Grundgerüst für ein 29er HT

Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

die letzten Wochen befasse ich mich mit der Suche nach einem neuen MTB (durch diversen Fragen auch hier im Forum natürlich). Grundsätzlich ist die Entscheidung wohl gefallen, dass es ein 29er HT werden wird.

Auf der Suche nach Rahmen gehe ich aktuell nach folgenden Kriterien vor: 115kg nacktes Fahrergewicht müssen ausgehalten werden können und ich muss mindestens 180mm Bremsscheiben montieren können.

Bei 2SoulCycles habe ich eine Option, Breezer Stahl habe ich als Option, beim Cotic Solaris warte ich noch auf Antwort. On One ist auch ein Option.
Der Rahmen ist letztendlich Geschmackssache, das ist mir klar.

Neu im Spiel sind:
Salsa El Mariachi
http://www.bike-components.de/produ...Stahlrahmen-Modell-2012---Auslaufmodell-.html

oder auch

Müsing TPR
http://www.muesing-bikes.com/fahrrad/details/offroad-tpr-29er.html

Bei letzterem habe ich noch nicht klären können, was der Rahmen bzgl meiner Anforderungen kann.

Sollte ich bei den Stahlrahmen generell mit Fluid Film arbeiten? Zumindest lese ich das immer wieder hier im Forum.

Wenn ich den Rahmen nun mal ausblende und mich mit anderen Komponenten befasse, stellen sich mir dennoch ein paar Fragen.

Thema Laufräder:

Sind die hier stabil genug für mich?
Halo Freedom
http://www.bike-mailorder.de/Bike-T...adsatz/VR-Halo-Freedom-Disc-29-Vorderrad.html
http://www.bike-mailorder.de/Bike-T...z/HR-Halo-Freedom-Disc-29-Zoll-Hinterrad.html
Auf die bin ich gekommen, weil sie 36 Speichen haben. Oder soll ich hier auf was anderes schauen? Eine bestimmte Nabe beispielsweise? Schnellspanner oder Steckachse wegen Stabilität?

Dann als nächstes die Federgabel:

Hier stehen auch einige Modelle zur Auswahl, die dann natürlich auch von der Laufradauswahl abhängen.

Manitou
http://www.bike-components.de/products/info/p28556_Tower-Pro-Absolute--29er-Federgabel-.html neues Modell?
http://www.bike-components.de/produ...o-Absolute--29er-Federgabel-Modell-2012-.html altes Modell?

Rock Shox
http://www.bike-components.de/produ...-Federgabel-Modell-2012---Auslaufmodell-.html
http://www.bike-components.de/produ...-Federgabel-Modell-2012---Auslaufmodell-.html
http://www.bike-components.de/produ...RL-Solo-Air-29er-Federgabel-Modell-2013-.html
http://www.bike-components.de/produ...r-PushLoc-Remote-Federgabel-Modell-2013-.html

Bei Schaltung und Antrieb bin ich mir schon recht sicher, es soll in Mix aus SLX und XT werden.

Lenker und Vorbau hängen dann von der Geometrie des Rahmens ab (Breite bzw Länge).

Bremsen habe ich mal bei den Avid Elixir 3 bei cnc zugeschlagen, bin mir aber nicht mehr ganz so sicher, ob ich die wirklich verwenden soll.

Pedale habe ich die PD-MX80, Reifen kommen zum Schluss dran.

Sattel wird noch entsprechend getestet und ausgesucht, Sattelstange hängt zumindest beim Durchmesser vom Rahmen ab.

Ich möchte mit dem MTB dann sowohl in die Arbeit fahren (Waldautobahn und Wege) als auch leichtere Trails fahren in den Alpen oder sonst wo.

An dieser Stelle wäre ich dankbar, wenn die ein oder andere Anregung meiner Entscheidung erleichtern würde. Auch Hinweise, falls ich an irgendeiner Stelle auf dem Holzweg sein sollte, nehme ich gern entgegen.

Grüße,
Marco
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
943
Ort
Ostwestfalen
Bei den Laufrädern würde ich alle Register ziehen und mir was mit ner Salsa Gordo Felge einspeichen lassen. Die kriegst du auch mit deinen 115 kg nicht kaputt.

