im Januar fertig sein.
https://www.orbea.com/de-de/myo/step-customization/
Vielleicht findet sich ja ein Händler, der dir preislich noch ein wenig entgegenkommen würde. Dann ist selbst mit dem Carbon LRS dein Preislimit nicht mehr fern.
 
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
1
Mal bei Ribble geschaut, da wäre auch eine GRX möglich:
 
Oben