Gravelreifen für viel Straße

Dabei seit
17. September 2016
Punkte für Reaktionen
7
Auf meinem Canyon Grail ist original der Schwalbe G One Bite 40mm montiert. Da ich zur Zeit "leider" sehr viel Straße fahre ist der Schwalbe etwas "overkill".
Was für einen Reifen würdet ihr empfehlen wenn man hauptsächlich Asphalt fährt und hin und wieder leichtes Gelände wie Kiesstrassen und Forstwege?
Bzw. rollen mehr "straßenorientierte" Reifen auf Asphalt wirklich deutlich besser oder ist es für Hobbyfahrer ohnehin kaum spürbar?
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.497
Standort
Niederrhein
ist es für Hobbyfahrer ohnehin kaum spürbar
gerade auch da wieder deutlich spürbar

semislicks wie challenge gravel grinder rollen auch auf asphalt sehr gut. bei den mini-noppen reifen wie g-one ist das fraglich

ein besonders asphalttauglicher semislick ist der vittoria terreno zero





mit reinen asphaltreifen, die etwas breiter sind, kann man auch niedrigere drücke fahren und dann auch ganz gut über schotter

das ist natürlich eine vereinfachte beschreibung. am besten probierst du aus, was bei dir am besten passt

wie breit ist denn die felge? und es gibt von dem g-one noch andere varianten
 
Dabei seit
17. September 2016
Punkte für Reaktionen
7
Danke, die Felge ist eine DT Swiss C 1850 Spline - Innenbreite 22mm.
Der Vittoria schaut ziemlich perfekt aus, preislich ist er auch okay. Ich denke ich werde ihn in 32mm probieren
 
Zuletzt bearbeitet:

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.497
Standort
Niederrhein
22 mm ist für reine straßenreifen glaube ich zu breit, aber da kennen sich hier die jungs bestimmt besser aus
 
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Köln/Düren
22mm Felgenweite kann man schon machen, aber dann darf da nix unter 28, besser 30mm Reifen montiert werden.
Ich finde die Wahl eines 32er da ganz passend. Das rollt auf Asphalt dann okay und kann immernoch nen Off-Road-Gang ab.

Ich hätte sonst gesagt, dass der G-One als Allround aus der Performance-Serie zum Runterschrubben auch ganz okay ist.
 
Dabei seit
7. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
12
Etwas teuer, aber ich statte fast all meine Bikes damit aus: WTB Byway - Inzwischen sind auch bei 28er Laufrädern unterschiedliche Reifenbreiten verfügbar. Läuft 1a auf der Straße, leichtes Gelände auch kein Problem. Und optisch einfach nur eine Wucht :D
 
Dabei seit
21. Februar 2020
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Eichsfeld
Der WTB Byway wäre auch meine erste Wahl - wenn ich nicht bei 3 von 3 unterschiedlichen WTB Reifen das selbe tubeless Problem mit undichten Seitenflanken gehabt hätte:ka:
Alternativen wären hier noch Specialized Pathfinder Pro oder G One Speed Evo.
 
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
52
Danke, die Felge ist eine DT Swiss C 1850 Spline - Innenbreite 22mm.
Der Vittoria schaut ziemlich perfekt aus, preislich ist er auch okay. Ich denke ich werde ihn in 32mm probieren
Ein breit bauender 25 mm Straßenreifen wie der Michelin Pro4 Endurance sollte die Untergrenze markieren.

Ich hab den auf 18 C und da hat er 28,8 mm Außenbreite. Bei 22 C geht er sicherlich über 29 mm und damit er breiter als die Außenbreite deiner Felge von 26 mm.

Bin auch schon maßhaltig bauende 23 mm Veloflex auf 19 C Felgen und 20 mm Reifen auf 17 C gefahren. Nach unten geht viel und ist beispielsweise im Straßenradport für maximale Aerodynamik auch erwünscht. Demnach sollte der Reifen nicht breiter als die Außenbreite Felge sein.

Heißt also mit etwas breiter bauenden 25er machst du nichts falsch.
Und der Pro4 Endurance wurde von einigen Fahrern bereits erfolgreich Tubeless genutzt, falls das auch (perspektivisch) in Frage kommt.

