Grössenberatung Naloo HillBill / BMC Blast (Twostroke Kids) 20" / 24"

Dabei seit
3. Januar 2004
Punkte Reaktionen
67
Ort
(Schweiz)
Hallo zusammen

Ich bin auf der suche nach dem richtigen Nachfolgerbike für meinen Sohn

Momentan:
Early Rider Seeker 16" (Sattelhöhe ab Boden 55,5cm), bald max Sattelhöhe..
Schrittlänge (mit Socken) 49cm
Körpergrösse 109cm

Das Bike muss "jetzt" noch nicht genau passen, wäre dann ein Umstieg so im späten Frühling/Sommer geplant. Also noch etwas Zeit hereinzuwachsen (aber Zeit eines zu bestellen 8-))

Naloo gibt beim Hill Bill 24" ab Schrittlänge 49,5cm an, das würde ja jetzt schon ca. gehen.
Jedoch ist dann die Überstandshöhe ca 59,5cm, was ich mit mit Schrittlänge um 50cm dann doch schwierig vorstelle.

Auf das Hill Bill 20" durfte er spontan unterwegs bei jemandem "Probesitzen", Sattelstütze war da schon ca 8cm oben (siehe Foto). das ging dann zum fahren super und Überstandhöhe beim 20" mit 49cm natürlich auch.
Aber da Naloo das 20" HillBill schon ab 43cm Schrittlänge empfielt, wäre ja schon einiges an Grösse "verspielt".

Nun überlege ich mir ob es Sinnvoller ist das 24" Hill Bill zu kaufen, damit er es auch voll ausnutzen kann.

Early Rider geht an den 2Jahre jüngeren Bruder (auch ca am Sommer).

Die BMC Blast (neuer Name Twostroke Kids) habe ich auch in der engen Auswahl.
Dort wird aber beim 20" ab ca 115cm und beim 24" ab 120cm angegeben.

Geometrie der beiden Hersteller sind jedoch in bezug auf Stack Rach und Überstandhöhe nahezu identisch.

klar die einen Hersteller geben an (und berechnen vermutlich), auf Sattel sitzend mit beiden Füssen am Boden stehen. Das mag für ein Laufrad gut sein, aber wir sprechen ja von einem Fahrrad :D

Der Händler von BMC meinte,: ",...das 24" gehe sicher nicht, stell dir vor in einem Pumptrack mit 59,5cm Überstandhöhe abstehen,...")

Dadurch bin ich mir aber recht unsicher, ob das mit der Überstandhöhe dann überhaupt machbar ist.
Hier im Forum liest man jedoch des öfteren, dass die angaben der Hersteller nicht ganz praxistauglich sind.

Leider haben wir zur Zeit keine möglichkeit die Räder zu testen, deshalb wäre eure einschätzungen aus Erfahrungen schon sehr viel wert.
Naloo 20.jpg


Naloo20.jpg
 
Dabei seit
3. Januar 2004
Punkte Reaktionen
67
Ort
(Schweiz)
@gerison
beim Naloo 20" (siehe 2. Foto) war wie gesagt die Sattelstütze bereits ca 8cm sichtbar. Sattelhöhe war halt vom Besitzer des Bikes, wobei ich das gefühl hatte, dass es beim Fahren so schon ca gepasst hat (1. Foto Pedal 6Uhr, Bein nicht ganz Durchgestreckt).

Hier auch schon gelesen, Vpace mit 120cm auf 26" gewechselt. Wann war dann der wechsel auf das MAX24"? Dieses hätte ca Masse vom Naloo 24"
 
