GRX FC-RX600-1 Kurbel mit Shimano MTB Schaltwerk kombinieren?

Dabei seit
16. April 2022
Punkte Reaktionen
9
Hallo zusammen,

mein Pendlerrad braucht einen neuen Antrieb. Ich möchte unbedingt vorne nur ein Kettenblatt haben. Natürlich sticht da zuerst die GRX Gruppe hervor. Allerdings denke ich, dass ich schon mindestens eine 11-fach Kassette hinten brauche. Für eine 11-fach Kassette benötige ich allerdings das GRX RD-RX812 Schaltwerk, welches mir zu teuer ist. Deshalb möchte ich einfach ein MTB Schaltwerk dran bauen. Ich dachte zum Beispiel an ein Deore RD-M6100-SGS. Weil das Rad eh Flat-Bars haben wird, ist ein MTB Schalthebel sowieso passender.

Was meint ihr? Ist dies Kombination schlau? Wird sie funktionieren? Und muss ich bei der Kette irgendetwas beachten, oder kann ich einfach jede beliebige 12-fach Kette einbauen? (KMC x12?)

Bin gerne auch offen für alternative Vorschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. September 2019
Punkte Reaktionen
42
Ort
Stuttgart
Dabei seit
16. April 2022
Punkte Reaktionen
9
MTB / Road 11spd haben unterschiedliche pull ratio, da bräuchte man (wenn man es richtig macht) sowas: https://www.wolftoothcomponents.com/products/tanpan

Wieso nicht einfach komplette 11x Deore 5100 Gruppe? Ist doch eh flat bar in deinem Fall, womit sich alle Probleme erledigen und auch günstiger in der Unterhaltung.
Den wolftooth bräuchte ich doch gerade eben nicht, weil ich das GRX vorne eh nicht schalten muss, oder?

Die MTB Kurbeln haben mir zu wenig Zähne. Mit dem Fahrrad wird gerne auch mal sehr schnell gefahren. Deshalb hatte ich MTB Kurbeln ausgeschlossen. Wenn es eine MTB Gruppe mit einer 40+ 1x Kurbel gibt, dann wäre das natürlich eine Lösung.
 
Dabei seit
17. September 2019
Punkte Reaktionen
42
Ort
Stuttgart
Verständlich! Ich habe den letzten Post noch zwischenzeitlich geupdatet.

In dem Fall würde ich eine 1x GRX Kurbel holen und den Rest Deore 5100!
Die Kettenlinie ist dann sicherlich etwas falsch, aber da muss man gucken obs Probleme gibt oder nicht, bevor man anfängt zu pfuschen.
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
😉"Dein altes Pendlerrad" hat:

a)was für eine Antriebsgruppe gegenwärtig?
2fach 3 fach vorn? Lochkreis?
Und was hinten.

b) vielleicht noch ne "schmale" MTB Kettenlinie von um die 47,5 rum. Dann gäbe es mit der Kettenlinie gar kein Problem.

Dann könntesr Du bei 3fach vielleicht (z.B. bei 110LK) ein anderes Ersatzblatt auf die Mitte setzen als narrow wide Blatt und vorne ist das Thema gelöst.

C) hinten ist alles gesagte Glaskugel. Ob da 11 draufpasst oder mit Änderung draufpasst, da kann mit deinen Angaben keiner was zu sagen. Ausser alles neu macht der Mai.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.309
Rennrad Kurbel in einen MTB Rahmen stelle ich mir schwierig vor. Da dürftest du Probleme mit der länge der Welle bekommen.

Das geht nicht aus dem von Dir genannten Grund. Das haben schon viele gewollt und alle sind gescheitert. Auch der Q Faktor der Kurbel sorgt im Einzelfall für ein schleifen an den Streben. Das wird nix.
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Vielleicht solltest Du erst mal schauen, ob es für Deinen 3 fach Kurbelarm und deinen Lochkreis kein grosses Kettenblatt gibt. Also für 4-Arm mit LK110 findest Du sicher auch 48-52.

Dann hast Du nur noch das Thema ob ubd wie Du hinten nen 11 fach drauf kriegst.
 
Oben Unten