GT Zaskar von 1996

Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
10
Hallo Forum,

als Neumitglied ein kurzes Hallo in die Runde!

Mein Name ist Johannes und bikemäßig bin ich eineseits aktuell auf einem Enduro unterwegs (Propain Tyee '20), habe aber angefangen, mir einige Bikes zuzulegen, die ich als Jugendlicher im Schaufenster bewundert habe, mir aber nie leisten konnte. Um eins davon soll es heute gehen: Ein GT Zaskar aus '96, in wie ich finde echt gutem Zustand, keine Chainsuck Kratzer am Rahmen, schöne XT Ausstattung und generell...ein ZASKAR!

Ein paar kleine Änderungen möchte ich aber durchführen:

  • Chris King Steuersatz in rot - hatte damals auch einen an meinem Bike ;)
  • Neuer "alter" Lenker, der verbaute Ritchey erscheint mit mit 56cm extrem schmal und auch nicht original.
  • Danach auch neue Griffe

Was wurden denn in 1996 für Lenker verbaut? Welche Breite war "normal"? Würde gern einen mit etwas Rise nehemen, der aber optisch nicht aus dem Rahmen fällt?

Wer toll, wenn ich von euch ein paar Ideen einsammeln könnte! Würdet Ihr noch was ändern?

IMG_20201117_113607.jpg
IMG_20201117_113654.jpg IMG_20201117_113807.jpg IMG_20201117_113647.jpg
 

ceo

Dabei seit
14. März 2002
Punkte Reaktionen
1.092
Ort
köln
willkommen und glückwunsch zu einem zaskar in so schönem zustand :love:
Welche Breite war "normal"? Würde gern einen mit etwas Rise nehmen, der aber optisch nicht aus dem Rahmen fällt?
hmmm, bei flatbars ist 56cm quasi normal, manchmal 58cm (habe glücklicherweise so einen gt-lenker). es gibt aber von control tech auch diese verlängerungen. bei riser bars habe ich einen race face air alloy low riser oder syntace vector im kopf. oder club roost go fast. falls der vorbau sicher bleibt wäre ein syncros riser absolut naheliegend (sowas nur eben ungekürzt). es gab (selten) auch riser von gt.
Wer toll, wenn ich von euch ein paar Ideen einsammeln könnte! Würdet Ihr noch was ändern?
bitte andere reifen. eine marzocchi z2 statt der rock schrott (okayokay, klare religionsfrage). einen klassischen statt des remake-flite uuund hügis :D :i2:
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
1.822
ha, sehe die Vorposter hatten eigentlich schon alles gesagt:
  • 56cm ist ziemlich lang oder zumindest Durchschnitt für damals (weil kürzen auch als Tuning beliebt war)
  • Riser sind mit dem DH-Boom Mitte der 90ziger aufgekommen (und in den 80zigern ATBs benutzt worden) worden. Viel länger waren die aber auch nicht. Mehr Details z.B. hier:
    Ich habe mir diese Woche einen roten Club Roost gesichert, könnte ich mir an dem Bike gut vorstellen (gebe ich aber nicht her).
    Zum Glück hast Du schon den "modernen" Syncros Vorbau mit Klemmscharnier, da ist das Durchfädeln kein Problem mehr
  • Ändern könntest Du gerne noch die Federgabel. Ich finde Rockshox auch OK, aber die verbaute Judy XC ist etwas zu langweilig. Wenn Judy dann wenigstens SL in gelb oder DH in rot
  • Wenn Du so in Richtung Tuning Aufbau gehen willst mit dem Zeugs das Du (und ich auch) Dir in damals nicht leisten konntest, würde ich auch die STIs (Schalt- Bremshebel) als nächstes angehen und gegen was coolers (nicht zwangsläufig besser funktionierendes) zu ersetzen und dann halt separate Custom Bremshebel zu nutzen.
 
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
10
Hallo!

Vielen Dank für eure Meinungen und die Suchanzeigen bei Kleinanzeigen und Co. gehe ich dann mal an!

Von den heutigen Lenkermostern (Mein Propain mit 780mm) ausgehend ist es wirklich ein merkwürdiges Gefühl, wieder unter 60 cm zu gehen! Syncros und Club Roost klingen nach echt guten Möglichkeiten, vielen Dank dafür!

Da Reifen angesprochen wurden: Bin früher die Ritchey Z-Max gefahren, die könnten gut passen? Oder was sind Reifen, die damals (und am besten auch heute als Neureifen) noch so gefahren wurden?

Federgabel habt Ihr recht, eine Judy DH würde farblich auch sehr gut passen, also falls die einer in der Teilekiste hat...;)

Beste Grüße
 
Oben