Große Räder, weite Hosen und blöde Sprüche. Ein Aufbaufaden.

Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
26
Bin momentan auf der Suche nach einer passenden Steuerzentrale und der Easton sieht interessant aus.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
kannst mich ja mal mit preisvorstellung anfunken.

müsst ich dir aber auch ein bild schicken, weil der ist leicht verschrabbelt schon
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
Danke :)

So! Endlich ist mal wieder was fertig geworden. Vor ein paar Tagen erreichte mich ein Paket von Madline.

Drin waren 2 Schaltwerke und eine Bremse und ein Haufen Klimpergerödels.

Schaltwerk zeig ich später, da hab ich es geschafft den Kleinkram zu vertüdeln (bin am Umziehen nach Trier). Das andere Schaltwerk interessiert hier glaub ich eh keine Sau, ist nur ein 90 Gramm Red fürs Addict.

Hier aber mal die Bremse, komplett gestrahlt und eloxiert. Einige Teile wurden aus Alu angefertigt. Die meisten von Kaigreene (Belagstift, Alufittinge usw) Ein paar hatte ich selbst noch. Das ganze dürfte das Gewicht hoffentlich drücken..

1902071-fgu25lvivccl-fullsizerender-large.jpg


1902073-br88qqa1n13i-img_6615-large.jpg


1902074-m6stnezt627x-img_6616-large.jpg


1902076-rpymjsuxx3zt-fullsizerender1-medium.jpg


1902077-gjp8qenev9kw-fullsizerender2-medium.jpg
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
14.797
Ort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Aber erzähl mir doch mal warum hast du hinten auch eine Doppelkolbenzange genommen. Die Hope hat doch schon genug Bremskraft bei 2 Kolben. Für hinten reicht doch eine 2 Kolben die dann nochmal das Gewicht drückt. Vorne bremst du mit 70% und hinten mit 30% ist wie beim Motorrad fahren.


Gruß Maik
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
puh, da fragst du mich was
ich find ne zweikolbenanlage hat nicht unbedingt genug bumms. hinten ok, vorne nicht. Ich hab am HT ja auch eine M4 vorne dran mit 180mm. der damonsta fährt ja auch ne race an seinem enduro. Ich halte das für Spielzeug.

die Tech 3 E4 gabs halt fürn schmalen Taler so wie ich sie bekommen habe. Rumkonfigurieren hätte es unnötig teurer gemacht. Aber es wäre sicher eine Option für später, um nochmal 25-30 Gramm zu sparen. Aktuell ist das aber quatsch, da an dem Hobel noch genug Baustellen sind. Alleine:

Achsen: maxle stealth und syntace x-12 sparen ca 50 Gramm.

Sattel: Zu meiner Schande muss ich eingestehen dass der eigenbau speedneedle dauert und ich den phenom nich gewogen hab. Spart aber sicher noch 130 Gramm. Außerdme ist der phenom eine scheiß Sackfeile.

Zughülle: die Alligator dürfte 15 Gramm sparen

Schaltwerk: spart auch 40 Gramm

Lenker: Ich hätte gerne einen Sixpack Leader. Der ist 60 Gramm leichter. Aber erst nächstes Jahr, im Winter kann ich nicht lackieren.

Reifen: Ein Purgatory mit 710 Gramm kommt heute, der kommt für den Winter drauf. spart 80 Gramm.

Klemme: is am Hardtail freigeworden, spart 30.

Reverb: Wippe ist abgeformt und Jochklemmung auf dem Weg. Spart auch 30 Gramm wohl.

sind also 400 Grämmer noch machbar. Dann wäre das Zielgewicht von 11,5 auch unterschritten.
 
Zuletzt bearbeitet:

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.965
Ort
Würzburg
Ich habe jetzt zwei Varianten zum Reifen schwärzen die funktionieren. Die erste ist mit Bremsenreiniger und 400er Schleifpapier. Der Bremsenreiniger löst den Gummi an und so kann man vorsichtig die Schrift abschleifen. Bei Maxxisreifen sind die Schriften eine zusätzliche Schicht auf dem eigentlichen Gummi der Karkasse. Trotzdem ist es sehr aufwendig und langsam, weil man ja die Karkasse nicht freilegen will. Aber danach sieht man an der Stelle gar nix mehr. Optisch also das beste.
Aber um mir die Arbeit zu sparen, habe ich MIPA Autoreifenlack gekauft. Da muss man nur die Schrift kurz anrauen, mit Bremsenreiniger entfetten und aufpinseln. Wenn es richtig trocken (24h) ist, nochmal mit ganz feinem Schleifpapier kurz aufrauen um die Stelle dem Rest anzugleichen. Da sieht man nur noch leichte Farbunterschiede wenn man genauer hinschaut.
Vom Aufwand/Nutzen aber wohl das beste.
Kann aber nur von Maxxisreifen sprechen, weil ich noch keine anderen geschwärzt habe.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
das hab ich bei den Maxxis an meinem Hardtail damals auch ungefähr so gemacht und das hat auch gut gehalten.

wusste aber auch nicht dass es von mipa autoreifenlack gibt?
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
Da geht es schon noch weiter, allerdings nimmt mich das Studium im Moment vollkommen ein.