Du kannst natürlich zuerst was billiges probieren, das dann kaputtfahren und dann nochmal nen Gordo LRS kaufen. Zahlst du einen LRS zu viel;)
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.007
@ Rahmen: wenn du etwas hochwertiges suchst kann ich dir cotic sehr ans Herz legen...bin extrem zufrieden mit der Qualität des Rahmens!
Auf wessen Antwort wartest denn bzw. mit wem hast denn bzgl. des Solaris Kontakt aufgenommen? Normalerweise ist der support super...
2souls wäre auch super....nur ist der Rahmen mMn sehr bergablastig ausgelegt, war schon einigen ein wenig zu viel, wenn man in der Richtung unterwegs ist passts aber sicher.....


@ Federgabel: die Preise schrecken schon ein wenig ab, hier würd ich mich fürn Anfang mal gebraucht umsehen..

@ LRS: hier hängts halt von deinem Einsatzzweck und Budget ab, aber Wtb i23 oder notubes flow vernüftig eingespeicht sollten schon was aushalten...

@ Bremse: Mir persönlich käme keine Avid mehrs aufs Bike. Für mich gibts nur mehr Shimano...Slx bietet zum Beispiel super Preis/Leistung....

just my 2 cents...;)
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
@DerBergschreck: Danke dir für den Vorschlag der Felge, die kannte ich noch nicht. Ich werde dann mal bei BMO nachfragen, was sie ansonsten an Nabe und Speichen empfehlen können und was der Aufbau des LRS kostet.

@mike79: Ich war mit Carsten bisher im Mail-Kontakt. Zuletzt wollte er prüfen, ob der Solaris 180mm Scheiben aufnehmen kann/darf. Darauf habe ich bisher leider noch keine Antwort bekommen.
Ein 2Souls könnte ich nächste Woche Probefahren, was ich bestimmt auch wahrnehmen werde.

Danke auch für deine weiteren Anregungen bzgl. LRS, Bremse und Federgabel.
 
Dabei seit
4. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Donauwörth, Bayern
Gebe auch mal meinen senf zum thema bremsen dazu....

Bin deine Gewichtsklasse und mir kommen nur noch shimano ans bike, die xt mit 180mm vorn und hinten ist auch bei deutlich über 100kg wie ankerschmeißen :D
zudem zicken die nicht rum, die funktionieren einfach.

Aber wieso willst du so extrem stabile laufräder, finde ich übertrieben, es sei den du willst mit dem ht downhillstrecken runterbrettern....
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
943
Ort
Ostwestfalen
Aber wieso willst du so extrem stabile laufräder, finde ich übertrieben...

Extrem stabilde Laufräder machen genau deshalb so viel Spass, weil die meisten sie für übertrieben halten:D

...und natürlich weil sie so schwer sind, dass man laut BIKE damit nicht mal bis zur nächsten Eisdiele kommt. Und natürlich steht in der BIKE immer die Wahrheit.
 
Dabei seit
4. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2
Ort
Donauwörth, Bayern
kann aus eigener erfahrung sagen das man mit über 100kg noch lange nicht die dicksten felgen braucht die es am markt gibt und schon gar nicht wenn man über waldwege fährt.

an meinem bike sind noname naben und billige alex felgen verbaut und die laufen, oh wunder, selbst nach einer woche in den österreicher alpen inc. trails noch rund. Dabei hatte ich gehofft das sie es nicht überleben und ich einen grund habe mir einen schönen und durchaus schweren LRS zu kaufen ;)

also verstehe es nicht falsch, ich bin kein leichtbau fetischist aber 35mm breite und 700g schwere gordo`s tun bei dem einsatzbereich bestimmt nicht not, es sei den man will vor der eisdiele damit angeben :D
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
9
mein senf:

bremsen: shimano slx...ist preiswert und verzögert super gut, die xt kann glaube ich nur im bezug auf druckpunktverstellung etwas mehr...halte ich für unnötig.

lrs: ich würde sagen: ztr arch oder flow...sind beide gfar nicht soo schwer und halten. natürlich vorausgesetzt sie sind gut eingespeicht. als speichen sind die sapim messerspeichen zu empfehlen

gabel: such dir eine gebrauchte reba, die kann in dem bereich alles, ist bezahlbar und in der wartung wohl eine der preiswertesten.

...ansonsten ist die behandlung mit fluif film ene gute sache, geht schnell und problemlos bei allen von dir genannten stahlrahmen...einziges mank: das zeug stinkt.

so nun aber mal schluss mit labern...biken!
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ich danke euch für eure Tipps und Anregungen. Die werden bei mir bei der Zusammenstellung auf jeden Fall helfen.

Danke!
 
Oben