Größenberatung Canyon Neuron bei 179cm und 87cm Schrittlänge

Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Hi,
ich weiß, dass es dazu schon einige Posts gibt, aber keiner passt von der Größe so richtig. Ich lese immer wieder, dass das Neuron eher kurz ist im Vergleich. Da ich für meine Größe sehr lange Beine habe, bin ich komplett unsicher, welchen Rahmen ich nehmen soll. Ich tendiere zum L, obwohl Gr. M bis 182cm gehen soll...
Gibt es vielleicht Leute mit ähnlichen Proportionen, die ein aktuelles Neuron fahren und mir ihre Erfahrugen bzgl. Größe teilen?
Oder Geo Experten, die mir zu einer Größe raten können?



----------------------------------------------------
Alter Post...

Servus zusammen,

ich möchte mir das erste Fully kaufen. Dazu habe ich auch schon einiges gelesen, insb. auch hier im Forum.

Mein aktueller Favorit, das Canyon Neuron, scheint sehr zu polarisieren. In den Diskussionen meine ich allerdings herausgelesen zu haben, dass das Rad für mich ziemlich gut passen könnte.

Ich suche einen guten Kompromiss zwischen XC und Trailbike. Wenn die XC Räder und Trail Räder mit dem Neuron vergleiche, ist die Geo vom Neuron eher XC-orientiert. Zumindest interpretiere ich das so...

Da ich Anfänger bin, werde ich erstmal keine sehr technischen Trails fahren - später vermutlich auch nicht. Wahrscheinlich bleibt das auf flowige Trails beschränkt... aber sag niemals nie...

In meiner Region gibt es keine super langen Trails, daher liegen dazwischen viele km hügelige Wald- und Radwege. Das soll mit dem Rad auch gut gehen. Bergauf und im Flachen will ich nicht den Eindruck habe, dass ich in einem Schaukelstuhl sitze. Wenn ich dann mal einen Trail entdecke, will ich mir aber auch keine riesen Gedanken machen müssen, ob ich da mit dem Rad gut runter komme. Ich kann mir auch gut vorstellen, ein paar einfache Touren mit dem Rad durch die lokalen Wälder zu machen, ohne großartige Trailanteile. Daher suche ich in erster Linie ein Allrounder, der auch auf den Trails noch eine gute Figur macht.

Alles mit mehr als 140mm Federweg würde ich daher ausschließen. Es soll aber auch kein reines XC Bike werden. Für sportliche schnelle sprotliche Touren durch den Wald habe ich noch mein Gravlebike mit 50mm Reifen und SRAM X01 Mullet Schaltung.

Von der Größe her, müsste mir M passen. Mit 179cm (86,5 SL) liege ich größentechnisch genau im Bereich. Allerdings verunsichert mich de kurze Reach etwas. Gibt es Fahrer, die ähnlich groß sind und da schon Erfahrungen gemacht haben?

Wie sind eure Erfahrungen? Passt das Rad zu meinem Einsatzbereich oder sollte ich ein anderes Modell bzw. Typ von Rad bevorzugen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Wenn Canyon, dann maximal Lux Trail.
Alternativ Orbea Oiz TR.
Das sind ja eher XC-Racer, die vom Gefühl her zu nahme an meinem Gravel sind. Sowhol von der Streckenbeschaffenheit als auch von der Sitzposition. Das neue Fully sollte sich schon deutlich vom Gravel abgrenzen.

Aber du hast recht, mit dem Gravel kann man die schnelle Runde im Wald super machen, auch dann noch, wenn kein feiner Split sondern grobere Steine liegen. Trails gehen damit auch, aber sobald ein paar Wurzeln dazu kommen, wird das gerumpel schon grenzwertig...

Es gibt in der Nähe auch einen kleinen "Bikepartk" oder zumindest angelegt Strecken. Das würde ich gerne auch mal ausprobieren.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.399
Ort
Staffelsee
Das sind ja eher XC-Racer
genau wie das Neuron, nur mit 140mm Federweg. Dein Profil gibt meiner Meinung nach nicht mehr und du willst ja auch nicht
in einem Schaukelstuhl sitzen.

Das neue Fully sollte sich schon deutlich vom Gravel abgrenzen.
das Oiz hat vorne und hinten eine Federung, das ist schon eine deutliche Abgrenzung. Die Bikes können mehr als du vermutest.
Wenn du was abfahrtsorientiertes haben willst, dann nimmst ein Transition Spur, RM Element oder baust ein Carbonda FM936 auf. Die Geo macht da mehr Sinn als ein mehr an Federweg.
Es gibt in der Nähe auch einen kleinen "Bikepartk" oder zumindest angelegt Strecken. Das würde ich gerne auch mal ausprobieren.
das geht sehr gut mit den o.g. Bikes. Aber ausprobieren ist was anderes als das auch ständig zu fahren.

120 reichen mehr als aus für
werde ich erstmal keine sehr technischen Trails fahren
später vermutlich auch nicht.
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke schonmal für die Rückmeldung.

Ich habe mir das Oiz H30 TR angeschaut. Das ist optisch auch ansprechend. Was ich allerdings gar nicht verstehe... Wenn ich mir das Neuron und das Oiz bei bike-stats anschaue, sehe ich eigentlich keinen wirklichen Unterschied in der Geo.

