..."große" Kassetten gesucht.

Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Suche Kassetten bevorzugt 10fach die "groß" beginnen. Das heißt so ab 13 oder 14 Zähne als kleinstes Ritzel.

Kann man zb. eine 11fach umbauen auf 10 fach in dem man das 11 oder 12er entfernt und eben mit 13 oder 14 beginnt?

Die Jugend Abstufungen schon soweit Klasse, aber die gehen dann wieder "nur" bis 28 oder weniger.

Super wäre es wenn es eine 14-34 oder 14-36 in 10 fach gäbe. Sollte mit Ultegra passen.

Danke.
 
Dabei seit
22. April 2002
Punkte für Reaktionen
77
Standort
Düren
Musst du dir selber „bauen“.
Es gibt von Sram eine Pg-1070 11-36
Da sind fast alle Ritzel einzeln, wenn nicht sogar alle.
Und dann eine Jugend Kassette von Miche besorgen... Dann kombinierst du das...
Ab Werk gibt es da nix.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Musst du dir selber „bauen“.
Es gibt von Sram eine Pg-1070 11-36
Da sind fast alle Ritzel einzeln, wenn nicht sogar alle.
Und dann eine Jugend Kassette von Miche besorgen... Dann kombinierst du das...
Ab Werk gibt es da nix.
Habe mal bei Rose Bike angefragt. Mein Radfahrer Kumpel gab mir den Tipp.

Zur Zeit "schalte ich hoch", erwische mich immer wieder das ich zu straffe Gänge fahre. So entschärfe ich gleich den 50ger.

Hatten heute Rad Tausch. Er 3*10 vorn 48/36/26 konnte da schön mit seiner 12-34 schön alles auf dem Großen fahren.

Villeicht hilft ja auch eine CX Kurbel mit 48/32 und "seine" 12-34 Kassette.

Schauen wo ich günstiger weg komme. Habe bissel Probleme mit dem großen Blatt. Versuche ich mit dem 34ger alles zu fahren wirds schnell zu leicht und es fehlt Speed.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Die Pg-1070 11-36 scheint interessant zu sein, Danke, habe die gleiche gefunden allerdings 12-36. Läuft die mit meinem Tiagra Schaltwerk zusammen ? Villeicht kann ich die schon so out of Box verwenden. 12 Zähne geht ja mal noch, da isses zum Anfangs-Ritzel 13-14 nicht mehr weit.

Zu dem Kombinieren von Kassetten nochmal. Wenn ich z.B. eine Miche verwende sagen wir mal extrem 14-28, wie kann ich die restlichen der Sram Kassette dann dahinter setzen ? Stimmt das mit den Abständen dann noch alles, ist das dann noch sauber schaltbar ? So könnte ich ja meine 14-36 ja realisieren.

Denke da heißt es sicher auch Kette verlängern oder neu. Es kommt ja noch das 50/34 oval dazu, was ja kurzzeitig einer 52/36 entspricht, denke da braucht es mehr Kette. Langes Schaltwerk ist vorhanden. Weil auch wenn nicht "erlaubt" muss 50/36 ja erstmal schaltbar sein und laufen. Momentan gehen bei mir ALLE Gänge ohne das was rasselt, schleift etc. natürlich beachten das man das nicht so fährt.

Danke für Infos.
 
Dabei seit
22. April 2002
Punkte für Reaktionen
77
Standort
Düren
Da das wahrscheinlich noch niemand hier versucht hat, probiere es doch aus...
Ich wäre da aber schmerzfrei und würde es testen.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Habe mir erstmal den Biopace Antrieb besorgt. Mal sehen wann die Blätter geliefert werden. Teste damit wie ich so klar komme. Der holt ja auch nochmal bissel was raus. Dann ist die 12-36 Kassette dran, dann sollte ich auch out of Box gut aufgestellt sein gegenüber 50/34 zu 11-34.

ps: ob ein Druckfehler unbekannt, angegeben ist das Ritzel mit 50/35!!, 1 Zahn mehr, sind glaube so nicht mal 2 km/h bei 80 TF.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Der ist doch 25 Jahre alt . :confused:
Das weiß ich, ist auch richtig, nennen es ja auch nicht mehr direkt so. Mir gefällt so der Ausdruck Biopace Antrieb, das drückt schon so Wumms aus usw. :)

Ich bin oval noch nie gefahren, aber laut Beschreibungen soll das ein "weicheres" Treten ermöglichen und kann bi 2 Gänge straffer fahren, was wieder etwas die vMax anhebt.

