GRX 400 kompatibel mit Deore/XT Umwerfer/Kurbel/Kassette?

Dabei seit
14. Juli 2005
Punkte Reaktionen
674
Hi,

ich überlege meinem Bike eine GRX 400 zu spendieren.

Aktuelles Setup:

  • 2x10 Shimano 105 STi,
  • AVID BB7 mechanische Bremsen,
  • 9fach Deore Schaltwerk,
  • 2fach Deore Umwerfer (FD-M6020)
  • 2fach XT Kurbel (FC-M785) 24/38
  • XT 10fach Kassette 11-34 (CS-M771)
  • passende Shimano 10fach Kette

Geplantes Setup:

  • 2x10 GRX 400 Sti, hydraulisch
  • Bremsen BR-RS785 (weil das Bike keine Flatmount-Aufnahmen hat)
  • 10fach GRX Schaltwerk
  • 2fach Deore Umwerfer (FD-M6020)
  • 2fach XT Kurbel (FC-M785) 24/38
  • XT 10fach Kassette 11-34 (CS-M771)

Was meint ihr, kann ich Kurbel, Umwerfer und Kassette + Kette weiter zusammen mit den GRX STi und GRX Schaltung nutzen?
Wo könnte es Probleme geben?

Vielen Dank schon mal für Ratschläge und Hilfe.
 
Dabei seit
15. Juli 2019
Punkte Reaktionen
505
die kassette und das schaltwerk passen zusammen.
die schalthebel und das schaltwerk auch.
wenn die kombi von umwerfer und kurbel bei der jetzigen setup keine probleme hat, dann sollte es später auch ohne so bleiben.
ich habe eine ähnliche mischung in 11 fach.
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
600
Falls du die Sättel nicht bekommen kannst. Die sind kompatibel zu 2 Kolben Mountainbike Sätteln, Deore,SLX oder XT gehen ohne Probleme.. es haben fast alle 2 Kolben Shimano Sättel die gleichen Kolben drin. Du musst halt dann mit Banjo anschließen.
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
600
na das erleichtert das Ganze schon sehr, da hab ich wahrscheinlich sogar noch was rumliegen.
Biddeschön.. hab selbst schon mal ne etwas günstigere MTB postmount gegen die 785er getauscht. Also quasi genau andersrum..
Nur die ganz niedrigzahligen Reihen hatten kleinere Kolben, würde aber ja eher aggressivere Kolbenbewegungen verursachen.
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
@RennerR
Servus, hat der Umbau geklappt? Bzw. kannst Du den
  • 2fach Deore Umwerfer (FD-M6020) mit den GRX STi Brems-/Schaltgriffen sauber schalten?
Ich frage, weil ich praktisch das "Umgedrehte" umsetzen will. Ich möchte gerne einen Umwerfer GRX FD-RX 400 oder 810 oder einen Ultegra FD-R8000 über einen Deore XT Schalthebel SL-M8000 bedienen.

Hintergrund ist, dass ich mein Tern GSD gerne bergtauglich machen möchte und daher vorne zum im Normalbetrieb notwendigen großen 52er Blatt (wg. 20" Rädern 62x406) für die Berge noch ein weiteres 38, bzw eine 53/39 Kombi mit Umwerfer montieren möchte. Da brauche ich einen Road/Gravel Umwerfer, da die MTB Umwerfer schon lange keine so großen Blätter mehr haben. Der GRX hätte gegenüber dem Ultegra den Vorteil dichter an der notwendigen Kettenlinie zu sein, aber eigentlich nur Blätter bis 48/50 zu bedienen. Die Mono-Kettenlinie beim GSD ist 53, d.h. als Duo wohl ca. bei 55,5.

Ach bei the way, weiß einer von Euch den Abstand den die vorderen Kettenblätter bei einem 11 fach Zahnkranz voneinander haben?

@Rubin
Danke für deinen Faden zu

GRX-Unterschiede, was ist womit kompatibel?

Hast Du zufällig mal die Kompatibilität der GRX Gruppe zu Shimano MTB Schalthebeln ausprobiert?
Weißt Du zufällig die Zuglänge des GRX STI Umwerferhebels zur Schaltung aufs andere Kettenblatt?
 

Rubin

Bunter geht's immer.
Dabei seit
25. Februar 2020
Punkte Reaktionen
652
Ort
Berlin
@Rubin
Danke für deinen Faden zu

GRX-Unterschiede, was ist womit kompatibel?

Hast Du zufällig mal die Kompatibilität der GRX Gruppe zu Shimano MTB Schalthebeln ausprobiert?
Weißt Du zufällig die Zuglänge des GRX STI Umwerferhebels zur Schaltung aufs andere Kettenblatt?

Hey Frederik,

zunächst erstmal Verzeihung für die späte Antwort, hatte ne volle Woche und irgendwie ist mir das untergegangen.

Freut mich, dass du auf meinen Thread gestoßen bist.
Nein, das hab ich nicht ausprobiert, nach meinen Recherchen sind MTB-Hebel nicht zu GRX-Schaltwerken kompatibel. Auf der Seite von Jtek (Anbieter des Shiftmate) hab ich auch kein passendes Teil gefunden.