Wie kommt es, dass du dann das Oiz dem Neuron bevorzugst? Nur wegen des Federwegs?
(Verglichen habe ich das Canyon Neuron CF9 2022 mit dem Orbea OIZ-H30 TR 2021)

1663518308265.png
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Mir macht dann ein eher spritziges Bike mehr Spaß.
Ich verstehe die Argumentation...

Was man vielleicht noch anmerken kann, ich bin mit gut 100kg kein Leichtgewicht. Die XC orientierten Bikes sind meistens ja sehr auf Gewicht getrimmt, das ist vielleicht nicht die beste Kombination. Oder ist das problemlos?

Der Neuron Carbonrahmen ist mit 2,4 oder sogar 2,5 kg kein Leichter und womöglich besser für mein Gewicht geeignet.

Könnte man bei einem Lenkwinkel von 67 Grad problem einen kürzeren Vorbau als 60mm fahren oder wird das Lenkverhalten, dann komisch?
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Ok. Vielen Dank für die Hilfe. Vom Gefühl tendiere ich eher zum Neuron. Da ich nicht zum Probefahren hin kann, bestelle ich es einfach mal und hoffe, dass es passt. Jetzt muss ich mich nur noch für eine passende Größe entscheiden, das ist aber auch alles andere als einfach...
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich weiß, dass es dazu schon einige Posts gibt, aber keiner passt von der Größe so richtig. Ich lese immer wieder, dass das Neuron eher kurz ist im Vergleich. Da ich für meine Größe sehr lange Beine habe, bin ich komplett unsicher, welchen Rahmen ich nehmen soll. Ich tendiere zum L, obwohl Gr. M bis 182cm gehen soll...

Gibt es vielleicht Leute mit ähnlichen Proportionen, die ein aktuelles Neuron fahren und mir ihre Erfahrugen bzgl. Größe teilen?
Oder Geo Experten, die mir zu einer Größe raten können?
 
Zuletzt bearbeitet:

polo

yeah - i don't know what you're talking about
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
723
Ort
ja, leider
das neuron ist ja echt ein kinderrad. um bei 178cm und 87sl die länge meines nicht überlangen occams zu bekommen, müsste ich das neuron in xl nehmen :p
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
das neuron ist ja echt ein kinderrad. um bei 178cm und 87sl die länge meines nicht überlangen occams zu bekommen, müsste ich das neuron in xl nehmen :p
Wie vergleichst du die Länge? Nur der Reach reicht dazu nicht aus, oder? Der Reach berücksichtigt den Sitzrohrwinkel nicht, der auch wieder ein paar cm ausmachen kann.
 

polo

yeah - i don't know what you're talking about
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
723
Ort
ja, leider
reach oder etwa radstand sind anhaltspunkte, die mir reichen würden. ich will ja auch nix kaufen. an deiner stelle würde ich fahrräder probefahren.
 

polo

yeah - i don't know what you're talking about
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
723
Ort
ja, leider
ja, beide ziemlich kurz. größen sind halt inkrementell. armwinkel deutet an, dass das m nochmal kürzer ist.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
6.521
Ort
City Z
Könnte man bei einem Lenkwinkel von 67 Grad problem einen kürzeren Vorbau als 60mm fahren oder wird das Lenkverhalten, dann komisch?
Kann man. Geht schon. Der Vorbau ist für das Lenkgefühl sekundär. Es kommt darauf an, wo im Raum die Griffe sind.
Ich hätte eher vermutet, dass für Langbeiner wie uns, eher der kleinere Rahmen passt. Das was in den Beinen zu viel ist, fehlt ja wieder im Oberkörper...
Deswegen musst Du den Rahmen nach Länge wählen. Eine Nummer Größer scheitert dann zumindest nicht an der Sitzrohrlänge.
Wie sieht es in die andere Richtung aus, wenn man einen längeren Vorbau nimmt?
Geht auch, würde ich aber am MTB eher vermeiden.
Wie vergleichst du die Länge? Nur der Reach reicht dazu nicht aus, oder? Der Reach berücksichtigt den Sitzrohrwinkel nicht, der auch wieder ein paar cm ausmachen kann.
Reach taugt um Rahmen untereinander zu vergleichen und sagt was über die Länge im Stehen aus. Für die Länge im Sitzen zählt das Effektive Oberrohr. Dazu kommt natürlich noch Vorbau und Lenker.

Das Canyon Neuron hat einen altmodisch flachen Sitzwinkel von 74,5°, was das Oberrohr verlängert. In L hat das 453mm Reach bei 623mm Oberrohr. Das könnte Dir als Langbeiner reichen, aber es ist eher am kurzen Ende, speziell was den Reach angeht. Das Rad wäre eher was für Touren in nicht sonderlich steilem Terrain. Ich würde Dir klar zum L raten.

Eigentlich würde ich zu einem anderen Rad raten. Für ein Trailbike ist die Geo eher XC und für ein XC ist es zu grob gedämpft. Kann man schon fahren, aber cool ist es nicht mehr.
 
Oben Unten