H-SL und 120mm Federgabel

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Garbage81

    Garbage81 Wach, ansprechbar und manchmal orientiert.

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo,
    Ich hab ein H-SL und momentan eine 100mm Federgabel verbaut. Jetzt wollt ich mal wissen ob der Rahmen für eine 120mm frei gegeben ist. Wenn nicht spricht etwas gravierendes dagegen trotzdem eine zu verbauen, jetzt außer Geometrie veränderung oder trägeres Lenkverhalten?
    Danke schon mal für eure Antworten
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. bernd e

    bernd e Quertreiber

    Dabei seit
    08/2001
    von Seiten des Herstellers wirst du vermutlich keine Freigabe bekommen. Das werden die nicht testen und wenn überhaupt mal rechnen (simulation), aber keine Werbung machen. Dann kommt der nächste und will wieder 20 mm mehr.
    Ehrlich, ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt und in einem 26" XC-HT hatte ich mal eine 130er Gabel verbaut. War irgend wie spaßig.
    Da meine Reba SL nicht auf mehr umzubauen geht, habe ich das vorhaben verworfen und lasse die 100 mm. Momentan suche ich aber einen AM/Enduro-Rahmen in Stahl, mit dem ich dann auf 120-140mm beim 29er gehen will.

    Ich empfehle dir: teste es aus, was soll schon passieren.
     
  4. Garbage81

    Garbage81 Wach, ansprechbar und manchmal orientiert.

    Dabei seit
    08/2008
    Naja dachte das es eben evtl zum Rahmenbruch kommen könnte aber wenn ich mir das jetzt so überlege, wegen 20mm mehr wahrscheinlich eher nicht. Hab auch schon fast vermutet das von Drössiger Seiten keine Freigabe kommen würde. Werd dann jetzt erst mal aus meiner vorhandenen Gabel die 20mm Spacer raus nehmen, hab nämlich gelesen das man die auf 120mm erhöhen kann. Wenn sich das dann nicht ordentlich fährt werde ich mir eine Reba SL mit 120mm holen. Das
    mit dem Stahlrahmen klingt gut, ich hab einen Kumpel der hat auch einen AM Stahlrahmen mit der Revelation in 26 Zoll und das fährt sich auch genial und ist auch noch verdammt leicht. Ich werd es jetzt mal probieren mit den Spacern raus nehmen, danke für deine Antwort.
     
  5. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Also ich hab gerade mein 26er Fully von 2004 von ner 100mm Manitou Skareb auf ne 120er Reba umgebaut. Effektiv, unter Einbeziehung des höheren negativen Federwegs, waren das nur ca. 12mm mehr als zuvor. Im Fahreverhalten hab ich da hinsichtlich erhöhter Trägheit nix negatives gemerkt. Das Fahrverhalten war zuvor allerdings auch ausgesprochen agil.. Dafür ist mir schnell die ein wenig höhere Sitzposition aufgefallen, die ich nicht sonderlich mochte, da ich gerne etwas mehr Gewicht aufs Vorderrad lege. Zum Glück hatte ich noch nen Spacer unter der Ahead-Klemmung, den ich entfernen konnte.

    Sofern Dein Bike mit 100mm vom Fahrverhalten Dir nicht eh schon ein wenig zu träge vorkommt sollte der Umbau auf 120mm grundsätzlich problemlos sein.