Guter Bikeladen in Braunschweig? - Wer weiß was...

Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
293
Ort
Lübeck
Atelier V ist soweit auch ok.
Hier hatte ich allerdings negative Erfahrungen mit der Werkstatt. Verkaufsgespräche haben manchmal einen Touch von "aufschwatzen".

Das liegt aber hauptsächlich daran, dass der Chef gerne und viel redet.

Weil ich in BS auch so meine Zweifel - entweder an der Preispolitik oder der Kompetenz - der jeweiligen Schrauber hatte, habe ich sehr viel in der ADFC/ASTA Selbsthilfewerkstatt gelernt:

http://www.adfc-braunschweig.de/service/werkstatt.html
 
Dabei seit
30. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe die aller besten erfahrungen mit Steinkamp gemacht.
Hatte erst letztens mein Bike da und die jungs Fahren auch selber.
Und nicht nur den weg zur arbeit.

Ich verstehe es nicht wie sollen den die ganzen Läden Überleben wenn sie die preise aus dem Netz nehmen würden?
Die Läden haben zum ersten andere einkaufspreise
zum Zweiten Laden mieten die nicht günstig sind
Strom kosten
Personal
usw?

Wie soll das klappen?
Ich kenne keinen Bike laden besitzer in BS der einen Ferrari fährt oder Ihr?

Ein Stadler der ja aber der hat auch eine Kette an Bike Läden.
 

sumatic

aka Biker-Luchs
Dabei seit
26. Mai 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fulda
Dann melde ich mich auch nochmal zu Wort und danke nochmal für die Zahlreichen Antworten.

Also der Stadler wird seine Kette auch nicht mit Ave Maria singen und Spendenaufrufe gegründet haben, da steckt knallharter Geschäftssinn hinter. Wie er das gemacht hat bleibt uns sicher unbekannt, spielt aber auch keine Rolle sofern alles stimmt.

Ich glaube niemand hier im Forum würde verlangen das ein Einzelhändler Internetpreise im Laden hat, wäre auch völlig sinnfrei und wirtschaftlich nicht tragbar, von daher ist ein gewisser Aufschlag Logisch und sicher für jeden Verständlich. Auch für einen Geizkragen wie mich.:D

Einen Unterschied macht jedoch für mich der Umgang mit einem "guten Kunden" oder auch neuen Kunden. Ich hab auch mal im Einzelhandel gelernt und weiß das es wichtig ist bei den richtigen Kunden am Ball zu bleiben und auch mal Kulanz zu zeigen. Wenn jemand 3 Bikes kauft die ja sicherlich auch nicht billig waren, wie hier ja schon berichtet wurde, dann kann man meiner Meinung nach als Händler schon mal was springen lassen. Ein kleiner Rabatt oder kostenlose Zugaben wenn am Preis nichts machbar ist. Früher war sowas noch normal, über kostenlosen Service bis hin zum kleinen Geschenk. Kunden haben ein gutes Gedächtnis und das positive bleibt im Kopf.

Hat früher bei uns im Betrieb jemand ne Sat-Anlage bestellt mit Aufbau, mehreren Receivern etc., dann haben wir kleinigkeiten die vielleicht fehlten (Scart-Kabel etc.) nicht berechnet. Das gehörte zum guten Ton. Und diese Kunden sind immer wieder gekommen sobald was neues gekauft werden sollte oder zur Reparatur kam. Aber lassen wir das mal hier...

Also ich finde sind ja schon einige Meinungen gesagt worden zu diversen Läden, die sich interessanterweise alle unterscheiden, so richtig eindeutig ist es nicht. Scheint also nicht "den" Laden in BS zu geben.

Mit der "Velocity", naja mir war da zu viel Verkaufsinn dahinter, kann mich noch erinnern welche Blicke ich bekam als mein Bike ins Sichtfeld der Mitarbeiter kam. Es war etwas zwischen "Wat is dat denn fürn Bike" und "Sieht ja interessant aus". Ich war auch schon öfter da um Pakete abzuholen die der DPD dort abgegeben hat und muss sagen, ich kam mir immer irgendwie unerwünscht vor. Einfach unsympathisch.

Die "Fahrradwelt" scheint mir einfach ein bisschen klein geraten. Die Beratung schwankt, je nach dem welcher Verkäufer gerade da ist. Hab mal Kettenreiniger etc. gekauft und passend dazu gleich die Tipps bekommen auf was ich achten sollte. Das war super!. Preislich ist er ok, allerdings ist das Sortiment vor Ort relativ klein. Von daher also positiv und negativ zu gleich. Reparaturen dort machen zu lassen, hatte ich bisher einfach kein Gefühl für, sowas ist ne Bauchsache bei mir.
 