Für Schnell-Treter bringt oval glaube gar nix, da sind die Stampfer besser bedient mit. Ich denke ich gehöre zu den Stampfern, trete langsam mit Wiederstand, obwohl das nicht gesund ist. Aber Training und Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Also ich habe z.B. 50/14 drauf, trete aber "virtuell" eine 48/16 aber mit dem Wumms der 50/14. Somit müsste ich ja auch gezwungen werden leichter und schonender und "gesünder" zu treten. Sonst würde ich ja mich nach 54/10 sehnen :D, nein lieber nicht. Meine Knie.

Das aber OT.

ps: stört das Oval bei der Kettenlänge oder kann die Kette so bleiben, ist ja im Prinzip weiterhin 50 Zähne, also nicht mehr nur "virtuell" ist es ein 53ger.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Nochmal ein Nachtrag, konnte das Biopace mit einem noName Kettenblatt testen und kam 1A zurecht. Konnte Sachen mit dem großen Blatt fahren, was vorher fast unmöglich war. Nur das Schalten bei 2fach war mir zu unsauber. Das kleine Blatt hab ich so gut wie gar nicht mehr benötigt.

Jetzt will ich das ganze auf 1fach umbauen, Gedanke siehe oben. Muss da jetzt noch eine gute Blatt/Kassette Kombi finden und dann sollte es los gehen.

Also unterm Strich bringt (bei mir jedenfalls) das oval sehr gute Ergebnisse. Meine vMax geht nicht hoch, das ist klar und habe ich auch nicht erwartet und irgendwann ist auch die Luft aus den Waden trotzdem raus logisch, aber das Fahren insgesamt ist nun fluffiger und das beschleunigen geht sanfter und es kurbelt sich alles irgendwie ruhiger. Das Rad fährt "leiser", ruhiger, irgendwie smoother, wie sie jetzt immer sagen würden.

Der Mitfahrer das ganze Gegenteil, er fährt mehr auf Kadenz, er meint das ruckelt bei ihm im Tritt, so schwammig. Er kommt mit oval z.B. überhaupt nicht klar. Ich als Langsam Treter profitiere da offenbar mehr davon.

Das soweit wieder von mir.


Oben zeigt es wie es nach dem "Umbau" auf 1x10 aussieht. Unten der 2x10 Aufbau ohne kleines 34ger Blatt. Die "Erleichterungen" die durch oval entstehen zeigt der Ritzel-Rechner ja nicht an.

Zum Vergleich der Kumpel fährt 3fach, aber nahezu alles auf dem 36!! Blatt (Mitte) mit gleicher 11-32 Kassette 10fach und schaltet nur am Berg auf das 26ger. Das 48ger hab ich bei ihm noch nie gesehen aufgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4
Ist richtig, aber es wurde das Blatt "nur" um 90 Grad verdreht versetzt. Biopace (original) arbeitete daher falsch. Wo kein Bums hast, haut es den virtuell größeren Gang rein. Bei Oval Rotor, Osymetric und Co ist es nun so das wenn Bein "schwach" dann leichter Gang und wenn der Druckpunkt ist großer Gang, genau umgekehrt.

Weiß ja nicht wenn man eine "alte Biopace" Kurbel nimmt, da die Blätter verdreht anschraubt ob ich dann auch bei Rotor und Co lande, von der Wirksamkeit her.
 
Oben