GT Fury 2012 welche Buchsen f. Dämpferaufnahme ?

Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
gesucht werden für ein 2012er Fury Carbon Rahmen
die vier Buchsen für die Dämpferaufnahme welche in den Hauptrahmen und Hinterbau eingelassen sind. Inklusive der zwei 8mm Bolzen.
Bei Bad Bikes bestellte ich bereits diesen Satz, der allerdings nicht Baugleich zu dem benötigten ist.
Die bestellten Bolzen haben einseitig ein Außengewinde. Benötigt wird jedoch der Bolzen beidseitig m. Innengewinde. Folglich beidseitig befestigt durch zwei Schrauben.
Somit werden auch vier durchgängige Buchsen ohne einseitig versehenem Innengewinde benötigt.
Da dies schon nicht übereinstimmte, ist die Frage, wie sieht es mit dem Außenmaß der Buchsen aus?
Wäre die Variante von Bad Bikes dennoch passend? Wie es scheint wurde ja in den Jahren 2009-2013
hier etwas verändert...

Hier der Link zur Explosionszeichning mit Artikelnummer: betrifft
•Artikel 16 (Buchsen/ Inserts)
•Artikel 20 (Bolzen)
https://www.rockmachine-germany.de/...Bikes-Ersatzteile-fuer-GT-Fury-2009-2010.html

Bei Bedt ist dieses Kit ausverkauft zumal man auch hier nicht wirklich eine Einsicht bekommt, um welches Kit es sich dann handelt.
Die Spanier PDF: http://www.gtspain.es/pdf/G15_2015_Techbook_Proof.pdf
sagt aus, dass Ersatz-Kit passt für die komplette Laufzeit 2009-2013.
Allerdings läuft es hier unter einer anderen Artikelnummer jedoch gleicher Explosionszeichnung mit Beschriftung...

Wo also bestellen?
Hat jemand von euch bereits Erfahrungen/ Tip's bzw. bereits solch ein Kit gewechselt/ wechseln lassen.

Gruß und Dank im vorraus !
 

Konaschaf

Kannonentaler
Dabei seit
11. März 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Soizburg/Österreich
Servus,

Aaaaaalso - das Teilekit wie es auf den technischen Zeichungen von GT-Spanien und Bad Bikes drauf ist gibt es nicht mehr....
Grund: die Gewindebuchsen mit dem Aussengewinde haben sich beim Einschrauben der Bolzen oft mitgedreht - ergo, man hat die Dinger nicht mehr gekontert bekommen und die Gewinde auf den Bolzen aufgeschnitten waren auch nicht das Wahre.
Also ist man hergegangen und hat ein Ersatz-Kit erstellt eine Alu-Buchse ohne Gewinde (um die Vertiefung der Aussparung für die Gewindebuchse auszugleichen), einen durgängigen Bolzen und eine Konterschraube...
könntest Du mir evtl. ein Bild hochladen was Du hast - und vor allem was Du brauchst, vielleciht hab ich die Teile noch doppelt?
 
Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

danke dir für den Stand der Dinge.
Lt. der Beschreibung wurde folglich genau dieses veraltete Kit zugeschickt.
Denn verbaut sind bei diesem Model bereits die durchgängigen Bolzen mit Konterschrauben und den Ebenso durchgängigen Buchsen.
Momentan scheitert es noch am auspressen der Buchsen. Einen plan geschliffen Gegenhalt zum auspressen sucht man ja hier ebenfalls vergeblich. Es sei denn, hier ist nochmals eine Art Gleithülse eingelassen? Was hier aber nicht erkennbar ist. (Ähnlich der Gleitbuchsen die in Dämpferaugen eingepresst werden)
Die Äußere Oberfläche scheint aber Plan zu sein mit einer Verjüngung von 18mm auf 14mm. Eigentlich Baugleich zu Reduzierhülsen bei Dämpfern. Nur gespiegelt und im Rahmen und Hinterbau eingelassen.
Im Anhang eine Skizze der Buchse (wie sie ggf. aufgebaut sein könnte) mit den Maßen die im eingebauten Zustand zu ermitteln waren.
Die 8mm Bohrung für den Bolzen.
Gibt es noch irgend etwas zu beachten beim Wechsel der Buchsen ohne das sich die Fasern reißend zu Wort melden?
Wenn so ein Kit noch vorhanden sein sollte, wäre natürlich super.
 
Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
0
image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    132,2 KB · Aufrufe: 40

Konaschaf

Kannonentaler
Dabei seit
11. März 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Soizburg/Österreich
Hi,

diese Buchsen die Du meinst sind im Rahmen verklebt und können nicht getauscht werden - keinesfalls.
tauschen kannst Du dann nur noch die Bolzen.
Wieso willst Du die Buchsen denn tauschen?? sind die ausgeschlagen?
 
Dabei seit
16. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Genau, darum ist halt der Tausch von Bolzen und Buchsen angedacht gewesen.

Nun ist es das eine wenn man als Hersteller das Verschleißset so überarbeitet, damit es sich nicht wieder löst. Aber dann am Ende die Buchsen klebt damit alles gut sitzt und wenn sie ausschlagen sollten, schmeißt den Rahmen gleich mit weg...
Zumal die Verklebten Buchsen, wie es scheint, nicht zusätzlich gehärtet oder sonst einem besonders verschleißarmen Materrial sind?! Also wie hier Alu ggf. Edelstahl, gleich der Bolzen?!
Danke nochmal für die Mithilfe.
 

Konaschaf

Kannonentaler
Dabei seit
11. März 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Soizburg/Österreich
Diese Buchse die Du gezeichnet hast und wohl auch meinst sind nicht überarbeitet worden - die waren so von Anfang im Hinterbau verklebt (im Rahmen sind die Buchsen meines Wissens nach nie gewesen), vom ersten Modell an (ich bin die Modelle 10,11,12 gefahren bzw. fahre das 12er ebenfalls immer noch).
Das diese Buchsen ausschlagen kann ich mir nicht vorstellen und habe ich noch nie gehört oder gesehen, seit dem ich den ersten Proto dieses Rahmens gesehen habe.
Ich mach dir am WE Fotos von den beiden Teilen - also Buchsenset alt und neu, sollten die im Hinterbau verklebten Buchsen ausgeschlagen sein, wäre das meines Erachtens ein Fall für die Serviceabteilung von CSG.
Ein Tip - viele Schrauben und Bolzen die in Massen hergestellt werden sind untermaßig - d.h. die sind eigentlich 1-2 10tel mm (oder sogar mehr) zu klein. da schaffen präzise gedrehte Bolzen Abhilfe die Du dann aber nur im Schraubenhandel bekommst.
 
Oben