Guinness-Buch-Rekordversuch von Kai Saaler: 10.000 Höhenmeter an einem halben Tag!

Guinness-Buch-Rekordversuch von Kai Saaler: 10.000 Höhenmeter an einem halben Tag!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8xMS9HdWluZXNzLmpwZw.jpg
Kai Saaler ist schon aus dem einen oder anderen Bericht diverser 24 Stunden-Rennen auf MTB-News bekannt – so beispielsweise von den 24 Stunden von Finale. Im Sommer 2019 allerdings nahm eine Idee eine ganz andere Dimension an – nicht weniger als das Brechen des 24 Stunden-Höhenmeter-Rekordes stand auf dem Plan – mit dem Ziel, damit auf die Krankheit Multiple Sklerose aufmerksam zu machen. Hier ist der eindrückliche Bericht von Kai Saaler.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Guinness-Buch-Rekordversuch von Kai Saaler: 10.000 Höhenmeter an einem halben Tag!
 

Symion

dz-suspension.de
Dabei seit
6. November 2006
Punkte Reaktionen
1.749
Ort
in de Palz
Dont feed the troll.

@kai Saaler
Wahnsinnigen Respekt vor der Leistung in jeglicher Hinsicht. Dem Mut und den Einsatz so ein Event auf die Füße zu stellen und natürlich auch die herausragende sportliche Leistung.
Neben dem physischen Komponente ist das ja auch eine brutal starke mentale Leistung, sich selbst so herauszufordern und zu motiivieren.
Hut ab.
 

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
3.823
Ort
Voralpenghetto
@ghostmuc Gerne! Was willst du denn wissen oder was interessiert dich?
Richtiges Mountainbiken etwa ??

Klar richtiges Mountainbiken. Das heißt

-mit dem Lift rauf und wild bergab shredden
-XC, mit dem MTB im Kreis fahren
-Rucksack rauf auf, rauf in die Berge und epische Trails surfen
-im Wald spazieren fahren
-Marathon, auf Teufel komm raus bergauf-bergab um die Wette
-usw usw usw

oder kurz gesagt, alles was jedem einzelnen für sich persönlich Spaß macht
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.251
Ort
Schwarzwald
Wer bei mtb-news.de einen Rennbericht veröffentlicht, muss damit rechnen, dass es auch Leute mit anderer Meinung gibt und dies dann auch im Forum unter ihrem Synonym Kund tun. Damit kann ich sehr gut leben und berührt mich nicht wirklich. Immerhin kenne ich die Personen nicht und habe dafür auch keine Gefühle.

Ich bin denke ich vielen Leuten „peinlich“, weil ich meinen Weg gehe und ich kann das auch verstehen.
Ich bin eben ich, daran werde ich auch nichts ändern und die Richtung meines eingeschlagenen Weges bleibt die gleiche ?‍♂️
man kann ja alles konstruktiv diskutieren, aber jemanden für sein Handeln persönlich angreifen ist was anderes, und das hat auch in einem Forum nichts zu suchen.
zumal er immer nur stänkert, aber nichts von sich preisgibt " Stichwort richtiges Mountainbike "
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.251
Ort
Schwarzwald
Das ist natuerlich etwas, dass dir ja absolut fremd ist. Ich habe hier jedenfalls niemanden persönlich beleidigt. Wenn du allerdings in den Mund aufmachst, wuerfelt es nur so heraus. Aber damit bist du hier ja in bester Gesellschaft.

Beim MTB-fahren gibt es ja viele Facetten, aber sogar hier im Forum duerfte Konsens sein, dass das Befahren eines 4m breiten, fein geschotterten Forstweges mit RR-Schuehchen auf eine RR mit Flatbar nicht dazu gehoert.
ich schmeiss mich weg, was gehört denn dann deiner Meinung nach dazu ?

Also Marathonfahrer sind ja dann raus, weil 2/3 auf Forstwegen.
24Stunden Rennen.... , ok, bei mir war ein Minimini Singeltrail dabei, geht das dann noch in Ordnung ?
Ritterrüstung und Fullface ?
Gondel und Shuttle ????
Klickpedale nur zweiseitig oder auch einseitig, oder gar nur Flats ?
ist eine 1-fach Schaltung deiner Meinung nach regelgerecht, oder muss es mindestens 2-fach sein ??
ab wieviel Federweg, fängt das RICHTIGE MOUNTAINBIKEN an ? 80, 100, 120mm ,Mist, denn dann müsste ich aufhören, ich fahr mittlerweile ne Starrgabel :aufreg:

An deiner Stelle würde ich echt ein Buch veröffentlichen " Richtiges Mountainbiken, was darf sein und was nicht , ein Regelwerk von rd_nly zum regelgerechten Mountainbike ":anbet:

von allen Clowns die ich kenne, schießt du echt den Vogel ab

PS: Es gibt auch Rennradler die fahren MTB Schuhe, zum teil wegen Komfort, zum teil aber auch weil man nur ein System braucht.....
ist das dann auch nicht regelkonform ?
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.251
Ort
Schwarzwald
Ich kann dir gern sagen was ich peinlich finde. Peinlich finde ich z.B. einen Testbericht zu verfassen, ohne zu erlaeutern, dass der Hersteller mein Sponsor ist (Bionx). Peinlich ist auch, sich für eine Rennen zu feiern, in dem Bericht in jedem Satz den sponsornden Winzer zu erwaehnen, aber zu unterschlagen, dass man insgesamt eigentlich nur den dritten Platz belegt hat (12h DM). Ich denke, da bin ich mit meinem Empfinden nicht allein und aus diesem Blickwinkel bewerte ich auch diese Aktion. Man moege mir verzeihen, dass ich etwas weniger egozentrische Darstellungen glaubwuerdiger finde.
NUR DEN 3. Platz :lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol:
ja ne is klar, ist ja auch KEINE Leistung worauf man Stolz sein kann.....
mit jedem Post den du hier von dir gibst, reitest du dich mehr in die Sche....
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
590
rd_nly,

wieviele Kilometer bist Du denn dieses Jahr gefahren? Du hattest ja im Mai ziemlich auf die Kacke gehaun, jetzt lass mal ein paar Zahlen folgen. Mal sehen ob Du wirklich doppelt so viel wie ich gefahren bist, ich bin wirklich gespannt.
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.311
Das ist ein öffentliches Forum. rd_nly hat seine Meinung gesagt. Ihr habt eine Andere, wo ist das Problem? Der Stil mit dem rd_nly hier angegriffen wird ist unter aller Sau. Diskutiert bitte sachlich.
Btw: Ich lese gern Rennberichte. Der von Saaler ist für meinen Geschmack auch eher langweilig. Null Witz, gespielte unechte Ironie, Selbstdarstellung. Hab nicht zu Ende gelesen.
Ist aber nur meine Meinung.
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
6.542
Ort
BaWü
Bike der Woche
Bike der Woche
@KS-Endurance das war ne wahnsinnige Aktion und ich hab in der Nacht bei dem Sturm oft an dich gedacht und echt gezweifelt das du durchziehst.

Bist einfach ein Champ!!!???

PS: meine Mädels warten noch immer auf die Autogrammkarten...schau doch mal rein???

Lg Daniel
 

KS-Endurance

KS Endurance
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
189
Ort
Südschwarzwald
@KS-Endurance das war ne wahnsinnige Aktion und ich hab in der Nacht bei dem Sturm oft an dich gedacht und echt gezweifelt das du durchziehst.

Bist einfach ein Champ!!!???

PS: meine Mädels warten noch immer auf die Autogrammkarten...schau doch mal rein???

Lg Daniel
Hey Daniel,

ich hab Nachts auch sehr oft gezweifelt ?
Aber du kennst das ja auch. Aufgeben ist nicht gerade unsere Stärke ?

Deine Mädels hab ich natürlich nicht vergessen aber es hat sich leider noch nicht ergeben euch mal zu treffen.
Schreib mir einfach ne PN dann machen wir mal was aus.
Freu mich schon, euch mal wieder zu sehen.
 

KS-Endurance

KS Endurance
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
189
Ort
Südschwarzwald
@KS-Endurance Nachträglich Gratulation zu der tollen Leistung, im Sommer ist die Aktion an mir vorbei gegangen. Hast du irgendwo dein Bike im Detail vorgestellt?
Das Bike wurde in der Juni-Ausgabe vom BIKE-Magazin genauer vorgestellt. Als ich das Interview im Mai mit Henri Lesewitz hatte, war dies aber noch nicht der finale Stand für den Rekordversuch. Erst danach war ich im Labor zur Sitzpositionsanalyse und einige Teile wurden dann noch ausgetauscht.

Den Winter über wird es nun zusätzliche Protpotypenteile für die neue Saison geben, um für die nächsten Projekte gerüstet zu sein.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.783
Ich würde nicht auf die idee kommen bei der aktion was negatives zu sehn. Es gibt in deutschland ja zugelassene meinungen die sind noch mal eine ganz andere liga. Stichwort künast. Ich find man sollt halt anständig bleiben.

Ansonsten wurde hier von nur einer person ein event erfunden das interessant genug war um viele leute ehrenamtlich dazu bewegen mitzumachen und am ende eine ordendliche spendensumme dabei rauskam. Sowohl die firmen, als auch die band und auch die zuschauer hatten einen vorteil.
In einem land in dem allein durch das voraussichtlich hohe erreichte alter jeder mal durch bauliche unzulänglichkeiten eingeschränkt wird. Weil in dem bereich halt ganz wenig getan wird. Und wenn man mit einem erfolgreichen event zeigt das interesse für diese themen da ist verändert sich evtl auch die politik.
Bei einem bayern 2 tagesgespräch hat mal ein rollstuhlfahrer angerufen und dem politiker der sich mit der barrierefreiheit des riedberger horns brüstete erklärt das ihn der scheiss berg nicht interessiert weil er gar nicht hinkommt wegen der fehlenden fahrstühle an den bahnsteigen. Er solle sich erst mal darum kümmern.

Zum thema uphill zieh ich für mich folgende infos; @tylorens prozentrechnungen zum radgewicht sind für mich erwiesenermassen falsch. Gute sitzposition lohnt und motivation ist ein guter motor.
 
D

Deleted 253143

Guest
Das ist ein öffentliches Forum. rd_nly hat seine Meinung gesagt. Ihr habt eine Andere, wo ist das Problem? Der Stil mit dem rd_nly hier angegriffen wird ist unter aller Sau. Diskutiert bitte sachlich.
Btw: Ich lese gern Rennberichte. Der von Saaler ist für meinen Geschmack auch eher langweilig. Null Witz, gespielte unechte Ironie, Selbstdarstellung. Hab nicht zu Ende gelesen.
Ist aber nur meine Meinung.

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.
Wenn er sachlich kritisieren würde, dann........ aber gut lassen wir das.
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.311
Was ist daran nicht auf die Sache bezogen? Habe ich Herrn Saaler persönlich angegriffen, nein, ich habe den Text und die Aktion bewertet, also, was ist daran nicht sachlich? Weißt du, was sachlich bedeutet? Anscheinend nicht.
Lass gut sein.
Die sind jetzt in Fahrt und wollen dich steinigen.
Du hast "Jehova" gerufen...:lol:
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.544
Die Gesamtlänge und die Streckenlänge habe ich leider auch nicht präsent. Müsste aber was mit 1,1km sein.
Beim Mountainbiken darf man da ohnehin nicht so drauf schauen und ich bin nicht so der Typ, der auf sowas achtet.
Für den Rekord war das eher eine Ausnahme, dass ich auf jeden Höhen-Zentimeter geschaut habe.
Ich bin schon oft von ner Tour heim gekommen und hatte 198,XXkm auf dem Tacho.
Nur wegen den par Metern fahre ich dann nicht um den Block, damit ich noch die 200 voll bekomme.
Für den Rekord haben ohnehin nur die Höhenmeter gezählt.
Ich mach das ja gern mal schon, einfach nur, weils Spaß macht.

Ich fahr sogar manchmal absichtlich lustige Muster aus dem GPS Track.
(Nein, nicht wirklich, aber hab schon öfter drüber nachgedacht)

Wie auch immer, ich dachte bei so einer minutiösen Planung und einer überschaubaren Strecke wäre immerhin mal die Gesamtstrecke folgernd aus dem Schnitt in der zu fahrenden Zeit ein zentrales Thema gewesen.
Du mißt ja auch Watt, immerhin nicht ganz uninteressiert an Daten.

Ich find die Aktion saugut.
Frage mich allerdings auch, ob ich das als Event machen müßte, statt einfach so, weil man kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.544
Ach und das mit den Höhernmetern interessiert mich auch, Ich erleb das ständig, daß unterschiedliche Geräte, Apps, Plattformen mit den Höhenmetern rumsudern, als gäbs kein Morgen mehr. Das geht bis zu 30% rauf und runter.

Du schreibst, da war ne Vermessungsfirma, was genau wurde da gemessen?
 

KS-Endurance

KS Endurance
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
189
Ort
Südschwarzwald
Ich mach das ja gern mal schon, einfach nur, weils Spaß macht.

Ich fahr sogar manchmal absichtlich lustige Muster aus dem GPS Track.
(Nein, nicht wirklich, aber hab schon öfter drüber nachgedacht)

Wie auch immer, ich dachte bei so einer minutiösen Planung und einer überschaubaren Strecke wäre immerhin mal die Gesamtstrecke folgernd aus dem Schnitt in der zu fahrenden Zeit ein zentrales Thema gewesen.
Du mißt ja auch Watt, immerhin nicht ganz uninteressiert an Daten.

Ich find die Aktion saugut.
Frage mich allerdings auch, ob ich das als Event machen müßte, statt einfach so, weil man kann.
Über ein GPS-Muster hab ich auch schonmal nachgedacht.
Einfach weil ichs witzig finde.

Das Problem war, dass ich um Akku zu sparen die GPS Funktion an der Uhr ausgeschalten hatte damit ich immer die Wattanzeige hatte.
Die Höhenmeter wurden anhand der Rundenprotokolle errechnet und von einer Vermessungsfirma auf den Zentimeter genau vermessen.
Die Streckenlänge haben wir dann aber nicht zusätzlich vermessen, da dafür der Aufwand deutlich aufwändiger gewesen wäre.

4 Wochen vor dem Rekordversuch habe ich einen 12h Test auf der Strecke in der Nacht absolviert.
Das hab ich für mich gemacht und bin auch mehr Höhenmeter gefahren als nach 12h beim Rekordversuch.
Das komplette Prozetere für einen Guinnessbuchrekordversuch ist da aber deutlich höher und mit Aufwand verbunden.
Aber das aller wichtigste bei der Aktion und dem Event war auf MS Aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln.
Wenn ich das ganze alleine im Wald gemacht hätte, wäre kein Cent gespendet worden und hätte auch nicht mehr als 2.000 Menschen mobikisiert.
Jeder der dabei war wird sich daran erinnern und ist mit sher großer Sicherheit mit MS Erkrankten in Kontakt gekommen.
Einzig und alleine deshalb hab ich das gemacht und es wird sicherlich nicht die letzte Aktion gewesen sein.
 

KS-Endurance

KS Endurance
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
189
Ort
Südschwarzwald
Ach und das mit den Höhernmetern interessiert mich auch, Ich erleb das ständig, daß unterschiedliche Geräte, Apps, Plattformen mit den Höhenmetern rumsudern, als gäbs kein Morgen mehr. Das geht bis zu 30% rauf und runter.

Du schreibst, da war ne Vermessungsfirma, was genau wurde da gemessen?
Sorry, hab ich noch vergessen...

Wir hatten zwei Messpunkte. Jeweils einen am oberen und unteren Wendepunkt.
Die Messpunkte wurden mit Messblompen markiert.
Für die jeweiligen Meilensteine (12h und 24h) wurde dann der Satnd des Vorderrades markiert und nachträglich ebnfalls verblombt.
Wir hatten rund um die Uhr Protokollschreiber, die in 4h Schichten immer zu zweit die Runden, Rundenzeiten und Hervorkommnisse protokollierten.
Während der Schicht durfte jeder Protokollschreiber nur 10min Pause machen und natürlich auch nicht gleichzeitig.
Die Messungen und die Protokolle mussten dann zusätzlich noch notariell beglaubigt werden.
Das war alles vom Guinnessbuch vorgeschrieben und ich hoffe, ich hab jetzt nichts vergessen aufzuzählen.
Die Vermessungsfirma hatte dann so spezielle GPS-Vermessungsgeräte, mit denen sie mit 5 Sateliten gleichzeitig vermessen haben.
Da kenn ich mich aber leider auch zu wenig aus.
Zusätzlich hatten wir noch Wildkameras mit bewegungsmelder und Uhrzeitsanzeige auf der Strecke installiert.
Während der Rekorde mussten auch immer zwei öffentliche Vertrete vor Ort sein.
Deshalb war auch der Bürgermeister und Bürgermeister Stellvertreter um 3 Uhr nachts bei der 12h Rekordmarke dabei.
Die mussten extra wach bleiben ?
Haben sie aber anscheinend gerne gemacht ?
 
Oben