Willst du einen normalen/geraden Lenker an dem Rad mit GRX fahren? Und hast du hinten 10 oder 11 Gänge:
Falls 11-fach: Dann wäre ein MTB-Schaltwerk zum MTB-Schalthebel die richtige Lösung. Das GRX-Schaltwerk wirst du gut auf Kleinanzeigen los.
Falls 10-fach: Die Tiagra SL-4700 (nicht ST-4700) sind 10-fach und zu GRX kompatibel.
So wie ich das mutmaßlich rauslese, hast du hinten aber 11-fach.

Mit der Zuglänge kann ich nicht dienen, steht bestimmt irgendwo im Netz - wüsste aber nicht wozu.

Ich bin zwar nicht @RennerR, aber:

Zu XT-Hebel mit GRX-Umwerfer finde ich nix. Läuft auf Probieren hinaus, mit Feintuning am unteren Umwerferanschlag könnte das aber klappen.

Ich hab aktuell nur eine Cannondale-Hollowgram-Kurbel in Ultegra R8000 2x11 zur Hand. Da beträgt die Distanz zwischen beiden Kettenblättern ca. 6,5 mm, lässt sich blöd messen.
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.433
Falls 10-fach: Die Tiagra SL-4700 (nicht ST-4700) sind 10-fach und zu GRX kompatibel.
So wie ich das mutmaßlich rauslese, hast du hinten aber 11-fach.
Auch für 11fach gibt es Flatbarschalthebel (SL-xxx)
1656062185369.png
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
600
Die sehe ich zum ersten Mal. Vielen Dank für den Hinweis!
Ich habe noch welche hier im Keller von meinem Fitnessbike, sowohl den Schalthebel als auch Bremshebel. Der Antrieb des Rades war eine 11fach 105 und die Schalthebel dazu haben definitiv funktioniert. Welche genau das jetzt waren, weiß ich nicht auswendig;) Qualitativ hat man da aber keine XT Hebel, das sollte man Bedenken. Aber immerhin eine funktionierende Mischung.
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Willst du einen normalen/geraden Lenker an dem Rad mit GRX fahren?
Na ich möchte meinen Tern GSD Scholbus mit nem 2 ten Kettenblatt modden und brauche dafür einen
Umwerfer also Frontschaltwerk, der ein 52er schaltet. Vermutlich aber eher den Ultegra. muss ich sehen, wenn die Umwerferschelle für ein 40er Rohr aus Asien hier ist.
Und hast du hinten 10 oder 11 Gänge:
Falls 11-fach: Dann wäre ein MTB-Schaltwerk zum MTB-Schalthebel die richtige Lösung. Das GRX-Schaltwerk wirst du gut auf Kleinanzeigen los.
Falls 10-fach: Die Tiagra SL-4700 (nicht ST-4700) sind 10-fach und zu GRX kompatibel.
So wie ich das mutmaßlich rauslese, hast du hinten aber 11-fach.
Mir geht es im Prinzip nur um Vorne. Hinten werde ich zwar auch von 10 auf 11 fach wechseln. denke aber dafür reicht bei der verbauten Shimanoi Deore RD-M6000 GS 10s ein 11 fach Schalthebel der die andere Indexierung regelt.
Mit der Zuglänge kann ich nicht dienen, steht bestimmt irgendwo im Netz - wüsste aber nicht wozu.
Ich bin zwar nicht @RennerR, aber:
Zu XT-Hebel mit GRX-Umwerfer finde ich nix. Läuft auf Probieren hinaus, mit Feintuning am unteren Umwerferanschlag könnte das aber klappen.
Mein Eindruck ist, dass beim Front Umwerfer die Schalteinzug sich nicht groß unterscheidet. Nachdem es aber einen Flatbarhebel auch für Ultegra gibt. nehm ich einfach den.
Ich hab aktuell nur eine Cannondale-Hollowgram-Kurbel in Ultegra R8000 2x11 zur Hand. Da beträgt die Distanz zwischen beiden Kettenblättern ca. 6,5 mm, lässt sich blöd messen.
Bist Du sicher, dass Du die Distanz zwischen den Kettenblättern meinst?
Also das wäre ja nur die Spiderdicke plus ggf. noch einer Distanzscheibe.
6,5 mm wäre 1 mm mehr als die Kettenbreite von 5,5mm bei 11 fach.
Klingt mir eher nach Abstand der "Kettenblatt-kettenlinien".
Doch 6,5 - (5,5/2) gäbe 3,75mm, was mir plausibek erscheint.

Mein Tern GSD 5-Arm LK130 Spider hat wohl eine Dicke von 4-4,2mm.
Falls der Abstand tatsächlich nen 1/2mm schmaler wäre, müsste ich den wohl etwas abdrehen lassen,
damit der sauber schaltet.