Dabei seit
2. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
178
Ort
Liebenburg
Mein Sohn musste wegen seines Vaters bei 124cm Körperlänge auf ein 24“-Blast wechseln.
Neben der Unterschiede bzgl der Schaltung und der Disc-Bremsen ist das Rad mit 24“plus-Bereifung ein ordentlich schwerer und nicht einfach zu fahrender Haufen.
die überstandshöhe war brutal knapp, aber die hat ihn nicht so gestört. Mich schon. Er musste sich lange an das Rad gewöhnen. Mit den Erfahrungen würde ich mich jetzt nicht mehr für 24“ bei knapp über 120cm plädieren
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
212
Das 24' BMC wird sicher nichts, durch die + Bereifung ist das deutlich höher als die Konkurrenz, beim naloo wäre ich entspannt, das müsste mit grob 115cm passen. ( Meine Tochter ist diejenige die seit 119cm auf nem 26' vpace unterwegs ist und das geht ohne Probleme, nur Tragepassagen sind trotz der 7,5kg schwer, aber das wären sie auch mit nem 24' Rad)
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
6.156
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Mein Sohn fährt auch seit 1.22m ein Max26….Naloo ist für den aufgerufenen Preis leider zu schwer.
Mein Sohn ist das Max26, sein RM Reaper 24“ und sein Pyro 20 Large lange parallel gefahren.

Schonmal über ein Pyro nachgedacht?
 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
102
Ort
Innsbruck
Ich bin auch gerade vor der Entscheidung gestanden, ob ich eine Größe überspringe. Bei mir ging es allerdings von 14" auf 20". Gewechselt soll auch erst im Frühjar werden. Wechseln möchte ich mit ca. 107cm.
Auch wenn VPACE oder Propain und andere für diese Größe bereits 20" emfpehlen, geht das für mich dennoch zu Lasten der Verspieltheit. Es ist einfach eine Frage der Präferenz. Deshalb viel die Entscheidung dann auf 16"; auch wenn das heißt, dass 2023 wieder ein neues angeschafft werden muss.
Bei der Entscheidung hat mir der Größenrechner von Norco gehoflen. Bei dem ist 16" rausgekommen, obwohl die gar kein 16" im Angebot haben. Ich habe dann noch über eine andere Methode den "idealen" reach berechnet. Gleiches Ergbenis.

Wenn Du sekptisch bist, nimm das kleinere. Falsch machen kannst da sicher nix.
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
212
Ich bin auch gerade vor der Entscheidung gestanden, ob ich eine Größe überspringe. Bei mir ging es allerdings von 14" auf 20". Gewechselt soll auch erst im Frühjar werden. Wechseln möchte ich mit ca. 107cm.
Auch wenn VPACE oder Propain und andere für diese Größe bereits 20" emfpehlen, geht das für mich dennoch zu Lasten der Verspieltheit. Es ist einfach eine Frage der Präferenz. Deshalb viel die Entscheidung dann auf 16"; auch wenn das heißt, dass 2023 wieder ein neues angeschafft werden muss.
Bei der Entscheidung hat mir der Größenrechner von Norco gehoflen. Bei dem ist 16" rausgekommen, obwohl die gar kein 16" im Angebot haben. Ich habe dann noch über eine andere Methode den "idealen" reach berechnet. Gleiches Ergbenis.

Wenn Du sekptisch bist, nimm das kleinere. Falsch machen kannst da sicher nix.
16' Räder haben halt keine Schaltung, damit kann man im Endeffekt soviel weniger machen als mit 20', das viele andere Parameter kaum ins Gewicht fallen.
 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
102
Ort
Innsbruck
16' Räder haben halt keine Schaltung, damit kann man im Endeffekt soviel weniger machen als mit 20', das viele andere Parameter kaum ins Gewicht fallen.

Es gäbe das Mondraker Leader in 16" mit Schaltung. Und das sieht auch noch richtig gut aus.
Ich hatte es auf der Liste als die Nr. 2 gesetzt. Ich habe mich aber dann dagegen entschieden.

Wenn ich meine Kids so ansehe, steht bei denen die Beweglichkeit auf und mit dem Rad im Vordergrund.
Schaltung war daher dann doch für mich kein Kriterium - obwohl ich das am Radar hatte. Mir ist es lieber ohne. Dann brauchen die Kids nicht darauf aufpassen. Der Trade-Off lohnt sich für uns nicht. Und wenn wir mal fahren, haben wir Kidreels für Anstiege. Das läuft reibungslos- und man brauch oft nicht einmal stehen bleiben.

So hat jeder seine Vorstellung von seinem Setup. Muss jeder selber entscheiden, welches Tool er braucht um den geplanten Zweck zu erreichen.

Meine Meinung ist halt, dass ein größer Rahmen der "schon geht" nicht unbedingt auch Sinn machen muss. Schaltung hin oder her.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben