Gummimischungen + Grip im Winter - - Enduro/Trail

Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
741
Ort
Westpfalz
Im Vergleich zu so manch anderem Hersteller passen die Gewichtsangaben von Continental auch ganz gut. In 27.5 war mein Baron 2.4 ziemlich genau an den 920g, mein DHF WT 2.5 MaxTerra mehr so bei 1kg, schon also auf Kaiser-Level.
 
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
161
Hi,
bin heute zum ersten mal meine neuen Baron Projekt Reifen gefahren und bin nur halb zufrieden damit. Werde nochmal am Luftdruck rumspielen, aber:
Einerseits finde ich die Karkasse sehr schlecht gedämpft, im Vergleich zur Maxxis Exo+ Karkasse sehr viel härter. Damit könnte ich aber leben, hat ja auch seine Vorteile.
Der Gummi war heute bei ca. 2 Grad auch echt top! Gerade auf den Seitenstollen echt super Grip, die Mischung kann was, auch bei den Temperaturen! Die Stollenanordnung im Außenbereich baut mit der Gummimischung derart Grip auf, das war schon beeindruckend!

Was mir aber überhaupt nicht gefallen hat, ist das Stollenprofil des Reifens in der Mitte. Das ist sowas von offen (ja, die Selbstreinigung ist erste Sahne!) aber im Mittelbereich - nee, null Grip! Diese flachen Mittelstollen gepaart mit einem Freiraum, in den ich einen halben Finger legen kann und als einziger Seitenhalt in dem Bereich kommen dann 2 super schmale Stollen, die seitlich einfach keine Angriffsfläche haben... Sobald der Boden tief wird und der Reifen nicht aufgekantet gefahren wird, sind die derart am rumschmieren, das ich mich unwohl gefühlt habe. Weit weg, von einem Reifen der hier Selbstvertrauen gibt.
Hinten ok, aber vorne, naja...

Werde ihm noch eine Chance geben, mal sehen.
 
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
161
Habe mich mal anderweitig umgeschaut.
Interessant wären

  • Michelin Wild Enduro
  • Vee Tire Snap Trail mit dem weichen Top 40 Compound
  • Specialized Butcher
Würden mich alle reizen.

Ich habe das gerade schon im Michelin Forum gepostet, nun hier nochmal:

Ich werde aus den Gummimischungen von Michelin nicht schlau...

Auf der Homepage ist ja eine Tabelle zu finden. Demnach sollte die Magi-X2 Mischung am meisten Grip haben.

Laut Pinkbike ist es aber genau anders rum, die schreiben explizit, dass die X2 Mischung die weichste ist:
"There are two different compound choices for the Wild Enduro Front – either Magi-X² or Gum-X. The Magi-X² compound is the harder of the two, although, somewhat confusingly, Michelin say that it offers more grip at higher speeds than the Gum-X rubber."
https://www.pinkbike.com/news/review-michelin-wild-enduro-tires.html

Michelin schreibt: "Die neuen, weicheren und flexibleren Gummimischungen der Generation Gum-X3D sorgen für..."

Welcher Gummi ist hier (im Winter) besser/weicher ? Gum, oder Magi?

Danke euch!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.690
Ort
Allgäu
Laut Pinkbike ist es aber genau anders rum, die schreiben explizit, dass die X2 Mischung die weichste ist:
"There are two different compound choices for the Wild Enduro Front – either Magi-X² or Gum-X. The Magi-X² compound is the harder of the two, although, somewhat confusingly, Michelin say that it offers more grip at higher speeds than the Gum-X rubber."
https://www.pinkbike.com/news/review-michelin-wild-enduro-tires.html

Michelin schreibt: "Die neuen, weicheren und flexibleren Gummimischungen der Generation Gum-X3D sorgen für..."

Welcher Gummi ist hier (im Winter) besser/weicher ? Gum, oder Magi?

Hab den Gum-X jetzt den zweiten Winter am Trail-HT vorne drauf. Grund war wollte nicht wechseln auch wenn es kalt ist.
Der Gum-X wird etwas härter bei 0 bzw -2°C, er verhärtet aber nicht komplett wie Maxxis sonst gerne.
Ich mag den Reifen sehr, bin im Winter auch weniger im Schnee unterwegs.
Im Sommer taugt mir der Wild Enduro super auf losen, waldigen und wurzeligen Strecken.
 

ReKon

Earn your turns.
Dabei seit
28. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
95
Hi,
bin heute zum ersten mal meine neuen Baron Projekt Reifen gefahren und bin nur halb zufrieden damit. Werde nochmal am Luftdruck rumspielen, aber:
Einerseits finde ich die Karkasse sehr schlecht gedämpft, im Vergleich zur Maxxis Exo...
Ich fahr den Baron mit 0,2 Bar weniger als sonst, dann fühlt sich die Karkasse nicht so "holzartig" an.
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
741
Ort
Westpfalz
Ich fahr den Baron mit 0,2 Bar weniger als sonst, dann fühlt sich die Karkasse nicht so "holzartig" an.
Kann das für Baron und Kaiser bestätigen, vorher am Bike primär Maxxis Exo. Insb. die 2.5er Maxxen haben vom Gefühl her einen klar breiteren Luftdruckbereich der gut funktioniert, bei den Contis hat man ratzfatz zuviel oder fährt nur noch auf der Seitenwand. Letzteres macht sich bei meinem Setup mit 30mm Felgen als starkes Self-Steering bemerkbar.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.462
Ort
Leipzig
GumX Wild Enduro verhält sich bei Kälte normal (also ähnlich Maxxterra). Gefühlt rollt er besser als ein DHF MT Exo, obwohl im Losen mehr Grip, in Kurven aber weniger.
Hab den Gum-X jetzt den zweiten Winter am Trail-HT vorne drauf. Grund war wollte nicht wechseln auch wenn es kalt ist.
Der Gum-X wird etwas härter bei 0 bzw -2°C, er verhärtet aber nicht komplett wie Maxxis sonst gerne.
Ich mag den Reifen sehr, bin im Winter auch weniger im Schnee unterwegs.
Im Sommer taugt mir der Wild Enduro super auf losen, waldigen und wurzeligen Strecken.
Dito. Taugt mir auch im Schnee.

Hatte vor Jahren mal TK mit dieser verstärkten Karkasse vorn, empfand ich immer etwas holzig, aber nicht so wabblig wie die einfache Karkasse.
 
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
161
Ok, cool, danke euch!
Habe auch in Video gefunden, in denen einer beide Gummimischungen vergleicht. Der sagt auch, dass der Gum X deutlich weicher ist und mehr Grip aufbaut.
Komisch, dass Michelin das dann so beschreibt, bzw. sind die Infos irreführend. Die Tabelle sagt was anderes, als die Beschreibung beim Reifen selbst... "Die neuen, weicheren und flexibleren Gummimischungen der Generation Gum-X3D sorgen für bessere Spurführung und außerordentliche Vielseitigkeit im Sommer wie im Winter."
Hier das Video (Englisch), falls sich nochmal jemand die Frage stellt :)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.690
Ort
Allgäu
Bitte jetzt nicht festnageln, aber ich glaube irgendwo bereits mal das Thema aufgeschnappt zu haben mit den Mischungen.
Die Magi-X soll weicher sein, wohl aber aber eine der Lagen/Karkasse und somit weniger Rebound bei Geschwindigkeit zu produzieren. Deswegen als weicher bezeichnet.

Ob es so stimmt :ka:
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.367
Ich hab’s mal gemessen, weiß die Werte aber nicht mehr. Zudem ist es so das diese Messungen mehr oder weniger fürn Popo sind. Man müsste einheitliche Messkörper haben. So, also im Reifen, sind wohl „Fingernageltest“ oder Gefühl für aussagekräftiger.
Michelin definiert seine Laufflächen ja über Rebound soweit ich weiß, also nicht nur über „weich/hart“. Daher fühlen die sich vlt härter an und haben trotzdem mehr grip.

Interessant am Rande: mein DH22 fühlt sich deutlich härter an als mein Wild Enduro Front Raceline, obwohl beide Magi X DH Mischung.
 
Oben Unten