Insofern wäre es super hier zum kettenblattabstand bei Ultegra oder GRX noch mehr zu erfahren.
Also der Abstand zwischen den Kettenblättern müßte sich einfach mit dem Tiefenmesser der Schieblehre leichter messen lassen.
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ich habe noch welche hier im Keller von meinem Fitnessbike, sowohl den Schalthebel als auch Bremshebel. Der Antrieb des Rades war eine 11fach 105 und die Schalthebel dazu haben definitiv funktioniert. Welche genau das jetzt waren, weiß ich nicht auswendig;) Qualitativ hat man da aber keine XT Hebel, das sollte man Bedenken. Aber immerhin eine funktionierende Mischung.
Also für nen 2 fach Umwerfer vorne, brauchts bei meinem Gebrauch keine XT Qualität. :)
haste mir nen Foto? Aber da Schoolbus auch von meiner Partneroin gefahren wird, nehm ich wahrscheinlich einen mit Ganganzeige🤓.
 

Rubin

Bunter geht's immer.
Dabei seit
25. Februar 2020
Punkte Reaktionen
652
Ort
Berlin
Na ich möchte meinen Tern GSD Scholbus mit nem 2 ten Kettenblatt modden und brauche dafür einen
Umwerfer also Frontschaltwerk, der ein 52er schaltet. Vermutlich aber eher den Ultegra. muss ich sehen, wenn die Umwerferschelle für ein 40er Rohr aus Asien hier ist.

Mir geht es im Prinzip nur um Vorne. Hinten werde ich zwar auch von 10 auf 11 fach wechseln. denke aber dafür reicht bei der verbauten Shimanoi Deore RD-M6000 GS 10s ein 11 fach Schalthebel der die andere Indexierung regelt.
Ok, nach mehrmaligem Lesen und vollständigem Verstehen deines Umbauplans muss ich dann etwas zurückstecken...
Ich gestehe, ich hab nicht nach dem Rad gegoogelt, das du da nutzt. Meine Überlegungen zum Schaltwerk (also hinten) waren v.A. darauf bezogen, ein cleanes Cockpit bzw. zwei Schalthebel der gleichen Serie zu fahren. Bei dem Teil scheint dir das zurecht egal zu sein :D

Mein Eindruck ist, dass beim Front Umwerfer die Schalteinzug sich nicht groß unterscheidet. Nachdem es aber einen Flatbarhebel auch für Ultegra gibt. nehm ich einfach den.
Bei Schalteinzügen von Umwerfern bin ich komplett raus, die hab ich zugunsten 1-fach an den meisten neueren Bikes abgeschafft. (am CAAD12 ist noch einer dran, aber da bleibt alles wie es ist)

Bist Du sicher, dass Du die Distanz zwischen den Kettenblättern meinst?
Also das wäre ja nur die Spiderdicke plus ggf. noch einer Distanzscheibe.
6,5 mm wäre 1 mm mehr als die Kettenbreite von 5,5mm bei 11 fach.
Klingt mir eher nach Abstand der "Kettenblatt-kettenlinien".
Doch 6,5 - (5,5/2) gäbe 3,75mm, was mir plausibek erscheint.

Mein Tern GSD 5-Arm LK130 Spider hat wohl eine Dicke von 4-4,2mm.
Falls der Abstand tatsächlich nen 1/2mm schmaler wäre, müsste ich den wohl etwas abdrehen lassen,
damit der sauber schaltet.
Achsooo... Ja, ich habe die Kettenlinien gemessen. Warum man den Abstand zwischen den Spidern bräuchte, war mir erstmal nicht schlüssig. Und da ist meine Hollowgram auch kein Maßstab, das wird bei Shimano sicherlich geringfügig anders sein.

Insofern wäre es super hier zum kettenblattabstand bei Ultegra oder GRX noch mehr zu erfahren.
Also der Abstand zwischen den Kettenblättern müßte sich einfach mit dem Tiefenmesser der Schieblehre Messschieber ;) leichter messen lassen.
Mit GRX 2-fach kann ich leider nicht dienen. Ich könnte nur an einer Shimano 105 R7000 in 2x11 nachmessen. Da komme ich aber erst im Laufe der nächsten Woche ran, bis dahin ist bestimmt jemand anderes schneller.
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
600
Also für nen 2 fach Umwerfer vorne, brauchts bei meinem Gebrauch keine XT Qualität. :)
haste mir nen Foto? Aber da Schoolbus auch von meiner Partneroin gefahren wird, nehm ich wahrscheinlich einen mit Ganganzeige🤓.
Kann ich dir gern machen... ist noch am originalen Lenker dran und dekoriert nur eine Ecke im Keller. Das Fahrrad dazu gibt's nicht mehr.. Also doch, aber ist nicht mehr in meinem Besitz. ... bei zwei Gängen vorne braucht man doch keine Ganganzeige ;).
Die rennradkompatiblen Hebel haben übrigens Trimmstufen, so wie die STI das auch haben. Das haben die MTB Hebel nicht. Ich gebe zu ich war damals etwas überrascht ;).
Und hee.. unterschätzt mal Frauen nicht.. wir sind nicht doof o_O
 
Oben Unten