Das wäre wohl die sportlichere Option. In Sachen Pannenschutz und Haltbarkeit ist der Pro4 Endurance ein zuverlässiger Begleiter.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
374
Standort
Voreifel
22 mm ist für reine straßenreifen glaube ich zu breit, aber da kennen sich hier die jungs bestimmt besser aus
Wer sagt das?
Ich fahre auf einer DT R500 Felge Schwalbe Pro One 28mm, die dadurch knapp 31mm breit werden. Bei knapp 4 Bar ein Traum.
für viel Straße ging noch ein Conti 5000 entweder 28 oder 32mm, die bereits erwähnten Schwalbe, Gravelking Slick, oder Conti 4season usw.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.497
Standort
Niederrhein
ich habe gehört, durch solche flach-reifen auf zu-breit-felgen kann man etwas weniger luftdruck nehmen, was auf naturweg ganz gut für den rollwiderstand ist

dafür wird das kurvenverhalten übel

aber das kannst du sicher besser beurteilen
 
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
52
ich habe gehört durch solche flach-reifen auf zu-breit-felgen kann man etwas weniger luftdruck nehmen, was auf naturweh ganz gut für den rollwiderstand ist

dafür wird das kurvenverhalten übel

aber das kannst du sicher besser beurteilen
Das kann ich nicht bestätigen.
Nicht mit dem 23 mm Veloflex auf 19C/24 mm Felge und auch nicht mit dem Conti Supersonic 20 mm auf 17C/22 mm Felge.

Das Kurvenverhalten war bei 5 Bar mit dem 23 mm Veloflex Corsa am Vorderrad über jeden Zweifel. Hätte auch nicht gedacht, dass man damit unbeschadet mit hoher Geschwindigkeit über übelstes Kopfsteinpflastern kommt, schon gar nicht bei meinen über 90 kg Lebendgewicht*1. Über das Pflaster schieben sie selbst die Autos, weil bei den meisten PKWs die Fahrwerke anfangen zu klappern.

*1

Mit 6 Bar auf 14C hatte ich früher mit 23 mm Reifen dort Durchschläge gehabt.
 
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
52
Hab gerade etwas richtig Geniales gefunden.

Conti hat die Reifen mit LöwenzahnGummi auf dem Markt.

Und in Pannenschutzlagenqualität des GP5000.

EDIT

Die Karkasse hat laut Conti 60 TPI.
Bei Bike-Components stand 110 TPI.

40 € sind denke ein fairer Einstiegspreis. Wird sicher noch fallen. Hoffe die Gummimischung bewährt sich. Bisher ist es wohl nur eine Limited Edition. Aus ökologischer Sicht, wäre es natürlich sinnvoll. Der Löwenzahn wächst ja wie Unkraut.

Breite wäre 35 mm.

Nennt sich Conti Urban TaraxaGum.

Bin da ein bisschen stolz drauf. An der Gummimischung hat Conti in Anklam/Vorpommern geforscht. Ist ansonsten eine wirtschaftlich schwache Region, die dringend auch besser bezahlte Jobs braucht.

Achso, ihr dürft damit nicht zu langsam sein. Löwenzahn ist einer Leckerbissen für Schildkröten. 😜
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
52
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
437
Challenge Strada Bianca, Panaracer GK Slick. Ruhig so breit wie möglich.
Oder halt die entsprechenden Rene Herse/Compass Reifen ohne Profil.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
374
Standort
Voreifel
ich habe gehört, durch solche flach-reifen auf zu-breit-felgen kann man etwas weniger luftdruck nehmen, was auf naturweg ganz gut für den rollwiderstand ist

dafür wird das kurvenverhalten übel

aber das kannst du sicher besser beurteilen
Das Kurvenverhalten ist super und der Reifen sitzt satt in der Felge.
Ich hatte ganz vergessen, dass ich ja noch einen LRS 21C mit Schwalbe Pro One 25mm fahre.


 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
12
Conti GP 5000 in 32 mm - perfekt für viel Straßenanteil, mit der Option auch mal auf dem geschotterten Radweg und Waldweg zu fahren.

ist derzeit mein Lieblingsreifen für Pendeln und Gravel light.

alternativ: Schwalbe Marathon Almotion in 40 mm (2020er Version)
 

_stalker_

Maxxis Assi Guy
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
500
WTB Exposure

Todesschnell und tubeless sehr komfortabel.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf die slickartige 30mm Version - 32mm und 34mm haben dann zunehmend an den Seiten mehr "Profil".
 
Dabei seit
29. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
44
Schwalbe G-One Speed - bei mir im Einsatz auf DT Swiss R23db (19mm), in einer Breite von 38mm. Ich nehme keine Rücksicht auf Verluste (Teer, Asphalt, gewalztes Zeug, gravely Belag, egal was) - und wo trocken, da geht. Hier wird berichtet, dass der Reifen anfällig sei für Probleme. Ich - mit meiner Misshandlungsstörung - kann das nicht nachvollziehen.

Vorher war ich stilistisch ähnlich mit einem Schwalbe Marathon Supreme 32 mm unterwegs und fand den wirklich gut. Bis ich den G-One Speed in 38 mm aufgezogen hatte ...
 
Oben