Das ist in absehbarer Zeit auch nicht zu ändern :(

Komme bikemäßig aktuell zu nichts (und die Hope is bis auf das Entlüften quasi fertig :( )
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
dazu kommt noch ne chronische schleimbeutelentzuendung im Ellbogen. das mindert die Lust aufs biken total

aber ich gelobe Besserung.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
hab mich in meiner 1,13qm großen, aber 800 euro teuren studentenbude zu schwungvoll gedreht.

leider verbietet es mir der bronx gleiche stadtteil in dem ich lebe die sündhaft teuren fahrräder im keller unterzubringen :-( und platz an der wand für noch ein rad hab ich auch nicht. das sind echte probleme.
 

belgiummtb

Endurist
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
272
Ort
Moresnet
ich glaub das is ne mischung aus beidem gewesen. hab mittlerweile noch 2 gemacht, man hat ja abends nix zu tun, und die sind besser geworden.

ich war mit dem pva wohl zu ungeduldig und am Schraubstock zu ehrgeizig :)

Ich schieb Heute mal schnell was hinterher, is ja schon länger bei mir:

1833335-5f082hpdr3m8-img_5546-medium.jpg


800 Gramm für beide ist wohl zu verkraften denke ich. hatte gerade nur die Mischwaage am Mann. Vom fertigen LRS gibts aber anständige Bilder. Wird auf jeden Fall unter 1500 Gramm haben. Das sind jetzt leicht bestellte 30mm CFK Felgen von Light Bicycles.

Bei Laufrädern hab ich eigentlich schon immer nen Hermann veranstaltet, weil hier Leichtbau auch wirklich mal Sinn macht.
Gespart hab ich da nie wirklich. Das fing damals schon mit Chris King Rädern an und spätestens seit dem Rennrad kommt da nur noch anständiges Material in meine Räder. Ich hasse es, wenn es berghoch nich knallt.

Nachdem ich das Sworks E29 gefahren bin war ja eh klar, dass es carbon sein muss. Ich finde nur wenig Speichen mit fetter Felge nich so gut, außerdem waren mir die Roval Räder einfach zu teuer, zu bunt, 3k statt UD und auf Felgen Entlacken hab ich keinen Bock gehabt. Mit Felgen aus Chinesien hatte ich beim Renner ja schon gute Erfahrungen, also bei Light Bicycle einen Satz leichte 30mm Prügel bestellt. Die kamen dann auch letzte Woche an. Meiner Meinung nach erstklassig verarbeitet und knüppelsteif. 32 Loch statt 28 und 400 Gramm statt 460 wie die Roval. Da ich aber kein Downhill oder Bikepark Gelump damit vorhab für mich vollkommen ausreichend.

Aktuell bereite ich gerade den Rahmen vor. Der alte Lack ist großteils ab und der Hinterbau is beim Pulverer. Enduro Bearings sind auch auf dem Weg. Aktuell haben die Paketdienstleister bei mir gut zu tun.

Deadline is 4ter Juni. Da gehts in die Vogesen. Leider nur als Provisorium, da weder Bremse noch Schaltwerk von Madline zurück sein werden und die Reverb und der Sattel auch noch nicht fertig sind, ABER ich will jetzt fahren mit dem Teil.


Zufrieden mit den felgen? schon gefahren?
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
ja sehr, also ich fahr die ja seit Anfang an.

paar Kratzer durch Steine haben sie abbekommen, aber mega steif, rollt gut und 1445gramm für einen 30mm Endurosatz ist doch ziemlich geil
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
Nach den Klausuren ist vor den Klausuren, heißt auch der März wird zeitlich knapp, vor Allem weil ich jetzt auch wieder für mein Geld arbeiten gehen muss. Egal. Die großrädrige Fregatte wird wieder etwas schwärzer, dank an Kaigreene, der mit neuen Buchsen ausgeholfen hat. Hintergrund: Nach dem Eloxieren lief das Schaltwerk nicht 100%tig wackelfrei.

Gewicht reiche ich nach. Dürfte aber grob bei 220 Grämmern liegen.

1973243-h0gtrhewnni1-screenshot_2016_03_06_12_19_51-large.png
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.704
Ort
zu hause
mal eine Frage an Die endurofahrer mit monarch plus: meiner hat(te) alle 9 tokens drin. habe nun mal pauschal die hälfte rausgenommen.

nur so als grobe richtung: was fahrt ihr so? Vielleicht mit Körpergewicht und was ihr so fahrt..

und: gibts den monarch plus ausschließlich mit debon air luftkammer, oder gibt es die gar nicht? da steig ich nicht mehr durch. die verbaute hülse sieht mir so klein aus..

Danke :)
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
15.682
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Also zu Tokens (waren das nicht Gummibänder) kann ich nix sagen, aber Debon Air und normal gibt es. Es gab auch noch eine Monarch Plus HV mit größerer Luftkammer, da bin ich aber nicht auf aktuellem Stand ob es den noch gibt.
 
Oben Unten