H-J

Dabei seit
29. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
0
Es gibt einen Super Händler mit Werkstatt ( meine Meinung )
In Braunschweig gegen über vom Hauptbahnhof ( rechts am Hotel vorbei )
in der Fussgänger Passage ( etwas höher gelegen ) .
Gruß Hans-Jürgen
 
Dabei seit
28. Juni 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Herzogtum Braunschweig
...war ja klar das bei diesem Thread 6 Leute mindestens 7 Meinungen haben.
:D
Zum ehemaligen Radstudio nun Velocity kann ich ohne schlechtes Gewissen raten...
Ich habe den Thread mal überflogen und kann dem einzigen Kritikpunkt objektiv zustimmen...
Bei Bike oder Teilekauf gilt die UVP des Herstellers außer bei Vorjahresmodellen... Dafür ist viel Service inclusive...
Ob man das nun benötigt oder nicht muß jeder selbst wissen...
Die Werkstatt war soweit ich weiß immer hilfsbereit und das auch mit gratis Teilen wenns möglich war...
Das kann ich aber auch über die Werkstatt von Steinkamp sagen...
Hatte noch keinen Grund mehr als die 2 Werkstätten in BS auszuprobieren...


Greetz
 

Thalor

Zombiebiker
Dabei seit
12. November 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Braunschweig
Die besten Erfahrungen habe ich mit mir gemacht.

Das würd ich doch glatt so unterschreiben! :daumen:


Weil ich in BS auch so meine Zweifel - entweder an der Preispolitik oder der Kompetenz - der jeweiligen Schrauber hatte, habe ich sehr viel in der ADFC/ASTA Selbsthilfewerkstatt gelernt

Für bekenndende Geizknochen ;) sicher der beste "Laden". Teile im Netz bestellen und dort einbauen. Einiges an neuen und gebrauchten Teilen kann man da auch direkt kaufen, wenn man will.


Kunden haben ein gutes Gedächtnis und das positive bleibt im Kopf.

Das negative setzt sich noch viel besser fest. Die Erinnerung daran, dass der Herr vom Radstudio mir auf mein erstes Bike mit Zubehör keinen Cent Rabatt geben wollte und hinzusetzte "Die Sachen verkaufen sich auch so von selbst" (es war übrigends Winter) werd ich wohl mit ins Grab nehmen. :lol:
 

sumatic

aka Biker-Luchs
Dabei seit
26. Mai 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fulda
Das negative setzt sich noch viel besser fest. Die Erinnerung daran, dass der Herr vom Radstudio mir auf mein erstes Bike mit Zubehör keinen Cent Rabatt geben wollte und hinzusetzte "Die Sachen verkaufen sich auch so von selbst" (es war übrigends Winter) werd ich wohl mit ins Grab nehmen. :lol:

Das ähnelt ja dann auch meinem Eindruck von dem Laden, auch wenn sowas immer subjektiv ist.

Ein dickes Danke an alle die eine "vernünftige" Antwort gegeben haben mit der man auch was anfangen kann. Mir ist klar das sich jeder auf andere Art und Weise gut bedient fühlt, aber der gemeinsame Gedankenaustausch hier bringt ja auch immer wieder neue Erkenntnisse, und darum ging es ja.

Aussagen wie "Verbrecher" o.ä. find ich eher ein bisschen daneben, wenn man unzufrieden ist kann man das auch auf andere Art und Weise kund tun. Und die Tipps mit dem Internet, naja, es ging darum einen "günstigen" Bikeladen ausfindig zu machen, keinen Billigheimer. Wer Billig will geht sowieso ins Netz, aber das Netz repariert mein Bike auch nicht von alleine ;-)

Jeder findet eben auch genau seine Autowerkstatt am besten, die jemand anderes als mies empfindet. Ich arbeite für den Rosa Riesen und weiß das man Glück haben kann und einen versierten und Kompenten Mitarbeiter erwischen kann, aber ebenso auch eine Pflaume die keine Ahnung hat.
 

dre

Irrer
Dabei seit
12. Mai 2004
Punkte Reaktionen
374
Ort
auf´m Bike
Ich habe mit dem Bikeladen in der unmittelbaren Nähe des HBF vier so haarsträubende Erlebnisse bzgl. Wartung und Reparatur hinter mir, dass ich leider abraten muss und zwar dringend. Sicherlich ist man dort nett, man verkauft auch gern und viele Räder, aber wenn es ans Detail geht, wird es duster. Ich hatte gehofft, dass nach dem Um- und Ausbau dort etwas mehr Ordnung und Organisation Einzug hält. Leider wurde ich auf ganzer Linie enttäuscht.
Der Radladen, sorry das Atelier, in Uninähe hat sich zumindest mir ggü. noch keinen Patzer geleistet, ganz im Gegenteil. Nicht günstig, aber gut.
 
Oben